1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youtuber: Apecrime verlässt…

Wozu braucht man "Youtube-Vermarkter"?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu braucht man "Youtube-Vermarkter"?

    Autor: Yes!Yes!Yes! 12.01.15 - 13:37

    Was genau machen die denn?

  2. Re: Wozu braucht man "Youtube-Vermarkter"?

    Autor: thecrew 12.01.15 - 13:41

    Wahrscheinlich übernehmen die das SEO für dich...

    Heißt.. erst mal viel views/likes/shares&comments "generieren" damit deine Videos angestoßen werden und eher gefunden werden.

    Dazu noch Vernetzung mit Partnern aus dem selben Vermarktungsnetz.

    So könnte ich es mir jedenfalls vorstellen.

  3. Kann man also einfacher für lau haben.

    Autor: Yes!Yes!Yes! 12.01.15 - 13:46

    Man produziert einfach irgendwas, was auch irgendwen interessiert und "teilt" das mit Leuten, die es auch weitergeben.
    Gerade Youtube ist doch fast ein Selbstläufer...

  4. Re: Wozu braucht man "Youtube-Vermarkter"?

    Autor: manitu 12.01.15 - 13:46

    Das geht wohl von Ausrüstung und Räumen stellen bis hin zu Werbedeals

    EDIT: mediakraft hat z.B. auch eigene Formate wo sie ihre Youtuber mit reinziehen

    Eigentlich soll so ein Netzwerk auch "pushen", damit man eben mehr views kriegt durch andere Youtuber, aber das soll mediakraft wohl nicht sooo toll machen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.15 13:47 durch manitu.

  5. Re: Wozu braucht man "Youtube-Vermarkter"?

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 12.01.15 - 13:52

    Soweit ich das verstanden habe, hat "das Netzwerk" bzw. der "der Vermarkter" 3 Aufgaben:

    1. Wechselseitiges Bewerben der Youtuber untereinander

    2. Professionelle Rechtsberatung und Rechtsbeistand

    3. Archiv von Assets (Bilder, Musik, etc.) für Filmausschnitte und Tonmaterial. Sonst müsste man jedes mal wenn man etwas verwendet selber handeln, bzw. GEMA-Gebuehren abführen. Youtube ist ja wie eine öffentliche Aufführung.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  6. Re: Kann man also einfacher für lau haben.

    Autor: der_wahre_hannes 12.01.15 - 15:54

    Yes!Yes!Yes! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade Youtube ist doch fast ein Selbstläufer...

    Naja, es muss halt schon an den richtigen Stellen "geteilt" werden. Dass irgendwann Videos eine Eigendynamik entwickeln können ist allerdings richtig.
    Hatte das mal mit nem eigenen Video erlebt, welches ich an genau einer Stelle geteilt hatte. Erste Woche -> ca. 20 Views (war halt n sehr kleines Forum ;) ). Irgendeiner dieser 20 hat's dann in der "richtigen" Facebook-Timeline geteilt. 2 Wochen Später -> über 20.000 Views und irgendwann später hab ich's sogar auf anderen Videoplattformen gefunden. ^^
    War schon lustig, sowas mal mit einem selbst hochgeladenen Video zu erleben. Leider wurde das Video dann wegen "Verletzung des Urheberrechts" gelöscht. :(

  7. Re: Wozu braucht man "Youtube-Vermarkter"?

    Autor: Astorek 12.01.15 - 16:02

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2. Professionelle Rechtsberatung und Rechtsbeistand

    Das dürfte die Haupttätigkeit von Netzwerken sein, gerade in DE, wo es sowas wie einen "Fair Use"-Gesetzestext - im Gegensatz zu US und A - nicht gibt. Als "kleiner" Lets Player geht man den großen Publishern schlicht am Hintern vorbei. Sobald du aber anfängst, einen einigermaßen großen Besucherkreis zu generieren, wirst du entweder totgeklagt oder landest unter die Fittiche eines Netzwerks. Wenn du Pech hast und das stimmt, was Unge sagt, landest du bei Mediakraft...

    Wenn ich mich nicht täusche, macht z.B. EA genau das: Hast du einen großen Nutzerkreis und zeigt Spielszenen, kannst du Probleme bekommen. Außer du bist Teil eines Netzwerks, mit der EA Exklusivverträge ausgehandelt hat.

    Ubisoft ist ein anderes Beispiel; die sind etwa dafür bekannt, die Intros und Outros zu "ihren" Spielen von Lets Playern zu sperren, sofern du oder dein Netzwerk nicht einen Exklusivvertrag hat...

  8. Re: Wozu braucht man "Youtube-Vermarkter"?

    Autor: thecrew 12.01.15 - 16:06

    Genau aus diesem Grund keine Letz Plays...

    Aber soll ich euch verraten was Klicks bringt?

    Seit pulsierend und sprecht offen über eine Sache die gerade in aller Munde ist.
    Macht euch Luft und sagt eure Meinung.... Z.b. zu "Pegida"

    Ein Kollege hat das letzte Woche probiert... Ein bisschen gepöbelt gegen Pegida...

    Da sofort irgendwelche Schwachmaten ankommen und dumme Comments ablassen wird das Video direkt gepusht! Und du bekommst immer mehr Views... Auch wenns Negative Comments sind. ^^ Sollte einem aber dann am Arsch vorbei gehen man bekommt ja Euros dafür...

  9. Re: Wozu braucht man "Youtube-Vermarkter"?

    Autor: Psy2063 12.01.15 - 16:58

    Yes!Yes!Yes! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was genau machen die denn?

    das werden sich die betroffenen "Streamingstars" vermutlich auch kurz vor ihrer Kündigung gefragt haben ;)

    die wirtschaftlich korrekte Antwort (bzw das Verkaufsargument weswegen die mal dort unterschrieben haben) lautet aber vermutlich "wir haben das Netzwerk (was auch immer das bedeutet) um euch zu vermarkten und ihr nichts außer eurer Seele zu verlieren"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.15 17:00 durch Psy2063.

  10. Re: Wozu braucht man "Youtube-Vermarkter"?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 12.01.15 - 18:19

    Soweit ich weiß gibt es auch Netzwerke, die noch die Drecksarbeit machen wie Fans vom Leib halten (unerreichbar machen), etc.

    Dazu kommt auch, dass sie die Werbeinnahmen verwalten und daraus über Querfinanzierung ein monatliches Gehalt erreichnen und auszahlen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  11. Re: Wozu braucht man "Youtube-Vermarkter"?

    Autor: 1ras 12.01.15 - 19:49

    http://www.eevblog.com/2015/01/01/eevblab-4-youtube-multi-channel-networks-suck/ fasst es recht schön zusammen.

  12. Re: Wozu braucht man "Youtube-Vermarkter"?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 12.01.15 - 20:22

    +1

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informationsmanager (m/w/d)
    Deutsche Leasing AG, Bad Homburg vor der Höhe bei Frankfurt am Main
  2. Qualitätsingenieur (m/w/d) Software / System
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  3. IT System Administrator (m/w/d) - Schwerpunkt Linux
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aachen, Aschaffenburg, Oldenburg
  4. IT-Administrator (m/w/d)
    Heinle, Wischer und Partner Freie Architekten GbR, Stuttgart, Berlin, Köln, Dresden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nioh 2 - The Complete Edition für 29,99€)
  2. (u. a. Nass-/Trockensauger GAS 18V-10 L für 79,99€, Tischkreissäge GTS 10 XC 2100 Watt für 599...
  3. 10 Punkte pro ausgegebenem Euro - einlösbar im Markt und online
  4. (u. a. RoboVac 15C Max Saugroboter für 179,99€, Security Sicherheitskamera 1080p mit Türklingel...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de