1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SSL-Lücke: Poodle beißt Windows Phone…

Überreaktion der Provider

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Überreaktion der Provider

    Autor: klosterhase 13.12.14 - 00:34

    Soweit ich verstanden habe, setzt die Ausnutzung der SSLv3-Schwäche ein laufendes Script z.B. in einem Browser voraus und ist für verschlüsseltes POP/IMAP/SMTP somit erst einmal gar nicht relevant. Insofern besteht kein Grund dafür, dass die Mail-Provider SSLv3 für diese Protokolle so überhastet deaktivieren.

    Das Problem haben jetzt nicht nur Windows-Phone-Nutzer sondern auch Besitzer eines Maemo-Geräts, denn seit Microsoft Besitzer von Nokia ist, hat sich auch der Support für Linux in diesem Laden erledigt.

  2. Re: Überreaktion der Provider

    Autor: stiGGG 13.12.14 - 01:11

    klosterhase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem haben jetzt nicht nur Windows-Phone-Nutzer sondern auch
    > Besitzer eines Maemo-Geräts, denn seit Microsoft Besitzer von Nokia ist,
    > hat sich auch der Support für Linux in diesem Laden erledigt.

    Gibt es für die beiden Systeme denn keine Alternativen E-Mail Clients?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.14 01:12 durch stiGGG.

  3. Re: Überreaktion der Provider

    Autor: forumuser372 13.12.14 - 01:38

    Müßte man als App erst wieder installieren. Aber wer will schon Apps, mit den Datenschutzproblemen? Windows Phone ist doch gerade die Alternative zu der App-Seuche bei Android und Apple. Nur deshalb wählt man es doch eigentlich.

  4. Re: Überreaktion der Provider

    Autor: stiGGG 13.12.14 - 02:13

    forumuser372 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Müßte man als App erst wieder installieren. Aber wer will schon Apps, mit
    > den Datenschutzproblemen?

    Welche Datenschutzprobleme?

    > Windows Phone ist doch gerade die Alternative zu
    > der App-Seuche bei Android und Apple. Nur deshalb wählt man es doch
    > eigentlich.

    What? Zb bei iOS sind die von Apple vorinstallierten Apps von hoher Qualität, wer mehr Funktionalität benötigt kann aus einem gigantischen Software Portfolio im AppStore wählen. Warum sollte es ein Plusunkt für ein Betriebsystem sein, wenn es dafür wenig Software von Drittanbietern gibt?

  5. Re: Überreaktion der Provider

    Autor: forumuser372 13.12.14 - 13:15

    Weil man sich auf das Wesentliche beschränkt.
    Klar, jetzt kann man argumentieren, dass man sich ja nix installieren muß, was man nicht will. Aber allein dadurch, dass man z.B. um eine eine App installieren zu können, sich erst irgendwa in einem Store anmelden muß, wird der User in das System gezwungen.
    Ein jüngerer Nutzer wird das nicht als Problem ansehen, er kennt es ja nur so. Wer aber nur das Gerät nutzen möchte, sieht einfach keinen Grund, ein Microsoft-, Apple- oder Google-Konto einzurichten, nur um die Unzulänglichkeiten der Basisausstattung abzumildern. Und für die Hersteller entfällt so leider der Druck, direkt von Anfang an GUTE Systeme zur Verfügung zu stellen. Von den Datenschutzproblemen mit den Dritt-Apps ganz zu schweigen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. Turck Vilant Systems GmbH, Mülheim an der Ruhr
  3. Deutsche Umwelthilfe e.V., Radolfzell, Berlin
  4. Membrain GmbH, München-Unterhaching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 18,99€
  3. (u. a. Phoenix Point: Year One Edition für 24,99€, Project Cars 3 für 19,99€, Project Cars 2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de