1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultra HD: Amazon streamt  4K-Videos…

Amazon.de sollte erstmal...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amazon.de sollte erstmal...

    Autor: Ellkah 09.12.14 - 18:00

    ...konstant gute Full-HD Streams hinbekommen. Die Quallität schwankt da teilweise sehr drastisch obwohl noch genügend Bandbreite zu Verfügung stehen würde.

  2. Re: Amazon.de sollte erstmal...

    Autor: Bautz 09.12.14 - 18:17

    Besonders bei der Soundqualität wird da gerne gespart!

  3. Re: Amazon.de sollte erstmal...

    Autor: JS1987 09.12.14 - 18:23

    Es würde schon reichen, wenn man besonders Abends überhaupt einen unterbrechungsfreien Stream bekommen könnte... teilweise geht nach 20 Uhr garnichts mehr... trotz 50 Mbit/s

  4. Re: Amazon.de sollte erstmal...

    Autor: GebrateneTaube 09.12.14 - 19:02

    Kann ich absolut zustimmen. Hänge an einem Rechenzenzentrum, und kann Abends trotzdem nicht unterbrechungsfrei streamen. Die Qualität schwankt von subjektiv 144p bis 720p...

    Letzten Endes hätte ich mich aber mehr geärgert, wenn ich dafür im Monat 8¤ oder mehr bezahlen würde. Habe Prime als Student für 25¤ bekommen, deshhalb kann ich nicht zu viel meckern.

  5. Re: Amazon.de sollte erstmal...

    Autor: lisgoem8 09.12.14 - 19:32

    Nie und niemals Probleme. HD geht immer. Filme starten auch in Windeseile (1-4 Sekunden)

    Die "Amazon Data Services Ireland Ltd" macht in meinen Augen seine Datenzulieferung sehr gut. (Momentan 19:35 beim Streaming gerade 15.84 Mbit/s)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.14 19:35 durch lisgoem8.

  6. Re: Amazon.de sollte erstmal...

    Autor: Kunze 09.12.14 - 20:54

    Hier auch, immer alles schön. Wenn HD, dann schwankt da auch nix. VDSL 100.

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nie und niemals Probleme. HD geht immer. Filme starten auch in Windeseile
    > (1-4 Sekunden)
    >
    > Die "Amazon Data Services Ireland Ltd" macht in meinen Augen seine
    > Datenzulieferung sehr gut. (Momentan 19:35 beim Streaming gerade 15.84
    > Mbit/s)

  7. Re: Amazon.de sollte erstmal...

    Autor: kalleknackwurschd 09.12.14 - 21:28

    JS1987 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es würde schon reichen, wenn man besonders Abends überhaupt einen
    > unterbrechungsfreien Stream bekommen könnte... teilweise geht nach 20 Uhr
    > garnichts mehr... trotz 50 Mbit/s


    Leute :-) es sollte doch bekannt sein, dass es heute wurschd ist wie dick euer ding ist. ihr könnte eben keine pipline mit 5m durchmesser auf der anderen seite nur mit einem gartenschlauch befüllen und erwarten dass da mehr rauskommt als nur ein plätschern ...

    das geht nicht gegen euch sondern die anbieter, auch die anbieter von "dicken" internet leitungen, die nichts bringen wenn die gegenstelle nicht liefern kann.
    Ich hatte mich auch über mein vdsl 50 gefreut, aber oft genug muss ich feststellen dass es auf der anbieter seite nichtmal dafür die bandbreite hat ...

  8. Re: Amazon.de sollte erstmal...

    Autor: PiranhA 09.12.14 - 22:51

    Ich bekome eigentlich auch immer FullHD. Früher hatte ich da teilweise zur Rush Hour und vor allem Sonntags Probleme. In letzter Zeit nutze ich allerdings auch häufiger Netflix, aber wenn ich mal wieder bei Amazon lande, hatte ich in den letzten 2-3 Monaten keinerlei Probleme mehr.
    Ich muss aber sagen, dass die Peering-Qualität des Anbieters bei Video Diensten (auch zB bei YouTube) immer mehr eine Rolle spielt. Da kann Amazon noch so gut liefern und der Kunde auch 100 MBit haben. Das spielt dann keine Rolle mehr.

  9. Re: Amazon.de sollte erstmal...

    Autor: sp1derclaw 10.12.14 - 09:34

    Habe ähnliche Erfahrungen zur Prime Time. Tagsüber am Wochenende laufen die Streams relativ stabil. Abends kann es sein, dass der Film alle paar Sekunden unterbrochen wird. Wobei ein Neustarten der Amazon-Anwendung da manchmal Wunder hilft. Möglicherweise wird man dann von einem anderen Server bedient, der mehr Kapazitäten aufweist.

    Insgesamt macht mir aber Netflix den besseren Eindruck (mal vom spärlichen Angebot abgesehen). Die Qualität ist in der Regel deutlich höher und die Streams laufen auch zur Prime Time deutlich besser.

  10. Re: Amazon.de sollte erstmal...

    Autor: elgooG 10.12.14 - 09:54

    Tja, so unterschiedlich können die Erfahrungen damit sein. Ich muss mich leider zu denen gesellen, die kaum Full-HD-Auflösung von Prime geliefert bekommen, trotz 100 Mbit-Leitung. Seltsamerweise haben andere Videodienste da keinerlei Probleme.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  11. Re: Amazon.de sollte erstmal...

    Autor: ilovekuchen 10.12.14 - 09:58

    Bei mir auf der Wii fängt der Stream meistens schlecht an und wird dann besser, ob FullHD oder nicht achte ich nicht drauf ist aber locker auf einem level mit Netflix welche technisch vorne sind also kein Grund nachzubessern für Amazon.

    Es nervt nur, dass die mobile App Schrott und nicht Chromecast kompatibel ist (obwohl das offensichtlich kein Problem wäre).

  12. Re: Amazon.de sollte erstmal...

    Autor: Chris0767 10.12.14 - 10:03

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Streamingqualität, bzw. -Stabilität stark vom Streaming Client abhängt. Mein Samsung Fernseher hat immer wieder Aussetzer. Mein Fire TV und der Sony BDP-4200 BluRay Player in anderen Zimmern nie.

    Bildqualität ist eigentlich immer HD. Tonqualität über 5.1 System auch.

    ^^ if you choose not to decide, you still have made a choice ^^

  13. Re: Amazon.de sollte erstmal...

    Autor: seby 10.12.14 - 10:08

    Also ich habe bisher keine Aussetzer gehabt. Egal welche Uhrzeit. Streame mit Fire TV jeden Abend nach 20 Uhr. DSL 16.000

  14. Re: Amazon.de sollte erstmal...

    Autor: elgooG 10.12.14 - 10:45

    ilovekuchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei mir auf der Wii fängt der Stream meistens schlecht an und wird dann
    > besser, ob FullHD oder nicht achte ich nicht drauf ist aber locker auf
    > einem level mit Netflix welche technisch vorne sind also kein Grund
    > nachzubessern für Amazon.
    Meine Angaben gelten natürlich für die ganze Dauer der Übertragung. Full HD ist zu bestimmten Zeiten eine wahre Seltenheit. Netflix macht das eindeutig besser.

    > Es nervt nur, dass die mobile App Schrott und nicht Chromecast kompatibel
    > ist (obwohl das offensichtlich kein Problem wäre).
    ...nicht zu vergessen, dass Amazon immer noch den Support für Android Tablets verweigert, obwohl dieser bereits in den eigenen Android-Geräten vorhanden wäre.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  15. Re: Amazon.de sollte erstmal...

    Autor: lisgoem8 10.12.14 - 21:12

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, so unterschiedlich können die Erfahrungen damit sein. Ich muss mich
    > leider zu denen gesellen, die kaum Full-HD-Auflösung von Prime geliefert
    > bekommen, trotz 100 Mbit-Leitung. Seltsamerweise haben andere Videodienste
    > da keinerlei Probleme.

    Man könnte ja mal vorsichtig fragen. Telekom?

  16. Re: Amazon.de sollte erstmal...

    Autor: elgooG 11.12.14 - 07:56

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elgooG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tja, so unterschiedlich können die Erfahrungen damit sein. Ich muss mich
    > > leider zu denen gesellen, die kaum Full-HD-Auflösung von Prime geliefert
    > > bekommen, trotz 100 Mbit-Leitung. Seltsamerweise haben andere
    > Videodienste
    > > da keinerlei Probleme.
    >
    > Man könnte ja mal vorsichtig fragen. Telekom?

    Nein, kein gedrosselter Zugang vom Rosa Riesen. ;-)

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WDS GmbH, Lippstadt
  2. medneo GmbH, Berlin
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. Deloitte, Düsseldorf, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

  1. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  2. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.

  3. Seehofer: 5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar
    Seehofer
    5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar

    Bundesinnenminister Horst Seehofer spricht sich "gegen globale und pauschale Handelsbeschränkungen" aus. In Bezug auf Huawei wurde er noch deutlicher.


  1. 15:08

  2. 13:26

  3. 13:16

  4. 19:02

  5. 18:14

  6. 17:49

  7. 17:29

  8. 17:10