1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HD DVD und Blu-ray - Nur schlechte…

Ich finde es großzügig...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich finde es großzügig...

    Autor: -SpäMMy.DX- 14.02.06 - 19:12

    ...das die Filme überhaupt mit solchen Grafikkarten abspielbar sein werden. Zum wohle des Kunden riskiert die gebeutelte Filmindustrie, daß neue Blockbuster in illegalen Raubkopierbörsen landen. Ein Industriezweig, der trotz schwerer Zeiten immer noch so auf den Kunden zugeht und solche Zugeständnisse macht findet man sehr selten.

    Wer ein wahrer Heimkinofreund wie ich ist, wird selbstverständliche eine entsprechende Grafikkarte erwerben, die über die nötigen Standards zur Absicherung der Urheberrechte der Filmindustrie verfügt. So leistet man nicht nur einen Beitrag zur Bekämpfung der Raubkopie, sondern kann seine Filme auch in perfekter HD-Qualität bestaunen.



    Euer,
    SpäMMy.DX
    Anerkannter Golem.de Forenexperte für IT und Wirtschaft

  2. Re: Ich finde es großzügig...

    Autor: Bloody Mary 14.02.06 - 19:22

    Ich sags immer wieder:
    Don't feed the troll!
    *plonk*

  3. Re: Ich finde es großzügig...

    Autor: Morden 14.02.06 - 19:29

    Sorry, aber die können sich ihre HD-DVD und Blue-Ray scheiben dahinn stecken wo die Sonne niemals hinnkommt...
    Wer seine Kunden derart Prellt und auf solche art und weise Gängelt darf sich nicht wundern wenn der Wirtschaftliche erfolg ausbleibt.


    Bloody Mary schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich sags immer wieder:
    > Don't feed the troll!
    > *plonk*


  4. Re: Ich finde es großzügig...

    Autor: -SpäMMy.DX- 14.02.06 - 20:36

    Das der wirtschaftliche Erfolg von Filmen in letzter Zeit ziemlich zu wünschen übrig lässt liegt schlicht und ergreifend daran, daß so viel illegal kopiert wird. Man kann der Filmindustrie nicht vorwerfen, dass sie versucht ihr Eigentum vor Dieben zu schützen. Die neuen Hardwaregesicherten Kopierschutztechnologien sind eine unvermeidliche Konsequenz, die durch eMule, Kazaa & Co notwendig wurde.

    Anstatt also immer auf die Opfer zu schimpfen solltet ihr euch lieber bei den kriminellen Raubkopierern bedanken!
    Morden schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sorry, aber die können sich ihre HD-DVD und
    > Blue-Ray scheiben dahinn stecken wo die Sonne
    > niemals hinnkommt...
    > Wer seine Kunden derart Prellt und auf solche art
    > und weise Gängelt darf sich nicht wundern wenn der
    > Wirtschaftliche erfolg ausbleibt.
    >
    > Bloody Mary schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich sags immer wieder:
    > Don't feed the
    > troll!
    > *plonk*
    >
    >


  5. Re: Ich finde es großzügig...

    Autor: EddieXP 14.02.06 - 21:23

    -SpäMMy.DX- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das der wirtschaftliche Erfolg von Filmen in
    > letzter Zeit ziemlich zu wünschen übrig lässt
    > liegt schlicht und ergreifend daran, daß so viel
    > illegal kopiert wird. Man kann der Filmindustrie
    > nicht vorwerfen, dass sie versucht ihr Eigentum
    > vor Dieben zu schützen. Die neuen
    > Hardwaregesicherten Kopierschutztechnologien sind
    > eine unvermeidliche Konsequenz, die durch eMule,
    > Kazaa & Co notwendig wurde.
    >
    > Anstatt also immer auf die Opfer zu schimpfen
    > solltet ihr euch lieber bei den kriminellen
    > Raubkopierern bedanken!


    Jo genau! So wird alles besser.. seine Produkte dermaßen zu verunstallten um die (ehrlichen) Kunden zu prellen und zu verarschen ist natürlich eine tolle maßnahme um dem schlechten absatz entgegen zu wirken... man schaue sich ja nur mal das feedback im inet an zu den stichwörtern "bluray" oder "hd-dvd"...

    @Anerkannter Golem.de Forenexperte für IT und Wirtschaft:
    Überlegen wir mal, wenn ehrlich(!) gekaufte medien schlechtere qualität bieten als die quellen im inet... was glaubst du werden die leute bevorzugen hm? Dann geht die frage der entscheidung zwischen ladenregal und inet doch nun in eine ganz andere ecke... wer will denn mehr geld ausgeben für schlechtere quali?? (außer solche IT- und Wirtschaftsexperten wie du natürlich)

  6. Re: Ich finde es großzügig...

    Autor: Skythe 15.02.06 - 01:31

    Ganz zu schweigen von der Film- und Raubkopierwerbung mit der man belaestigt wird, bevor man erst den eigentlichen Zweck der DVD geniessen darf.

  7. eher anerkannter Heise.de Forentroll

    Autor: asdaklaf 15.02.06 - 08:02

    > Euer,
    > SpäMMy.DX
    > Anerkannter Golem.de Forenexperte für IT und
    > Wirtschaft

    Du bist vllt anerkannter Heise.de Forentroll, aber sonst...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. alpha Tonträger Vertriebs GmbH, Erding
  3. Quentic GmbH, Berlin
  4. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sicherheitslücke Forscherin kann smarte Futterstationen von Xiaomi übernehmen
  2. Mi 9 Lite Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
  3. Mi Smart Band 4 Xiaomis neues Fitness-Armband kostet 35 Euro

Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

  1. Playstation 5: Skizzen zeigen möglicherweise Dualshock 5
    Playstation 5
    Skizzen zeigen möglicherweise Dualshock 5

    Sony hat neue Funktionen des Gamepads für die Playstation 5 bereits bestätigt. Nun zeigen Skizzen des japanischen Patentamts, dass der nächste Dualshock möglicherweise fast genauso aussieht wie der Controller der PS4.

  2. Smartphone: Fairphone 3 bei Vodafone erhältlich
    Smartphone
    Fairphone 3 bei Vodafone erhältlich

    Mit Vodafone hat das niederländische Unternehmen Fairphone einen Vertrieb für sein nachhaltigeres Smartphone Fairphone 3 gefunden. Ab heute bietet der Netzanbieter das Gerät an, Interessenten können es mit oder ohne Vertrag bekommen.

  3. Spielestreaming: Wie archiviert man Games ohne Datenträger?
    Spielestreaming
    Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

    Falls sich Stadia und das Streaming von Games durchsetzen, gibt es eine Herausforderung für die Bewahrer des digitalen Erbes: Wie kann man etwas sammeln, wenn man nichts mehr hat, das man ins Regal stellen oder auf einer Festplatte speichern kann?


  1. 12:45

  2. 12:25

  3. 12:05

  4. 11:50

  5. 11:39

  6. 11:22

  7. 11:07

  8. 10:52