1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kaufberatung: Worauf es bei…

Wichtigstes Kriterium: Wofür braucht man das Gerät?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wichtigstes Kriterium: Wofür braucht man das Gerät?

    Autor: John2k 16.12.14 - 15:52

    Das ist die erste Frage, die ich immer stelle. Danach kann man dann über Preis etc... nachdenken.
    Wenn man nicht weiß wofür man es braucht, weiß man auch nicht, was man braucht.

  2. Re: Wichtigstes Kriterium: Wofür braucht man das Gerät?

    Autor: Crowseidon 16.12.14 - 16:23

    Ich frag erst nach dem Preis - dann kann ich den Leuten direkt sagen, was sie dafür nicht bekommen :)

  3. Re: Wichtigstes Kriterium: Wofür braucht man das Gerät?

    Autor: DeathMD 16.12.14 - 16:30

    Hier sehen wir einen aussterbenden Vertreter der Gattung Homo sapiens. Er überlegt sich vor dem Kauf eines Produktes ob und wofür er es überhaupt braucht und trifft danach seine Kaufentscheidung. Die meisten seiner Artverwandten kaufen aus einer Art exogen verursachtem Zwang, den sie selbst als eigenes Bedürfnis interpretieren. Somit lässt sich erklären, warum immer mehr Individuen mit 1000 ¤ Smartphones und 2500 ¤ Notebooks zum Internet surfen gesichtet werden. Neue Forschungen zeigen, dass dies eine Art Palzverhalten zur Partnersuche darstellt, obwohl es nüchtern betrachtet nur die Irrationalität des Individuums zur Schau stellt.

  4. Re: Wichtigstes Kriterium: Wofür braucht man das Gerät?

    Autor: John2k 16.12.14 - 16:32

    Crowseidon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frag erst nach dem Preis - dann kann ich den Leuten direkt sagen, was
    > sie dafür nicht bekommen :)

    Der ist auch gut :-)

  5. Re: Wichtigstes Kriterium: Wofür braucht man das Gerät?

    Autor: John2k 16.12.14 - 16:32

    :-)

  6. ja, wo sind denn die Vorschläge ?

    Autor: pk_erchner 16.12.14 - 19:12

    - Web
    - Email (braucht "gute" Tastatur)
    - Spielen (viel RAM und CPU)
    - 3D Spiele (viel RAM, CPU und besondere Grafik)
    - Entwickeln (viele Pixel)
    - Hosten von virtuellen Maschinen (viel RAM und CPU)
    - Drinnen Laptop (glossy ist eher kein Problem)
    - Unterwegs Laptop (eher matt und leicht)


    was hab ich vergessen ?

  7. Re: ja, wo sind denn die Vorschläge ?

    Autor: derats 16.12.14 - 20:42

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was hab ich vergessen ?

    Eine Workstation zu kaufen?

  8. Re: ja, wo sind denn die Vorschläge ?

    Autor: plutoniumsulfat 16.12.14 - 21:59

    VMs brauchen allgemein keine hohe CPU-Last.

  9. Re: ja, wo sind denn die Vorschläge ?

    Autor: ve2000 16.12.14 - 22:51

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VMs brauchen allgemein keine hohe CPU-Last.
    Na denn kompilier mal nen Kernel... :)

  10. Re: ja, wo sind denn die Vorschläge ?

    Autor: derats 16.12.14 - 22:53

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VMs brauchen allgemein keine hohe CPU-Last.

    VMs startet man typischerweise nicht, um sie dann idlen zu lassen.

  11. Re: ja, wo sind denn die Vorschläge ?

    Autor: plutoniumsulfat 16.12.14 - 23:17

    kommt wieder auf dem Verwendungszweck an, um auf den TE zurückzukommen ;)

    Eine VM braucht alleine fürs laufen schon einiges an RAM, nicht jedoch an CPU.

  12. Re: ja, wo sind denn die Vorschläge ?

    Autor: OdinX 16.12.14 - 23:30

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Web
    > - Email (braucht "gute" Tastatur)
    > - Spielen (viel RAM und CPU)
    > - 3D Spiele (viel RAM, CPU und besondere Grafik)
    > - Entwickeln (viele Pixel)
    > - Hosten von virtuellen Maschinen (viel RAM und CPU)
    > - Drinnen Laptop (glossy ist eher kein Problem)
    > - Unterwegs Laptop (eher matt und leicht)
    >
    > was hab ich vergessen ?

    - Stabil und gutes Scharnier (Universelles Kriterium)
    - Passende Anzahl USB-Ports (und andere Schnittstellen) auf der richtigen Seite
    - Guter Akku
    - Tiefes Gewicht
    - Gutes Touchpad (wenn oft ohne Maus benutzt)
    - Treiber für das gewünschte Betriebssystem vorhanden
    - Feuchtigkeitsresistenz, wenn benötigt
    - Garantie

    Gibt wahrscheinlich noch mehr relevante Kriterien.

  13. Re: ja, wo sind denn die Vorschläge ?

    Autor: andi_lala 17.12.14 - 00:18

    Die findet man (in Englisch) auf [thewirecutter.com].



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.14 00:18 durch andi_lala.

  14. Re: Wichtigstes Kriterium: Wofür braucht man das Gerät?

    Autor: Dwalinn 17.12.14 - 10:04

    Immer noch besser als Illegale Drogen... ich werde mir zB. bald dieses neue Asus Netbook für 219¤ kaufen.... irgend einen zweck den ich nicht furch mein Tablet Abdecken kann fällt mir später sicherlich noch ein :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Potsdam, Chemnitz
  3. Reidl GmbH & Co. KG, Hutthurm
  4. MVZ Labor Main-Taunus, Hofheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

  1. Deutsche Telekom: "Die Zukunft ist Glas"
    Deutsche Telekom
    "Die Zukunft ist Glas"

    Die Telekom nimmt einen Ausbau in Gewerbegebieten zum Anlass, um ein klares Bekenntnis zur Glasfaser abzugeben. Das klang im August 2016 noch ganz anders.

  2. Social Media: Facebook will Forschungsprojekt unterbinden
    Social Media
    Facebook will Forschungsprojekt unterbinden

    Mit tausenden Freiwilligen analysiert die New Yorker Universität die Wahlwerbung auf Facebook. Nun droht das Unternehmen den Forschern.

  3. iPhone 12 und 12 Pro im Test: Magnetisch, eckig, gut
    iPhone 12 und 12 Pro im Test
    Magnetisch, eckig, gut

    Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet und das aktuell schnellste SoC verbaut. Im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.


  1. 13:35

  2. 12:30

  3. 12:00

  4. 11:56

  5. 11:51

  6. 11:15

  7. 11:01

  8. 10:46