Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ROM-Ecke: Slimkat - viele…

Kann ich als Dauernutzer wirklich nur empfehlen!

  1. Beitrag
  1. Thema

Kann ich als Dauernutzer wirklich nur empfehlen!

Autor: Jamster 26.11.14 - 09:22

Ich nutze SlimKat nun schon seit der ersten Version, und habe das ROM ursprünglich auf einem Nexus 7 2012 und einem S4, nun auf einem Nexus 7 2013 und einem Oneplus One am laufen.

Der Download ist super begnügliche 150MB gross. Entsprechend sieht es mit einem ausbleibenden App Wahnsinn aus. Nach der Installation findet sich kein überflüssiger App Müll auf dem Gerät.
Die Ausnahme wäre die Slimrom Dev IRC app, und eine 'Dev Tools' APK, welche sich beide leicht entfernen lassen und wohl von den wenigsten Endnutzern genutzt werden. Die Rom ist schön aufgeräumt, und kommt von Installation aus mit Root funktionalität welche sich in den Development Options (nach tippen auf die Buildnummer) aktivieren lässt.

Die Einstellungsoptionen sind vielfältig und lassen kaum wünsche offen. Die Performance ist super. Slim steht halt für schlank.
Das einzige was ich seit SlimKat 8+ mache, ist den Novalauncher nachinstallieren..dieser war bis Version 7 Standard, nun ists der eigene SlimLauncher. Gewohnheitssache. Mal sehen wie sich dieser entwickelt, er orientiert sich stark an Cyanogen's.

Was der Artikel noch direkter erwähnen sollte, anstatt nur die Google Apps im Zusammenhang mit dem Real Black Slim Modus anzusprechen:
Standardmässig sind die Google apps nicht(!) in der ROM dabei. :)
Das heisst, wer ein super aktuelles, schlankes ROM ohne Google tools will, kann zu den Slim ROMS greifen. We die Google Apps auch will, kann diese extra von der Homepage in drei Paketgrössen (Full, normal, mini) downloaden und installieren. Mini genügt üblicherweise und bringt den nötigen Playstore und Basisapps.

Alles in allem: Ich liebe die SlimROMs, und hatte bisher auf jedem Gerät super erfahrungen damit.

P.s.
Nicht auf allen Geräten ist SlimKat 8 momentan als Stable verfügbar. Auf dem OnePlus läuft 8 z.B. noch als Weekly. Wer unbedingt stable haben will, kann allerdings auf 7 zurückgreifen, ist ebenfalls 4.4.4 basiert.

--Jamster



5 mal bearbeitet, zuletzt am 26.11.14 09:32 durch Jamster.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Kann ich als Dauernutzer wirklich nur empfehlen!

Jamster | 26.11.14 - 09:22
 

Re: Kann ich als Dauernutzer wirklich...

dEEkAy | 26.11.14 - 13:21
 

Re: Kann ich als Dauernutzer wirklich...

zonk | 26.11.14 - 14:22
 

Re: Kann ich als Dauernutzer wirklich...

Anonymer Nutzer | 26.11.14 - 16:15
 

Re: Kann ich als Dauernutzer wirklich...

Jamster | 27.11.14 - 10:02
 

Re: Kann ich als Dauernutzer wirklich...

niggo23 | 26.11.14 - 17:08
 

Re: Kann ich als Dauernutzer wirklich...

dEEkAy | 26.11.14 - 17:25
 

Re: Kann ich als Dauernutzer wirklich...

Heavens | 28.11.14 - 20:11
 

Re: Kann ich als Dauernutzer wirklich...

Kronso | 01.12.14 - 15:24
 

Re: Kann ich als Dauernutzer wirklich...

Jorgo34 | 26.11.14 - 14:57
 

Re: Kann ich als Dauernutzer wirklich...

Jamster | 26.11.14 - 15:15

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ManpowerGroup Deutschland GmbH & Co. KG, Kiel
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)
  2. 14,97€
  3. 107,00€ (Bestpreis!)
  4. 419,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
      TLS-Zertifikat
      Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

      In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

    2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
      Ari 458
      Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

      Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

    3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
      Quake
      Tim Willits verlässt id Software

      Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


    1. 17:52

    2. 15:50

    3. 15:24

    4. 15:01

    5. 14:19

    6. 13:05

    7. 12:01

    8. 11:33