1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Transponder: Probleme mit…

DHL - es knarzt an allen Ecken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DHL - es knarzt an allen Ecken

    Autor: jammodis 07.12.14 - 18:35

    Nachdem meine Packstation-Karte nicht mehr akzeptiert wurde und die eingelegten Sendungen wieder zurückgeschickt werden mussten (Tür öffnete nicht) musste ich geschlagene 4 Wochen auf meine neue Karte warten.

    Ich hoffe die Amerikaner (amazon) setzen bald auf eigene Logistik.

  2. Re: DHL - es knarzt an allen Ecken

    Autor: M.P. 07.12.14 - 18:51

    Passend zur Weihnachtszeit werden die Amazon Drohnen schon im nächsten Winter die Pakete einfach in die Kamine der Empfänger werfen....

  3. Re: DHL - es knarzt an allen Ecken

    Autor: delMatze123 07.12.14 - 19:23

    DHL ist einfach eine Lachnummer.

    DHL express von hongkong -> bremen
    nach einen Tag in Leipzig - nach 2 Tagen durch den Zoll -> 4Tage von Leipzig zu mir

    Eine normale DHL lieferung braucht bei mir mindestens zwei Zustellversuche.

    Trotzdem muss man es leider in kauf nehmen, weil die meisten Versandunternehmen mit DHL zusammenarbeiten.

  4. Re: DHL - es knarzt an allen Ecken

    Autor: katze_sonne 07.12.14 - 19:48

    delMatze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DHL ist einfach eine Lachnummer.
    >
    > DHL express von hongkong -> bremen
    Aufgrund deines Nutzernamens glaube ich nicht daran, dass es Bremen war, sondern ein kleines Städtchen südwestlich davon? :D Dann hing das Paket vermutlich (erfahrungsgemäß) wahrscheinlich auch noch einen zusätzlichen Tag (einer der 4 Tage) in Bremen am Paketzentrum fest, oder? :/
    > nach einen Tag in Leipzig - nach 2 Tagen durch den Zoll -> 4Tage von
    > Leipzig zu mir
    Au ja, unglaublich wie lange DHL teilweise quer durch Deutschland braucht - insbesondere wenn es nicht Amazon / Reichelt / ... / so ein großes Unternehmen war, das das Paket versendet hat. Aber Hermes ist da tendenziell noch langsamer, mit GLS fang ich jetzt mal gar nicht an und DPD hatten wir z.B. mal ein Paket von England in die Nähe von Bremen und haben da 1 Woche drauf gewartet (kein Express, aber trotzdem wie lange das erst durch Holland getingelt ist, danach durch halb Deutschland, bis das dann bei uns war - nachher wurde das Paket nur noch durch das zum Glück *SEHR* großzügige Paketklebeband zusammengehalten, Quader konnte man die Form nicht mehr nennen :D).
    > Eine normale DHL lieferung braucht bei mir mindestens zwei
    > Zustellversuche.
    Naja zum Glück hatten wir bisher immer Glück mit unseren DHL-Boten (Plural, weil ich jetzt da mal die Urlaubsvertretungen sowie den hier an meinem Studienort mit einbeziehe). Alle immer recht freundlich drauf und vor allem sehr zuverlässig (y). Klingeln teils sogar zwei mal (wenn man in dem Moment gerade erst aus der Dusche gekommen ist und es etwas länger dauert). Bei unserer Nachbarin, eine etwas langsamere ältere Dame, wartet man teils mal bis zu 1 Minute bis die an der Tür ist und trotzdem hat der Paketbote dort immer entsprechend lange genug gewartet.
    > Trotzdem muss man es leider in kauf nehmen, weil die meisten
    > Versandunternehmen mit DHL zusammenarbeiten.
    Naja, Amazon hat "damals" bei uns mal mit Hermes angefangen. Es kam wie es kommen musste: Das zweite oder dritte Paket, eine Stereoanlage im Wert von ca. 150¤, kam nie an. Danach hatten wir *zum Glück* wieder ganz schnell DHL bei Amazon :D (ab und an kommen inzwischen, ein paar Jahre später, aber leider wieder ein paar - billigere - Dinge mit dem Hermes-Klapperlieferwagen von Amazon angekarrt, merkt man immer daran, dass die einen Tag länger brauchen...) Naja und seit ich Amazon Prime Student habe, kommen zumindest alle meine Pakete sowieso wieder mit DHL :) Von daher bin ich froh, dass die meisten mit DHL versenden. Ob nun langsam oder nicht: Die Pakete kommen wenigstens zuverlässig und im Normalfall unversehrt an. Ansonsten habe ich bisher nur mit UPS noch keine schlechten Erfahrungen gemacht, aber die haben ja sowieso ein ganz anderes Preisniveau / kaum Interesse an Privatkunden...

  5. Re: DHL - es knarzt an allen Ecken

    Autor: delMatze123 07.12.14 - 20:51

    @ katze_sonne
    Du hast mich durchschaut. Ich wohne wirklich in einem kleinen Städtchen südwestlich von Bremen :D
    Auch die Fahrzeuge, die in Delmenhorst liefern, fahren direkt vom Depot in Bremen los, sodass es eigentlich keinen unterschied ergibt.

    Der Bote ist bei mir auch nicht das Problem. Es ist einfach nicht möglich unseren Bezirk an einem Tag komplett zu beliefern. Und wenn das nicht geschafft wird, wird am nächsten Tag von vorne begonnen. Besser wäre es in die andere Richtung, sodass ich das Paket schneller erhalte.(naja, egal)

    DHL - Hermes

    DHL versand um 12Uhr (Versanddauer = 2Tage) gegen 17Uhr erhalten.
    Hermes - versand um 15Uhr - Paket am nächsten Tag um 10Uhr erhalten.

    Es kommt immer auf den bezirk an

  6. Re: DHL - es knarzt an allen Ecken

    Autor: Schnippelschnappel 08.12.14 - 05:28

    Die Post/DHL haben im Privatkundenbereich kräftig den Rotstift angesetzt. Das betrifft sowohl die Zustellhäufigkeit als auch die Versanddauer insgesamt. Immerhin gibt es bei DHL die Option mit der Packstation, was mir trotz des Extra-Aufwands immer noch am liebsten ist. Vergebliche Zustellversuche inklusive nerviger Rennerei zum Postamt mit seinen extrem eingeschränkten Öffnungszeiten entfallen dann. Der Knaller sind übrigens Betriebsversammlungen, bei denen das Postamt den ganzen Tag (!) geschlossen bleibt. Ist mir schon zwei mal passiert. Man richtet sich seinen Tag so ein, dass man noch im Rahmen der Öffnungszeiten bei der Post ankommt und steht dann vor geschlossenen Türen - toll!

  7. Re: DHL - es knarzt an allen Ecken

    Autor: .headcrash 08.12.14 - 10:52

    Ich habe damals als Schüler bei Hermes im Pakethub gearbeitet, um mir mein Taschengeld etwas aufzubessern. Damals wurde da in großem Stil geklaut.
    Die Leute haben Abends ein leeres Päckchen an sich selbst geschickt und sind dann zur Nachtschicht. Früher oder später kam das Päckchen natürlich auf dem Fließband vorbei. Das wurde dann beiseite gelegt und wenn z.B. ein Fernseher vorbei kam, wurde der auch beiseite gelegt und die beiden Etiketten vertauscht. Der Mitarbeiter bekam dann einen Fernseher und der, der ihn ursprünglich bestellt hatte ein leeres Päckchen. Auch wurden viele kleinere Umschläge, welche mutmaßlich mit Geld gefüllt waren einfach eingesteckt. Und das trotz Sicherheitskontrollen mit abtasten und Metalldetektor von Securitas (bei Schichtbeginn und Schichtende). Zudem musste man Perso + Handy beim betreten des Gebäudes abgeben.
    Bin dann nach nem jahr zur DHL gewechselt. Da wurde gar nicht geklaut (habe zumindest nichts mitbekommen), allerdings wurde mehr als schäbig mit den Paketen umgegangen - durch die ganze Halle geworfen und so Späße.

    Golem Kommentar-Formular (bitte ausfüllen):
    ========================================
    Ich persönlich nutze beides, privat ______ und auf der Arbeit ______ .
    Daher kann ich sagen, dass ______ ______ ist und dass ______ ______ ist.
    Außerdem läuft mein System unter ______ und hat noch nie Probleme mit ______ gemacht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.14 10:52 durch .headcrash.

  8. Re: DHL - es knarzt an allen Ecken

    Autor: smabalambajamba 08.12.14 - 14:28

    Nur wegen dem Paketkasten so ein aufschrei?
    Ich persönlich kann nur sagen das DHL nicht perfekt ist aber einer der wenigen Anbieter wo man sein Paket bekommt und das auch nach 1-3 Tagen. Hermes braucht gut und gerne 3-4 Tage aber die Leute die das bei uns zustellen machend as mittlerweile mit ihrem Privat PKW.
    Ich habe als Schüler auch mal dort ein 2 Wöchiges Praktikum gemacht(so ist das wenn man auf den letzten Drücker auf Biegen und brechen was finden muss :D) und da wurde nicht schäbig mit den Paketen umgegangen. Die wurden morgens alle ganz normal in den Lieferwagen eingeladen und auch ganz normal ausgeliefert. Der LKW der die Pakete bringt hat übrigens Gitterboxen wo die Pakete schon vorsortiert drin sind, und da war auch keines mit Gewalt reingepresst.
    Die Briefträger die nur zu Fuß unterwegs sind waren da meist schlimmer dran als die Paketfahrer wobei es da manche auch nicht leicht haben wenn das Paket in ein Dorf geht wo Straßen teilweise unbefestigt sind (da stehen ohne scherze zu machen 3 Häuser in der Landschaft) - So mancher könnte Rallye Fahrer sein so wie der da mit 100 Sachen durch die Matschstraße ist :D

  9. Re: DHL - es knarzt an allen Ecken

    Autor: .headcrash 08.12.14 - 15:01

    smabalambajamba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] und da wurde nicht schäbig mit den Paketen umgegangen. Die wurden
    > morgens alle ganz normal in den Lieferwagen eingeladen und auch ganz normal
    > ausgeliefert. Der LKW der die Pakete bringt hat übrigens Gitterboxen wo die
    > Pakete schon vorsortiert drin sind, und da war auch keines mit Gewalt
    > reingepresst.

    Ja klar, das Zuliefererfahrzeug muss ja auch ordentlich aussehen, immerhin können da die Kunden drauf/reinschauen. ;) Hinter den hohen Mauern der großen Pakethubs (wo die dicken Container/LKWs be- und entladen werden), sieht das ganz anders aus. Da wurde z.B. beim beladen so vorgegangen:
    Mit allen Paketen die größer als ein Schuhkarton wind, wird etwa mit anderthalb Meter Abstand zur Rückwand des Containers Tetris-Style eine Mauer gebaut. Und da werden durchaus auch Pakete in Lücken gepresst, um die Mauer stabil zu machen. Zudem lastet auch das Gewicht der kompletten Mauer auf den unteren Paketen. Alles was kleiner ist, wird einfach achtlos hinter diese Mauer geworfen bzw. geschleudert. "Bitte nicht werfen!" < Riesen Witz, bei Hermes konnten die angestellten teilweise nicht mal Deutsch. Naja jedenfalls wenn diese Mauer und die "Füllung" dahinter oben angekommen ist, fährt man das zuliefernde Fließband etwa 2 Meter aus dem Container raus und das ganze geht von vorne los.
    Kein Witz. ;)

    Golem Kommentar-Formular (bitte ausfüllen):
    ========================================
    Ich persönlich nutze beides, privat ______ und auf der Arbeit ______ .
    Daher kann ich sagen, dass ______ ______ ist und dass ______ ______ ist.
    Außerdem läuft mein System unter ______ und hat noch nie Probleme mit ______ gemacht.

  10. Re: DHL - es knarzt an allen Ecken

    Autor: space invader 08.12.14 - 15:17

    Ich warte seit fast fünf Monaten auf die Antwort von DHL: Ich würde gerne Packstation nutzen, habe aber keinen Zugang mehr. Bis jetzt keine Antwort. Fürchterlicher Suport.

  11. Re: DHL - es knarzt an allen Ecken

    Autor: ShortCircuit 08.12.14 - 15:27

    Bestellung vom 25.11. mit Kurier Wunschtermin nach 20 Uhr geordert.
    Ankündigung des Versenders, Paket sollte an sich morgen Abend bei ihnen sein. (gen 10 Uhr morgens bestellt)
    Letzter Stand:

    Zuletzt in der Zustellstadt bearbeitet im Paketzentrum am 03.12.
    Auf mehrfacher Nachfrage war:

    a) angeblich die Empfangsadresse falsch
    b) das was da am 3. noch einmal im Paketzentrum gescannt wurde, gar nicht vorhanden

    c) während der Zeit bei EBay Kleinanzeigen in der Stadt so rein zufällig Teile in der genau bestellten Anzahl angeboten.

    Warte noch immer... *seufz*

    Der Versender kann da nix für... DHL hat geschlampt ohne ende. Und ist noch nicht fertig damit.

  12. Re: DHL - es knarzt an allen Ecken

    Autor: plutoniumsulfat 08.12.14 - 16:19

    einfach gar kein Praktikum machen :D

  13. Re: DHL - es knarzt an allen Ecken

    Autor: Matthias Wagner 08.12.14 - 16:51

    was alle immer haben? ich wohn eigentlich auch nich im größten dorf und trotzdem bekomm ich immer jedes paket nach 2 tagen maximal 3 je nachdem wann ich bestelle? und das ist auch nich jedes mal amazon sondern auch kleinere sachen..

  14. Re: DHL - es knarzt an allen Ecken

    Autor: .headcrash 08.12.14 - 16:59

    Matthias Wagner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was alle immer haben? ich wohn eigentlich auch nich im größten dorf und
    > trotzdem bekomm ich immer jedes paket nach 2 tagen maximal 3 je nachdem
    > wann ich bestelle? und das ist auch nich jedes mal amazon sondern auch
    > kleinere sachen..

    Genau wie alle anderen hier kannst Du halt nur für Dich sprechen. Weder Dein Posting noch die anderen Beschwerden geben in irgend einer Weise Auskunft über die durchschnittliche Qualität von DHL.
    Nur weil es bei Dir (angeblich) immer klappt, ist DHL nicht super, nur weil es bei anderen (angeblich) immer nicht klappt, ist DHL nicht scheiße.

    Golem Kommentar-Formular (bitte ausfüllen):
    ========================================
    Ich persönlich nutze beides, privat ______ und auf der Arbeit ______ .
    Daher kann ich sagen, dass ______ ______ ist und dass ______ ______ ist.
    Außerdem läuft mein System unter ______ und hat noch nie Probleme mit ______ gemacht.

  15. Re: DHL - es knarzt an allen Ecken

    Autor: Pizzabrot 09.12.14 - 08:15

    Ich hatte auch einige Vorfälle in letzter Zeit. der knüller war das Päckchen von DHL letzte Woche da habe ich Mittwochs einene Zettel gekriegt das ich mein päckchen am Freitag in der Postfiliale bei uns abholen könne. und Freitag kamm dann nochmal ein Zettel das das Packet in der Postfiliale ist. und bei uns wurde nicht geklingelt.
    andere Paket dienste klingeln dann gerne auch mal 1mal und dann wird das Paket einfach irgend einem x-beliebigen bewohner bei uns im haus gegeben. nur weil man nciht innerhalb von 10 sekunden die tür auf macht. Naja und zu Hermes gab es mal auf 1Live eine Jesus Folge die die Situation bei Paketdiensten treffend zusammen gefasst hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  3. L-Bank, Karlsruhe
  4. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. Vodafone-Chef: USA schadet mit Huawei-Ausschluss nur Europa
    Vodafone-Chef
    USA schadet mit Huawei-Ausschluss nur Europa

    Europa verschwendet mit der Sicherheitsdebatte um Huawei und 5G laut dem Vodafone-Chef kostbare Zeit. Das nützt am Ende nur den USA sowie China und behindert den Netzausbau in Europa.

  2. Überwachungspaket: Verfassungsgericht verbietet österreichischen Bundestrojaner
    Überwachungspaket
    Verfassungsgericht verbietet österreichischen Bundestrojaner

    Ermittler sollten in Österreich heimlich in eine Wohnung eindringen dürfen, um einen Bundestrojaner zu installieren. Diese Praxis sowie die Überwachung von Autofahrern wurden nun vor Gericht gestoppt.

  3. Square Enix: Megaprojekt Final Fantasy 7 Remake ist nicht PS4-exklusiv
    Square Enix
    Megaprojekt Final Fantasy 7 Remake ist nicht PS4-exklusiv

    Die Originalversion von Final Fantasy 7 erschien zuerst für Playstation und als Überraschung ein Jahr später auch für Windows-PC. Das könnte sich beim Remake wiederholen, das entgegen ersten Informationen nur ein Jahr lang PS4-exklusiv vermarktet wird.


  1. 17:13

  2. 16:57

  3. 16:45

  4. 16:29

  5. 16:11

  6. 15:54

  7. 15:32

  8. 14:53