1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crowdfunding für Games: Der…
  6. Thema

Lektion: Elite Dangerous! Elite gebackt und MMO bekommen! :(

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Re: Lektion: Elite Dangerous! Elite gebackt und MMO bekommen! :(

    Autor: EWCH 25.11.14 - 16:39

    Hier hat auch Kickstarter versagt. Wenn ich statt einer problemlos installier- und
    spielbaren Software auf einmal eine always on DRM Software bekomme dann sollten
    alle Backer von Kickstarter angeschrieben werden mit der Moeglichkeit ihr Geld
    zurueckzubekommen.

  2. Re: Lektion: Elite Dangerous! Elite gebackt und MMO bekommen! :(

    Autor: Muhaha 25.11.14 - 16:41

    EWCH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier hat auch Kickstarter versagt.

    Was hat die Crowdfunding-Plattform damit zu tun?

  3. Re: Lektion: Elite Dangerous! Elite gebackt und MMO bekommen! :(

    Autor: smirg0l 25.11.14 - 16:42

    Yash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manny75 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei mehreren Milliarden Sternensystemen wird man wohl eines finden in
    > dem
    > > man seine Ruhe hat.
    > >
    > > Aber ich verstehe nicht was alle mit ihrem Offline Modus haben? Meistens
    > > lese ich, dass man das Spiel dann nicht unterwegs zocken kann. Gibt es
    > > ernsthaft jemanden, der Elite im Zug auf nem Notebook mit Tastatur
    > spielen
    > > will?
    > Es soll Leute geben, die kein stabiles Internet haben oder eine
    > Volumenflat. Oder die einfach nicht ständig alles on haben wollen.
    >
    > Übrigens kann man Elite auch weiterhin alleine, also in seinem eigenen
    > Universum spielen. Nur eben mit einer Internetverbindung (DRM)

    Ein weiteres Beispiel gegen Always-On Zwang:

    Ich bin Linux Nutzer. Viele Spiele laufen leider auf Teufel komm raus nicht darunter.
    Wenn es jetzt ein reines Offline-Spiel ist, dann kann ich mein Windoof booten - das aber grundsätzlich keinen Zugriff auf irgendwelche Netze erhält - und das zur Not da zocken.
    Braucht das Spiel jetzt aber eine Online-Verbindung, dann fällt das flach und das Spiel ist für mich tot. Ergo kaufe ich es nicht, das Geld bleibt bei mir.

    Nur ein weiteres Beispiel, wo so ein Pseudo-DRM echt hinderlich sein kann.
    Klar, keiner zwingt mich dazu so konsequent zu sein. Mich zwingt aber auch keiner, das Spiel zu kaufen...

  4. Re: Lektion: Elite Dangerous! Elite gebackt und MMO bekommen! :(

    Autor: Hotohori 25.11.14 - 17:00

    Mich hat DRM frei und Offline Modus nie interessiert. Mir ist eine interessante Spielwelt viel wichtiger, vor allem bei einem Weltraum Spiel, bei dem eh schon sehr viel leere herrscht. Und als damals die ersten Online Spiele Ende der 90er kamen war auch direkt einer der ersten Gedanke, das ein Online Elite DAS Spiel schlecht hin wäre. Und ich bin mir absolut sicher... hätte es Anfang der 80er bereit das Internet gegeben, wäre schon das erste Elite ein Online Spiel geworden.

  5. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 25.11.14 - 17:03

    [gelöscht]



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.11.14 17:05 durch burzum.

  6. Re: Lektion: Elite Dangerous! Elite gebackt und MMO bekommen! :(

    Autor: motzerator 25.11.14 - 18:08

    vulkman schrieb:
    ----------------------------
    > Wenn die Simulation gut ist, gibt es keinen Unterschied. Du hast also
    > SCHLECHTE Formeln und Scripte erwartet, und Braben weigert sich,
    > damit an den Start zu gehen.

    Du schreibst schon wieder unlogisches Zeug. Keine KI kann derzeit
    all die Fehlfunktionen humaner Minder-Intelligenz wie Herdentrieb
    und Lemming-Verhalten simulieren. Sie bleibt eine Maschine und
    damit in der Regel ein sympathischerer Spielpartner.

    Egal wie gut eine KI ist, sie hat keine Fehlfunktionen wie Emotionen,
    eigenen Willen oder eigenes Ego oder Lemming-Verhalten.

    >> Ich habe erwartet, ein neues Elite zu bekommen.
    > Nein. Du hast erwartet, ein Remake von einem alten Elite zu bekommen.

    Ein neues Elite, mit einem Gameplay wie das Alte aber im neuen Gewand.
    Wo ist dein Problem? Ich denke mal die Mehrheit hat Elite "gebackt", weil
    sie sich eine neue Version jenes Spieles wünschen, das sie in den 80er
    und 90er Jahren gespielt haben.

    Wenn den Leuten dieser "Always On" Mist egal gewesen wäre, hätte es
    ja kein Theater darum gegeben.

    Braben hat es sich halt leicht gemacht, statt eine gute KI zu erfinden
    setzt er auf biologische Lemming-Schwarm-Intelligenz. Man kann sich
    zwar die dummen Kinder im Singleplayer vom Hals schaffen, aber die
    Welt können diese immer noch verderben.

    Online ist notwendig, weil die Mitspieler Teil des Spieles sein sollen.
    Das spart ihm die KI.

  7. Re: Lektion: Elite Dangerous! Elite gebackt und MMO bekommen! :(

    Autor: motzerator 25.11.14 - 18:17

    burzum schrieb:
    ---------------------------
    > Aktuell fühle ich mich jedenfalls angeschissen dafür Geld gelassen zu
    > haben. Nie wieder, egal wie prominent die Firma ist... Naja, warten wir mal
    > den 16. ab der aber auch nichts ändern wird wie ich vermute.

    Womit wir dann wieder beim eigentlichen Thema sind, beim Crowdfunding
    zahlt man für die Katze im Sack.

    Wenn ich aber höre, was Du über immer gleiche Stationen schreibst, das sind so Dinge wo ich mir eine Veränderung gewünscht hätte. Es kann doch nicht so kompliziert sein, für die Stationen eine Funktion zu basteln, die aus 100 Bauteilen immer neue Stationen zusammen bastelt. Wenn man diese mit einem für jedes System festgelegten Wert füttert, sieht sie dort auch immer gleich aus. Im Prinzip das gleiche, was damals mit den Namen und so gemacht wurde.

    Ich bin ehrlich Burzum, das klingt alles noch viel enttäuschender. Womit man dann diese "Always On Geschichte" rechtfertigt, möchte ich auch mal wissen. Sehr komplex scheint das ja nicht zu sein. O.o

    Und ich habe mich seit vielen Jahren immer wieder gefragt, warum nicht einmal jemand ein neues Elite macht und dann wird das so in den Sand gesetzt.

  8. Re: Lektion: Elite Dangerous! Elite gebackt und MMO bekommen! :(

    Autor: natsan2k 25.11.14 - 18:23

    > (...) in dem sich die ganze Überbevölkerung herum treibt, der man nicht begegnen möchte. Die Betroffenen bekommen scheinbar auch keinen "Refund", die haben einfach Pech gehabt.

    Das sind ja schon fast Zustände wie in der EU :)

  9. Re: Lektion: Elite Dangerous! Elite gebackt und MMO bekommen! :(

    Autor: stiGGG 25.11.14 - 18:36

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist so, als hätte man ein saftiges Steak bestellt und sauren Brathering
    > bekommen.

    Das ist das Problem, wer bei Kickstarter & Co was foundet bestellt eben nichts. Traurig, dass es immer noch Leute gibt, die das nicht verstehen.

  10. Re: Lektion: Elite Dangerous! Elite gebackt und MMO bekommen! :(

    Autor: vulkman 25.11.14 - 18:49

    Am Ende läuft alles darauf hinaus, dass Braben 2014 nicht die gleiche seelenlose Scheiße wie in den frühen 90ern liefern will, und Du bist angefressen, weil Du seelenlose Scheiße wolltest. Das ist ok. Aber tu bitte nicht so überrascht, es war schließlich von ANFANG AN klar, dass Braben das nicht will.

    Deine Schlussfolgerung ist natürlich trotzdem richtig: Wer sich sicher sein will, was er bekommt, darf kein Crowdfunding betreiben. Aber der muss dann auch damit leben können, dass es jedes Jahr nur CoD und AssCreed gibt.

    Da ist dann wenigstens die KI schön berechenbar.

  11. Re: Lektion: Elite Dangerous! Elite gebackt und MMO bekommen! :(

    Autor: Ovaron 25.11.14 - 20:01

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ist beispielsweise der Fall von Elite Dangerous. Viele haben dieses
    > Spiel "gebackt", weil ein unabhängig lauffähiger Offline Single Player
    > Modus versprochen wurde. Heraus gekommen ist nun ein Online Spiel mit einem
    > Universum, das zentral auf den Servern verwaltet wird. Statt einem eigenen
    > Universum für sich ganz alleine bekommt man nun also ein Online Universum
    > in dem sich die ganze Überbevölkerung herum treibt, der man nicht begegnen
    > möchte.

    WOW! Ich bin wirklich begeistert weil Du es geschafft hast "Ich habe so gar keine Ahnung was der Unterschied zwischen "Online" und "Solo" ist so wunderbar zu umschreiben.

    Dafür ++ von mir und meine besten Wünsche für Deine Zukunft die ich im Bereich von Mc. Donalds oder einem städtischen Abfallentsorgungsspezialisten sehe.

  12. Re: Lektion: Elite Dangerous! Elite gebackt und MMO bekommen! :(

    Autor: Ovaron 25.11.14 - 20:03

    Manny75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei mehreren Milliarden Sternensystemen wird man wohl eines finden in dem
    > man seine Ruhe hat.

    Bitte entsage dem Versuch von Pisa-Opfern Informationen erhalten zu wollen. Der Solo-Modus wurde nicht gestrichen, er setzt - was natürlich angesichts der Versprechungen trotzdem völlig inakzeptabel ist - lediglich voraus das man Online bleibt um zum Beispiel Marktbewegungen mit dem Server auszutauschen.

  13. Re: Lektion: Elite Dangerous! Elite gebackt und MMO bekommen! :(

    Autor: Ovaron 25.11.14 - 20:05

    Manny75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ich verstehe nicht was alle mit ihrem Offline Modus haben? Meistens
    > lese ich, dass man das Spiel dann nicht unterwegs zocken kann. Gibt es
    > ernsthaft jemanden, der Elite im Zug auf nem Notebook mit Tastatur spielen
    > will?

    Die Frage ist nicht ob man das will sondern ob man lediglich wegen einer Phase in der aus welchem Grund auch immer kein Internet verfügbar ist darauf verzichten will ein Spiel zu spielen das keinerlei Interaktion mit anderen Spielern benötigt. Die Antwort lautet: Nein, das will man nicht. Heute nicht und in 20 Jahren nicht, wenn diese Server schon längst Geschichte sind.

  14. Re: Lektion: Elite Dangerous! Elite gebackt und MMO bekommen! :(

    Autor: Ovaron 25.11.14 - 20:12

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich habe mich seit vielen Jahren immer wieder gefragt, warum nicht
    > einmal jemand ein neues Elite macht und dann wird das so in den Sand
    > gesetzt.

    Und wieder hast Du bewiesen das Du nichts kapiert hast. Sie haben genau das gemacht - ein neues Elite. Wer das alte Elite gespielt und gemocht hat kann damit wunderbar auskommen. Wer das alte Elite nicht kannte und folglich auch nicht wiedererkennen kann wird möglicherweise von der prozedural erstellten Welt enttäuscht. Ich habe es mit Beta Zugang gebaked weil ich das alte Elite kannte und bis zum geht nicht mehr gespielt habe. Und was soll ich sagen - möglicherweise wars ein Fehler. Ich habe mich weiter entwickelt. Aber es nicht zu kaufen und die Chance zu verpassen hätte ich mir unter keinen Umständen verziehen.

  15. Re: Lektion: Elite Dangerous! Elite gebackt und MMO bekommen! :(

    Autor: derKlaus 25.11.14 - 22:33

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Lektion: Produkte kauft man besser erst, wenn sie fertig sind und man
    > weis, wofür man sein Geld ausgibt. Ich jedenfalls würde mich grün und blau
    > ärgern, wenn ich da Geld rein gesteckt hätte und nun so einen Online Mist
    > bekommen würde.
    Dem sollte man sich tatsächlich bewusst sein. In d. er Regel bekommt man dafür jedoch schnell ein Gespür für Projekte, die noch die eigene Identität suchen. Ich stelle mir bei jedem Crowdfunding Computerspiel vor, dass der Werbetext von Peter Molyneux stammt. Das erdet sehr schnell und holt einen in eine gewisse Realität zurück.
    Einzige Ausnahme: Die Versoftung von Twilight Struggle, eines der wohl besten Brettspiele überhaupt. Das ist von der Spielmechanik so gut, das kann keiner versauen.

  16. Re: Lektion: Elite Dangerous! Elite gebackt und MMO bekommen! :(

    Autor: Jejerod 25.11.14 - 22:33

    vulkman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am Ende läuft alles darauf hinaus, dass Braben 2014 nicht die gleiche
    > seelenlose Scheiße wie in den frühen 90ern liefern will, und Du bist
    > angefressen, weil Du seelenlose Scheiße wolltest. Das ist ok. Aber tu bitte
    > nicht so überrascht, es war schließlich von ANFANG AN klar, dass Braben das
    > nicht will.

    Das ("von ANFANG AN") ist so nicht richtig. Der In der Kickstarter FAQ zu E:D finden sich
    a) Das (nachgelieferte) Versprechen das es einen echten Offline-Mode geben wird. Mit abstrichen (deine "seelenlose Scheiße"), aber es sollte da sein.
    b) Es wurde auch DRM-Frei versprochen.

    Beides ist nun praktisch gestrichen. Serverabhängigkeit ist DRM ( https://en.wikipedia.org/wiki/Always-on_DRM ). Das Ergebnis ist also kein Spiel, sondern ein Client für ein Spiel. Weil das ja so sein muss (Hat EA bei SimCity auch gesagt... *hust*)

    Es wiegt auch schwer das die Nachricht darüber erst überliefert wurde nachdem es den Entwicklern schon lange klar gewesen sein muss.

    Serverabhängigkeit impliziert aber noch mehr.
    1. Dein Internet ist down? Kein Spielen (duh!)
    2. Wenn das Spiel nicht gut ankommt oder in 3 Monaten für 90% der Spieler langweilig geworden ist, ist die Spielwelt genauso seelenlos wie das Original. Und du hast trotzdem nur einen Client für diese Spielwelt.
    3. Kein Modding. Der Server dürfte das verbieten oder gar als cheat identifizieren.
    4. Wenn der Developer meint seine Spielwelt Server-Seitig zu ändern kannst du genau nichts dagegen tun egal ob diese Änderungen dir passen oder nicht. Einen offline-update musst du dagegen nicht installieren.

    Das sind Punkte die jeder vor dem Kauf bedenken sollte. Unabhängig davon ob man auf "echtem" offline besteht oder nicht.

  17. Re: Lektion: Elite Dangerous! Elite gebackt und MMO bekommen! :(

    Autor: gadthrawn 25.11.14 - 23:03

    Jejerod schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vulkman schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Am Ende läuft alles darauf hinaus, dass Braben 2014 nicht die gleiche
    > > seelenlose Scheiße wie in den frühen 90ern liefern will, und Du bist
    > > angefressen, weil Du seelenlose Scheiße wolltest. Das ist ok. Aber tu
    > bitte
    > > nicht so überrascht, es war schließlich von ANFANG AN klar, dass Braben
    > das
    > > nicht will.
    >
    > Das ("von ANFANG AN") ist so nicht richtig. Der In der Kickstarter FAQ zu
    > E:D finden sich
    > a) Das (nachgelieferte) Versprechen das es einen echten Offline-Mode geben
    > wird. Mit abstrichen (deine "seelenlose Scheiße"), aber es sollte da sein.
    > b) Es wurde auch DRM-Frei versprochen.
    >
    > Beides ist nun praktisch gestrichen. Serverabhängigkeit ist DRM (
    > en.wikipedia.org ). Das Ergebnis ist also kein Spiel, sondern ein Client
    > für ein Spiel. Weil das ja so sein muss (Hat EA bei SimCity auch gesagt...
    > *hust*)
    >
    > Es wiegt auch schwer das die Nachricht darüber erst überliefert wurde
    > nachdem es den Entwicklern schon lange klar gewesen sein muss.
    >
    > Serverabhängigkeit impliziert aber noch mehr.
    > 1. Dein Internet ist down? Kein Spielen (duh!)
    > 2. Wenn das Spiel nicht gut ankommt oder in 3 Monaten für 90% der Spieler
    > langweilig geworden ist, ist die Spielwelt genauso seelenlos wie das
    > Original. Und du hast trotzdem nur einen Client für diese Spielwelt.
    > 3. Kein Modding. Der Server dürfte das verbieten oder gar als cheat
    > identifizieren.
    > 4. Wenn der Developer meint seine Spielwelt Server-Seitig zu ändern kannst
    > du genau nichts dagegen tun egal ob diese Änderungen dir passen oder nicht.
    > Einen offline-update musst du dagegen nicht installieren.
    >
    > Das sind Punkte die jeder vor dem Kauf bedenken sollte. Unabhängig davon ob
    > man auf "echtem" offline besteht oder nicht.

    Würde relativ von Anfang an sagen, da ich in der Anfangskickstarterphase nach offline nachfragte, Antwort bekam, dass wegen vielen Nachfragen offline kommt und ich sehr früh dann einstieg..

  18. Re: Lektion: Elite Dangerous! Elite gebackt und MMO bekommen! :(

    Autor: motzerator 25.11.14 - 23:36

    Ovaron schrieb:
    --------------------------
    > Und wieder hast Du bewiesen das Du nichts kapiert hast.

    Ich habe die Nachteile dieses Spieles schon kapiert, da mach dir
    mal keine Sorgen!

    Der Unterschied ist einfach, das ich ein "Online Only" Spiel nicht
    als akzeptabel ansehe und es daher NICHT als Videospiel im
    klassischen Sinne betrachte. Für mich ist "The Elder Scrolls Online"
    auch kein "Elder Scroll Game" sondern eben ein MMO/Online Game.
    Ich hätte auch Lust auf Sim City gehabt, aber das war auch "Always
    On" und wird daher einfach an mir vorbei gehen. Ich habe da einfach
    mein altes Sim City 2 wieder heraus geholt und Freude daran gehabt.

    Das hätte ich nicht tun können, wenn man damals schon solchen
    Mist wie "Always On" gemacht hätte.

    > Sie haben genau das gemacht - ein neues Elite. Wer das alte Elite
    > gespielt und gemocht hat kann damit wunderbar auskommen.

    Da verrätst Du dich ja schon selber, man kann damit "auskommen".
    Ich hätte aber gerne ein Spiel, das mich begeistert und nicht eines,
    mit dem ich vielleicht "auskommen" kann.

    Man kann Elite Dangerous ja noch nicht mal kaufen, wenn es fertig
    ist. Das Spiel gibt es nämlich nur ein mal, auf den Servern des
    Herstellers.

    Selber bekommt man nur ein Zugangsprogramm, das zum Spielen
    auf eine Online Verbindung und lauffähige Server angewiesen ist.

    Das bedeutet, man kann es niemals besitzen. Wenn auch nur eine
    der unter Fremdkontrolle stehenden Komponenten streikt, dann
    ist Feierabend.

    Auch gibt es dämlicher Weise nur eine Spielwelt. Statt das jeder
    eine hat muss man sie sich teilen und nimmt dabei zusätzliche
    Abhängigkeiten in Kauf. Das sehe ich sehr negativ!

    Es mag Leute geben, die sich mit der riesen Liste der Nachteile
    anfreunden können, ich kann es nicht.

    > Wer das alte Elite nicht kannte und folglich auch nicht wieder-
    > erkennen kann wird möglicherweise von der prozedural
    > erstellten Welt enttäuscht.

    Wieso sollte er enttäuscht sein? Außerdem habe ich ja nichts
    gegen einen zusätzlichen Online Modus. Solange ich das Spiel
    normal spielen kann.

    > Ich habe mich weiter entwickelt.

    Worin genau hast Du dich weiterentwickelt? In der Disziplin,
    jeden Nachteil zu schlucken, wenn man dir nur ein leckeres
    Spielchen vor die Nase hält?

    > Aber es nicht zu kaufen und die Chance zu verpassen hätte ich
    > mir unter keinen Umständen verziehen.

    Ich habe Geduld, das erspart so manchen Fehlkauf. Ich habe
    auch eine gut sortierte Spiele-Bibliothek. Womit wir wieder
    beim Thema sind. Ich denke, das "Crowdfunding" hat seinen
    Zenit überschritten und wird durch solche Erfahrungen noch
    viel mehr an Attraktivität verlieren. In immer mehr Köpfen
    wird es sich als "Katze im Sack Funding" einbrennen und das
    wird viele Projekte sabotieren. Ich halte es für eine kurze
    Episode in der kommerziellen Spiele-Entwicklung.

  19. Re: Lektion: Elite Dangerous! Elite gebackt und MMO bekommen! :(

    Autor: motzerator 25.11.14 - 23:41

    stiGGG schrieb:
    -----------------------
    > Das ist das Problem, wer bei Kickstarter & Co was foundet bestellt eben
    > nichts. Traurig, dass es immer noch Leute gibt, die das nicht verstehen.

    Natürlich bestellt man ein Spiel und beteiligt sich an dessen Finanzierung.
    Glaubst Du einer hätte Elite "gebackt", wenn er nicht eine Erwartung an das
    fertige Spiel hätte.

    Die dachten sich: Ach wie geil, das will ich spielen, das fördere ich.
    An diese Förderung war aber auch ein Lieferversprechen gebunden:
    >>Alle "Backer" bekommen eine Kopie dieses Spiels.<<

    Das wurde jetzt nicht eingehalten, weil essentieller Code nicht mit
    ausgeliefert wird sondern man eine abhängige und nicht komplette
    Version bekommt, die nur online läuft, was Server beim Hersteller
    und Internet voraussetzt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.11.14 23:46 durch motzerator.

  20. Re: Lektion: Elite Dangerous! Elite gebackt und MMO bekommen! :(

    Autor: Koto 26.11.14 - 00:47

    Also ich kaufe generell keine Always On Spiele.

    Ich will meine Games auch dann noch spielen, wenn die Server Offline sind.

    Dabei ist es egal on dann Content Online kommt oder Online nur der Lizenzserver ist. Irgendwann werden die Server nicht mehr verlängert.

    Und wehe ein Studio, geht mal bankrott oder wird aufgekauft dann kann so was auch schnell gehen.

    Ich selber spiele heute noch viele Spiele, die wären mit Online Dongel heute alle tot.

    Außerdem muss es nicht mal so krass sein. Ich hatte selber auch schon Internet ausfälle für 2 Wochen. Allein die Vorstellung, dass dann kein Game mehr laufen würde. Die ich gekauft habe.

    Dieses Alway On ohne mich. Irgendwann sind wir sonst soweit das, wenn das Internet ausgeht, gar nix mehr läuft. Werder TV noch Radio, noch PC noch sonst was, weil alles Online zu sein hat.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Data Engineer (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. IT-Systemadministrator - Microsoft Windows Server Administration - Multi Cloud Managed Service ... (m/w/d)
    SVA System Vertrieb Alexander GmbH, Wiesbaden, Köln
  3. IT-Systemadministrator (m/w/d) Office 365 & Azure
    WEBER-HYDRAULIK GMBH, Konstanz
  4. Requirements Manager (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 109,99€
  2. 6,99€
  3. 17,99
  4. 79,99€ (Release: 28.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de