Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Safari: Apple sucht neuen Partner…

Der Krieg ist schon längst vorbei

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Krieg ist schon längst vorbei

    Autor: Anonymer Nutzer 26.11.14 - 09:42

    Die Konkurrenz mit der sich Apple in Zukunft auseinandersetzen muss ist Microsoft und vor allem aber Samsung.
    Das die Dienste von Google mit iOS nur halb so viel Spaß wie mit Android machen, kommt bei mir,als ein Nutzer beider Welten, nur als eine technische Unzulänglichkeit an.
    Wenn Apple noch immer die besten Produkte für Anwender herstellen möchte, dann muss man auch aufhören Google in irgendeiner Form Steine, innerhalb von iOS in den weg zustellen.
    Die Gründe warum ich mein iPad überhaupt noch behalte sind die getätigten Käufe von Drittanbieter-Apps.
    Ich ärgere mich mittlerweile darüber das ich mir Ende September noch für knapp zwanzig Euro Lemur gekauft habe.
    Wenn ich gewusst hätte das kurz darauf auch ne Android Version erscheint,dann hätte ich das Geld lieber im PlayStore ausgegeben,ernsthaft.
    Der erste Hersteller der ein maximal fünf Zoll großes Note 4 herausbringt und nicht Samsung heißt, der bekommt meine Kohle sofort.
    Um es mal ganz konkret zu machen. Ich bin mit iOS schon länger nicht mehr so zufrieden wie ich es mal war.
    Apple hat sich zwar zumindest teilweise etwas offener ausgerichtet, allerdings ist bei mir beim Thema "Drittanbieter-Tastaturen" genauso deutlich geworden, dass der AppStore schon Ewigkeiten ein "PlayStore ähnliches" Berechtigungssystem vertragen könnte.
    Wenn man wissen möchte was Apps in iOS so alles dürfen,dann erfährt man das aktuell am bequemsten in Googles PlayStore.
    Das http://swiftkey.com/de/privacy kann einfach nicht im Sinne des Erfinders sein und die englischen Texte versteht der Grossteil wahrscheinlich maximal zur Hälfte.

    Man darf mich jetzt gerne virtuell lynchen.

  2. Re: Der Krieg ist schon längst vorbei

    Autor: carsti 26.11.14 - 10:09

    Ich denke die Kritik geht noch nicht weit genug. Apple war seinerzeit mit dem iPhone4 einfach bzgl. Hardware und Software absolut fuehrend. Genial - fuer seine Zeit.

    Seit dem ist natuerlich nicht alles schlechter geworden. Allerdings hat die Konkurrenz in vielen Bereichen "besseres" (immer objektiv) abgeliefert. Und am meisten aergert natuerlich diese Kundengaengelung - die zugegebenermassen viele Apple-Kunden moegen. Aber halt nicht alle.

  3. Re: Der Krieg ist schon längst vorbei

    Autor: Trollversteher 26.11.14 - 10:22

    >Apple hat sich zwar zumindest teilweise etwas offener ausgerichtet, allerdings ist bei mir beim Thema "Drittanbieter-Tastaturen" genauso deutlich geworden, dass der AppStore schon Ewigkeiten ein "PlayStore ähnliches" Berechtigungssystem vertragen könnte.
    Wenn man wissen möchte was Apps in iOS so alles dürfen,dann erfährt man das aktuell am bequemsten in Googles PlayStore.
    >Das kann einfach nicht im Sinne des Erfinders sein und die englischen Texte versteht der Grossteil wahrscheinlich maximal zur Hälfte.

    OK, herauszufinden, was eine einzelne App alles darf und was nicht ist derzeit unter iOS etwas umständlich, weil in den Datenschutz Einstellungen unter iOS nach Berechtigungen sortiert ist und es (zumindest unter 7.x, bin noch nicht auf 8.x umgestiegen) dort nicht umgekehrt möglich ist, alle Berechtigungen eine App auf einer Seite anzeigen zu lassen - herausfinden lässt es sich aber dennoch.
    Und man hat gegenüber Android den großen Vorteil, dass man ohne zustätzliche Tools Berechtigungen auch jederzeit wieder nachträglich entziehen kann, so dass man die Apps auch weiterhin eingeschränkt nutzen kann ohne sie komplett deinstallieren zu müssen.

  4. Re: Der Krieg ist schon längst vorbei

    Autor: Trollversteher 26.11.14 - 10:25

    >Seit dem ist natuerlich nicht alles schlechter geworden. Allerdings hat die Konkurrenz in vielen Bereichen "besseres" (immer objektiv) abgeliefert. Und am meisten aergert natuerlich diese Kundengaengelung - die zugegebenermassen viele Apple-Kunden moegen. Aber halt nicht alle.

    Das ist tatsächlich reichlich subjektiv - ich sehe derzeit nichts eindeutig besseres bei der Konkurrzen, andere mit anderen Prioritäten mögen das anders sehen. Aber die Entwicklung hat sich ja generell, bei allen Smartphoneherstellern auf ein gesundes Mass verlangsamt, das Produkt "Smartphone" ist mitterweile ziemlich rund und schon längst auf dem Massenmarkt angekommen. Da sind halt nur noch kleinere Verbesserungen wie gesteigerte Performance, verbesserte Displays, verbesserte Kameras etc. drin, die Zeit der großen Innovationen beim Smartphone sind längst vorbei.

  5. Re: Der Krieg ist schon längst vorbei

    Autor: lixxbox 26.11.14 - 12:09

    Unter iOS8 geht das inzwischen. Unter Einstellungen sind alle Apps gelistet.
    Schade ist, dass man es vorher im Store nicht sieht.

  6. Re: Der Krieg ist schon längst vorbei

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 26.11.14 - 18:52

    Tzven schrieb:
    ---
    > Wenn Apple noch immer die besten Produkte für Anwender herstellen möchte,
    > dann muss man auch aufhören Google in irgendeiner Form Steine, innerhalb
    > von iOS in den weg zustellen.

    Die Steine hat Google ganz alleine dahin gelegt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden
  2. Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt
  3. ITEOS, verschiedene Standorte
  4. Diehl Informatik GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)
  2. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 99€ in einigen Märkten. Online nicht mehr verfügbar)
  3. (u. a. 49" für 619,99€ statt 748,90€ im Vergleich)
  4. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 97,68€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

  1. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.

  2. Streit über Qualitätsmängel: Tesla stoppt Model-3-Lieferungen an Nextmove
    Streit über Qualitätsmängel
    Tesla stoppt Model-3-Lieferungen an Nextmove

    Die Autovermietung Nextmove sieht sich als Vorreiter für die Elektromobilität. Doch ein Großauftrag für 100 Tesla Model 3 scheiterte an zu vielen Mängeln bei den Neuwagen.

  3. Protokolle: Chrome entfernt FTP-Unterstützung
    Protokolle
    Chrome entfernt FTP-Unterstützung

    Der Chrome-Browser wird bald keine FTP-Downloads mehr ermöglichen. Als Grund wird die geringe Nutzung angegeben.


  1. 12:29

  2. 11:36

  3. 09:15

  4. 17:43

  5. 16:16

  6. 15:55

  7. 15:23

  8. 14:54