1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smarthome: Das intelligente Haus…

Bis zum ersten Blitzeinschlag

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bis zum ersten Blitzeinschlag

    Autor: peace 20.11.14 - 15:44

    Der zerstört dann die gesamte Elektronik. Das Haus wird dann fast unbewohnbar, bis alles wiederhergestellt ist (kostet Zeit, Geld und Komfort).
    Da würde mich mal interessieren, was die Hausrat-Versicherung sagt, wenn man mit ein paar Tausend EUR zerstörter Elektronik um die Ecke kommt.

    PS: Was ist bei Stromausfall? Wie viel der Geräte verlieren dann ihre Einstellungen?

  2. Re: Bis zum ersten Blitzeinschlag

    Autor: Anonymer Nutzer 20.11.14 - 16:38

    Naja einen Meckerer, der sich selbiges nicht leisten kann, gibt es ja immer.

    Hausrat und Gebäudeversicherung fangen das Ganze in der Regel auf. Schließlich wählt man die Versicherung auch so, dass entsprechende Technik mitversichert ist. Stromausfall ist auch kein Problem, da gescheite Geräte ihre Einstellungen schlichtweg speichern.
    Oder verliert etwa dein Router oder dein Modem jegliche Einstellungen? Und wenn du deinen Fernseher an einer Steckerleiste hast, musst du doch auch nicht bei jedem Anschalten den Sendersuchlauf machen, oder? Na also.

  3. Re: Bis zum ersten Blitzeinschlag

    Autor: klick mich 20.11.14 - 18:51

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja einen Meckerer, der sich selbiges nicht leisten kann, gibt es ja
    > immer.
    >
    > Hausrat und Gebäudeversicherung fangen das Ganze in der Regel auf.
    > Schließlich wählt man die Versicherung auch so, dass entsprechende Technik
    > mitversichert ist.

    Es gibt nicht nur Meckerer, sondern auch Erfahrungsträger. Zum Beispiel meinen Kollegen, den es am 20. September mit einem Blitzeinschlag erwischt hat.
    OK, die Nachbarhäuser sind höher und der Turm von der Feuerwehr nebenan wäre theoretisch auch eher prädestiniert für einen Treffer, aber nein, ihn hats erwischt. Ist ja auch weit und breit der einzige Nerd, also Volltreffer. Ob ein Blitzableiter den Schaden etwas verringert hätte, sei mal dahingestellt.
    Schaden: Außer der Waschmaschine hat es wohl fast jedes Gerät, welches mindestens einen pn-Übergang in seinem Innersten verbirgt, erwischt.
    Das beginnt bei den Brandmeldern, die nur untereinander vernetzt waren und sich so als erste lautstark meldeten. Ob DSL-Router, externe Festplatte, Beregnungsanlage im Garten, Rolladensteuerung, Heizungs- und Lüftungsanlage, die schöne Illumination mit blauen LEDs auf der Terasse, ... alles tot.
    Übrigens gibt es auf allen schadhaften Komponenten keinerlei äußere erkennbare Schäden auf den Leiterplatten etc.

    Probleme mit der Hausratsversicherung hatte er keine, denn wer sich das Haus schon kaum leisten kann, schließt ja so eine unnötige Versicherung nicht ab. Das iPhone war schon teuer genug. ;D Und auch bei vorhandener Hausratsversicherung sollte man sich das Kleingedruckte genau durchlesen - vorher.

    Und die Gebäudeversicherung? Für welche Schäden sie letztlich zahlen wird, bleibt abzuwarten. Für die mittlerweile handvoll Termine mit der Heizungsfirma für die man sich immer wieder mal einen halben Tag frei nehmen muss, kommt sie jedenfalls nicht auf. Bis heute ist die Konfiguration der Heizungsanlage fehlerhaft und die fehlerhafte Netzwerkkonfiguration hätte fast noch sein ganzes Hausnetz durcheinandergewirbelt.
    Die Rollläden haben mittlerweile auch eine neue Relaisplatine verpasst bekommen, die selbstverständlich nicht mehr mit seinem Modell kompatibel ist, auch nicht von den mechanischen Größen her. Die Versicherung bastelt ihm das auch nicht zurecht. Und so geht das Tag für Tag weiter. Zumindest auf seine Rasensprenger kann er zur Not verzichten.

    Aber ich denke, er ist auch nur so ein technikfeindlicher Meckerer. Alles andere würde ja auch nicht in dein Weltbild passen.

  4. Re: Bis zum ersten Blitzeinschlag

    Autor: Anonymer Nutzer 20.11.14 - 19:02

    Wie gesagt: Eine gescheite Versicherung abschließen und dazu gehört halt auch das Lesen des Vertrags. Ich habe bei mir ja auch die Hausratversicherung explizit danach ausgesucht, dass elektrische Geräte vollständig versichert sind, egal ob Blitzschlag, Feuer etc. Zudem auch Neuwert Erstattung statt Zeitwert und solche Dinge.

  5. Re: Bis zum ersten Blitzeinschlag

    Autor: Anonymer Nutzer 20.11.14 - 19:56

    Geh bloß nicht vor das Haus. All die möglichen Gefahren...

  6. Re: Bis zum ersten Blitzeinschlag

    Autor: Anonymer Nutzer 20.11.14 - 21:23

    Sorry aber wenn man Unterhaltungselektronik hat bei der allein die Lautsprecher mehr kosten als andere Brutto im Monat verdienen, dann achtet man schon etwas darauf.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Berater bzw. IT-Beraterin (m/w/d) für ERP, Prozessautomation und 3rd-Level-Support
    Freie und Hansestadt Hamburg, Finanzbehörde, Landesbetrieb Kasse.Hamburg, Hamburg
  2. DevOps Engineer - Big Data (m/w/d)
    STRABAG AG, Köln, Stuttgart
  3. Systemprogrammierer Netzbetrieb (m/w/d)
    htp GmbH, Hannover
  4. SAP Anwendungsbetreuer Sales/SAP Consultant SD (m/w/d)
    Vivawest Wohnen GmbH, Gelsenkirchen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629,99€
  2. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de