Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › International Space Station: Nasa schickt…

ISS-Crew *muss* ihre Ersatzteile ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ISS-Crew *muss* ihre Ersatzteile ...

    Autor: furanku1 21.12.14 - 14:58

    Nein, sie muss nicht, da übertreibt Golem mal wieder. Das war nur ein erster Test und die Ratsche wird zur Erde zurückgeschickt um zu untersuchen ob und in wie weit sie als Werkzeug taugt. Die Crew der ISS wird vermutlich noch sehr lange mit konventionell auf der Erde gefertigten Werkzeugen arbeiten, die 3D-Printer werden laut NASA besonders in Hinsicht auf Missionen "weiter von der Erde" weg, bei denen Versorgungsflüge eben nicht so einfach möglich sind, getestet.

  2. Re: ISS-Crew *muss* ihre Ersatzteile ...

    Autor: plutoniumsulfat 21.12.14 - 23:28

    getestet wird auch auf der ISS, bei weiten Flügen sollte die Technik einsatzbereit sein, da sie genau da gebraucht wird.

  3. Re: ISS-Crew *muss* ihre Ersatzteile ...

    Autor: furanku1 21.12.14 - 23:40

    Was genau hast Du an "Das war nur ein erster Test und die Ratsche wird zur Erde zurückgeschickt um zu untersuchen ob und in wie weit sie als Werkzeug taugt" nicht verstanden?

  4. Re: ISS-Crew *muss* ihre Ersatzteile ...

    Autor: plutoniumsulfat 21.12.14 - 23:52

    Langsam denke ich, da wäre eine Schallplatte mit Sprung.

    Die Teile wurden auf der ISS gedruckt und damit ist diese in den Testprozess eingebunden.

  5. Re: ISS-Crew *muss* ihre Ersatzteile ...

    Autor: furanku1 21.12.14 - 23:59

    Eben, das habe ich geschrieben. Es ist ein Test und nicht so, wie von Golem behauptet, dass die ISS-Crew nun ihre Werkzeug selbst drucken müsse.

    Dein Rumgezicke ist echt albern und auch noch vollkommen sinnlos.

  6. Re: ISS-Crew *muss* ihre Ersatzteile ...

    Autor: plutoniumsulfat 22.12.14 - 00:03

    Du schreibst, es wird auf Langflügen getestet, was so nicht richtig ist.

  7. Re: ISS-Crew *muss* ihre Ersatzteile ...

    Autor: baz 22.12.14 - 00:15

    Nein, er schreibt sie werden _für_ Langstreckenflüge getestet.

    Auf Langstreckenflügen macht nicht so wirklich Sinn

  8. Re: ISS-Crew *muss* ihre Ersatzteile ...

    Autor: plutoniumsulfat 22.12.14 - 00:27

    Tatsache.

    Wie viel so ein Komma ausmachen kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  3. PROSOZ - Herten GmbH, Herten, deutschlandweit, Home-Office
  4. Universität Hamburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)
  2. 1.149,00€ (Bestpreis!)
  3. 74,90€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. WD Black P50 Game Drive: Schnelle USB-3.2-Gen2x2-SSD für Spieler
    WD Black P50 Game Drive
    Schnelle USB-3.2-Gen2x2-SSD für Spieler

    Western Digital stellt seine erste externe SSD mit dem neuen USB-Standard USB 3.2 Gen2x2 vor. Damit sind Datenraten von theoretisch 20 GBit/s oder 2,5 GByte pro Sekunde möglich. Die intern verbaute SSD hat jedenfalls das Potenzial zur Ausreizung.

  2. Pro Trek: Casio stellt Outdoor-Smartwatch mit Pulsmesser vor
    Pro Trek
    Casio stellt Outdoor-Smartwatch mit Pulsmesser vor

    Casios neue Pro-Trek-Smartwatch WSD-F21HR kommt erstmals mit einem Pulsmesser, der automatisch bei Bewegung aktiviert werden kann. Die Uhr ist an Outdoor-Fans gerichtet: Unter anderem lassen sich Karten offline direkt auf der Uhr verwenden, auch Casios duales Display ist an Bord.

  3. Geforce Now: Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android
    Geforce Now
    Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    Gamer können ihre Spiele per Geforce Now künftig auf ihre Android-Geräte streamen. Der Cloud-Gaming-Dienst wird auf Googles Betriebssystem erweitert. Zeitgleich platziert Nvidia die neuen RTX-Server in Frankfurt, was theoretisch Raytracing ermöglicht.


  1. 14:16

  2. 13:46

  3. 12:58

  4. 12:40

  5. 12:09

  6. 11:53

  7. 11:44

  8. 11:35