Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vertragsbedingungen: Welche…

WGs

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WGs

    Autor: TC 15.01.15 - 21:08

    "Andere gestatten zwar grundsätzlich eine Mitnutzung, verbieten es dem Hauptnutzer aber, Geld dafür zu verlangen"

    Das tut man doch automatisch mit der Miete, oder nicht?

  2. Re: WGs

    Autor: crazypsycho 15.01.15 - 22:30

    Es geht darum das Internet mit Leuten außerhalb der eigenen Wohnung zu teilen.
    Innerhalb der WG ist das also kein Problem. Man darf auch seinen Gästen Zugang zum Wlan gestatten.
    Die Provider haben nur etwas dagegen, wenn man es mit seinen Nachbarn teilt.

  3. Re: WGs

    Autor: User_x 15.01.15 - 22:31

    und wie solken die das rausbekommen?

  4. Re: WGs

    Autor: crazypsycho 15.01.15 - 22:35

    Technisch ist das nicht möglich. Höchstens wenn jemand den Betreiber des Wlans anschwärzt.

  5. Re: WGs

    Autor: User_x 15.01.15 - 22:51

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Technisch ist das nicht möglich. Höchstens wenn jemand den Betreiber des
    > Wlans anschwärzt.

    offenes wlan: tracert... sollte route bis zum letzten verteiler liefern... aber da hängt man ja nicht alleine dran...

  6. Re: WGs

    Autor: crazypsycho 15.01.15 - 23:32

    Und woher weiß man das der getracte Rechner dem Nachbarn gehört und nicht dem Mieter?

  7. Re: WGs

    Autor: Andre_af 17.01.15 - 16:09

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Technisch ist das nicht möglich. Höchstens wenn jemand den Betreiber des
    > > Wlans anschwärzt.
    >
    > offenes wlan: tracert... sollte route bis zum letzten verteiler liefern...
    > aber da hängt man ja nicht alleine dran...

    übrigens quatsch, das wird höchstens was bei einem IPv6 Netz was wo du deinen Rechnern hinter dem Router eine echte, eigene Public IP gibst. Beim typischen ipv4 NAT Router mit einer public-IP ist der Router der letzte Punkt des traceroute, dahinter siehst du nix.
    Bei so tollen Dingen wie Carrier-Grade-NAT ist es der fette NAT deines Providers, und nicht mal mehr dein eigenes Routerteil

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  2. Ecologic Institut gemeinnützige GmbH, Berlin
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 64,99€ (Release am 25. Oktober)
  2. 16,49€
  3. 4,99€
  4. (-63%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order und die Macht der Hardware
  2. Star Wars Der Mandalorianer ist bereits zum Start von Disney+ zu sehen
  3. Disney Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

Offene Prozessor-ISA: Wieso RISC-V sich durchsetzen wird
Offene Prozessor-ISA
Wieso RISC-V sich durchsetzen wird

Die offene Befehlssatzarchitektur RISC-V erfreut sich dank ihrer Einfachheit und Effizienz bereits großer Beliebtheit im Bildungs- und Embedded-Segment, auch Nvidia sowie Western Digital nutzen sie. Mit der geplanten Vektor-Erweiterung werden sogar Supercomputer umsetzbar.
Von Marc Sauter

  1. RV16X-Nano MIT baut RISC-V-Kern aus Kohlenstoff-Nanoröhren
  2. Freier CPU-Befehlssatz Red Hat tritt Risc-V-Foundation bei
  3. Alibaba Xuan Tie 910 Bisher schnellster RISC-V-Prozessor hat 16 Kerne

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Android Samsung will Android-10-Beta auch für Galaxy Note 10 bringen
  2. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  3. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10