1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart-TVs verglichen: Tizen und…

LGs Variante kann mich nicht begeistern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LGs Variante kann mich nicht begeistern

    Autor: lester 08.01.15 - 13:54

    Um es vorweg zu sagen, ich habe mir vor 2 Monaten einen 60" von LG geholt und bin auch mit dem Gerät sehr zufrieden (Generation 2014 Full-HD 3D)

    Aber !
    Das der Fernseher aus dem Stand (Standby) sozusagen rein gar nichts kann und erstmal wohl sein OS fertig laden muß, kann mich nicht wirklich begeistern.

    Besonders übel ist es wenn man zuletzt via HDMI geguckt hat und jetzt nur auf ein beliebiges Fernsehprogramm wechseln will oder umgekehrt.

    Damit die Umschaltfunktion zur Verfügung steht muß man dann erstmal ca. 15-20 Sekunden warten, eine gefühlte Ewigkeit !
    Ansonsten mögen die Smartfunktionen ja gut gemacht sein, aber das geht nun wirklich nicht.
    Glücklicherweise kommen derartige Fälle bei meinen Gewohnheiten nur recht selten vor.

  2. Re: LGs Variante kann mich nicht begeistern

    Autor: Dino13 08.01.15 - 13:57

    Wirklich aus dem StandBy? Das kenne ich bis jetzt nur von verschiedenen Geräten wenn man sie komplett vom Strom trennt.

  3. Re: LGs Variante kann mich nicht begeistern

    Autor: lester 08.01.15 - 14:01

    Definitiv!

    Wenn man nicht wechseln will ist alles in Butter, was bei mir der Regelfall ist.

    AV-Reciever am HDMI wo dann Fire TV , MedienPC oder Konsole dranhängen :-)

  4. Re: LGs Variante kann mich nicht begeistern

    Autor: Dino13 08.01.15 - 14:04

    Wow das ist ja mal garnicht schön. Irgendwie unvorstellbar, deswegen musste ich nachhaken. Kommt dann zumindest eine Meldung mit bitte warten oder macht der TV auf dumm?

  5. Re: LGs Variante kann mich nicht begeistern

    Autor: genussge 08.01.15 - 14:18

    Es gibt ja auch sozusagen zwei Stand-by Stufen. Bei meinem TV (Samsung) geht das Gerät nach dem Ausschalten in den "warmen" Stand-By. Verbraucht etwas mehr Strom aber ist in der Zeit sofort wieder voll Einsatzbereit, wenn man das Gerät wieder einschaltet. Nach den zwei Stunden dauert es etwas länger bis OS vollständig geladen ist. Dann hört man auch noch einen "klick", wenn die zwei Stunden vorbei sind. Vielleicht ist das der Grund!? Kann man im Menü ganz ein- oder ausschalten oder entsprechend zeitlich beschränken.

  6. Re: LGs Variante kann mich nicht begeistern

    Autor: lester 08.01.15 - 14:26

    Es gibt dann so eine knuffige farbige-Ball-Jonglier-Anzeige plus etwas Text solange die "Funktionalität geladen wird".

    Für die eigentliche Smart Funktionalität ist das sich noch erträglich, aber um den Anschluß zu wechseln nervt es schon gewaltig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.15 14:35 durch lester.

  7. Re: LGs Variante kann mich nicht begeistern

    Autor: Test_The_Rest 08.01.15 - 14:27

    Ja, aus dem Standby.
    Kann ich bestätigen.

    Ich habe zwar kein topaktuelles Gerät von LG, aber vom Druck auf der Fernbedienung, bis zur ersten Möglichkeit, etwas am Gerät umzustellen, vergeht eine gefühlte Ewigkeit.

    Es wird die Uhr und das LG Logo eingeblendet und dann heißt es warten...

  8. Re: LGs Variante kann mich nicht begeistern

    Autor: angelpage 08.01.15 - 16:59

    Damit das TV- Gerät dein Kommando empfangen kann, muß natürlich die Übertragungsstrecke (aktuell ist das bei LG WLAN) immer bereit sein, d.h. das WLAN- Modul im TV oder der zusätzliche WLAN- Stick müssen arbeiten.

    Die im TV verbaute PC- Einheit und der Flatscreen werden dagegen erst auf dein Kommando gestartet, was wie beim Smartphone oder PC immer etwas dauert.

  9. Re: LGs Variante kann mich nicht begeistern

    Autor: mano 08.01.15 - 17:34

    Das kann ich voll bestätigen.
    Bin deshalb sehr verwundert das das neue OS so schnell sein soll, bisher jedenfalls nicht.
    Hoffentlich gibt es Updates von diesem Wunder OS.

    Besonders das Umschalten der Eingänge dauert ewig, und den Kindern und meiner Frau muss ich den Hintergrund erklären, was da alles im verborgenen passiert, wobei sie schon nicht verstehen das man die Eingänge überhaupt umschalten muss.

    Auch das Umschalten innerhalb von Live TV ist kompliziert und schwer verständlich. Schauen wir ZDF und wollen ARD sehen dann wird 1 gedrückt und nichts passiert. Es gibt ein Auswahlmenü und man muss die 1 erst mit o.k. bestätigen.
    Zwischenzeitig wird die 1 noch einmal und dann noch einmal gedrückt und wir landen dann bei 111 wo nichts ist.
    Wer hört eigentlich Radio über den Fernseher...?

  10. Re: LGs Variante kann mich nicht begeistern

    Autor: TouchTM 08.01.15 - 17:36

    Es daurt doch bei vielen Geräten gefühlt eine Ewigkeit, bis man was machen kann. Bei meinem LG 6608 (noch kein WebOS) und Sony 40EX505 muss ich auch ewig nach dem Einschalten warten bis Befehle (bis auf Lautstärke) angenbommen werden. Ist jetzt nichts worüber man unbedingt meckern muss. 15 bis 20 Sekunden bis man endlich Fernsehen kann finde ich jetzt auch nicht so schlimm.

  11. Re: LGs Variante kann mich nicht begeistern

    Autor: Wahrheitssager 08.01.15 - 19:25

    > Damit die Umschaltfunktion zur Verfügung steht muß man dann erstmal ca. 15-20 >Sekunden warten, eine gefühlte Ewigkeit !
    Da ist LG in einem guten Club zusammen mit Sony. Da muss man manchmal mehr als 30-40 Sekunden nach dem Einschalten warten bis das Gerät reagiert.
    Das Menü erscheint erst nach 1-2 Minuten.

    Sei also froh, dass es bei dir so schnell geht :P

  12. Du hast auch kein 2015er Gerät mit WebOS 2

    Autor: Der Supporter 12.01.15 - 10:58

    oder? Die neuen Gerät sind deutlich schneller, vorher war das nicht zu gebrauchen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart
  2. JOB AG Business Service GmbH, Stockstadt am Main
  3. über experteer GmbH, Frankfurt am Main
  4. über experteer GmbH, Hallbergmoos

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

  1. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.

  2. Rivada Networks: Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen
    Rivada Networks
    Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen

    Laut Informationen von CNN soll Donald Trump Republikanern helfen, die in Rivada Networks investiert haben, um ein nationales 5G-Netz zu errichten.

  3. 2FA deaktiviert: Trumps Twitter-Account wieder gehackt
    2FA deaktiviert
    Trumps Twitter-Account wieder gehackt

    Am Freitag machten sich Medien noch über einen Tweet von US-Präsident Trump lustig. Dahinter könnte ein Hacker aus den Niederlanden gesteckt haben.


  1. 19:34

  2. 19:19

  3. 19:11

  4. 17:36

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:42

  8. 16:17