1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Kohlefaser…

mit TPM Chip? Ne danke

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mit TPM Chip? Ne danke

    Autor: sven-tek 13.02.06 - 09:50

    Hallo Welt,

    TPM: Trusted Platform Module bezeichnet einen TCPA-Chip. Er wird auch als "Fritzchip" bezeichnet. Dieser Chip prüft beim Start von dem PC, ob man ein gültiges BIOS, Betriebsystem und auch Software einsetzt. Es wäre demnach nicht möglich z.B. ein verändertes BIOS einzusetzen, da es bei der TCPA nicht zertifiziert wäre.

    Also ich möchte die Wahl haben ob ich mein BIOS update, und vor allem - was ich für ein Betriebsystem und Software starten kann. Ich würde das niemals kaufen.

    Gruss, sven-tek

  2. Re: mit TPM Chip? Ne danke

    Autor: crisu65 08.03.06 - 16:45

    sven-tek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo Welt,
    >
    > TPM: Trusted Platform Module bezeichnet einen
    > TCPA-Chip. Er wird auch als "Fritzchip"
    > bezeichnet. Dieser Chip prüft beim Start von dem
    > PC, ob man ein gültiges BIOS, Betriebsystem und
    > auch Software einsetzt. Es wäre demnach nicht
    > möglich z.B. ein verändertes BIOS einzusetzen, da
    > es bei der TCPA nicht zertifiziert wäre.
    >
    > Also ich möchte die Wahl haben ob ich mein BIOS
    > update, und vor allem - was ich für ein
    > Betriebsystem und Software starten kann. Ich würde
    > das niemals kaufen.
    >
    > Gruss, sven-tek

    Hallo seven-tek

    Habe mir heute das sony vgn sz 1xp bestellt.
    Kläre mich bitte über diesen TCPA CHIP auf,was für eine Software kann ich nicht starten oder insallieren.

    Wäre die sehr dankbar dafür

    mfg Crisu



  3. Re: mit TPM Chip? Ne danke

    Autor: RC 04.04.06 - 14:03

    crisu65 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sven-tek schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hallo Welt,
    >
    > TPM: Trusted Platform
    > Module bezeichnet einen
    > TCPA-Chip. Er wird
    > auch als "Fritzchip"
    > bezeichnet. Dieser Chip
    > prüft beim Start von dem
    > PC, ob man ein
    > gültiges BIOS, Betriebsystem und
    > auch
    > Software einsetzt. Es wäre demnach nicht
    >
    > möglich z.B. ein verändertes BIOS einzusetzen,
    > da
    > es bei der TCPA nicht zertifiziert
    > wäre.
    >
    > Also ich möchte die Wahl haben ob
    > ich mein BIOS
    > update, und vor allem - was ich
    > für ein
    > Betriebsystem und Software starten
    > kann. Ich würde
    > das niemals kaufen.
    >
    > Gruss, sven-tek
    >
    > Hallo seven-tek
    >
    > Habe mir heute das sony vgn sz 1xp bestellt.
    > Kläre mich bitte über diesen TCPA CHIP auf,was für
    > eine Software kann ich nicht starten oder
    > insallieren.
    >
    > Wäre die sehr dankbar dafür
    >
    > mfg Crisu
    >
    >

    Offenbar besteht bei vielen Leuten die irrige Meinung, dass alleine das Vorhandensein eines TPM Chips gewisse Dinge, wie z.B. das Nutzen "illegaler" Software oder das "illegale" Kopieren von Musik, Software, etc. verhindert.
    Keine Sorge, Dein Vaio funktioniert mit jeder Software und Du kannst, falls Bedarf (und das Knowhow) besteht, auch fleissig kopieren. ;-)

    Viele Laptops haben bereits einen TPM Chip, die Eigner scheinen keine Ahnung davon zu haben. Z.B. hat das Toshiba Libretto 100 Micro-Laptop so ein Ding eingebaut und fast alle Notebooks, die einen Fingerabdruckscanner eingebaut haben.
    Großer Vorteil: vor allem im Zusammenspiel mit einer Software wie Utimaco Safeguard Easy 4.xx kann der Fingerabdrucksensor zusammen mit TPM Chip das Notebook auf einfache Weise zu einer wahren "Festung" machen, vor allem für Geschäftsleute sehr interessant.

    Der schlechte Ruf von TPM Chips beruht alleine auf der Unkenntnis vieler Menschen und der etwas primitiv geführten Kampagne in diversen Medien gegen diesen Chip.

  4. Re: mit TPM Chip? Ne danke

    Autor: lalilu 01.06.06 - 17:09

    Der schlecht Ruf kommt leider auch nicht ganz von ungefähr. Ich finde man sollte die Leute schon darüber aufklären was sie da eigentlich kaufen und was der Chip heute schon kann und in Zukunft vielleicht noch alles können wird. Sowas hat in einem Rechner nix zu suchen. Ich würde einen Rechner mit diesem Chip auch niemals kaufen. Eben aus dem Grund damit sich sowas nicht durchsetzt. Leider werden die Leuten mal wieder für dumm verkauft. Was gestern noch legal war kann morgen schon illegal sein. Das kann dann das Konsortium um die Herstelle dann frei bestimmen. Ich brauche diesen Kontrollchip nicht. Er verlangsamt auch die Innovationsgeschwindigkeit im Computerbereich. Also lieber Finer weg davon...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
  2. Projektleiter*in Digitalisierung
    Universitätsstadt MARBURG, Marburg
  3. Domänenarchitekt (w/m/d) Komposit
    W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  4. Cloud Engineer AWS (m/w/d)
    Metaways Infosystems GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Tom Clancy's Rainbow Six Siege - Deluxe Edition für 9,50€, Tom Clancy's Rainbow Six...
  2. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de