1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Sport: Starcraft-2-Profi nach…

Bann wirklich gerechtfertigt?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bann wirklich gerechtfertigt?

    Autor: crazypsycho 15.01.15 - 21:02

    Also ich sehe an dem Ausspruch nichts schlimmes. Ist ja keine Beleidigung oder ähnliches, nur ein harmloser Schlachtruf.

    Das mit Facebook ist ne andere Sache. Aber es lässt sich nicht verhindern das der Spieler die Statusmeldungen ließt. Von daher ist eine solche Regelung ziemlich daneben. Solange der Spieler nicht selbst was postet auch gar nicht feststellbar.

    Ich persönlich sehe keinen Grund für einen Bann.

  2. Re: Bann wirklich gerechtfertigt?

    Autor: Hades85 15.01.15 - 21:24

    Er soll wohl aber auch anschließend gesagt haben "allahu akbar".

    Ich weiß nicht ob das so passend ist, wenn man bedenkt was in Paris gerade los ist.

  3. Re: Bann wirklich gerechtfertigt?

    Autor: capprice 15.01.15 - 21:29

    Er ist gebannt worden weil er insgesamt gegen vier Regeln verstoßen hat. Dazu gehört unter anderem dass er während dem Match den Chat des Streams gelesen und getwittert hat, das ist laut Regelwerk wohl verboten.

  4. Re: Bann wirklich gerechtfertigt?

    Autor: igor37 15.01.15 - 21:30

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mit Facebook ist ne andere Sache. Aber es lässt sich nicht verhindern
    > das der Spieler die Statusmeldungen ließt. Von daher ist eine solche
    > Regelung ziemlich daneben. Solange der Spieler nicht selbst was postet auch
    > gar nicht feststellbar.

    Hängt wohl vom Regelwerk ab, ich weiß nicht wie das bei Starcraft so abläuft. Aber zumindest bei LoL dürfen die Spieler eines Teams z.B. während einer Pause nicht miteinander kommunizieren, egal in welcher Form. Und auch wenn da keine Zeit für Facebook bleibt, bemerken würde es schnell jeder nachdem die Spieler auch vor einer Kamera sitzen.

  5. Re: Bann wirklich gerechtfertigt?

    Autor: pythoneer 15.01.15 - 23:41

    Hades85 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er soll wohl aber auch anschließend gesagt haben "allahu akbar".

    Und?

    > Ich weiß nicht ob das so passend ist, wenn man bedenkt was in Paris gerade
    > los ist.

    War das Match in Paris? Wird in Paris der Islam verboten?

  6. Re: Bann wirklich gerechtfertigt?

    Autor: TheBigLou13 16.01.15 - 02:15

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hades85 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Er soll wohl aber auch anschließend gesagt haben "allahu akbar".
    >
    > Und?
    >
    > > Ich weiß nicht ob das so passend ist, wenn man bedenkt was in Paris
    > gerade
    > > los ist.
    >
    > War das Match in Paris? Wird in Paris der Islam verboten?


    Ne da machen nur vereinzelte Leute das, was an vielen anderen Orten täglich gemacht wird ohne dass es jemanden kümmert.

  7. Re: Bann wirklich gerechtfertigt?

    Autor: bstea 16.01.15 - 06:00

    Ach und wurde Amen auch gleich mitverboten? Selten so ein Quatsch gelesen.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  8. Re: Bann wirklich gerechtfertigt?

    Autor: Elgareth 16.01.15 - 08:21

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach und wurde Amen auch gleich mitverboten? Selten so ein Quatsch gelesen.

    Allahu Akbar in Verbindung mit "I am a terrorist" lässt sich ja wohl eindeutig als Islamistischer Ausdruck identifizieren. Ein simples Allahu Akbar wäre wohl kein Regelverstoß. In dem Zusammenhang war es aber unangebracht, wäre genauso mit einem "White Power!" "Amen" oder whatever... davon ab ist der Spieler vermutlich nichtmal Moslem, und der Ausspruch als reine Provokation gemeint...

    Man kann sich auch übertrieben über political correctness aufregen... -.-

  9. "das, was an vielen anderen Orten täglich gemacht wird ohne dass es jemanden kümmert"

    Autor: Yes!Yes!Yes! 16.01.15 - 08:39

    Und das wäre was?

  10. Re: "das, was an vielen anderen Orten täglich gemacht wird ohne dass es jemanden kümmert"

    Autor: Hades85 17.01.15 - 01:01

    Ich finde es wirklich unpassend, wenn man im Spiel eigene Einheiten tötet dazu "Gott ist groß" und "I am terrorist" schreibt, der darf ruhig mal gebanned werden. Ist einfach geschmacklos. Das dient, wie schon erwähnt, lediglich der provokation.

    Aber das muss der Betreiber selber entscheiden, ich finde die Entscheidung gut, hätte aber auch keine Welle geschoben wenn der User nicht bestraft worden ist. Weil ich mir auch bewusst bin, dass es "junge" Menschen sind.

  11. Der Ausruf lautete: "jihad"

    Autor: redmord 18.01.15 - 14:44

    http://postimg.org/image/fhi3ycgfv/full/

    http://www.twitch.tv/pughydude/c/5875090

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator First & Second Level Support (m/w/d)
    Gustav Wolf GmbH, Gütersloh
  2. Facility Technology Solution Lead (m/f/x)
    Autodoc AG, Berlin, Szczecin (Polen), Cheb (Tschechische Republik)
  3. Experte / Inhouse Consultant Cyber Security Product Governance (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. (Wirtschafts-)Informatikerin als IT-Serviceverantwortliche (m/w/d) für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aus dem Verlag: Golem-PC mit Geforce RTX 3060 Ti und Core i5-12400
Aus dem Verlag
Golem-PC mit Geforce RTX 3060 Ti und Core i5-12400

Sechs flotte CPU-Kerne dank Alder Lake und eine schnelle Raytracing-Grafikkarte: Der Golem Allround Plus v2 liefert eine hohe Leistung.

  1. Aus dem Verlag Golem-PC mit Radeon RX 6900 XT und Core i7-12700K
  2. Aus dem Verlag Golem-PC mit Geforce RTX 3080 und Core i9-12900K
  3. Aus dem Verlag Golem-PC mit Geforce RTX 3070 und Core i5-12600KF

IT-Studium und Jobaussichten: Hauptsache was mit Informatik
IT-Studium und Jobaussichten
Hauptsache "was mit Informatik"

Wegen des Fachkräftemangels ist es im Fall von Informatik fast egal, welche Fachrichtung man studiert. Ein paar Gedanken sollte man sich trotzdem machen.
Von Peter Ilg

  1. Überwachung bei Examen Datenschützer geht gegen Spähsoftware an Unis vor

Aufbauspiel Angespielt: Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren
Aufbauspiel Angespielt
Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren

Nun geht es ganz schnell bei Die Siedler: Beta im Januar, Veröffentlichung im März 2022. Golem.de konnte das Aufbauspiel schon ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Im Januar 2022 wuselt das neue Die Siedler weiter

  1. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  2. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  3. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.


  1. 19:03

  2. 18:22

  3. 18:06

  4. 16:45

  5. 16:29

  6. 15:18

  7. 14:57

  8. 14:39