1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Medienbericht: Axel Springer will T…

Das Portal T-Online?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Portal T-Online?

    Autor: Keridalspidialose 20.12.14 - 20:51

    Wir sind nicht mehr in den 90ern, als die Leute ihre Hans.Meier-Lopendorf@t-online.de E-Mail-Adresse nutzen und sich mit dem Modem einwählten und dann im Browser die T-Online-Startseite als erstes zu sehen bekamen.

    Aber offenbar sind die Entscheider bei Springer in der Zeit hängengeblieben...

    ___________________________________________________________

  2. Re: Das Portal T-Online?

    Autor: Rulf 21.12.14 - 07:14

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir sind nicht mehr in den 90ern, als die Leute ihre
    > Hans.Meier-Lopendorf@t-online.de E-Mail-Adresse nutzen und sich mit dem
    > Modem einwählten und dann im Browser die T-Online-Startseite als erstes zu
    > sehen bekamen.

    wieso...bei 1&1 und co und wenn du die t-online-sw installiert hast läuft das doch immer noch so...

  3. Re: Das Portal T-Online?

    Autor: most 21.12.14 - 08:25

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir sind nicht mehr in den 90ern, als die Leute ihre
    > Hans.Meier-Lopendorf@t-online.de E-Mail-Adresse nutzen und sich mit dem
    > Modem einwählten und dann im Browser die T-Online-Startseite als erstes zu
    > sehen bekamen.
    >
    > Aber offenbar sind die Entscheider bei Springer in der Zeit
    > hängengeblieben...

    Bei den Entscheidern und bei Millionen von Deutschen wohl auch noch.
    Für viele ist t-online vermutlich immer noch "Das Internet"

  4. Re: Das Portal T-Online?

    Autor: Gamma Ray Burst 21.12.14 - 09:15

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keridalspidialose schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wir sind nicht mehr in den 90ern, als die Leute ihre
    > > Hans.Meier-Lopendorf@t-online.de E-Mail-Adresse nutzen und sich mit dem
    > > Modem einwählten und dann im Browser die T-Online-Startseite als erstes
    > zu
    > > sehen bekamen.
    > >
    > > Aber offenbar sind die Entscheider bei Springer in der Zeit
    > > hängengeblieben...
    >
    > Bei den Entscheidern und bei Millionen von Deutschen wohl auch noch.
    > Für viele ist t-online vermutlich immer noch "Das Internet"

    T-Online + WhatsApp = Internet .... Naja wenn ich mir ansehe wie einige Auto fahren ist es vielleicht besser so

  5. Re: Das Portal T-Online?

    Autor: forenuser 21.12.14 - 09:28

    Wenigstens bei der Emailadresse muss ich widersprechen...

    Wenn Sie wüssten, wieviele Selbstständige (auch Betreuer, Rechtsanwälte und Notare) eine t-online, aol oder auch gmx/web.de Adresse nutzen. Da kommt es dann auch gar nicht so selten vor, daß die Webseite eine eigene Domäne bekommt, für die Email aber einer der bekannten Freemailer verwendet wiid.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  6. Re: Das Portal T-Online?

    Autor: nicoledos 21.12.14 - 10:00

    Freemailer mag noch gehen, aber die Adresse vom provider ist irendwie problematisch. Die E-Mailmitnahme beim Providerwechsel hat sich noch nicht so ganz durchgesetzt.

    Man muss aber auch sagen, die eMailportale bei Webhostern sind oft gruslig. Wer da keine Ahnung die Umleitung oder das abholen der Nachrichtn einzurichten ... .

  7. Re: Das Portal T-Online?

    Autor: Youssarian 21.12.14 - 11:00

    Keridalspidialose schrieb:

    > Wir sind nicht mehr in den 90ern, [...] Aber offenbar sind die
    > Entscheider bei Springer in der Zeit hängengeblieben...

    Oder Du bist des Lesens nicht mächtig? Mit 374 Millionen Besuchern im November 2014 ist T-Online.de die reichweitenstärkste deutschsprachige Webseite

  8. Re: Das Portal T-Online?

    Autor: ollyhal 22.12.14 - 08:37

    ja, gelesen habe ich das auch - allein der Glaube fehlt mir. Ich glaube einfach nicht - oder möchte nicht glauben, daß soviele Leute sich diese Seite anschauen...

    Vielleicht als Startseite noch eingerichtet haben, aber dann noch darauf rumsurfen?

    Mich würde mal interessieren, wie das ermittelt wurde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, Würzburg
  2. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  3. AKDB, Bayreuth
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-70%) 11,99€
  3. 20,99€
  4. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

  1. Spin: Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland
    Spin
    Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland

    Ford hat 2018 mit Spin einen Vermieter von E-Scootern gekauft. Im Frühjahr kommt der Anbieter nach Deutschland und konkurriert mit vielen anderen Mikromobilisten.

  2. AMI: Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro
    AMI
    Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro

    Citroën hat mit dem AMI ein Elektroauto von der Studie zur Serienreife entwickelt. Das Fahrzeug für zwei Personen soll nur 6.900 Euro kosten. Dafür sind einige Abstriche erforderlich.

  3. Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler
    Golem Akademie
    IT-Sicherheit für Webentwickler

    Welches sind die häufigsten Sicherheitslücken im Web, wie können sie ausgenutzt werden - und wie können Webentwickler ihnen begegnen? Diese Fragen beantwortet der Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck in einem Workshop Ende März.


  1. 08:00

  2. 07:39

  3. 07:00

  4. 22:00

  5. 19:41

  6. 18:47

  7. 17:20

  8. 17:02