1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smarthome: Das intelligente Haus…

warum keine Industriesteuerung SPS/DDC/PLC ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. warum keine Industriesteuerung SPS/DDC/PLC ?

    Autor: inside-man 28.11.14 - 23:42

    Hier wurden ja eine menge Sachen genannt. Ich habe aber das letzte Haus (Neubau) mit einer SPS im Sicherungskasten (750er Wago) ausgestattet. Das kostet pro Datenpunkt 8 Eur (Eingang oder Ausgang), die Raumthermostate koennen per Bussystem Modbus-RTU angebunden werden. Da kam die Hardware fuer 240 Datenpunkte (120 Eingaenge, Taster, 120 Steckdosen und Lampen) nicht mehr als 2700 Eur. Wenn die Steuerung nicht gefaellt, oder der Hersteller Pleite geht, koennte man jederzeit umsteigen und aus hunderten von Anbietern waehlen.

    Also ganz ehrlich:
    LON/KNX/Loxone/crestron/fhem/spega

    ich wuerde es immer wieder so machen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Principal Project Manager IT "S / 4HANA Transformation" (m/w/d)
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. Softwareentwickler C#/C++ für Medizingeräte (m/w/d)
    STORZ MEDICAL Deutschland GmbH, Jena
  3. Senior Global Digital Product Manager (m/w/d)
    GEBR. BRASSELER GmbH & Co. KG, Lemgo
  4. Technische Sachbearbeiterin / Technischer Sachbearbeiter Netzdesign - Baubetreuung und Planung (m/w/d)
    Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 29,99€
  3. gratis (bis 29.07.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de