1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe Lightroom 6: Keine…

Lieber mal um Netzfreigaben kümmern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lieber mal um Netzfreigaben kümmern

    Autor: cryxdx2 22.01.15 - 19:11

    Die sollen sich mal lieber um das schon seit Jahren bekannte Problem mit Netzwerkfreigaben kümmern, ich versuche schon seit Monaten das Problem zu lösen.
    Und Adobe gibt nur eine läppisch versteckte Anweisung raus.

  2. Re: Lieber mal um Netzfreigaben kümmern

    Autor: MarioWario 22.01.15 - 20:02

    Verstehe ich bis heute nicht das die Fotosoftware allgemein nicht by default besser in Netzwerken arbeitet (auch unter MacOSX) - schließlich will man meist nur bearbeiten und weg-storen. Daher wäre ein größer lokaler Festplattencache auf der SSD plus eine timemachine-artige (automatische) Netzwerk-Backup-Lösung ideal (noch besser mit ZFS Autosync und Triple-Copies des Originalfotos auf jeder Platte (falls mal die Datenintegrietät flöten geht)).

  3. Re: Lieber mal um Netzfreigaben kümmern

    Autor: Poison Nuke 22.01.15 - 23:51

    Welches Problem mit Netzfreigaben?
    Bei mir liegt alles auf NAS-Kisten, die über Samba eingebunden sind in Windows. Hatte bisher noch nie Probleme in Lightroom.

    Greetz

    Poison Nuke

  4. Re: Lieber mal um Netzfreigaben kümmern

    Autor: jo-1 23.01.15 - 08:06

    und warum eigentlich auf's Netzwerk sichern wenn Festplatten aktuell bei 8 TB sind und auch noch spottbillig?

    https://www.alternate.de/Seagate/ST8000AS0002-8-TB-Festplatte/html/product/1180801?tk=7&lk=8326

    zudem macht so eine Platte locker > 150 MB / sec. und hat mehr IOs pro Sekunde als mein NAS. Hatte kurzfristig meine LR Daten auf dem wirklich super schnellen NAS - nur war das gefühlt Faktor 10 langsamer als auf dem lokalen Raid 0 (bestehend aus vier 5k1500 mittels TB angeschlossen)

    browse mal 6000 Bilder eines Shootings durch - das ging auf meiner Synology 214+ (mittels port trunking 2 x Gigabit angeschlossen) nur tröpfchenweise - Bild . . . Bild . . Bild . .

    Nix for mich! 400-500 MB/sec sind für mich das untere Limit und ich überlege mir schon mein Pegasus J4 Raid mit 2 TB SSDs zu bestücken sobald die preiswert verfügbar sind weil ich eher grob 1 TB / Sekunde als Datendurchsatz anpeile - ist übrigens immer noch billiger als 10 GbE anzuschaffen und auch geräuschlos am Platz ;-)

  5. Re: Lieber mal um Netzfreigaben kümmern

    Autor: CommanderZed 23.01.15 - 08:09

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und warum eigentlich auf's Netzwerk sichern wenn Festplatten aktuell bei 8
    > TB sind und auch noch spottbillig?
    >
    > www.alternate.de
    >
    > zudem macht so eine Platte locker > 150 MB / sec. und hat mehr IOs pro
    > Sekunde als mein NAS. Hatte kurzfristig meine LR Daten auf dem wirklich
    > super schnellen NAS - nur war das gefühlt Faktor 10 langsamer als auf dem
    > lokalen Raid 0 (bestehend aus vier 5k1500 mittels TB angeschlossen)
    >
    > browse mal 6000 Bilder eines Shootings durch - das ging auf meiner Synology
    > 214+ (mittels port trunking 2 x Gigabit angeschlossen) nur tröpfchenweise -
    > Bild . . . Bild . . Bild . .
    >
    > Nix for mich! 400-500 MB/sec sind für mich das untere Limit und ich
    > überlege mir schon mein Pegasus J4 Raid mit 2 TB SSDs zu bestücken sobald
    > die preiswert verfügbar sind weil ich eher grob 1 TB / Sekunde als
    > Datendurchsatz anpeile - ist übrigens immer noch billiger als 10 GbE
    > anzuschaffen und auch geräuschlos am Platz ;-)

    Ist ja auch völlig unrealistisch das jemand Netzlaufwerke & NAS dazu nutzt wofür sie gedacht sind ... mit mehreren Personen Dateien bearbeiten (wenn auch nicht gleichzeitig) oder von mehreren Räumlich getrennten Rechnern aus ... verrückt ;)

  6. Re: Lieber mal um Netzfreigaben kümmern

    Autor: jo-1 23.01.15 - 08:14

    CommanderZed schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ist ja auch völlig unrealistisch das jemand Netzlaufwerke & NAS dazu nutzt
    > wofür sie gedacht sind ... mit mehreren Personen Dateien bearbeiten (wenn
    > auch nicht gleichzeitig) oder von mehreren Räumlich getrennten Rechnern aus
    > ... verrückt ;)

    genau - ich teile mit meiner LAG und andren Freunden via Fernzugriff meine LR Bibliothek damit die an meinem Projekten mitbasteln können - genau das ist eben nicht die Domäne von LR. Hier gibt es andre Tools die das weit besser können.
    Die hab ich mir nicht angeguckt weil LR genau meinen Use-Case abdeckt. Hätte es das nicht getan, hätte ich es nicht gekauft und würde folgerichtig etwas andres verwenden.

    Das ist in etwa so als würde man an einem Sportwagen den vergleichsweise kleinen Kofferraum kritisieren wenn man die Kinder auf die nicht vorhanden Rücksitze packen möchte im Urlaubsbetrieb.

    LR ist ein Einzelplatz Werkzeug - gibt andre tools die andres können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.15 08:16 durch jo-1.

  7. Re: Lieber mal um Netzfreigaben kümmern

    Autor: cryxdx2 23.01.15 - 08:24

    Ich meinte damit generell Adobe CC Produkte.
    Egal ob Photoshop, InDesign oder der gleichen. Alle kacken bei Servierzugriff vom Mac auf einem Windows Server ab.
    Entweder sind die "Zugriffsrechte nicht gegeben" (genialer weise wird dann auch die Originaldatei beim Speichern gelöscht und das wars dann) oder das Programm stürzt einfach mitten in der Arbeit ab.

  8. Re: Lieber mal um Netzfreigaben kümmern

    Autor: jo-1 23.01.15 - 08:31

    cryxdx2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich meinte damit generell Adobe CC Produkte.
    > Egal ob Photoshop, InDesign oder der gleichen. Alle kacken bei
    > Servierzugriff vom Mac auf einem Windows Server ab.
    > Entweder sind die "Zugriffsrechte nicht gegeben" (genialer weise wird dann
    > auch die Originaldatei beim Speichern gelöscht und das wars dann) oder das
    > Programm stürzt einfach mitten in der Arbeit ab.

    Thema verfehlt - geht hier um LR im Speziellen - habe selber die CS6 Web Premium Suite und die läuft prima auf meinem MP late 2013 - doch darum geht es hier nicht - es geht ausschliesslich um LR und das war schon immer per Design ein Einzelplatz Werkzeug.
    Wenn Du im Team an Aufgaben arbeiten musst, dann solltest Du Dir andre Werkzeuge ansehen, die das besser können.

    Freier Markt - stimme mit Deinem Geldbeutel ab und kauf künftig keine derartigen Adobe Produkte mehr.

    So mach ich das - im Autobereich sind Mercedes, BMW, Audi und VW für mich nicht mehr attraktiv. Die machen keine schönen Autos mehr für mich - bin jetzt zu Porsche gewechselt und dort viel glücklicher. Auch quasi eine Einzelplatzlösung ;-)

  9. Re: Lieber mal um Netzfreigaben kümmern

    Autor: Esquilax 23.01.15 - 08:35

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und warum eigentlich auf's Netzwerk sichern wenn Festplatten aktuell bei 8
    > TB sind und auch noch spottbillig?
    >
    Vielleicht weil SSDs inzwischen auch absolut bezahlbar geworden sind und ich auf keinen Fall mehr "ratter, ratter, tack, tack, tack" in meinem Rechner haben will?
    Ok, ich nutze mein NAS jetzt auch, damit ich (oder andere im Haus) auf Musik, etc. z.B. auch vom Tablet zugreifen kann. Aber selbst wenn ich hier ganz allein wäre und ich nur meinen Rechner hätte, wär der Massenspeicher im NAS und das NAS in einem anderen Zimmer.
    Und ich habe auch schon festgestellt, dass LR im Netz ziemlich langsam ist. Das NAS ist nicht besonders schnell. Es schafft nur etwa 60 MB/s lesen und schreiben. Aber da kommt LR nicht mal in die Nähe...
    Das nervt und ich wäre froh, wenn sich da mal was tuen würde. Bei dir scheint die Fotografie ein ganz anderes Ausmass zu haben (professionell?!) und da sind die Prioritäten anders. Mir ist halt der leise Rechner wichtiger als dass ich bei meinem Hobby Fotografie mal 10 Minuten länger warten muss. Aber die Gegebenheiten sollten halt effizient genutzt werdne.

    Grüße,
    Alex

  10. Re: Lieber mal um Netzfreigaben kümmern

    Autor: jo-1 23.01.15 - 08:46

    Esquilax schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jo-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und warum eigentlich auf's Netzwerk sichern wenn Festplatten aktuell bei
    > 8
    > > TB sind und auch noch spottbillig?
    > >
    > Vielleicht weil SSDs inzwischen auch absolut bezahlbar geworden sind und
    > ich auf keinen Fall mehr "ratter, ratter, tack, tack, tack" in meinem
    > Rechner haben will?
    > Ok, ich nutze mein NAS jetzt auch, damit ich (oder andere im Haus) auf
    > Musik, etc. z.B. auch vom Tablet zugreifen kann. Aber selbst wenn ich hier
    > ganz allein wäre und ich nur meinen Rechner hätte, wär der Massenspeicher
    > im NAS und das NAS in einem anderen Zimmer.
    > Und ich habe auch schon festgestellt, dass LR im Netz ziemlich langsam ist.
    > Das NAS ist nicht besonders schnell. Es schafft nur etwa 60 MB/s lesen und
    > schreiben. Aber da kommt LR nicht mal in die Nähe...
    > Das nervt und ich wäre froh, wenn sich da mal was tuen würde. Bei dir
    > scheint die Fotografie ein ganz anderes Ausmass zu haben (professionell?!)
    > und da sind die Prioritäten anders. Mir ist halt der leise Rechner
    > wichtiger als dass ich bei meinem Hobby Fotografie mal 10 Minuten länger
    > warten muss. Aber die Gegebenheiten sollten halt effizient genutzt werdne.
    >
    > Grüße,
    > Alex

    so unterscheiden sich Geschmäcker ;-)

    Ich hab 400 MB/sec. lokal als super leises Raid dran - kein "ratter, ratter, tack, tack, tack" da die 4x 5k1500 nicht mal wahrnehmbar sind - unter der Hörschwelle - 3 m entfernt unter 'nem Tisch und selbst diese Geschwindigkeit könnte gefühlt noch ein bissig schneller sein.
    Egal wie schnell LR im Netz sein könnte - lokal ist es mir mit 400 MB/sec. schon fast zu langsam beim Bilder raussuchen - - wohl gemerkt fast - Abhilfe naht bereits mit 3 TB Travelstar 24/7 5k3000 Laufwerken vermutlich Ende diesen Jahres mit deutlich höherer Geschwindigkeit.

    Festplatten schlagen SSDs im Preis/Leistungsverhältnis 1/10 - und gerade für viele grosse Bilder sind SSDs immer im Nachteil. Write Once - Read Never trifft sicher für 80-90 % meiner Bilder zu - brauche die für den Fall, dass ich was reinstellen muss oder doch ein andres Bild auswählen möchte - gibt viele Gründe Bilder nicht zu löschen obwohl ich sie voraussichtlich nie nutzen werde. Hier sind SSDs viel zu teuer - grob 10x zu teuer.

  11. Re: Lieber mal um Netzfreigaben kümmern

    Autor: Esquilax 23.01.15 - 09:32

    Ohren unterscheiden sich auch ;-) Ich glaube ja, das es recht leise Platten gibt. Aber ich bin da sehr empfindlich.

    Natürlich sind SSDs immer noch viel teurer als HDDs. Die Vorteile einer SSD relativieren den Preis aber.
    Ich habe aber nie behauptet, dass SSDs zur Zeit für Massenspeicher sinnvoll/bezahlbar sind. Für mich hat aber Massenspeicher in einem "Client" nichts mehr zu suchen. System, Programme, Spiele, etc. kommen auf die SSD, Musik, Bilder, Filme, etc. kommen auf ein NAS.

    Grüße,
    Alex

  12. Re: Lieber mal um Netzfreigaben kümmern

    Autor: jo-1 23.01.15 - 09:59

    Esquilax schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohren unterscheiden sich auch ;-) Ich glaube ja, das es recht leise Platten
    > gibt. Aber ich bin da sehr empfindlich.
    >

    Also meine vier Platten sind leiser als ein Retina iMAC mit Fusion Drive und leiser geht es derzeit nicht als Rechner - wenn Dein Rechner also keinen Lüfter besitzt und nur ne SSD dann ist Dein System wahrscheinlich leiser als meines ;-)

    > Natürlich sind SSDs immer noch viel teurer als HDDs. Die Vorteile einer SSD
    > relativieren den Preis aber.

    werden sie voraussichtlich immer sein - ein Stück Magnetplatte (für fast kein Geld) zzgl. einen Klitzekleinen Stück Halbleiter für den Schreib/Lesekopf sind immer günstiger als quadratzentimeterweise Halbleiter gestapelt in teurem xx Nm Prozess.
    Für Bilder gibt es so gut wie keine Vorteile von SSDs

    Diese Dateien sind vergleichsweise gross, am Stück und nicht verteilt über die Platte weil sie auch am Stück geschrieben werden können und OS X räumt on the fly sauber auf.

    > Ich habe aber nie behauptet, dass SSDs zur Zeit für Massenspeicher
    > sinnvoll/bezahlbar sind. Für mich hat aber Massenspeicher in einem "Client"
    > nichts mehr zu suchen. System, Programme, Spiele, etc. kommen auf die SSD,
    > Musik, Bilder, Filme, etc. kommen auf ein NAS.
    >
    > Grüße,
    > Alex

    Ist mir ein bissie zu kurz gesprungen. Quasi mit der Holzhammer Methode.
    Es gibt aus meiner Sicht drei Arten von Daten:

    1.) Always on - high accessible
    OS, Programme, Arbeitsdateien aktueller Projekte => SSD im Rechner - bei mir > 1 GB/sec auf ner PCI3 3.0 m.2 SSD in meinem super leisen unhörbaren Mac PRO (deutsch leiser als ein iMac ;-)

    2.) Bilder in LightRoom
    Die brauche ich schnell verfügbar und zwar mit vielen IOs pro Sekunde und grossen Datenmengen => lokales Raid 0 mit möglichst vielen 2.5" HDDs über TB angebunden - gerne >> 400 MB/Sekunde - hier ist mir ein Gigabit Netzwerk zu langsam - da warte ich auf 6000 Bilder ja Stunden ;-)
    Alleine der Export von sagen wir mal 200 Bilder für ein Kundenprojekt dauert bei 250 MB/Bild grob 20 Minuten in LR - die gleichen Bilder vom Raid sind in weniger als drei Minuten fertig - derartige Vorgänge habe ich laufend und jedes mal ne Kaffeepause machen wäre sehr hinderlich den tag über - wenn das nicht der Fall ist, ist LR vielleicht auch überdimensioniert und dann ist auch der langsamere netzwerkzugriff nicht wirklich ein Thema sondern eher ein eigebildetes Problem

    3.) Read seldom
    Musik, Dokumente, Ablage und sonstige und Videos nur zum Abspielen => NAS

    Denke so ist das sinnvoll geclustert

    Ich und sehr viele andre können mit 60 MB/sec über ein NAS nicht wirklich sinnvoll arbeiten - da ist es völlig egal wie schnell LR wirklich ist - alleine der Datendurchsatz im Gigabit Netzwerk ist unzureichend. Da müsste schon 10 GbE her und ein super schnelles NAS - das ist deutlich teurer als so ein Promise Pegasus J4 das ruhig seinen Dienst verrichtet - kam man mit TB an ne Ecke stellen wo es nicht stört

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. meap GmbH, Witten
  2. über duerenhoff GmbH, Darmstadt
  3. H&R InfoTech GmbH, Hamburg, Münster
  4. DPD Deutschland GmbH, Großostheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 35,99€
  2. ab 69,99€ (Release 18.06.)
  3. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist: Link...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme