1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › T-Online bringt Klassiker des…

Vom Prinzip nett wenn...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vom Prinzip nett wenn...

    Autor: Aha 15.02.06 - 09:20

    die Qualität, Übertragungsgeschwindigkeit und das Angebot stimmen. Für 2 EUR würde ich mir gerne den Weg zur Videothek sparen, aber nur wenn die drei genannten Punkte stimmen. Ansonsten können sie sich es sparen.

  2. Nachrag

    Autor: Aha 15.02.06 - 09:21

    Aha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die Qualität, Übertragungsgeschwindigkeit und das
    > Angebot stimmen. Für 2 EUR würde ich mir gerne den
    > Weg zur Videothek sparen, aber nur wenn die drei
    > genannten Punkte stimmen. Ansonsten können sie
    > sich es sparen.
    >

    Und natürlich ohne zwingenden T-Online Account ;-)


  3. Re: Nachrag

    Autor: Ihr Name: 15.02.06 - 09:31

    Und natürlich ohne zwingenden T-Online-Browser bzw. Internet Explorer ab Version 5: http://tools.t-online.de/c/24/12/88/2412884,tid=iframe-service.html

  4. Re: Nachrag

    Autor: coma 15.02.06 - 09:31


    für das Geld schalt ich lieber den Fernseher ein und schau mir die Kamellen auf einem der dritten Programe an - zumindest die Filme aus der aktuellen Liste werden doch alle Jahre einmal von Sender zu Sender durchgereicht. Reicht mir schon dafür GEZ zahlen zu müssen...

    OT:
    Im Grunde könnte man die Dritten auch auf einen einzigen "Dritten" reduzieren, senden eh alle das Gleiche bis auf die Nachrichten oder mal n Lokal-Report - wenn man sich auf die letzten beiden Punkte beschränken würde könnt man damit auch genau einen Sender versorgen

  5. Re: Vom Prinzip nett wenn...

    Autor: LH 15.02.06 - 09:32

    Aha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die Qualität, Übertragungsgeschwindigkeit und das
    > Angebot stimmen. Für 2 EUR würde ich mir gerne den
    > Weg zur Videothek sparen, aber nur wenn die drei
    > genannten Punkte stimmen. Ansonsten können sie
    > sich es sparen.

    FÜr einen Euro vieleicht, aber nicht wenn bei 2 EUR bereits "Einführungspreis" steht. Das ist doch wohl ein Witz, in der Videothek um die Ecke wollen die für solche Filme 50 Cent am Tag...


  6. Re: Vom Prinzip nett wenn...

    Autor: Aha 15.02.06 - 09:42

    LH schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aha schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > die Qualität, Übertragungsgeschwindigkeit und
    > das
    > Angebot stimmen. Für 2 EUR würde ich mir
    > gerne den
    > Weg zur Videothek sparen, aber nur
    > wenn die drei
    > genannten Punkte stimmen.
    > Ansonsten können sie
    > sich es sparen.
    >
    > FÜr einen Euro vieleicht, aber nicht wenn bei 2
    > EUR bereits "Einführungspreis" steht. Das ist doch
    > wohl ein Witz, in der Videothek um die Ecke wollen
    > die für solche Filme 50 Cent am Tag...
    >
    >

    Ich mein ja auch wenn es dann mal aktuelle Filme wie in der Videothek sind, d.h. ob ich 2 EUR für einen Download in vergleichbarer Qualität oder zur Videothek düse... Dann würde ich den Download vorziehen. Aber es stimmt, für uralt Filme und Einführungspreis noch zu dürftig.


  7. Re: Vom Prinzip nett wenn...

    Autor: wiso 15.02.06 - 09:45

    > FÜr einen Euro vieleicht, aber nicht wenn bei 2
    > EUR bereits "Einführungspreis" steht. Das ist doch
    > wohl ein Witz, in der Videothek um die Ecke wollen
    > die für solche Filme 50 Cent am Tag...

    Aber Du sparst Dir den Weg zur Videothek! Diesen Vorteil sollte man nicht unterschätzen. Meine Videothek macht bereits um 23:00 dicht und somit kommt es schon vor, daß man zwei Tage bezahlen muß. Auch halte ich 50Cent für übertrieben. Bei mir kosten Filme 1€ bis 2,50€ pro Tag...

    Ich würde lieber wissen, wie oft das "Einführungsangebot" verlängert wird...

  8. Korrektur!

    Autor: carp 15.02.06 - 09:46

    coma schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > für das Geld schalt ich lieber den Fernseher ein
    > und schau mir die Kamellen auf einem der dritten
    > Programe an - zumindest die Filme aus der
    > aktuellen Liste werden doch alle Jahre einmal von
    > Sender zu Sender durchgereicht.

    Nicht alle paar Jahre - eher schon alle paar Monate :-/

    Was mir an den Dritten gefällt, ist das gegenüber ARD und ZDF nahezu vollständige Fehlen von Werbung. Aber ob man wirklich pro Bundesland ein eigenes drittes Programm benötigt... halt, ich wäre doch dafür, die Dritten beizubehalten - wenn man die Volksmusik- und Karnevalssendungen komplett in die Dritten verlagern würde :-)

  9. Re: Nachrag

    Autor: carp 15.02.06 - 09:49

    Aha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und natürlich ohne zwingenden T-Online Account
    > ;-)

    Vor allem, da der T-Online-Account IMHO eine monatliche Grundgebühr beinhaltet. Das sollte man nicht außer Acht lassen, wenn man die Preise mit denen einer Videothek vergleicht.

  10. Re: Vom Prinzip nett wenn...

    Autor: Patrik 15.02.06 - 09:56

    Meine videothek erreiche ich zu Fuß in 2 minuten. Ist 24 stunden offen es sind eigentlich paar automate in einem laden. für 3 stunden kostet ein DVD 1 EUR für 6 stunden 1,50 . Es sind neuste filme da und man kann über Internet verfügbarkeit von Filmen prüfen und gleich reserviren lassen um nicht um sonst dahin z gehen. Also mehr will ich nicht. wenn es was günstigeres aus dem Inet gibt schlage ich natürlich zu aber 1,95 für solche Filme und dazu noch Einführungspreis!! Das konnen die sich sparen ... ( es gibt da auch popcorn automat usw... )





  11. Re: Korrektur!

    Autor: coma 15.02.06 - 09:59

    carp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... halt, ich
    > wäre doch dafür, die Dritten beizubehalten - wenn
    > man die Volksmusik- und Karnevalssendungen
    > komplett in die Dritten verlagern würde :-)

    warum denn? normal ist es doch so:

    im ARD: Karneval us Kölle
    im ZDF: Mainz wie es singt und Lacht
    im Dritten: die Geschichte und Historie des Faschings/Karnevals/... in XY

    und so ist es auch mit Musik, Sport, ... ARD sendet die Zusammenfassung vom Vortag, ZDF is live dabei und die Dritten schauen sich die Geschichte an

    8)

  12. Re: Nachrag

    Autor: wiso 15.02.06 - 10:06

    T-Online kann gewiß nur im Netz der Telekom Quality of Service sicherstellen, weshalb das Modell derzeit einen T-Online Account voraussetzt.
    Was die Bildqualität betrifft, so ist man immer auf die bereitgestellte Bandbreite angewiesen. Dabei ist eine normale DVD mit 4-5Mbit/s codiert - bei gleichem Codec und 2Mbit/s wird daraus leicht VHS Qualität und schlechter... Einen Qualitätssprung darf man erst erwarten, wenn ADSL2+ oder VDSL2 zur Verfügung steht.

    Für die Akzeptanz des Angebots werden wohl Auswahl und Preis die Hauptargumente bleiben: Wenn man die Videos mit dem Auto von der Videothek holt oder erst am nächsten Tag zurückbringt, ist das Onlineangebot schnell billiger. Auch sind die Vertriebskosten bei vorhandener Infrastruktur deutlich niedriger als bei Videotheken, wo jeder Laden mit Miete, Gehältern und DVD-Medien zu Buche schlägt. Zudem haben kleinere Läden auch massive Probleme mit der Auswahl, so daß man nur die Blockbuster der letzten 2 Jahre und einige Klassiker ausleihen kann. Fraglich ist hier nur, ob die Filmstudios an den gesunkenen Vertriebskosten mitverdienen wollen.

    Aus Sicht der Telekom stellt sich die Frage, ob es wirklich sinnvoll ist, Filme oder Sportevents selbst zu vermarkten. An deren Stelle würde ich einfach nur ein offenes Interface bereitsstellen, über das jeder Filme vertreiben kann. Für die Benutzung der Infrastruktur und das Eintreiben der Gebühren würde ich dann pauschal 25% der Verleihkosten (jedoch mind. 5Cent/h) berechnen. Das Angebot würde sich somit von allein ergeben und die Preise auch hinreichend günstig sein. Auch wäre dies eine Möglichkeit, viele neue Jobs in Internet-Filmvertriebsbuden zu schaffen...

  13. Re: Vom Prinzip nett wenn...

    Autor: wiso 15.02.06 - 10:17

    Wie gesagt, selbst mit dem Automaten kommst Du nicht unter 1€. Und innerhalb von 3h kann das Zurückbringen schon recht streßig sein. Für einen Preis von 1,95 je Film wird man sicherlich sein Klientel finden. Ob höhere Preise am Markt durchsetzbar sind, möchte ich gleichfalls stark bezweifeln. Auch sollte sich die Telekom ein attraktives Angebot für Serien und Dokumentationen on Demand überlegen. Hierbei würde ich 50Cent je Folge/Doku für angemessen halten.

    Das Problem mit Automaten/Videotheken ist nur ein anderes: Diese findet man nur in dichtbesiedelten Gebieten in ausreichender Menge. In Siedlungsgebieten, Kleinstädten und Dörfern ist die Versorgung lückenhaft. Nur kann die Telekom diese Lücke nicht vollständig füllen, da in den genannten Gebieten auch die DSL Versorgung entsprechend lückenhaft ist...


    Patrik schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meine videothek erreiche ich zu Fuß in 2 minuten.
    > Ist 24 stunden offen es sind eigentlich paar
    > automate in einem laden. für 3 stunden kostet ein
    > DVD 1 EUR für 6 stunden 1,50 . Es sind neuste
    > filme da und man kann über Internet verfügbarkeit
    > von Filmen prüfen und gleich reserviren lassen
    > um nicht um sonst dahin z gehen. Also mehr will
    > ich nicht. wenn es was günstigeres aus dem Inet
    > gibt schlage ich natürlich zu aber 1,95 für solche
    > Filme und dazu noch Einführungspreis!! Das konnen
    > die sich sparen ... ( es gibt da auch popcorn
    > automat usw... )
    >
    >


  14. Re: Vom Prinzip nett wenn...

    Autor: gonzo007 15.02.06 - 12:51

    Aha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > LH schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Aha schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > die Qualität,
    > Übertragungsgeschwindigkeit und
    > das
    >
    > Angebot stimmen. Für 2 EUR würde ich mir
    >
    > gerne den
    > Weg zur Videothek sparen, aber
    > nur
    > wenn die drei
    > genannten Punkte
    > stimmen.
    > Ansonsten können sie
    > sich es
    > sparen.
    > > FÜr einen Euro vieleicht, aber
    > nicht wenn bei 2
    > EUR bereits
    > "Einführungspreis" steht. Das ist doch
    > wohl
    > ein Witz, in der Videothek um die Ecke wollen
    >
    > die für solche Filme 50 Cent am Tag...
    > >
    >
    > Ich mein ja auch wenn es dann mal aktuelle Filme
    > wie in der Videothek sind, d.h. ob ich 2 EUR für
    > einen Download in vergleichbarer Qualität oder zur
    > Videothek düse... Dann würde ich den Download
    > vorziehen. Aber es stimmt, für uralt Filme und
    > Einführungspreis noch zu dürftig.
    vergleichbare qualität wird es nicht sein!!

    das werden garatiert wmv-streams oder so sein.
    das mit dvd-qualität zu vergleichen wär einfach lächerlich ;)

  15. Re: Vom Prinzip nett wenn...

    Autor: Martin F. 15.02.06 - 13:22

    gonzo007 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das werden garatiert wmv-streams oder so sein.
    > das mit dvd-qualität zu vergleichen wär einfach
    > lächerlich ;)

    Zweifelst du etwa an Microsoft? Windows Media Audio erreicht doch auch bei 64 kbit/s CD-Qualität :D (steht wirklich so im WMP 7, 8 oder 9)

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  16. Re: Vom Prinzip nett wenn...

    Autor: Traxanos 15.02.06 - 16:05

    also ich wohne hier auf dem land.
    kosten 0,5€ pro Tag. Da bekomme ich ne DVD die ich
    als Privatekopie kopieren darf (Analog per Komponentenausgang)

    Wenn ich in meinem MediaCenter schauen bei T-Online VoD kosten
    fast alle Filme um die 5 €. Die 2 € waren nur ein Sonderpreis!

    Ich weis net und das größte Problem ist immer noch, dass es ein Unternehmen mit einem pinken T ist!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Unterföhring, Köln
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg (Home-Office)
  3. Bezirkskliniken Schwaben, Augsburg
  4. Dr. Pendl & Dr. Piswanger Partner Thomas Kurz, Salzburg (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 3070 VENTUS 2X 8G OC für 749€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de