1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smarthome: Das intelligente Haus…

KNX

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. KNX

    Autor: Pwnie2012 20.11.14 - 19:43

    Also ich finds es sinnvoller, von vorne rein ein knx system zu installieren. Diese nachtrräglichen lösungen kommen an so was nicht ran.

  2. Re: KNX

    Autor: MeinSenf 20.11.14 - 20:49

    Spätestens seit draugr ist knx wohl für Neuinstallationen gestorben.

  3. Re: KNX

    Autor: hifimacianer 21.11.14 - 07:21

    So ein Quatsch, draugr ist nicht mehr als eine Machbarkeitsstudie, für welche man direkten (physikalischen) Zugriff auf das Buskabel haben muss. In der Realität wird sich das praktisch nie so umsetzen lassen...

  4. Re: KNX

    Autor: sako 21.11.14 - 08:01

    Ich denke auch das KNX eine sehr gute Möglichkeit ist und wahrscheinlich auch das Maß der Dinge aber wie hier schon erwähnt muss dann von vorneherein bereits alles darauf ausgelegt werden. Und wenn dann wirklich mal der Strom ausfällt sieht man echt alt aus.

    KNX ist halt einfach auch mit extremen Kosten verbunden welche dann alle auf einen Schlag kommen. Für Häuslebauer in der Planungsphase schon ein ganz schöner ballen.

  5. Re: KNX

    Autor: MeinSenf 21.11.14 - 09:42

    Klar, die Buskabel sind ja alle vollkommen unzugänglich verlegt.

    Wenn man etwas NEU macht sollte man sich das gründlich überlegen.

  6. Re: KNX

    Autor: hifimacianer 21.11.14 - 10:04

    Zumindest sind sie in der Regel so verlegt, dass man nicht sich nicht unauffällig daran zu schaffen machen kann. Und gerade in größeren Gebäuden, die mit Bereichs- und Linienkopplern arbeiten, kann man noch weniger mit dem Hack machen.

    Wir haben gerade erst letztes Jahr unsere Wohnung mit KNX ausgestattet, und da ist kein einziges Buskabel für Dritte zugänglich.

  7. Re: KNX

    Autor: hifimacianer 21.11.14 - 10:14

    Zum Thema Stromausfall:

    Wenn der Strom ausfällt, ist es auch in einem klassisch verkabelten Haus dunkel :-)


    Zum Thema Kosten:

    Natürlich ist ein KNX-System nicht günstig, aber in Anbetracht der Funktionen auch nicht übermäßig teuer. Zumal es inzwischen auch günstigere Komponenten in guter Qualität gibt.

    Was viele in ihrer Kosten-Argumentation falsch machen ist, dass sie Äpfel mit Birnen vergleichen. Ich kann doch kein 0815-Haus mit manuellen Rollläden und keinerlei Komfortfunktionen, mit einem KNX-Haus vergleichen, welches komplett elektrische Rollläden/Jalousien und zahlreiche Komfortfunktionen implementiert hat.

    Wenn man sich alleine mal anschaut was eine gute Rollladensteuerung kostet, also eine die auch den Sonnenstand und den Wind berücksichtigt etc., dazu noch die ganzen Schalter zum manuellen schalten etc., ist KNX eigentlich gar nicht mehr so viel teurer.

    Die Wetterstation bei KNX kann außerdem nicht nur für die Rollos verwendet werden, sondern dient z.B. auch den Markiesen als Windsensor um sie bei Sturm automatisch einzufahren etc.

    Man sollte also immer so vergleichen, dass man auch berücksichtigt was ähnliche Funktionen bei einer klassischen Verkabelung gekostet hätten.

    Mal als Richtwert: Wir haben bei unserer Wohnung (125m²) ca. 6000¤ mehr gezahlt als bei einer klassischen "dummen" Verkabelung - haben aber deutlich mehr Komfort als wir es je klassisch hätten realisieren können. Wobei man dazu sagen muss, dass wir auch viel in Eigenleistung gemacht haben (Schlitzen, Kabel verlegen).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Workplace Administrator (MEMCM / MEMMI) (m/w/d)
    Hays AG, München
  2. SAP Basis Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  3. SAP Logistik Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Landshut
  4. Workplace Administrator (MEMCM / MEMMI) (m/w/d)
    Hays AG, Villingen-Schwenningen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,24€
  2. (u. a. Team Sonic Racing für 3,50€, Sonic & All-Stars Racing Transformed Collection für 4...
  3. 8,99€
  4. 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


NUC11 Extreme (Beast Canyon) im Test: Intels Mini-PC ist ein Biest
NUC11 Extreme (Beast Canyon) im Test
Intels Mini-PC ist ein Biest

Hohe Performance bei acht Litern Volumen: Der Beast Canyon macht seinem Namen alle Ehre, allerdings brüllt das NUC-System entsprechend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Atlas Canyon Intel plant 10-nm-Atom-NUC
  2. Phantom Canyon NUC11 startet mit Tiger Lake und RTX 2060

40 Jahre Chaos Computer Club: Herz, Seele und Stimme der Nerds
40 Jahre Chaos Computer Club
Herz, Seele und Stimme der Nerds

Nicht einfach die x-te CCC-Doku, sondern mehr: Heute startet "Alles ist eins. Außer der 0." im Kino. Im Zentrum steht Mitgründer Wau Holland.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Coronapandemie CCC warnt vor Gefahren durch Impfnachweise
  2. Wochenrückblick Durch die Hintertür
  3. Chaos Computer Club Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte

Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
Burnout in der IT
"Es ging einfach nichts mehr"

Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
Von Pauline Schinkel