Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Security: Smarthomes, offen wie…

Heimautomatisierung? Nein, danke.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Heimautomatisierung? Nein, danke.

    Autor: currock63 16.12.14 - 19:59

    Ich hätte vor 7 Jahren, als wir unser Haus modernisiert haben, auch SPS und Haussteuerung einsetzen können. Habe aber lieber Stromstoßschalter und Standard-Elektrik eingesetzt. Ist zwar weniger flexibel, aber von außen unbeeinflussbar und im Fehlerfall liegt nicht gleich alles lahm.
    Mir erschließt sich sowieso der Sinn nicht, warum ich von unterwegs (womöglich noch aus dem fahrenden Auto) die Rolläden steuern muss oder das Garagentor schließen sollte. Um die Katze auf dem Fensterbrett zu foltern oder das Garagentor zu öffnen, weil man die Bedienung nicht gecheckt hat und den falschen Button betätigt hat?
    Bei mir gibt es neben der Haustür einen Zentral-Ausschalter fürs Licht und das wars mit Automatisierung.
    Es reicht schon, wenn ich bei neu gekauften Geräten immer zuerst das WLAN abschalten muss, da hier alles, was nicht Handy oder Tablet ist am Kabel im Netz hängt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.12.14 20:01 durch currock63.

  2. Re: Heimautomatisierung? Nein, danke.

    Autor: RechtsVerdreher 17.12.14 - 10:03

    Warum hat der Mensch es überaupt erfunden, gezielt Feuer zu entfachen um sich sein Essen zu machen und um sich daran zu wärmen? Ist doch gefährlich und man kann das Essen theoretisch auch kalt essen. Warum hat der Mensch das Auto erfunden, wenn er auch ohne dessen Hilfe selbst Strecken zurücklegen kann? Und außerdem kommt man auch auf Pferderücken weit. Warum gibt es das elektrische Licht, wenn man doch Kerzen anzünden kann?

    Sozusagen jede neue Erfindung dient dem Menschen zu erleichterten Bewätligung seines Alltags. Sei diese auf ersten Blick Sinnvoll oder nicht.

    Und ich denke, bei so einem "Smart Home" kann es durchaus sinnvoll sein, z. B. mal im Urlaub die Heizung auszustellen, die man vor lauter Eile vergessen hat.

  3. Re: Heimautomatisierung? Nein, danke.

    Autor: Donnergurgler 18.12.14 - 12:08

    Denkt man mal an körperlich beeinträchtigte Menschen, die froh sind, wenn sie alles zentral steuern können, sieht die Frage nach dem Sinn dahinter schon wieder ganz anders aus.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, München, Ingolstadt
  2. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt
  3. RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH, Sinzheim
  4. Autobahndirektion Südbayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Elements Portable 2 TB für 61,99€ statt 69,53€ im Vergleich und SanDisk Ultra...
  2. 79,99€ (Vergleichspreis 99€)
  3. 399€ + Versand (Vergleichspreis 503,98€)
  4. ab 499€ (Vergleichspreis Smartphone ca. 550€, Einzelpreis Tablet 129€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

  1. Streaming: ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"
    Streaming
    ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"

    Statt nur mit den privaten Fernsehsendern zusammenzugehen, will der ARD-Chef die öffentlich-rechtlichen Sender Europas auf einer Streamingplattform zusammenschließen. Das Angebot soll nicht gebührenfinanziert sein. Germanys Gold wird Europeans Gold.

  2. Comcast: Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
    Comcast
    Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft

    Sky gehört nun mehrheitlich dem US-Kabelnetzbetreiber Comcast. Eine Bietergruppe um Rupert Murdoch und Disney konnte sich nicht durchsetzen.

  3. Verwertungskette: Deutsche Kinos kämpfen gegen Netflix
    Verwertungskette
    Deutsche Kinos kämpfen gegen Netflix

    Die deutschen Arthouse-Kinos wollen eine Netflix-Produktion boykottieren. Es geht um nichts weniger als den Gewinner des Goldenen Löwen der Filmfestspiele von Venedig.


  1. 14:30

  2. 13:34

  3. 12:21

  4. 10:57

  5. 13:50

  6. 12:35

  7. 12:15

  8. 11:42