1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kabelnetzanbieter: Bundesweiter…

In einem Facebook-Kommentar ....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In einem Facebook-Kommentar ....

    Autor: Prypjat 05.01.15 - 17:33

    ... zu der Störungsmeldung heißt es: "Die Hotline ist echt mega, ich habe es heute bestimmt schon 300-mal versucht, da reinzukommen. Immer besetzt, außer zweimal, da bin ich dann aber aus der Leitung geflogen."

    Solche Leute liebe ich ja. Das sind die selben, die bei ihren voll ausgelasteten PC immer und immer wieder die Anwendung anklicken und sagen, dass die Kiste ausm Knick kommen soll.

    Ich bin bei Teleclumbumbus und wir hatten im letztem Jahr genau einen Ausfall wegen einem Kabelbrand. (in Berlin)
    Ich dachte meine Frau stirbt gleich und ich musste sie davon abhalten die ohnehin überlastete Hotline mit anrufen zu Terrorisieren. Ist doch klar, dass man da nicht durch kommt, wenn jeder Dabbes da versucht anzurufen. Handelt sich ja nicht um einen Einzelfall.

  2. Re: In einem Facebook-Kommentar ....

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.01.15 - 17:35

    Ist ja auch klar, dass man da anruft, wenn man nicht weiß, was los ist, oder?

    Ohne Internet kann man ja auch schwer feststellen, dass es ein großflächiger Ausfall ist. UND selbst wenn man Mobilfunk aufm Smartphone hat: Bis davon in den Medien berichtet wird, funktioniert es eh meist wieder. Und Google findet Artikel von 1998.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.01.15 17:36 durch Lala Satalin Deviluke.

  3. Re: In einem Facebook-Kommentar ....

    Autor: M.P. 05.01.15 - 17:35

    Naja - ich denke, auch die Mobilfunk-Masten in den von Primacom abgedeckten Regionen qualmen gerade, dank der Leute, die einen Fallback auf mobiles Internet gemacht haben. Da ist die Information über die Art der Störung auch auf diesem Wege schlecht zu erhalten...

  4. Re: In einem Facebook-Kommentar ....

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.01.15 - 17:37

    Und selbst wenn: Das dauert sowieso meist so lange, bis die Medien davon berichten, dass die Störung dann schon wieder behoben ist.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: In einem Facebook-Kommentar ....

    Autor: cindylove1337 05.01.15 - 17:48

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und selbst wenn: Das dauert sowieso meist so lange, bis die Medien davon
    > berichten, dass die Störung dann schon wieder behoben ist.


    Außer bei Primacom. Da dauert es tatsächlich länger!

  6. Re: In einem Facebook-Kommentar ....

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.01.15 - 17:51

    Selbst wenn, bis dahin hat man schon aus Unwissenheit die Hotline zum Glühen gebracht. ;)

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: In einem Facebook-Kommentar ....

    Autor: Prypjat 05.01.15 - 17:52

    Ja klar kann man da Anrufen, aber wenn ich über die Warteschleife nicht hinaus komme oder aus die Leitung gekickt werde, dann sollte mir doch klar sein, dass die Jungs und Mädels in der Hotline voll zu tun haben. Daraus kann man dann ableiten, dass es (a) eine Großflächige Störung ist und man nichts daran ändern kann oder das (b) die Jungs und Mädels gerade Ringelpietz mit anfassen spielen, woran man aber auch nichts ändern kann.

    Aber man kennt ja die verbohrtheit mancher Mitmenschen. Wenn der Nagel mit den Schraubenzieher in die Wand soll, dass muss das auch funktionieren.

    Und hier kann man übrigens immer recht schnell sehen, wo es gerade eine Störung gibt oder aber man schwingt seinen Hintern zum Nachbarn und fragt mal, ob er auch Probleme hat. Klappt bei Stromverlust, bei Trockenheit der Wasserleitung und beim Ausfall des TV Signals. Man sollte seinen Nachbarn nur nicht fragen, ob er auch Probleme beim Sex hat, denn das könnte je nach Nachbar Böse enden.
    ;)

  8. Re: In einem Facebook-Kommentar ....

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.01.15 - 17:56

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja klar kann man da Anrufen, aber wenn ich über die Warteschleife nicht
    > hinaus komme oder aus die Leitung gekickt werde, dann sollte mir doch klar
    > sein, dass die Jungs und Mädels in der Hotline voll zu tun haben. Daraus
    > kann man dann ableiten, dass es (a) eine Großflächige Störung ist und man
    > nichts daran ändern kann oder das (b) die Jungs und Mädels gerade
    > Ringelpietz mit anfassen spielen, woran man aber auch nichts ändern kann.

    Mir ist das klar. Aber trotzdem hat man bereits angerufen. ;)

    > Aber man kennt ja die verbohrtheit mancher Mitmenschen. Wenn der Nagel mit
    > den Schraubenzieher in die Wand soll, dass muss das auch funktionieren.
    >
    > Und hier kann man übrigens immer recht schnell sehen, wo es gerade eine
    > Störung gibt oder aber man schwingt seinen Hintern zum Nachbarn und fragt
    > mal, ob er auch Probleme hat. Klappt bei Stromverlust, bei Trockenheit der
    > Wasserleitung und beim Ausfall des TV Signals. Man sollte seinen Nachbarn
    > nur nicht fragen, ob er auch Probleme beim Sex hat, denn das könnte je nach
    > Nachbar Böse enden.
    > ;)

    Vielleicht klappt das nicht immer, weil ...

    a) ...der Nachbar T-DSL hat und kein Internet von Primacom
    b) ...es keine Nachbarn im selben Haus gibt (Eigentumshaus)
    c) ...du niemanden erreichen kannst, der auch Primacom hat, weil eben wegen Primacom, weil dein Handyempfang dort wo du bist mies ist

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: In einem Facebook-Kommentar ....

    Autor: Dumpfbacke 05.01.15 - 18:03

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Und Google findet Artikel von 1998.
    Ich wäre froh, wenn Google wirklich so alte Sachen finden würde.
    Mittlerweile sind so viele Sachen passiert, dass das Internet vergißt. :(
    Schon einmal versucht, den Bericht des Beitragsservices/ GEZ von 2002 zu erhalten?
    Vergiß es, schon vergessen.

    Auch andere Sachen wie zum Beispiel SMB und Linux im Jahr ca. 2001/ 2002. Da hat MS einfach ein Bit geändert, weshalb Win98 und XP ein Update brauchten, um sich im Netzwerk zu finden. Dazu findet man heute nichts mehr. Nur noch wegen SMB 1 versus 2.
    mfg

  10. Re: In einem Facebook-Kommentar ....

    Autor: robinx999 05.01.15 - 18:07

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... zu der Störungsmeldung heißt es: "Die Hotline ist echt mega, ich habe
    > es heute bestimmt schon 300-mal versucht, da reinzukommen. Immer besetzt,
    > außer zweimal, da bin ich dann aber aus der Leitung geflogen."
    >
    Keine Ahnung wie es dort aussieht, aber ich meine mich zu erinnern das bei der Telekom eine Kürzung des Monatlichen Beitrags möglich ist wenn die Störung länger wie 48 Stunden anhält dummerweise läuft AFAIR die 48 Stunden Frist ab Beginn der Störungsmeldung, wenn man hier keine Störung melden kann ist das natürlich spannend ;)

  11. Re: In einem Facebook-Kommentar ....

    Autor: Sharra 05.01.15 - 18:20

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prypjat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... zu der Störungsmeldung heißt es: "Die Hotline ist echt mega, ich
    > habe
    > > es heute bestimmt schon 300-mal versucht, da reinzukommen. Immer
    > besetzt,
    > > außer zweimal, da bin ich dann aber aus der Leitung geflogen."
    > >
    > Keine Ahnung wie es dort aussieht, aber ich meine mich zu erinnern das bei
    > der Telekom eine Kürzung des Monatlichen Beitrags möglich ist wenn die
    > Störung länger wie 48 Stunden anhält dummerweise läuft AFAIR die 48 Stunden
    > Frist ab Beginn der Störungsmeldung, wenn man hier keine Störung melden
    > kann ist das natürlich spannend ;)

    Wobei du a) bei der Telekom in aller Regel immer durchkommst, es sei denn Bonn brennt grade komplett ab.
    Und b) kannst du Störungen auch vom Smartphone per Mail reingeben, wenn es dir nur darum geht, dass du eine Meldung auch abgesetzt hast.

  12. Re: In einem Facebook-Kommentar ....

    Autor: robinx999 05.01.15 - 18:26

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Prypjat schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ... zu der Störungsmeldung heißt es: "Die Hotline ist echt mega, ich
    > > habe
    > > > es heute bestimmt schon 300-mal versucht, da reinzukommen. Immer
    > > besetzt,
    > > > außer zweimal, da bin ich dann aber aus der Leitung geflogen."
    > > >
    > > Keine Ahnung wie es dort aussieht, aber ich meine mich zu erinnern das
    > bei
    > > der Telekom eine Kürzung des Monatlichen Beitrags möglich ist wenn die
    > > Störung länger wie 48 Stunden anhält dummerweise läuft AFAIR die 48
    > Stunden
    > > Frist ab Beginn der Störungsmeldung, wenn man hier keine Störung melden
    > > kann ist das natürlich spannend ;)
    >
    > Wobei du a) bei der Telekom in aller Regel immer durchkommst, es sei denn
    > Bonn brennt grade komplett ab.
    Stimmt schon, war aber halt nur ein vergleich, kann ja sein das es bei Primacom ähnlich ist und die Frist ab der man die Grundgebühr kürzen kann auch erst ab Beginn der Störungsmeldung läuft, und da wäre es dann halt blöd wenn man keine Störung melden kann, aber schon schade das nicht wenigsten eine Automatische Ansage oder Sprachcomputer kommt und man einfach nicht durch kommt.
    > Und b) kannst du Störungen auch vom Smartphone per Mail reingeben, wenn es
    > dir nur darum geht, dass du eine Meldung auch abgesetzt hast.

    Mag sein, wobei natürlich möglicherweise auch leute überfordert sind, wenn das Smartphone schon im Heimnetz eingebucht ist (bin mir nicht sicher ob es da einen automatischen Fallback auf 3G gibt) und dann auch nicht ins Internet kommt, wobei es dann natürlich noch auf die art der Störung ankommt (oft ist der Handytarif ja auch teil DSL Vertrages bei 3 Play Tarifen und dann ist je nach störung natürlich auch noch die frage ob das Internet übers Handy evtl. auch gestört ist)

  13. Re: In einem Facebook-Kommentar ....

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.01.15 - 18:42

    Dumpfbacke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... Und Google findet Artikel von 1998.
    > Ich wäre froh, wenn Google wirklich so alte Sachen finden würde.
    > Mittlerweile sind so viele Sachen passiert, dass das Internet vergißt. :(
    > Schon einmal versucht, den Bericht des Beitragsservices/ GEZ von 2002 zu
    > erhalten?
    > Vergiß es, schon vergessen.
    >
    > Auch andere Sachen wie zum Beispiel SMB und Linux im Jahr ca. 2001/ 2002.
    > Da hat MS einfach ein Bit geändert, weshalb Win98 und XP ein Update
    > brauchten, um sich im Netzwerk zu finden. Dazu findet man heute nichts
    > mehr. Nur noch wegen SMB 1 versus 2.
    > mfg

    Googles "personalisierte" Suche ist einfach nur der größte Scheiß, den die Menschheit jemals ertragen musste. Google findet nur noch Sachen, die es meint, die mich interessieren und liegt dabei so gut wie IMMER falsch! Wie kann man diese ver***te Scheiße abstellen? Weiß das jemand?

    WILL man alte Sachen finden, tut man es nicht. Will man aktuelle Infos, findet man nichts!

    DER ABSOLUTE OBERHAMMER: Das Windows 8.1 November Update schlug bei mir kläglich fehl, dank Avast. Immerhin: Das konnte ich noch ergooglen. Nun wollte ich eine Sicherung (WIM-Image) zurück spielen. Wie das geht, keine Ahnung. Den Befehl /apply-image habe ich ignoriert, weil ich dachte, dass damit etwas ganz anderes gemeint ist. Google fand auf die Schlüsselworte "resotre WIM image using dism" auf dem Smartphone nichts. Und ich hatte nichts anderes!

    Dann auf Arbeit am PC: ERSTER TREFFER! http://technet.microsoft.com/en-us/library/hh824910.aspx

    @GOOGLE: WAS VERDAMMT NOCH MAL SOLL DAS? MACHT ES EUCH SPAß NUR SCHEIßE ABZULIEFERN?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  14. Re: In einem Facebook-Kommentar ....

    Autor: Prypjat 06.01.15 - 10:58

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prypjat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja klar kann man da Anrufen, aber wenn ich über die Warteschleife nicht
    > > hinaus komme oder aus die Leitung gekickt werde, dann sollte mir doch klar
    > > sein, dass die Jungs und Mädels in der Hotline voll zu tun haben. Daraus
    > > kann man dann ableiten, dass es (a) eine Großflächige Störung ist und man
    > > nichts daran ändern kann oder das (b) die Jungs und Mädels gerade
    > > Ringelpietz mit anfassen spielen, woran man aber auch nichts ändern kann.

    > Mir ist das klar. Aber trotzdem hat man bereits angerufen. ;)

    Ja ein mal oder vielleicht zwei mal, aber doch nicht immer und immer wieder.

    > > Aber man kennt ja die verbohrtheit mancher Mitmenschen. Wenn der Nagel mit
    > > den Schraubenzieher in die Wand soll, dass muss das auch funktionieren.

    > > Und hier kann man übrigens immer recht schnell sehen, wo es gerade eine
    > > Störung gibt oder aber man schwingt seinen Hintern zum Nachbarn und fragt
    > > mal, ob er auch Probleme hat. Klappt bei Stromverlust, bei Trockenheit der
    > > Wasserleitung und beim Ausfall des TV Signals. Man sollte seinen Nachbarn
    > > nur nicht fragen, ob er auch Probleme beim Sex hat, denn das könnte je nach
    > > Nachbar Böse enden.
    > > ;)

    > Vielleicht klappt das nicht immer, weil ...

    > a) ...der Nachbar T-DSL hat und kein Internet von Primacom

    Kann sein, aber eher unwahrscheinlich. Warum erfährst Du weiter unten.

    > b) ...es keine Nachbarn im selben Haus gibt (Eigentumshaus)

    Bei Primacom unwahrscheinlich, da dieser Anbieter eigentlich nur Mietshäuser versorgt.

    > c) ...du niemanden erreichen kannst, der auch Primacom hat, weil eben wegen
    > Primacom, weil dein Handyempfang dort wo du bist mies ist

    Primacom bietet meines Wissens nach keine Handy Tarife an. Also eher unwahrscheinlich.

  15. Re: In einem Facebook-Kommentar ....

    Autor: chrulri 06.01.15 - 11:43

    "restore wim image using dism" liefert mir deine erhoffte Seite als sechsten Treffer wenn ich angemeldet bin und ebenfalls als sechsten Treffer mit einem anderen Browser inkl. Inkognito-Modus.

    Vielleicht hättest du einfach nach "restore" anstatt "resotre" suchen sollen :P

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care, Bad Homburg vor der Höhe
  2. H-O-T Härte- und Oberflächentechnik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. degewo AG, Berlin-Tiergarten
  4. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,90€ (Bestpreis)
  2. 419€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Sony WH-CH700N Over-Ear-Kopfhörer für 80,91€, Sony KD55XH9505BAEP 55-Zoll-LED für 1.114...
  4. (u. a. Lenovo Legion Tower 5i Gaming PC i7 32GB 1TB SSD RTX 2070 für 1.343,70€ inkl. Direktabzug)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
    Westküste 100
    Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

    An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
    2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

    Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
    Donald Trump
    Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

    Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
    2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
    3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab