1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Japan: Deutlich mehr online…

Selbstmordgefährdete in Schutzhaft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selbstmordgefährdete in Schutzhaft?

    Autor: Gedankenpolizei 12.02.06 - 00:18

    Bin ich der Einzige, der bestimmte Assoziationen mit dem Begriff "Schutzhaft" hat? Stecken die die jetzt in eine Art Lager ohne Rechte?

    Ich finde sowieso dieses Dogma ein bisschen komisch, dass soetwas immer als Hilferuf gewertet werden muss und alle diese Leute mit Staatsgewalt vor sich selbst beschützt werden müssen.
    Warum holen wir nicht gleich alle Alkoholiker von zu Hause ab und stecken sie in eine Anstalt, bevor sie sich totsaufen oder holen den Workaholic-Chef aus seinem Büro in die Anstalt, bevor er den Herzinfarkt bekommt?

    Eine alte Nachbarin von uns hat es auch mit Schlaftabletten versucht, weil sie keine Lust mehr hatte(alle Bekannten schon weg, sie hat immer schlechter gesehen und war fast taub). Sie haben sie gefunden, ein paar Monate "therapiert" mit dem Erfolg, dass sie sich dann irgendwann das Treppenhaus heruntergestürzt hat - diesmal mit dem gewünschten Ergebnis.

    Ich habe keine Zweifel, dass es je nach Fall genug Gründe dafür geben kann, sich aus der japanischen Leistungsgesellschaft zu entfernen.

  2. Re: Selbstmordgefährdete in Schutzhaft?

    Autor: Chaoswind 12.02.06 - 14:13

    Gedankenpolizei schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bin ich der Einzige, der bestimmte Assoziationen
    > mit dem Begriff "Schutzhaft" hat? Stecken die die
    > jetzt in eine Art Lager ohne Rechte?

    Hoffentlich nicht. Die Gefaengnisse in Japan sind geradzu Unmenschlich. Danach wird man erst recht Suizid-gefaehrdet sein.

    Die werden wohl in einer Psychiatrischen Anstalt unter Bewachung stehen.

    > Ich finde sowieso dieses Dogma ein bisschen
    > komisch, dass soetwas immer als Hilferuf gewertet
    > werden muss und alle diese Leute mit Staatsgewalt
    > vor sich selbst beschützt werden müssen.

    Der nachteil einer 'Humanen' Ethik.

    > Warum holen wir nicht gleich alle Alkoholiker von
    > zu Hause ab und stecken sie in eine Anstalt, bevor
    > sie sich totsaufen oder holen den Workaholic-Chef
    > aus seinem Büro in die Anstalt, bevor er den
    > Herzinfarkt bekommt?

    Die sind ja nicht akut gefaehrdet. Dann könnten wir gleich alle inhaftieren, könnten ja von einem Abstürzenden Vogel erschlagen werden oder über einen Kieselstein stolpern ;)

    > Eine alte Nachbarin von uns hat es auch mit
    > Schlaftabletten versucht, weil sie keine Lust mehr
    > hatte(alle Bekannten schon weg, sie hat immer
    > schlechter gesehen und war fast taub). Sie haben
    > sie gefunden, ein paar Monate "therapiert" mit dem
    > Erfolg, dass sie sich dann irgendwann das
    > Treppenhaus heruntergestürzt hat - diesmal mit dem
    > gewünschten Ergebnis.

    Dieselbe Einstellung fuehrt zu ewiglanger Künstlicher Lebenserhaltung, unnötige Frühgeburten und am ende zu einer akut steigenden zahl Körperlich und Geistig schwer geschaedigter Menschen. Aber immerhin hat man ihnen geholfen die Wunder des Lebens zu geniessen...

    > Ich habe keine Zweifel, dass es je nach Fall genug
    > Gründe dafür geben kann, sich aus der japanischen
    > Leistungsgesellschaft zu entfernen.

    Aber dafuer existieren auch andere alternativen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software AG, deutschlandweit
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden
  3. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. BHS-Sonthofen GmbH, Sonthofen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Knives Out für 8,88€, Das Boot - Director's Cut für 8,88€, Angel has Fallen für 9...
  2. (u. a. HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168,68€, Microsoft Surface Pro X für 898,89€)
  3. 117,99€
  4. (u. a. Resident Evil Village für 49,99€, Wochenangebote (u. a. Resident Evil 7 Gold Edition für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de