1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schule: Grundschüler sollen…

Wie wäre es mit.....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie wäre es mit.....

    Autor: ederftw9x 02.01.15 - 12:49

    Wie wäre es mal mit Mathe und Deutsch. Viele Kinder wissen nicht wann man Mann und man oder seid und seit verwendet. Viele lassen sich im Internet verarschen und dann sollen sie Programmieren lernen es geht nur um die Wirtschaft demokratisch gehts hier schon lange nicht mehr zu. Ich wäre dafür das man den Kinder in der 7. Klasse erklärt wie das Netz aufgebaut ist und wie man sich schütz vor Viren etc.
    Die meisten haben Probleme mit English und Deutsch und Mathe und dann programmieren? Das sie keine Zeot mehr haben? Wenn sie sich interessieren sollten sie eine Ausbildung machen da lernt man viel oder studieren. Die Schulen besitzen keine Rechner und Lehrer um Kindern das bei zu bringen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.15 13:02 durch ederftw9x.

  2. Re: Wie wäre es mit.....

    Autor: Lala Satalin... 02.01.15 - 13:05

    Vielleicht solltest Du erst mal Punk­ta­ti­on lernen, bevor Du dich über Kinder lustig machst.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Wie wäre es mit.....

    Autor: ederftw9x 02.01.15 - 13:07

    Bin am Handy und scheiße drauf außerdem geht es um das wesentliche.

  4. Re: Wie wäre es mit.....

    Autor: Anonymer Nutzer 02.01.15 - 13:11

    Und zum Wesentlichen gehören Rechtschreibung und Grammatik. Außerdem gibt es für Smartphones mittlerweile auch Rechtschreibprüfungen.
    Wer soll Deine Meinung ernst nehmen, wenn Du Dir keine Zeit nimmst, um sie verständlich zu artikulieren? Wenn Dir das Thema Deine Zeit nicht wert ist, warum soll es für uns dann anders sein?

    Letztendlich hättest Du von besserem Deutschunterricht wohl genauso profitiert, wie die Kinder für die Du ihn forderst. So viel zum Thema "sch*** drauf".

    Schönen Freitag noch.

  5. Re: Wie wäre es mit.....

    Autor: jungundsorglos 02.01.15 - 13:15

    > Und zum Wesentlichen gehören Rechtschreibung und Grammatik.
    Ein gewisses Maß sollte eingehalten werden, zwecks Klarheit und Verständigung. Allerdings sind die Leute die darauf herumreiten auch etwas fehlgeleitet und vergessen dass Sprache ein Mittel zum Zweck und kein Selbstzweck ist!

  6. Re: Wie wäre es mit.....

    Autor: ederftw9x 02.01.15 - 13:23

    Es gibt viele Gründe warum man den Kindern das Programmieren nicht bei bringen kann.
    Viele Schulen haben kein Geld und besitzen teilweise alte kaputte Bücher. Dieses Thema ist sehr groß und wird in den weiteren Jahren für Diskussion.

    Nächstes mal gebe ich mir die Mühe und passe auf meine Rechtschreibung auf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.15 13:27 durch ederftw9x.

  7. Re: Wie wäre es mit.....

    Autor: Lala Satalin... 02.01.15 - 13:24

    Nun ja, ich gebe zu, dass ich Probleme hatte seinen Standpunkt zu verstehen, da die Punk­ta­ti­on falsch war.

    Edit: @Golem: Seit wann gibt es hier eine automatische Silbentrennung?

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.15 13:27 durch Lala Satalin Deviluke.

  8. Re: Wie wäre es mit.....

    Autor: Anonymer Nutzer 02.01.15 - 13:48

    jungundsorglos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] dass Sprache ein Mittel zum Zweck [...] ist!

    Oder kurz: ein Werkzeug. Wenn man mit diesem Werkzeug aber nicht kompetent umgehen will, obwohl man sogar noch technische Hilfen zur Fehlervermeidung dazu bekommt, darf man sich nicht wundern, wenn die eigene Meinung dann nicht ernst genommen wird. Und ich klammere hier Nicht-Muttersprachler und Menschen mit Lese-/Schreibschwäche bewusst aus.

    Gerade in einer schriftlichen Diskussion ist es ein Zeichen von mangelndem Respekt und ein Armutszeugnis für einen selbst, wenn man sich nicht die Zeit für den Gegenüber nimmt, um ihm oder ihr die eigene Meinung in eine verständliche, leserliche Form zu gießen. Schließlich geben sich die anderen ja auch die Mühe.
    Und wir sind hier nicht in einem x-beliebigen Chat, sondern in einem dauerhaft erreichbaren Forum. Unser ggf. geistiger Dünnpfiff von gestern wird hier also auch morgen noch zu lesen sein.

  9. Re: Wie wäre es mit.....

    Autor: Komischer_Phreak 03.01.15 - 09:55

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade in einer schriftlichen Diskussion ist es ein Zeichen von mangelndem
    > Respekt und ein Armutszeugnis für einen selbst, wenn man sich nicht die
    > Zeit für den Gegenüber nimmt, um ihm oder ihr die eigene Meinung in eine
    > verständliche, leserliche Form zu gießen. Schließlich geben sich die
    > anderen ja auch die Mühe.
    > Und wir sind hier nicht in einem x-beliebigen Chat, sondern in einem
    > dauerhaft erreichbaren Forum. Unser ggf. geistiger Dünnpfiff von gestern
    > wird hier also auch morgen noch zu lesen sein.

    Nein. Das Armutszeugnis stellst Du dir selber aus und der mangelnde Respekt liegt eindeutig auf Deiner Seite. Wenn Du nicht weißt, das man Rechtschreibung nicht in einem öffentlichen Forum kritisiert, sehe ich eine sehr viel dramatischere Bildungslücke bei Dir. Du bist unhöflich und verzerrst hier das Thema. Persönlich denke ich, das Nutzer, die ständig auf der Rechtschreibung rumreiten, gesperrt werden sollten. Sie tragen nichts zum Inhalt bei sondern bringen lediglich persönliche Beleidigungen vor. Es ist wirklich katastrophal, das jemand wie Du versucht den Eindruck zu erwecken, das Feuer des Wissens weitergeben zu wollen, obwohl Du ausschließlich versuchst, genau das zu verhindern.

  10. Re: Wie wäre es mit.....

    Autor: Anonymer Nutzer 06.01.15 - 10:43

    Komischer_Phreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein. Das Armutszeugnis stellst Du dir selber aus und der mangelnde Respekt
    > liegt eindeutig auf Deiner Seite. Wenn Du nicht weißt, das man
    > Rechtschreibung nicht in einem öffentlichen Forum kritisiert, sehe ich eine
    > sehr viel dramatischere Bildungslücke bei Dir.

    Seit wann soll es dieses buchstäblich ungeschriebene Gesetz denn Deines Erachtens geben? Ich lege ggf. meinen Dialekt ab, Du den Deinen und wir treffen uns in der goldenen Mitte: beim Hochdeutsch. Das ist viel eher ein ungeschriebenes Gesetz der zwischenmenschlichen Kommunikation.
    Indem Du Dir absichtlich keine Mühe bei Deiner Meinungsäußerung gibst, schließe ich daraus, dass Du Dir für die Meinungsfindung und deren Begründungen (inkl. Faktenrecherche) genauso wenig Mühe gibst. Warum soll ich mir dann also für Dich ein Bein ausreißen, wenn Dir schon das Gespräch so egal ist?

    > Du bist unhöflich und
    > verzerrst hier das Thema. Persönlich denke ich, das Nutzer, die ständig auf
    > der Rechtschreibung rumreiten, gesperrt werden sollten. Sie tragen nichts
    > zum Inhalt bei sondern bringen lediglich persönliche Beleidigungen vor.

    Rechtschreibung und Grammatik sind kein Gegenstand (Deiner) persönlicher Meinung. Es sind Regeln, die es uns ermöglichen sollen, auf einer Ebene miteinander zu kommunizieren. Sie sollen dabei helfen, abstrakte Gedankengänge in die von Natur aus beschränkte Schriftform zu übersetzen, damit unser jeweiliger Gegenüber uns möglichst gut versteht.
    Das ist ein Fakt, dem es dankenswerterweise egal sein kann, ob Du ihn für richtig hältst oder nicht.

    > Es ist wirklich katastrophal, das jemand wie Du versucht den Eindruck zu
    > erwecken, das Feuer des Wissens weitergeben zu wollen, obwohl Du
    > ausschließlich versuchst, genau das zu verhindern.

    Ich verhindere was? Du willst mit mir über Bildung diskutieren und bist dabei schon zu faul, Deine "Ergüsse" mal gegenzulesen, die Rechtschreibprüfung einzuschalten und Deine Meinung in einer Form ins Forum zu stellen, die nicht den Eindruck erweckt, Du wärst sechs Jahre alt? Danke für das Gespräch.

  11. Re: Wie wäre es mit.....

    Autor: jungundsorglos 02.01.15 - 13:21

    ederftw9x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin am Handy und scheiße drauf außerdem geht es um das wesentliche.
    Bin gegen Rechtschreibfetischisten, aber das von dir war vorallem inkonsequentes Gemotze.
    Bleibt die Frage was das Wesentliche ist?
    Immer diese "was Ordentliches lernen"-Fraktion, die darunter genau dass versteht was in ihrem Umfeld notwendig ist. So elementaren Mist anhand derer man seine Wertigkeit zeigen kann. Oh ich kann rechnen, oh ich kann Deutsch, oh ich kann Git, Scrum, ... wie wunderbar.

    Lernen ist Prinzipien lernen, und das macht man oft an Beispielen, aber es geht nicht um Expertenwissen, sondern Prinzipien. Also geht es nicht ob man deine gelernten Beispiele auch kennt, sondern ob man allgemein was gelernt hat. Da ist Deutsch nicht anders als Informatik: Spezialwissen. Ob ich das nun perfekt schreibe oder nicht ist kaum relevant.

  12. Re: Wie wäre es mit.....

    Autor: Das Original 02.01.15 - 13:12

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht solltest Du erst mal Punk­ta­ti­on lernen, bevor Du dich über
    > Kinder lustig machst.

    sein beitrag war aber wenigstens konstruktiv, weil er sich nicht darauf beschränkt hat, andere forenteilnehmer zu belehren.

    in der tat stellt man sich die frage, wie kinder in der schule an benutzeroberflächen, einfache logik und projektorganisation herangeführt werden sollen, wenn es dazu gar keine lehrer gibt.

    wenn ich heute einer volkshochschule programmierkurse anbiete - eine volkshochschule ist etwas, wo sich z.b. lehrer weiterbilden - dann bekomme ich von dort zu hören, dass programmierkurse doch höchstens etwas für hochbegabte sind, aber keinesfalls von normalen lehrern oder kindern verstanden werden könne.

  13. Re: Wie wäre es mit.....

    Autor: pi@raspberry 02.01.15 - 13:22

    Das Original schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > wenn ich heute einer volkshochschule programmierkurse anbiete - eine
    > volkshochschule ist etwas, wo sich z.b. lehrer weiterbilden - dann bekomme
    > ich von dort zu hören, dass programmierkurse doch höchstens etwas für
    > hochbegabte sind, aber keinesfalls von normalen lehrern oder kindern
    > verstanden werden könne.

    Solche Meihnungen entstehen imho aber auch nur dadurch, dass soetwas nicht an der Schule gelehrt wird. Für einen völlig Fachfremden ist das doch Hexerei, was wir hier betreiben. Man gibt irgendwelche (für ihn) kryptischen Text in meinen PC ein und aufeinmal wird da ein Programm draus.
    Wenn aber jeder Schüler einmal Programmieren lernen müsste (natürlich nur einfache Dinge), würden Sie nicht mehr zu hören bekommen.

  14. Re: Wie wäre es mit.....

    Autor: Das Original 02.01.15 - 13:31

    pi@raspberry schrieb:

    > Für einen völlig Fachfremden ist das doch
    > Hexerei, was wir hier betreiben. Man gibt irgendwelche (für ihn)
    > kryptischen Text in meinen PC ein und aufeinmal wird da ein Programm draus.

    vor allem sind es zwei vollkommen unterschiedliche welten, was das lernen angeht.

    während beim thema "programmieren", egal ob als hobby, in der wissenschaft oder in der wirtschaft, die autodidaktik vorherrscht (und damit letztlich sogar die sprachen und umgebungen beeinflusst), herrscht in der durchschnittlichen deutschen grundschule immer noch der frontalunterricht vor.

    jeder der es mal versucht hat, einen solchen frontalunterricht vozubereiten (während er selbst ein autodidakt ist ;) ), weiss wie schwierig das werden kann.

  15. Re: Wie wäre es mit.....

    Autor: mp5gosu 02.01.15 - 13:14

    Na, freud'scher Verschreiber? :D

  16. Re: Wie wäre es mit.....

    Autor: Komischer_Phreak 03.01.15 - 09:57

    ederftw9x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wäre es mal mit Mathe und Deutsch. Viele Kinder wissen nicht wann man
    > Mann und man oder seid und seit verwendet. Viele lassen sich im Internet
    > verarschen und dann sollen sie Programmieren lernen es geht nur um die
    > Wirtschaft demokratisch gehts hier schon lange nicht mehr zu. Ich wäre
    > dafür das man den Kinder in der 7. Klasse erklärt wie das Netz aufgebaut
    > ist und wie man sich schütz vor Viren etc.

    Was haben immer alle mit Mathe und Deutsch? Ich habe in beiden Fächern (die Grundschule ausgenommen) nichts gelernt. Das liegt aber auch zum großen Teil daran, das beide Fächer völlig falsch gelehrt werden.

  17. Re: Wie wäre es mit.....

    Autor: Jannis 03.01.15 - 13:29

    Komischer_Phreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe in beiden Fächern (die
    > Grundschule ausgenommen) nichts gelernt. Das liegt aber auch zum großen
    > Teil daran, das beide Fächer völlig falsch gelehrt werden.

    Ich bin selbst noch Schüler in der 10. Klasse und muss dem leider zustimmen. Ich habe erstmal gar keine keine Zeit regelmäßig Bücher zu lesen (Unterrichtszeit 38 Schulstunden pro Woche= 28,5 Stunden + lernen + Hausaufgaben, einen Nachmittag verbringe ich mit der Administration unserer Server oder Homepage). Im Deutschunterricht behandeln wir dann Bücher aus dem 18. oder 19. Jahrhundert, deren Inhalt ich mir ausschließlich über Zusammenfassungen im Internet erschließen kann und von dieser Ausdrucksweise kann ich eh nichts für die Tests lernen.
    Achja und in in Englisch war ich am besten als ich noch jeden Tag Counter Strike gespielt hab..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dräger Medical Deutschland GmbH, Lübeck
  2. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. über duerenhoff GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 15,50€
  2. 4,99€
  3. 11,99€
  4. 19,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

  1. Glyphosat-Gutachten: Stopp missbräuchlicher Urheberrechtsklagen gefordert
    Glyphosat-Gutachten
    Stopp missbräuchlicher Urheberrechtsklagen gefordert

    Der Streit um ein Gutachten zu den Auswirkungen des Herbizids Glyphosat entwickelt sich zum Präzedenzfall für den Umgang mit staatlichen Dokumenten und dem Urheberrecht. Wikimedia Deutschland und mehrere Journalistenverbände fordern eine Gesetzesänderung.

  2. Baystream: The Pirate Bay mit neuem Streaming-Angebot
    Baystream
    The Pirate Bay mit neuem Streaming-Angebot

    Neuer Anlauf für hochwertiges Streaming aus meist illegalen Quellen bei The Pirate Bay. Doch Baystream läuft noch nicht besonders stabil.

  3. GrapheneOS: Ein gehärtetes Android ohne Google, bitte
    GrapheneOS
    Ein gehärtetes Android ohne Google, bitte

    Äußerlich unterscheidet es nicht viel von einem sauberen Android 10 - nur die Google-Apps fehlen. Doch im Inneren von GrapheneOS stecken einige Sicherheitsfunktionen. Wir haben den Nachfolger von Copperhead OS ausprobiert.


  1. 13:25

  2. 12:04

  3. 12:03

  4. 11:52

  5. 11:40

  6. 11:30

  7. 11:15

  8. 11:00