1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Dragon Age Inquisition: Grand Theft…

Re: Gut finden wir auch ...

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut finden wir auch ...

    Autor: Z101 20.11.14 - 14:41

    > Gut finden wir auch, dass Bioware kein für jeden zugängliches Einsteiger-RPG produziert hat. Jedenfalls braucht die Haupthandlung lange, um wirklich Sogwirkung zu entfalten.

    Ah, es ist also gut, das Bioware es nicht schafft eine von Anfang an spannende Geschichte zu erzählen? Spielt erstmal ein paar Stunden durch eine langweilige Story mit substanzlosen Charakteren, aber dann wird es besser?

    > Und wer die Vorgänger nicht kennt, hat ein paar Verständnisprobleme - aber dafür wirkt die Welt von Dragon Age inzwischen eben auch komplex und glaubwürdig.

    Nun ja ... man sollte jeden beglückwünschen der Dragon Age 2 nicht spielen musste, das gehört nun wirklich zu den schlechteren RPGs. Komplexität ist in Rollenspielwelten sehr einfach zu erreichen. Glaubwürdigkeit ebenfalls,wenn man sich an die selbstaufgestellten Regeln dieser Welt hält. Was nicht schwierig ist, denn Bioware greift wie immer in die Mittelalter-Fantasy-Kiste. Mit der sind alle Leute seit Tolkien vertraut und fast sämtliche westlichen RPGs scheinen quasi in derselben, jeweils nur leicht abgewandelten, Welt zu spielen.

    Was dagegen schwierig ist, ist interessante Geschichten und Charaktere zu erschaffen, das hat Bioware schon lange nicht mehr geschafft. Mal sehen ob sie das mit Inquisition endlich mal wieder geschafft haben ...

  2. Re: Gut finden wir auch ...

    Autor: The_Soap92 20.11.14 - 14:45

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >denn Bioware greift wie immer in die
    > Mittelalter-Fantasy-Kiste.

    Ich erinnere mich nicht das Commander Shephard gegen Drachen kämpfen musste...

    > Was dagegen schwierig ist, ist interessante Geschichten und Charaktere zu
    > erschaffen, das hat Bioware schon lange nicht mehr geschafft.

    Und wieder: Übersiehst du Mass Effect? Oder gefiel es dir nur einfach nicht und du verallgemeinerst?

  3. Re: Gut finden wir auch ...

    Autor: Lord Gamma 20.11.14 - 14:45

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Gut finden wir auch, dass Bioware kein für jeden zugängliches
    > Einsteiger-RPG produziert hat. Jedenfalls braucht die Haupthandlung lange,
    > um wirklich Sogwirkung zu entfalten.
    >
    > Ah, es ist also gut, das Bioware es nicht schafft eine von Anfang an
    > spannende Geschichte zu erzählen? Spielt erstmal ein paar Stunden durch
    > eine langweilige Story mit substanzlosen Charakteren, aber dann wird es
    > besser?
    >
    > > Und wer die Vorgänger nicht kennt, hat ein paar Verständnisprobleme -
    > aber dafür wirkt die Welt von Dragon Age inzwischen eben auch komplex und
    > glaubwürdig.
    >
    > Nun ja ... man sollte jeden beglückwünschen der Dragon Age 2 nicht spielen
    > musste, das gehört nun wirklich zu den schlechteren RPGs. Komplexität ist
    > in Rollenspielwelten sehr einfach zu erreichen. Glaubwürdigkeit
    > ebenfalls,wenn man sich an die selbstaufgestellten Regeln dieser Welt hält.
    > Was nicht schwierig ist, denn Bioware greift wie immer in die
    > Mittelalter-Fantasy-Kiste. Mit der sind alle Leute seit Tolkien vertraut
    > und fast sämtliche westlichen RPGs scheinen quasi in derselben, jeweils nur
    > leicht abgewandelten, Welt zu spielen.
    >
    > Was dagegen schwierig ist, ist interessante Geschichten und Charaktere zu
    > erschaffen, das hat Bioware schon lange nicht mehr geschafft. Mal sehen ob
    > sie das mit Inquisition endlich mal wieder geschafft haben ...

    Laut 4Players, die einen deutlich ausführlicheren Test bieten, hat "Bioware" (oder was davon übrig ist) das leider ganz und gar nicht geschafft und hinter der Frostbite-Engine-Fassade bleibt alles ziemlich dröge und oberflächlich: [www.4players.de]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.14 14:46 durch Lord Gamma.

  4. Re: Gut finden wir auch ...

    Autor: artavenue 20.11.14 - 14:54

    "Ah, es ist also gut, das Bioware es nicht schafft eine von Anfang an spannende Geschichte zu erzählen? Spielt erstmal ein paar Stunden durch eine langweilige Story mit substanzlosen Charakteren, aber dann wird es besser?"

    Exakt. Snobiges verhalten a la "da muss dann eben durch!" oder so greift da einfach nicht. Guten Geschichten können immer eine Sogwirkung entfalten.

  5. Re: Gut finden wir auch ...

    Autor: Bouncy 20.11.14 - 16:05

    artavenue schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Exakt. Snobiges verhalten a la "da muss dann eben durch!" oder so greift da
    > einfach nicht. Guten Geschichten können immer eine Sogwirkung entfalten.
    Snobig??? Passt irgendwie nicht in diesen Zusammenhang. Aber davon abgesehen zielt das Spiel eben auf Leute, die nicht durch dramatische Schnitte alle 5 Sekunden und Daueraction unterhalten werden müssen, sondern auch locker 3 Stunden durch die Gegend laufen können und sich in die Welt hineinversetzen wollen, bevor es richtig losgeht. Ich mag das, so wie unzählige andere Spieler auch. Und dass die Handlung letztlich fesselt, ist ja offensichtlich der Fall...

  6. Re: Gut finden wir auch ...

    Autor: Hotohori 20.11.14 - 16:15

    Tut sie eben nicht, weil man ständig den roten Story Faden verliert und sich Stundenlang Story mäßig kaum bis gar nichts tut.

  7. Re: Gut finden wir auch ...

    Autor: Bouncy 20.11.14 - 16:35

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tut sie eben nicht, weil man ständig den roten Story Faden verliert und
    > sich Stundenlang Story mäßig kaum bis gar nichts tut.
    Mag je nach Spieler so sein, aber ich denke mal wenn es dir so ergeht dann ist das eben das falsche Spiel für dich. Ist aber imho trotzdem kein konzeptionelles Problem, weil andere das so mögen...

  8. Re: Gut finden wir auch ...

    Autor: Thaodan 20.11.14 - 16:47

    Da würd dir Kotor2 aber ordentlich gegen den Strich gehen.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  9. Re: Gut finden wir auch ...

    Autor: Dampfplauderer 20.11.14 - 16:17

    Hm....da widersprechen sich die einzelnen Reviews, scheints. Im oben verlinkten 4P review beschweren sie sich über zuviel Hektik.

  10. Re: Gut finden wir auch ...

    Autor: artavenue 20.11.14 - 18:52

    > Exakt. Snobiges verhalten a la "da muss dann eben durch!" oder so greift da
    > einfach nicht. Guten Geschichten können immer eine Sogwirkung entfalten.

    "Snobig??? Passt irgendwie nicht in diesen Zusammenhang. Aber davon abgesehen zielt das Spiel eben auf Leute, die nicht durch dramatische Schnitte alle 5 Sekunden und Daueraction unterhalten werden müssen, sondern auch locker 3 Stunden durch die Gegend laufen können und sich in die Welt hineinversetzen wollen, bevor es richtig losgeht. Ich mag das, so wie unzählige andere Spieler auch. Und dass die Handlung letztlich fesselt, ist ja offensichtlich der Fall..."

    Snobig. Du beweißt es gerade. Genau du beweist das du genau so einer bist.
    Du implizierst also, Leute die eine gute Story wollen, wollen dramatische Schnitte alle 5 Sekunden? Soll man wirklich auf so ein blödes Argument eingehen? Ob ich nun the dark knight, matrix oder forest gump mag, alle bieten eine gute Story, eine langsamer, die andere schneller. Er kritisiert zurecht die einfallslosigkeit. Und Snobig daran ist, dass du andere indirekt für doof hälst.

    "Und dass die Handlung letztlich fesselt, ist ja offensichtlich der Fall..."
    Komische offene Sicht! Wieso ist das offensichtlich? Weil die Leute sich durch die ersten Minuten quälen? Kann man also NUR die Story genießen? Das ist nicht mal logisch das Argument.

  11. Re: Gut finden wir auch ...

    Autor: Bouncy 21.11.14 - 07:21

    artavenue schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Snobig. Du beweißt es gerade. Genau du beweist das du genau so einer bist.
    Diese bombensichere Argumentation dreh ich einfach mal um und sage, _du_ bist hier snobig. Warum? Weil du genau das gerade beweist.
    > Du implizierst also, Leute die eine gute Story wollen, [...+viel weitere Falschinterpretationen]
    Menschenkenntnis ist nicht so deine Stärke. Macht nichts, aber dann interpretiere doch einfach etwas weniger, spart Ärger und blödes Gerede. Überleg doch nochmal den Punkt mit der Story und den schnellen Schnitten...
    > Komische offene Sicht! Wieso ist das offensichtlich?
    Wie gesagt, einfach weniger Interpretieren. Es ist offensichtlich weil es im Test steht. Ist wahnsinnig unlogisch, ja...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Landshut
  2. ING Deutschland, Frankfurt am Main
  3. Wahl EMEA Services GmbH, Unterkirnach bei Villingen-Schwenningen (Home-Office möglich)
  4. KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG, Alsfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 379€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. PC-Gehäuse bis -50% und Weekend Sale)
  3. (u. a. Surviving Mars - First Colony Edition für 5,29€, Monopoly - Nintendo Switch Download Code...
  4. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme