1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Zertifizierungen sind der…

Frage: Bad BIOS

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frage: Bad BIOS

    Autor: Anonymer Nutzer 26.01.15 - 09:45

    Wenn ich ein BIOS-Flashe ist das das "BAD-BIOS" gelöscht oder kann man im BIOS Torjaner so implementieren das ich es nie wieder raus kriege?

    Danke für die Antworten.

  2. Re: Frage: Bad BIOS

    Autor: PG 26.01.15 - 10:07

    Helites schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich ein BIOS-Flashe ist das das "BAD-BIOS" gelöscht oder kann man im
    > BIOS Torjaner so implementieren das ich es nie wieder raus kriege?
    Es gibt zwei Möglichkeiten, Flash zu beschreiben: Aus dem System heraus (wie praktisch jede BIOS Updateroutine) oder extern, mit separater Hardware.

    Im zweiten Fall wird man BIOS Trojaner wieder los. Wenn man intern flashen will, kann sich ein entsprechend konstruierter Trojaner am Leben halten (im Zweifelsfall, indem er den Schreibzugriff einfach unterbindet)

  3. Re: Frage: Bad BIOS

    Autor: JTR 26.01.15 - 10:54

    Das würde heissen wie früher selber ein Bios Flasher als Firma haben und jedes Bios von sicherheitsrelevanten Geräten prüfen. Bei klassischen PCs geht das, wie aber willst du so etwas bei einem Smartphone etc. machen?

  4. Re: Frage: Bad BIOS

    Autor: PG 26.01.15 - 11:05

    JTR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das würde heissen wie früher selber ein Bios Flasher als Firma haben und
    > jedes Bios von sicherheitsrelevanten Geräten prüfen.
    Richtig, Sicherheit gibts nicht für lau. Am besten dann gleich noch den Schreibschutz des Flashspeichers in Hardware aktivieren, dann reicht einmal gucken (und das Gehäuse versiegeln).

    > Bei klassischen PCs
    > geht das, wie aber willst du so etwas bei einem Smartphone etc. machen?
    Smartphones booten anders als PCs: Es gibt ein Boot-ROM (nicht modifizierbar, sagt jedenfalls der Hersteller, und das ist von der Kontruktion her auch plausibel), ein wenig RAM im Chip (4-8KB) und das Boot-ROM kann gerade genug, um die weitere Initialisierung vom normalen Datenspeicher zu laden.

    Man braucht also einen Weg, diesen extern lesen zu können. Die Schnittstelle ist meines Wissens eMMC, der Chip war bei allem, was ich bisher aufgeschraubt habe, leicht zu identifizieren. Schwieriger ist allerdings, an die Pins zu kommen - das Problem gibt es bei manchen PCs aber auch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IUBH Internationale Hochschule GmbH, Bad Reichenhall
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. RND RedaktionsNetzwerk Deutschland GmbH, Hannover
  4. TECE GmbH, Emsdetten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 193,99€ (Vergleichspreis 288€)
  2. (u. a. Lenovo IdeaPad 5 14 Zoll Full HD Slim Notebook für 619€, Honor MagicBook 14 14 Zoll Full...
  3. 129€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Förderprogramme: Nur 14 Prozent der Schüler haben Chance auf Leih-Laptop
    Förderprogramme
    Nur 14 Prozent der Schüler haben Chance auf Leih-Laptop

    Die Möglichkeit, Notebooks an Kinder zu verleihen, wird von Schulen oft nicht genutzt. Erst rund die Hälfte der Schulträger haben bisher das zusätzliche Förderprogramm des Bundes für mobile Endgeräte für Schüler in Anspruch genommen.

  2. Apple: Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
    Apple
    Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro

    Die Bauteile von Apples iPhone 12 Pro sind insgesamt 341 Euro wert. Die meisten Teile kommen aus Südkorea, gefolgt von Europa und den USA.

  3. Chip-Netztest: Telefónica steigert Netzqualität um 25 Prozent
    Chip-Netztest
    Telefónica steigert Netzqualität um 25 Prozent

    Die Netzbetreiber standen in diesem Jahr unter Druck von der Bundesnetzagentur, durch den 5G-Start und die Coronapandemie. Darum wurde endlich etwas massiver ausgebaut.


  1. 15:13

  2. 14:33

  3. 13:57

  4. 12:50

  5. 12:04

  6. 11:45

  7. 10:41

  8. 10:15