Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Security: Smarthomes, offen wie Scheunentore

Heimautomatisierung? Nein, danke.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Heimautomatisierung? Nein, danke.

    Autor: currock63 16.12.14 - 19:59

    Ich hätte vor 7 Jahren, als wir unser Haus modernisiert haben, auch SPS und Haussteuerung einsetzen können. Habe aber lieber Stromstoßschalter und Standard-Elektrik eingesetzt. Ist zwar weniger flexibel, aber von außen unbeeinflussbar und im Fehlerfall liegt nicht gleich alles lahm.
    Mir erschließt sich sowieso der Sinn nicht, warum ich von unterwegs (womöglich noch aus dem fahrenden Auto) die Rolläden steuern muss oder das Garagentor schließen sollte. Um die Katze auf dem Fensterbrett zu foltern oder das Garagentor zu öffnen, weil man die Bedienung nicht gecheckt hat und den falschen Button betätigt hat?
    Bei mir gibt es neben der Haustür einen Zentral-Ausschalter fürs Licht und das wars mit Automatisierung.
    Es reicht schon, wenn ich bei neu gekauften Geräten immer zuerst das WLAN abschalten muss, da hier alles, was nicht Handy oder Tablet ist am Kabel im Netz hängt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.12.14 20:01 durch currock63.

  2. Re: Heimautomatisierung? Nein, danke.

    Autor: RechtsVerdreher 17.12.14 - 10:03

    Warum hat der Mensch es überaupt erfunden, gezielt Feuer zu entfachen um sich sein Essen zu machen und um sich daran zu wärmen? Ist doch gefährlich und man kann das Essen theoretisch auch kalt essen. Warum hat der Mensch das Auto erfunden, wenn er auch ohne dessen Hilfe selbst Strecken zurücklegen kann? Und außerdem kommt man auch auf Pferderücken weit. Warum gibt es das elektrische Licht, wenn man doch Kerzen anzünden kann?

    Sozusagen jede neue Erfindung dient dem Menschen zu erleichterten Bewätligung seines Alltags. Sei diese auf ersten Blick Sinnvoll oder nicht.

    Und ich denke, bei so einem "Smart Home" kann es durchaus sinnvoll sein, z. B. mal im Urlaub die Heizung auszustellen, die man vor lauter Eile vergessen hat.

  3. Re: Heimautomatisierung? Nein, danke.

    Autor: Donnergurgler 18.12.14 - 12:08

    Denkt man mal an körperlich beeinträchtigte Menschen, die froh sind, wenn sie alles zentral steuern können, sieht die Frage nach dem Sinn dahinter schon wieder ganz anders aus.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Rostock
  2. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt an der Donau
  3. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  4. Hines Immobilien GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 59,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    1. Unitymedia-Vodafone: Bundesnetzagentur will TV-Kabelnetz regulieren
      Unitymedia-Vodafone
      Bundesnetzagentur will TV-Kabelnetz regulieren

      Wenn das geplante Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone zustande kommt, will die Bundesnetzagentur eine Regulierung und Öffnung intensiv prüfen. Doch der Wettbewerbsdruck sei gut für den Glasfaserausbau.

    2. Raven Ridge: AMDs Athlon kehrt zurück
      Raven Ridge
      AMDs Athlon kehrt zurück

      Mit dem Athlon 200GE hat AMD einen neuen günstigen Prozessor mit integrierter Grafikeinheit im Portfolio. Der Zen-Chip wird gegen Intels Pentium-Modelle positioniert und ist mit 35 Watt ziemlich sparsam.

    3. Cambricon MLU100: Entwickler von Huaweis NPU bringt AI-Beschleuniger
      Cambricon MLU100
      Entwickler von Huaweis NPU bringt AI-Beschleuniger

      Nach der Integration im Kirin 970 für Huawei-Smartphones hat Cambricon mit dem MLU100 einen selbst entwickelten Beschleuniger für künstliche Intelligenz vorgestellt. Kunden wie Lenovo nutzen den Chip.


    1. 13:11

    2. 11:35

    3. 11:11

    4. 13:08

    5. 12:21

    6. 11:23

    7. 09:03

    8. 18:36