1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FAA: Privatdrohnen gefährden…

Beschränkung des Herstellers

  1. Beitrag
  1. Thema

Beschränkung des Herstellers

Autor: plutoniumsulfat 28.11.14 - 12:03

wird wahrscheinlich eher schlecht ankommen. Wer will, kann sich immer noch selbst was zusammenbauen.

Wobei: Was würde es einem mehrere hundert Tonnen schweren Flugzeug ausmachen, mit nem Kilo Metall zu kollidieren (wenn es nicht gerade die Turbinen sind)?


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Beschränkung des Herstellers

plutoniumsulfat | 28.11.14 - 12:03
 

Re: Beschränkung des Herstellers

Argon Requiem | 28.11.14 - 12:09
 

Re: Beschränkung des Herstellers

ad (Golem.de) | 28.11.14 - 12:10
 

Re: Beschränkung des Herstellers

plutoniumsulfat | 28.11.14 - 12:27
 

Re: Beschränkung des Herstellers

thecrow2k | 28.11.14 - 12:34
 

Re: Beschränkung des Herstellers

y.m.m.d. | 28.11.14 - 14:12
 

Re: Beschränkung des Herstellers

Selch | 28.11.14 - 14:46
 

Re: Beschränkung des Herstellers

y.m.m.d. | 28.11.14 - 14:56
 

"Das ist nicht 1kg-Metall."

Yes!Yes!Yes! | 28.11.14 - 16:05
 

Re: "Das ist nicht 1kg-Metall."

y.m.m.d. | 28.11.14 - 16:15
 

Re: Beschränkung des Herstellers

Anonymer Nutzer | 28.11.14 - 16:27
 

Re: Beschränkung des Herstellers

Anonymer Nutzer | 28.11.14 - 16:43
 

Re: Beschränkung des Herstellers

Anonymer Nutzer | 28.11.14 - 16:46
 

Re: Beschränkung des Herstellers

y.m.m.d. | 28.11.14 - 17:03
 

Re: Beschränkung des Herstellers

Anonymer Nutzer | 28.11.14 - 21:43
 

Re: Beschränkung des Herstellers

Anonymer Nutzer | 28.11.14 - 21:54
 

Re: Beschränkung des Herstellers

Anonymer Nutzer | 28.11.14 - 22:01
 

Re: Beschränkung des Herstellers

Anonymer Nutzer | 29.11.14 - 06:08
 

Re: Beschränkung des Herstellers

Anonymer Nutzer | 29.11.14 - 20:58
 

Re: Beschränkung des Herstellers

Quantium40 | 28.11.14 - 12:41
 

Re: Beschränkung des Herstellers

gnom2 | 28.11.14 - 12:57
 

Re: Beschränkung des Herstellers

schlange12 | 28.11.14 - 13:27
 

Re: Beschränkung des Herstellers

Anonymer Nutzer | 28.11.14 - 13:35
 

Re: Beschränkung des Herstellers

icxoev | 29.11.14 - 21:33

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  4. über duerenhoff GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...
  2. 285,71€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Surface Go ab 379,00€, Surface Pro 7 ab 764,00€, Surface Laptop 2 ab 999,00€)
  4. 21,00€ (Standard)/35,00€ (Gold)/42,00€ (Ultimate)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47