Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Battlefield 4: Spieler und Server-Admins…

Eigene Server und LAN

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eigene Server und LAN

    Autor: Sheep_Dirty 02.01.15 - 12:48

    Ach nein, das ist ja nicht mehr zeitgemäß seit einigen Jahren. Danke auch an die Lemminge, die diesen Blödsinn abgekauft und gekauft haben.

    Wer Zwangssoftware kauft, erhält Zwangssoftware.

  2. Re: Eigene Server und LAN

    Autor: SchmuseTigger 02.01.15 - 14:09

    Sheep_Dirty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach nein, das ist ja nicht mehr zeitgemäß seit einigen Jahren. Danke auch
    > an die Lemminge, die diesen Blödsinn abgekauft und gekauft haben.
    >
    > Wer Zwangssoftware kauft, erhält Zwangssoftware.

    LAN hin oder her (ich sage mal, ich war früher ständig auf LANs, heute kriege ich nur noch was mit bei echt großen LANs), aber eigene Server sind was völlig anders. Und wenn du schon 20-40¤ im Monat für einen Server zahlst, macht es doch Sinn das du da die Regeln festlegen kannst. Wenn du einen Pistol Only Server haben willst, dann soll dir das offen stehen (meiner Meinung natürlich)

  3. Re: Eigene Server und LAN

    Autor: throgh 02.01.15 - 14:12

    Ich würde gerne nochmals den Satz von Sheep_Dirty aufgreifen und unterstreichen:

    Wer Zwangssoftware kauft, erhält Zwangssoftware.

    Ist das wirklich so schwer zu verstehen?

    GNU/Linux: Eine Wahlfreiheit zu haben ist besser als sich der reinen Bequemlichkeit hinzugeben, auch wenn das nicht immer einfach ist!

    Hyperbola GNU/Linux | Alpine Linux | GuixSD

    Kein Freund von Schubladen, nimmt aber gern Hafermilch und Kekse, sofern er in eine Solche gestopft werden soll. Danke vorab dann!

  4. Re: Eigene Server und LAN

    Autor: SchmuseTigger 02.01.15 - 14:19

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde gerne nochmals den Satz von Sheep_Dirty aufgreifen und
    > unterstreichen:
    >
    > Wer Zwangssoftware kauft, erhält Zwangssoftware.
    >
    > Ist das wirklich so schwer zu verstehen?

    Ist das wirklich so schwer zu verstehen das du beim Kauf 100% der Recht hattest und jetzt die Rechte auf 70% gedrückt werden sollen? Für deine gekaufte Lizenz und gemieteten Server?

    Das so Spieler/Admins nicht Happy sind sollte doch jedem klar sein. Das hat nichts mit Zwangslizenzen zu tun. Die hat doch im Grunde jedes Spiel eines größeren Publishers und selbst die meisten Indie Spiele.

  5. Re: Eigene Server und LAN

    Autor: throgh 02.01.15 - 14:35

    Irgendwo kann ich ja den Frust und den Ärger nachvollziehen. Allerdings wurde das mehrfach in unzähligen Diskussionen rund um Gängelungsmechaniken durch DRM debattiert und es wurde auch eine solche Folge aufgezeigt. Immer wieder werden und wurden die Leute, die diese Praktiken kritisieren, verlacht. Und jetzt zeigt sich eine offenkundige Folge von diesem Irrsinn. Das Einzige was hier jetzt noch angemerkt werden kann ist offenkundig nochmals auf diese Praktiken hinzuweisen mit einem lapidaren "Es wurde euch gesagt!".

    Du hattest zu keinem Zeitpunkt 100% der Rechte und das dürfte man dann auch in den nächsten Tagen dazu irgendwie, irgendwo lesen. Die Software ist Eigentum von EA / DICE und ihr seid schlicht nur Mieter derselben. Nicht einmal Besitzer der Lizenz! :-) Ja auch Mieter haben Rechte. Allerdings sind diese doch sehr marginal und kaum sichtbar, da ja Alles über ein ORIGIN-Konto praktiziert wird und sobald dieses aberkannt wird war es das auch schon mit dem Zugriff auf die Lizenz. Also nochmals: Wo sind hier die Rechte des Kunden? Hierüber würde ich mich beschweren an eurer Stelle. Nicht aber über eine lapidare Folge dieses Ganzen DRM-Schwachsinns! Das hat sich jeder Käufer schlicht und ergreifend selbst eingebrockt.

    GNU/Linux: Eine Wahlfreiheit zu haben ist besser als sich der reinen Bequemlichkeit hinzugeben, auch wenn das nicht immer einfach ist!

    Hyperbola GNU/Linux | Alpine Linux | GuixSD

    Kein Freund von Schubladen, nimmt aber gern Hafermilch und Kekse, sofern er in eine Solche gestopft werden soll. Danke vorab dann!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.15 14:38 durch throgh.

  6. Re: Eigene Server und LAN

    Autor: SchmuseTigger 02.01.15 - 14:47

    throgh schrieb:

    > Du hattest zu keinem Zeitpunkt 100% der Rechte und das dürfte man dann auch
    > in den nächsten Tagen dazu irgendwie, irgendwo lesen. Die Software ist
    > Eigentum von EA / DICE und ihr seid schlicht nur Mieter derselben.

    Ja klar. So hab ich das auch nicht gemeint. Ich meinte nur, davor konnt man beim Server Funktion A, B, C und D einstellen und in Zukunft nur A und B.

    Und das ist halt weniger als man beim Kauf konnte.

    Sprich ja, ich verstehe und akzeptiere das ich nicht der Eigentümer bin sondern nur eine Lizenz mit Rechten kaufe. Aber wenn mir ein Teil der Rechte später genommen werden ist das nun mal Scheiße.

    Ob die das jetzt Rechtlich dürfen oder nicht (im Regelfall sind die AGB so das sie es dürfen) hat ja damit dann nichts zu tun.

    Und klar ist, man kann einfach den Server einstellen und was anderes Zocken. Aber eine 24h Demonstation das man als Server Admin damit Unzufrieden/Unglücklich ist, finde ich jetzt absolut ok.

    Entweder die reagieren drauf oder nicht. Aber irgendwann darf halt jeder Admin / Clan der für einen Server zahlt überlegen ob sie das in Zukunft weiter machen und in Zukünftigen Spielen weiter machen wollen.

    Was auch ok ist.

  7. Re: Eigene Server und LAN

    Autor: throgh 02.01.15 - 14:55

    Sicherlich ist das grundlegend in Ordnung. Aber es kommt mir persönlich wie ein Sturm im Wasserglas vor. Nach diesen 24 Std. wird ja weiter der Betrieb aufgenommen statt die Server vollends dorthin zu jagen wo der Pfeffer wächst. Wie bereits eingangs gesagt: Die einzige Sprache, die Unternehmen wie EA / DICE verstehen ist das werte "Geld" und das einher gehende Controlling entsprechender Wachstumszahlen. Bleibt das Alles aus werden die Herren und Damen in führender Position nervös und es werden Fragen gestellt. Vielleicht wird dann wieder eine Jubelperser-Aktion gestartet und vermeintlich kostenfreie Spiele werden verschenkt. Das ist aber nicht einmal zum Schaden von EA. Sie bezahlen dafür quasi NICHTS außer eben Speicherplatz auf dem Server und locken damit sogar noch neue Kunden, die immer mal schon "Spiel x" ausprobieren wollten. Das ist nahezu Alles mit Kalkül! Und eine solche Demonstration ist eher lächerlich, da es oftmals schon förmlichst vorhergesagt wurde. Das ist dabei nicht als Schadenfreude gedacht. Nur eben der traurige Hinweis!

    GNU/Linux: Eine Wahlfreiheit zu haben ist besser als sich der reinen Bequemlichkeit hinzugeben, auch wenn das nicht immer einfach ist!

    Hyperbola GNU/Linux | Alpine Linux | GuixSD

    Kein Freund von Schubladen, nimmt aber gern Hafermilch und Kekse, sofern er in eine Solche gestopft werden soll. Danke vorab dann!

  8. Re: Eigene Server und LAN

    Autor: Icestorm 02.01.15 - 18:53

    Sheep_Dirty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach nein, das ist ja nicht mehr zeitgemäß seit einigen Jahren. Danke auch
    > an die Lemminge, die diesen Blödsinn abgekauft und gekauft haben.
    >
    > Wer Zwangssoftware kauft, erhält Zwangssoftware.

    Deshalb kaufe ich keine FPS mit Serverzwang.
    Mein letzter Kauf war CS:GO, wo man, mit etwas Tipperei (Spiel gegen Bots aufmachen, dann können sich die Freunde mit "connect IP-Nummer" verbinden), doch im eigenen Lan spieln kann.
    Battlefield 3 und 4 haben wir schon nichtmehr gekauft.
    Dass es in BF4 und anderen FPS keinen LAN-Modus mehr gibt, liegt ja wohl wie man liest daran, dass damit keine Zusatzeinnahmen nehmen DLC generiert wird.
    Spaß kann man mit jedem Shooter haben. Wenn man nicht in E-Sports will, ist es auch nicht weiter tragisch, dass man keine topaktuellen Spiele für die LAN bekommt.

  9. Re: Eigene Server und LAN

    Autor: HagbardCeline 02.01.15 - 18:53

    Dann kannst du den Server doch kündigen wenn der Vertragspartner einfach die zugesicherten Eigenschaften ändert sollte das kein Problem sein.

    Ich denke es ist mebr so das ne menge wie an einer Heroin spritze hängen.
    Ich war bei BF4 Gelegenheitsspieler vielleicht 2 bis 4 Stunden die Woche. Als ich dann eine Statistik gesehen habe wie viele gesperrt werden wegen Cheats und mir das Google und you Tube bestätigt haben war es mir klar meine Zeit zu verschwenden

  10. Re: Eigene Server und LAN

    Autor: igor37 02.01.15 - 19:28

    HagbardCeline schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als ich dann eine Statistik gesehen habe wie viele gesperrt werden wegen
    > Cheats und mir das Google und you Tube bestätigt haben war es mir klar
    > meine Zeit zu verschwenden

    Und wie viele wären das dann? Ich muss aber sagen dass mir in BF4 noch nie ein Cheater aufgefallen ist.

  11. Re: Eigene Server und LAN

    Autor: HagbardCeline 02.01.15 - 21:22

    http://bf4db.com/players/cheaters
    Dort kannst du auch filtern nach Datum.
    Das sind nur die erwischt wurden. Wie viel Prozent das wohl sind? Lass das auf der Sperrliste nur 50% aller Cheater sein dann sind das ne ganze Menge.

  12. Re: Eigene Server und LAN

    Autor: Eierspeise 03.01.15 - 19:04

    HagbardCeline schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bf4db.com
    > Dort kannst du auch filtern nach Datum.
    > Das sind nur die erwischt wurden. Wie viel Prozent das wohl sind? Lass das
    > auf der Sperrliste nur 50% aller Cheater sein dann sind das ne ganze Menge.
    117 Seiten à 100 Spieler. Artig.

  13. Re: Eigene Server und LAN

    Autor: marsie 04.01.15 - 03:47

    Nur das ich das richtig verstehe:
    Man kann nicht im LAN oder so spielen, sondern muss eine Server vom Publisher etc.. mieten, der dann auch noch die Regeln diktiert?
    Und sowas machen Admins mit? Und "streiken" jetzt für 24 Stunden? Und danach gehts weiter?

    Bin gerade irritiert, wer lässt sowas mit sich machen?

  14. Re: Eigene Server und LAN

    Autor: violator 04.01.15 - 10:32

    Aus Sicht von jemandem, der mit BF2 mit dem EA-Blödsinn aufgehört hat ist das kaum noch zu glauben, dass Leute freiwillig BF4 spielen... Immer mehr Einschränkungen und DLCs aber hauptsache die Grafik ist beim nächsten Teil wieder etwas hübscher. O.o

  15. Re: Eigene Server und LAN

    Autor: Icestorm 04.01.15 - 16:32

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus Sicht von jemandem, der mit BF2 mit dem EA-Blödsinn aufgehört hat ist
    > das kaum noch zu glauben, dass Leute freiwillig BF4 spielen... Immer mehr
    > Einschränkungen und DLCs aber hauptsache die Grafik ist beim nächsten Teil
    > wieder etwas hübscher. O.o

    Nachdem wir, blöderweise nach dem Kauf, feststellten, dass man BF:BC2 nicht im LAN-Modus spielen kann, gammelt das Spiel bei jedem von uns in der Grabbelkiste herum.

  16. Re: Eigene Server und LAN

    Autor: Big L 05.01.15 - 09:16

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachdem wir, blöderweise nach dem Kauf, feststellten, dass man BF:BC2 nicht
    > im LAN-Modus spielen kann, gammelt das Spiel bei jedem von uns in der
    > Grabbelkiste herum.


    Ist durchaus möglich, mit etwas gefummel kann mans so hinbiegen, dasss das Spiel auch im LAN läuft. Frag mich aber bitte nicht wie, da hat sich ein Bekannter drum gekümmert.

    MfG
    Lucas

  17. Re: Eigene Server und LAN

    Autor: Mr.Alarma 05.01.15 - 11:05

    Hey Kollegen,

    Ich bin auch Gelegenheitsspieler und ich muss sagen bis auf ein-zwei mal hatte ich auch noch nie das Gefühl von nem Cheater platt gemacht zu werden. Ich mein wenn die Killcam dann zur anderen Seite der Map huscht zwischen denen wieder rum 10 Wände liegen kommt mir das verdächtig vor. Allerdings sehe ich jedes mal wenn ich dieses Spiel starte wie Leute von Fairfight gebannt werden...traurig.
    Ich hab Cheaten/Hacken nie verstanden. Die Leute manipulieren bis zum geht nicht mehr und habens trotzdem nicht drauf.
    In NBA 2k15 ists auch sehr schlimm. Und 2k tut auch nichts dagegen.

  18. Re: Eigene Server und LAN

    Autor: MrBrown 06.01.15 - 17:16

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwo kann ich ja den Frust und den Ärger nachvollziehen. Allerdings
    > wurde das mehrfach in unzähligen Diskussionen rund um Gängelungsmechaniken
    > durch DRM debattiert und es wurde auch eine solche Folge aufgezeigt. Immer
    > wieder werden und wurden die Leute, die diese Praktiken kritisieren,
    > verlacht. [ ... blah blah ... ]

    Äh und was hat DRM mit dem Thema Server/Public Serverfiles/etc. zu tun?
    Ach ja, gar nichts...
    Könnt ihr Anti-DRM-Fundamentalisten nicht wenigstens themenbezogen posten?

    Und LAN-Modus... LOL... Wenn ich die Leute, mit denen ich zocke, mal treffen will, dann unternehme ich lieber was ohne PC. Und wenn ich zocken will, zieh ich lieber schnell mein Headset auf. Seinen Rechner durch die Gegend schleppen ist ja mal voll 90er...

    Und Cheater: Gibt's überall, was Anzahl und negative Auswirkungen angeht wird bei dem Thema aber oft maßlos übertrieben, so wie auch hier wieder.

  19. Re: Eigene Server und LAN

    Autor: Neuro-Chef 08.01.15 - 22:49

    MrBrown schrieb:
    > Und LAN-Modus... LOL... Wenn ich die Leute, mit denen ich zocke, mal
    > treffen will, dann unternehme ich lieber was ohne PC. Und wenn ich zocken
    > will, zieh ich lieber schnell mein Headset auf.
    Du kannst eine LAN-Party nicht dezentral nachbilden, das ist einfach nicht das gleiche - ob man persönlich das nun mag oder nicht.
    Aber rein aus technischer Perspektive ist der LAN-Modus auch für dein Nutzungsszenario hilfreich, sobald der Anbieter seine Server abschaltet. Hamachi etc.

    > Seinen Rechner durch die Gegend schleppen ist ja mal voll 90er...
    Die 90er waren in mancher Hinsicht besser als das heute...

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland, Essen
  3. EUROIMMUN AG, Dassow
  4. Modis GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)
  2. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  3. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  4. (heute u. a. Saugroboter)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort