1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gestensteuerung: Volkswagen…
  6. T…

Wie waere es wieder mit Volkswagen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wie waere es wieder mit Volkswagen?

    Autor: bplhkp 07.01.15 - 11:10

    Applelobbyist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VW und insbesondere der Golf ist doch kein Volkswagen mehr, sondern ein in
    > jeglicher Hinsicht bestenfalls durchschnittliches, dafür aber um 20%
    > überteuertes Auto mit unnötigen Premiumanspruch.

    Nach den sehr hohen Rabatten bei VW ist so ein Golf auch nicht mehr viel teurer als die Konkurrenz. Und der Golf ist einer der wenigen Kompaktwagen, den man mit einer Automatik auf dem Stand der Technik entspricht.
    Von Sitzkomfort, Multilink-Hinterachse und dem 1.4 TSI ACI ganz zu schweigen. Hier gibt es bei den meisten Konkurrenten nicht mal ansatzweise vergleichbares.

  2. Re: Wie waere es wieder mit Volkswagen?

    Autor: der_wahre_hannes 07.01.15 - 11:17

    storm009 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Moffis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > storm009 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wieso meinen alle, dass ein Volkswagen billig sein muss? Das deutsche
    > > Volk
    > > > ist nicht arm und möchte nicht auf Luxus verzichten.
    > >
    > > Der ist gut xD Komisch das sich niemand mehr in Deutschland ein Auto
    > > wirklich leisten kann. 80% der Autos bzw. der Neuwagen auf
    > Deutschenstraßen
    > > sind doch nur geleast oder man hat sich nen Kredit dafür aufgenommen.
    > > Die Deutschen :D wie sie immer angeben mit ihren Audis,BMW und so.
    > Nichts
    > > können sie sich davon leisten, nen Audi kostet doch im Schnitt 45000 ¤,
    > wer
    > > hat sowas denn heutzutage in Bar noch verfügbar um sich das Auto
    > wirklich
    > > zu kaufen.
    >
    > Wieso muss alles Bar bezahlt werden, um es sich leisten zu können? Einen
    > Leasing- oder Finanzierungsvertrag muss eine Person sich auch leisten
    > können. Eine gute Finanzierung kann sogar Vorteile haben.
    > Wenn alles Bar bezahlt werden müsste, könnten sich die meisten Menschen
    > auch keine Dacia für 8.000¤ leisten.

    Von nem Haus ganz zu schweigen. Aber ich wusste ja schon immer, dass alle Hausbesitzer einfach nur über ihre Verhältnisse leben. ;)

  3. Re: Wie waere es wieder mit Volkswagen?

    Autor: jjo 07.01.15 - 11:27

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > storm009 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Moffis schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > > Wieso muss alles Bar bezahlt werden, um es sich leisten zu können? Einen
    > > Leasing- oder Finanzierungsvertrag muss eine Person sich auch leisten
    > > können. Eine gute Finanzierung kann sogar Vorteile haben.
    > > Wenn alles Bar bezahlt werden müsste, könnten sich die meisten Menschen
    > > auch keine Dacia für 8.000¤ leisten.
    >
    > Von nem Haus ganz zu schweigen. Aber ich wusste ja schon immer, dass alle
    > Hausbesitzer einfach nur über ihre Verhältnisse leben. ;)


    Tatsächlich geht es bei einem Haus um ganz andere Größenordnungen. Ich denke, für 5-10k ¤ bekommt man nix gescheites.
    Beim Auto hingegen kann es auch ein 3k ¤ teurer gebrauchter noch Jahrelang tuen.

    Beim Auto gibt es Alternativen, wodurch es nicht zwingend erforderlich ist, etwas auf "Pump" zu kaufen.
    Ich denke mal, beim Hauskauf gibt es keine entsprechenden Alternativen? (;

  4. Re: Wie waere es wieder mit Volkswagen?

    Autor: der_wahre_hannes 07.01.15 - 11:32

    jjo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke mal, beim Hauskauf gibt es keine entsprechenden Alternativen? (;

    Och, es gibt da schon "gebrauchte" Häuser, die man für 1¤ erwerben kann. :P

  5. Re: Wie waere es wieder mit Volkswagen?

    Autor: Wessii 07.01.15 - 14:48

    Ich bin ja fast beruhigt das ich Schalter für Blinker auf den Bildern sehe... total irreführend die Überschrift.

  6. Re: Wie waere es wieder mit Volkswagen?

    Autor: Sirence 07.01.15 - 16:29

    > Für 15.000 EUR bekommst du einen indischen Schrotthaufen der nach 20.000 km den Geist aufgibt und du bei einem Frontalaufprall mit 50kmh tot bist. Bleib mal realistisch, ein Auto ist kein Toaster.

    Habe mir für 10.000¤ einen neuen Renault Clio gekauft (bar + altes Auto). Kein Luxusauto aber es fährt und das sehr günstig, dabei habe ich die bestmögliche Ausstattung genommen.

    Davor habe ich 4 Jahre einen Renault Twingo gefahren. Bis auf das eine mal, wo mir jemand ins Auto gefahren ist hatte der Wagen nichts, bis auf eine kaputtes Licht im letzten Monat bevor ich es verkauft habe (an den Händler bei dem ich den Twingo und den neuen gekauft habe). Hab das Licht nicht mal mehr reparieren lassen.

    Der Twingo hatte mich neu 7000¤ gekostet, der Händler hat mir nach 4 Jahren und 230.000km 4700¤ dafür gezahlt.

    Habe also in fast 5 Jahren mit ein bisschen unter 10000¤ ziemlich gut fortbewegt, ohne besondere Macken bei meinen billig Autos.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.15 16:30 durch Sirence.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dmTech GmbH, Karlsruhe
  2. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf, Schorndorf
  3. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  4. HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. LG OLED55C97LA + Nintendo Switch Lite für 1.333€, Xbox One X Star Wars Jedi...
  2. (u. a. Mount & Blade 2: Bannerlord für 42,49€, Tales of Vesperia: Definitive Edition für 16...
  3. (u. a. Fortnite - Legendary Rogue Spider Knight Outfit + 2000 V-Bucks Bundle (DLC) - Xbox One...
  4. 47,59€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronakrise: Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
Coronakrise
Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Das Hilfspaket des Bundes in Milliardenhöhe sieht kaum Leistungen vor, mit denen IT-Freelancer etwas anfangen können. Den Bitkom empört das nicht.
Ein Bericht von Gerd Mischler

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  2. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram
  3. Netzwerk-Zeit Facebook synchronisiert Zeit im Bereich von Mikrosekunden

Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System