1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bonativo: Rocket Internet liefert…

30 Euro Mindestbestellwert und 4,90 Euro Versandkosten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 30 Euro Mindestbestellwert und 4,90 Euro Versandkosten

    Autor: __destruct() 19.01.15 - 13:49

    Ein sehr attraktives Angebot. Wenn man ein Restaurant besitzt, vielleicht. Ich habe noch nie für 30 Euro Obst und Gemüse gekauft.

  2. Re: 30 Euro Mindestbestellwert und 4,90 Euro Versandkosten

    Autor: SchmuseTigger 19.01.15 - 13:53

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein sehr attraktives Angebot. Wenn man ein Restaurant besitzt, vielleicht.
    > Ich habe noch nie für 30 Euro Obst und Gemüse gekauft.

    Jo, das nutzen auch viele Restaurants in den USA.

    Aber lass Milch (und Milchprodukte), Käse, Wurst und Fleisch dazu kommen. Und so komplette Pakete (in den USA gibt es so Grill-Pakete wo alles zum Grillen für X-Personen drin ist) und dann sind 30¤ wieder machbar.

    Für mal eben Obst/Gemüse kaufen was vielleicht 1 Woche hält würde ich auch nie auf 30¤ kommen. Aber so zum Grillen für paar Leute Sammelbestellung kommt es vielleicht hin.

  3. Re: 30 Euro Mindestbestellwert und 4,90 Euro Versandkosten

    Autor: __destruct() 19.01.15 - 14:15

    Mit Mich- und Fleischprodukten dazu kann man auf 30 Euro kommen. Aber rein mit dem was angeboten wird, kommt man für kein Fest auf 30 Euro. "So, Leute, die Karotten sind da. Wer will 300 Karotten?"

  4. Re: 30 Euro Mindestbestellwert und 4,90 Euro Versandkosten

    Autor: smonkey 19.01.15 - 14:38

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein sehr attraktives Angebot. Wenn man ein Restaurant besitzt, vielleicht.
    > Ich habe noch nie für 30 Euro Obst und Gemüse gekauft.

    Das glaube ich Dir wenn Du überwiegend Obst und Gemüse aus konventioneller Landwirtschaft und vorwiegend aus Niedriglohnländern kaufst.

    Bei ökologischem Gemüse aus der Region sieht das aber ganz schnell anders aus. Wobei man auch dann zugegeben Gemüse nicht nur für sich und auch nicht nur als Beilage kaufen muss.

  5. Re: 30 Euro Mindestbestellwert und 4,90 Euro Versandkosten

    Autor: tibrob 19.01.15 - 14:43

    Für 30 Euro bekommst du keine 300 Karotten ...

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  6. Re: 30 Euro Mindestbestellwert und 4,90 Euro Versandkosten

    Autor: Kleba 19.01.15 - 15:07

    Selbst bei nur Fleisch kann man schon schnell auf 30¤ kommen (zumindest wenn es nicht gerade das Discounter-Fleisch ist). Sofern es sich um hochwertige Waren handelt, ist der Mindestbestellwert (zumindest mit Fleisch o.ä.) schnell erreicht.

    Für konventionelle Durchschnittsware wäre es jedoch recht viel.

  7. Re: 30 Euro Mindestbestellwert und 4,90 Euro Versandkosten

    Autor: boiii 19.01.15 - 15:17

    Sondern wesentlich mehr ;)

  8. Re: 30 Euro Mindestbestellwert und 4,90 Euro Versandkosten

    Autor: Psy2063 20.01.15 - 08:13

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein sehr attraktives Angebot. Wenn man ein Restaurant besitzt, vielleicht.
    > Ich habe noch nie für 30 Euro Obst und Gemüse gekauft.

    bestell ein T-Bone mit, dann hat man die 30¤ locker...

  9. Re: 30 Euro Mindestbestellwert und 4,90 Euro Versandkosten

    Autor: elgooG 20.01.15 - 08:48

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > __destruct() schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein sehr attraktives Angebot. Wenn man ein Restaurant besitzt,
    > vielleicht.
    > > Ich habe noch nie für 30 Euro Obst und Gemüse gekauft.
    >
    > Das glaube ich Dir wenn Du überwiegend Obst und Gemüse aus konventioneller
    > Landwirtschaft und vorwiegend aus Niedriglohnländern kaufst.
    >
    > Bei ökologischem Gemüse aus der Region sieht das aber ganz schnell anders
    > aus. Wobei man auch dann zugegeben Gemüse nicht nur für sich und auch nicht
    > nur als Beilage kaufen muss.

    Es würde auch keinen Sinn machen lokale Bauern auch noch nach Strich und Faden auszunehmen. Außerdem ist die Verwertung, Qualitätskontrolle und er Versand nun mal nicht so optimiert wie der bis zu einer Supermarktkette. Alles sollte außerdem frisch bleiben, was ohne literweise Chemikalien nun mal schwerer ist.

    Der beste Weg dürfte sein, einfach mit Nachbarn größere Mengen zu kaufen. So etwas lässt sich doch einfach organisieren und Interessenten wird es sicher auch genug geben.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIPSO GmbH, Singen
  2. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  3. Stadtwerke Köln GmbH, Köln
  4. GRAMMER Interior Components GmbH, Hardheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Black P10 5TB für 98,56€, Snakebyte Gaming Seat Evo für 139,94€, Thrustmaster TX...
  2. 299,90€
  3. täglich Hardware zu gewinnen
  4. (u. a. Cooler Master MasterCase H100 PC-Gehäuse für 44,72€, Taotronics Over-Ear-Kopfhörer für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de