Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Operation Eikonal: BND zapft Telekom…

ROFLMAO

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ROFLMAO

    Autor: Nullmodem 04.12.14 - 15:55

    "So habe die Leitung zwischen der BND-Zentrale in Pullach und der sogenannten Joint Sigint Activity (JSA) nur zwei MBit/s betragen."

    Ganz bestimmt.
    Ich wette, das war eine einzelne ISDN-Leitung, und die ist auch nur in den üblichen Geschäftszeiten von 9 bis 17 Uhr benutzt worden. Zusätzlich wurden bestimmt einmal in der Woche alle übertragenen Daten auf einer 3,5"-Diskette gespeichert, und die war bestimmt nur halb voll.

    "Für die G10-Erfassung sei die Leitungskapazität nach Pullach vergrößert worden."

    Vergrößert auf 2 MBit. Da wird das wohl vorher nur ein 2400er Modem an einer einzelnen Analogleitung gewesen sein.

    <facepalm>
    Es ist eine Beleidigung, der Öffentlichkeit sowas aufzutischen.

    nm

    Edit: mehr Lächerlichkeit.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.14 16:01 durch Nullmodem.

  2. Re: ROFLMAO

    Autor: Quantium40 04.12.14 - 19:04

    Nullmodem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "So habe die Leitung zwischen der BND-Zentrale in Pullach und der
    > sogenannten Joint Sigint Activity (JSA) nur zwei MBit/s betragen."

    Das ist durchaus glaubwürdig.
    2MBit/s als Direktleitung reichen ja für alles wirklich kritische und Rest kommt halt durch die Cloud oder per Übernachtexpresspaket.
    Die Bandbreite eines Sattelschleppers voll mit Festplatten ist nun mal erheblich höher als die eines DE-CIX-ports

  3. Re: ROFLMAO

    Autor: rv112 04.12.14 - 19:17

    Ich denke es lag einfach daran, dass die Telekom nicht mehr als 2 MBit/s liefern konnte. Sollte ja nichts Neues sein, oder?

  4. Re: ROFLMAO

    Autor: nicoledos 04.12.14 - 19:22

    es braucht doch auch keine dickere verbindung. unsere freunde haben bestimmt ihre eigene standleitung in pullach um die daten selbst ab zu holen.

  5. Re: ROFLMAO

    Autor: Moe479 04.12.14 - 23:48

    es braucht auch keine direkte verbindung, die leitung nach pulach war nur fürn fernzugriuff auf die server am decix, die den eigendlichen job machen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  2. Medion AG, Essen
  3. MACH AG, Berlin, Lübeck
  4. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 69,90€ (Bestpreis!)
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49