Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Origin PC: "Steam Controller fertig und…

Steam im BP-Mode in den Autostart

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Steam im BP-Mode in den Autostart

    Autor: deus-ex 08.01.15 - 12:50

    und fertig ist die Steam Machine. Steam OS ist damit praktisch auch tot. Brauch sowie so keiner. Was soll es bringen eine Windows Installation durch ein Steam OS zu ersetzen wenn 90% meiner Spiele/Anwenungen darauf nicht laufen und die die laufen dann sogar schlechter.

  2. Re: Steam im BP-Mode in den Autostart

    Autor: horizontblau 08.01.15 - 12:57

    empfehle kodi + steamlauncher in den autostart

  3. Re: Steam im BP-Mode in den Autostart

    Autor: MrReset 08.01.15 - 13:02

    Warum sollte ich mir einen PC kaufen, der dauernd ins Netz muss?

  4. Re: Steam im BP-Mode in den Autostart

    Autor: brutalizer 08.01.15 - 13:07

    Was hat dieser Einwand bitteschön mit Steam/Kodi zu tun? Achso das normale Geflame von anno 1995.

  5. Re: Steam im BP-Mode in den Autostart

    Autor: Marentis 08.01.15 - 13:26

    Die Grundidee war damals (laut Gabe Newell), dass man sich von Windows emanzipieren wollte, da befürchtet wurde, dass mit Windows 8 und fortfolgenden Versionen das System geschlossener werden würde und daher Steam keine Plattform mehr gehabt hätte.

    Das hat sich aber bisher nicht bewahrheitet und auch auf Windows 10 kann man ganz normal beliebige Anwendungen installieren.

  6. Re: Steam im BP-Mode in den Autostart

    Autor: Lord Gamma 08.01.15 - 13:36

    Marentis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Grundidee war damals (laut Gabe Newell), dass man sich von Windows
    > emanzipieren wollte, da befürchtet wurde, dass mit Windows 8 und
    > fortfolgenden Versionen das System geschlossener werden würde und daher
    > Steam keine Plattform mehr gehabt hätte.
    >
    > Das hat sich aber bisher nicht bewahrheitet und auch auf Windows 10 kann
    > man ganz normal beliebige Anwendungen installieren.

    Geht es nicht eher um den vorinstallierten App-Shop, ähnlich wie der Internet Explorer vorinstalliert ist und damals andere Browser verdrängt hat? Als Entwickler kann man dadurch auf einen Schlag ziemlich viele Nutzer erreichen, die sich Steam erst hart erarbeiten musste.

  7. Re: Steam im BP-Mode in den Autostart

    Autor: Marentis 08.01.15 - 13:37

    Ich denke, dass das ein weiterer Grund ist.
    Ein Appstore verleitet natürlich dazu, dass man ihn nutzt statt Drittquellen.
    Andererseits steigt dann natürlich für die Hersteller auch der Reiz eines "Goldenen Käfigs", weil sie damit sicherstellen können, dass permanent Einnahmen über die Appstores fließen.

  8. Re: Steam im BP-Mode in den Autostart

    Autor: widardd 08.01.15 - 13:37

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und fertig ist die Steam Machine. Steam OS ist damit praktisch auch tot.
    > Brauch sowie so keiner.
    Du bist der Mittelpunkt des Universums? ;)
    > Was soll es bringen eine Windows Installation durch
    > ein Steam OS zu ersetzen wenn 90% meiner Spiele/Anwenungen darauf nicht
    > laufen
    Du bist der Mittelpunkt des Universums? ;)
    > und die die laufen dann sogar schlechter.
    Es gibt durchaus Soft- und Hardware-Konstellationen in denen SteamOS die Nase vorne hat. Du verfolgst das Thema nicht sonderlich?

  9. Re: Steam im BP-Mode in den Autostart

    Autor: HerrWolken 08.01.15 - 13:47

    MrReset schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte ich mir einen PC kaufen, der dauernd ins Netz muss?

    Sollst du doch gar nicht. Du kannst.

    Die ganze SteamOS Geschichte hat losgetreten, dass viel mehr Spiele für Linux erscheinen. Und damit bin ich mit der ganzen Geschichte schon total zufrieden. Aber das ist auch nur mein Standpunkt.

  10. Re: Steam im BP-Mode in den Autostart

    Autor: gunolfur 08.01.15 - 14:18

    Ich finde SteamOS sehr praktisch...
    Einen ausrangierten PC genommen, für den ich aber leider keine Windows-Lizens mehr habe (die nutzt nun ein neuerer PC). Diesen mit SteamOS bespielt und an den Beamer im Wohnzimmer angeschlossen, fertig ist die Spiele-Konsole. Spiele die nicht nativ darauf laufen, streamt der normale Gaming PC aus einem anderen Raum per InHome-Streaming. Und das beste ist, auch ohne Live Gold oder sonst einen kostenpflichtigen Onlinezwang, wie bei richtigen Konsolen, kann man über das Indernet spielen, Surfen und Youtube gucken.
    Also schon auch vorteile von PC und Konsole vereint, nicht nur Nachteile.

  11. Re: Steam im BP-Mode in den Autostart

    Autor: heldenhaft 08.01.15 - 14:18

    Naja...ich finde das Game-Streaming interessant - ein kleine lautloser PC im Wohnzimmer und im Arbeitszimmer mein Game-Rechner...Ich hoffe, dass die Entwicklung in dem Bereich weitergeführt wird.

  12. Re: Steam im BP-Mode in den Autostart

    Autor: most 08.01.15 - 14:25

    In der Theorie oder in der erprobten knallharten zockerpraxis?

    Am PC finde ich drucken ja ol im Wohnzimmer auf der Couch muss es laufen ohne wenn und aber

  13. Re: Steam im BP-Mode in den Autostart

    Autor: Milber 08.01.15 - 15:40

    Ehrlich? Du schmeißt zwei PCs in den Kampf um EIN Spiel zu spielen? Cool. Das kann nicht jeder (bzw. es sind nicht viele so doof).

  14. Re: Steam im BP-Mode in den Autostart

    Autor: Marentis 08.01.15 - 15:42

    Milber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ehrlich? Du schmeißt zwei PCs in den Kampf um EIN Spiel zu spielen? Cool.
    > Das kann nicht jeder (bzw. es sind nicht viele so doof).

    Du kannst uns natürlich gerne erklären, warum er "doof" ist.
    Die rationale Erklärung dürfte sein (da ich a priori nicht davon ausgehe, dass andere Menschen doof sind, sondern einfach Dinge bedacht haben, die ich übersehen habe): er hat genau einen leistungsfähigen Rechner, möchte aber nicht nur immer im Büro(o.B.d.A) spielen.
    Um auch im Wohnzimmer zu spielen, hat er nun folgende Möglichkeiten:
    1) Er kauft sich eine Konsole.
    2) Er verfrachtet den Rechner jedesmal in das Wohnzimmer.
    3) Er kauft sich einen extrem günstigen, stromsparenden Zweit-PC, der lediglich als Streamingziel dient.

    Ich habe mich - neben meinem Spiele-PC - für Möglichkeit 1 entschieden aber ich bin nicht der Nabel der Welt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.15 15:43 durch Marentis.

  15. Re: Steam im BP-Mode in den Autostart

    Autor: QDOS 08.01.15 - 16:34

    Marentis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um auch im Wohnzimmer zu spielen, hat er nun folgende Möglichkeiten:
    > 1) Er kauft sich eine Konsole.
    > 2) Er verfrachtet den Rechner jedesmal in das Wohnzimmer.
    > 3) Er kauft sich einen extrem günstigen, stromsparenden Zweit-PC, der
    > lediglich als Streamingziel dient.
    4) Er schließt den PC vom Büro zusätzlich am Fernseher an…

  16. Re: Steam im BP-Mode in den Autostart

    Autor: widardd 08.01.15 - 16:59

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Marentis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Um auch im Wohnzimmer zu spielen, hat er nun folgende Möglichkeiten:
    > > 1) Er kauft sich eine Konsole.
    > > 2) Er verfrachtet den Rechner jedesmal in das Wohnzimmer.
    > > 3) Er kauft sich einen extrem günstigen, stromsparenden Zweit-PC, der
    > > lediglich als Streamingziel dient.
    > 4) Er schließt den PC vom Büro zusätzlich am Fernseher an…

    Das ist nicht Wohnzimmertauglich weil das in der Praxis doch wieder frickeln und Probleme bedeutet.
    Was spricht dagegen sich im Wohnzimmer einen thin client für 50 Flocken hinzustellen und fertig?

  17. Re: Steam im BP-Mode in den Autostart

    Autor: phre4k 08.01.15 - 17:02

    MrReset schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte ich mir einen PC kaufen, der dauernd ins Netz muss?

    Warum sollte ich mir eine Konsole kaufen, die dauernd ins Netz muss?

    Abgesehen davon hat Steam einen Offline-Modus. Im Gegensatz zu den Konsolen-Portalen bietet Steam allerdings einen echten Mehrwert (z.B. Workshop), daher hab ich den nie an. PCs sind doch eh immer im Netz.

  18. Re: Steam im BP-Mode in den Autostart

    Autor: Geistesgegenwart 08.01.15 - 17:32

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 4) Er schließt den PC vom Büro zusätzlich am Fernseher an…

    Ist stark von der Wohnungs-/Hausgröße abhängig. Du musst mindestens ein HDMI Kabel verlegen für Ton/Audio. Selbst die "flachen" Varianten davon sind ziemlich breit (dafür nicht hoch) und lassen sich nicht überall Problemlos verlegen. Und nicht jeder will seinen Teppich oder Laminat rausreisen, oder extra Kabelschächte quer durchs Haus legen. Von der Bandbreite reicht N-WiFi im fast störungsfreien 5Ghz Band für InHome Streaming aber dicke aus.

  19. Re: Steam im BP-Mode in den Autostart

    Autor: QDOS 08.01.15 - 17:36

    widardd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist nicht Wohnzimmertauglich weil das in der Praxis doch wieder
    > frickeln und Probleme bedeutet.
    Ein Kabel anschließen macht also mehr Arbeit als ein Gerät dazu zu kaufen und das mit einem Kabel am Fernseher anzuschließen - OK…

    > Was spricht dagegen sich im Wohnzimmer einen thin client für 50 Flocken
    > hinzustellen und fertig?
    Höhere Anschaffungskosten, höherer Stromverbrauch, Verschwendung von auf der Welt begrenzen Ressourcen, etc.

  20. Re: Steam im BP-Mode in den Autostart

    Autor: pythoneer 08.01.15 - 19:35

    widardd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bist der Mittelpunkt des Universums? ;)

    Wenn man es ganz genau nimmt, dann ja. Jeder Beobachter stellt fest, dass er der Mittelpunkt des Universums ist und der Raum sich scheinbar um ihn herum ausbreitet :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main
  2. Universität Passau, Passau
  3. DI Deutsche Immobilien Gruppe (DI-Gruppe), Düren
  4. Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 4,39€
  2. 51,99€
  3. 23,49€
  4. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

  1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

  3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


  1. 14:21

  2. 12:41

  3. 11:39

  4. 15:47

  5. 15:11

  6. 14:49

  7. 13:52

  8. 13:25