1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HDR und Dolby Vision: Die…

Dolby Vision = HDR

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dolby Vision = HDR

    Autor: D_Salieri 28.01.15 - 14:36

    Dolby Vision ist HDR! Das einzige was Dolby einschließt (neben mehr Bits pro Pixel für den größeren Dynamikumfang) sind Werkzeuge und Vorgaben für die Erstellung der Videos. Im Artikel wird so getan als sei HDR etwas anderes als Dolby Vision, dabei ist es das Gleiche!

  2. Re: Dolby Vision = HDR

    Autor: 0xLeon 28.01.15 - 14:40

    Genau das hab ich mir auch gedacht. Immer wieder die Unterscheidung zwischen Dolby Vision und HDR. Dabei ist, wie du auch schon sagtes, Dolby Vision HDR und das, was der Autor als HDR bezeichnet nur ein Software-Verschlechtern der Bilder.
    Das ein Gerät, was diese Verschlimmbesserung macht, genau so einen hohen Dynamikumfang besitzen muss wie ein Fernsehr, der Dolby Vision beherrscht, steht so auch nirgends. Im Artikel klingt es so, als sei das ein Hardware-Unterschied, dabei geht es hier nur um Software. Beide Panels müssen HDR beherrschen.

  3. Re: Dolby Vision = HDR

    Autor: as (Golem.de) 28.01.15 - 14:57

    Hallo,

    D_Salieri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das einzige was Dolby einschließt (neben mehr Bits
    > pro Pixel für den größeren Dynamikumfang) sind Werkzeuge und Vorgaben für
    > die Erstellung der Videos. Im Artikel wird so getan als sei HDR etwas
    > anderes als Dolby Vision, dabei ist es das Gleiche!

    Das ist nicht das Gleiche. Wenn die Werkzeuge und Vorgaben etwas besonderes von Dolby Vision sind, dann ist das ein nennbarer Unterschied.

    HDR über Netflix-Auslieferung wird beispielsweise wahlweise nicht Dolby Vision sein. Auch hier: HDR ist nicht das gleiche wie Dolby Vision, auch wenn im Endeffekt das selbe herauskommen sollte. Ein Gerät kann Netflix-HDR beherrschen, aber mit Dolby-Vision-HDR nichts anfangen. Das kann passieren.

    Wenn das alles das gleiche wäre, würde dass dem Kunden sicherlich in Zukunft helfen. Dem ist aber nach derzeitigem Stand nicht so.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

  4. Re: Dolby Vision = HDR

    Autor: as (Golem.de) 28.01.15 - 15:06

    Hallo,

    0xLeon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ein Gerät, was diese Verschlimmbesserung macht, genau so einen hohen
    > Dynamikumfang besitzen muss wie ein Fernsehr, der Dolby Vision beherrscht,
    > steht so auch nirgends.

    Es gibt bisher keinen Standard, der den Dynamikumfang definiert. Dolby darf sehr wohl etwas anderes vorgeben machen als ein Fernsehhersteller, der Dolby nicht unterstützt. Einen Zwang gibt es dazu nicht. Selbst Dolby erlaubt zahlreiche Abstufungen für HDR-Fernseher. An den Referenzmonitor kommt kein Hersteller heran.

    Wenn Dolby tatsächlich sagen würde "Das ist ein Muss", dann würden die Hardwarehersteller da nicht mitmachen - und es könnte keiner bezahlen. In den vielen Ländern wäre schon der Stromanschluss für so einen HDR-Standard ein Problem.

    > Im Artikel klingt es so, als sei das ein
    > Hardware-Unterschied, dabei geht es hier nur um Software. Beide Panels
    > müssen HDR beherrschen.

    Im Artikel sind drei Verfahren genannt. Dolby, HDR durch hochrechnen auf einem HDR-tauglichen Panel und die stellvertretende Softwaresimulation von Sony auf einem normalen Panel als Beispiel.

    "Echtes HDR beherrscht das Gerät aber nicht. Stattdessen wird X-Tended Dynamic Range unterstützt - eine Softwarelösung, die den Fernseher aber nicht heller macht."

    Das die Anforderungen für beides die selben sind steht in diesem Eingangssatz:

    "Für die Darstellung von HDR und HDR über Dolby Vision sind die Anforderung an das Local Dimming und das Gegenteil davon, das lokale Heraufsetzen der Leuchtdichte, extrem hoch."

    gruß

    -Andy (Golem.de)

  5. Re: Dolby Vision = HDR

    Autor: D_Salieri 28.01.15 - 16:40

    Worum es mir geht ist Folgendes: Dolby Vision ist nur eine konkrete Implementierung von HDR (+ größerem Farbraum), genauso wie Dolby Digital oder DTS nur verschiedene Surround Sound Formate sind.

    Grade dieser Satz erweckt beim Leser den Eindruck HDR wäre etwas anderes als DV:
    "Der Dolby-Vision-Ansatz hat den Vorteil, dass dem Anwender eher als bei HDR das Material so präsentiert wird, wie es von den Filmemachern beim Dreh und der Nachbearbeitung vorgesehen war."
    Das ist etwa so als würde man sagen "Der VW Golf hat den Vorteil, dass er im Gegensatz zu Autos Menschen von A nach B fährt".
    DTS ist Surround Sound (mit dem Ziel real zu Klingen), Dolby Vision ist HDR (mit dem Ziel das Bild so wiederzugeben wie es real ist) und der VW Golf ist ein Auto (mit dem Ziel Menschen zu transportieren).

    as (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > D_Salieri schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das einzige was Dolby einschließt (neben mehr Bits
    > > pro Pixel für den größeren Dynamikumfang) sind Werkzeuge und Vorgaben
    > für
    > > die Erstellung der Videos. Im Artikel wird so getan als sei HDR etwas
    > > anderes als Dolby Vision, dabei ist es das Gleiche!
    >
    > Das ist nicht das Gleiche. Wenn die Werkzeuge und Vorgaben etwas besonderes
    > von Dolby Vision sind, dann ist das ein nennbarer Unterschied.
    >
    > HDR über Netflix-Auslieferung wird beispielsweise wahlweise nicht Dolby
    > Vision sein. Auch hier: HDR ist nicht das gleiche wie Dolby Vision, auch
    > wenn im Endeffekt das selbe herauskommen sollte. Ein Gerät kann Netflix-HDR
    > beherrschen, aber mit Dolby-Vision-HDR nichts anfangen. Das kann
    > passieren.
    >
    > Wenn das alles das gleiche wäre, würde dass dem Kunden sicherlich in
    > Zukunft helfen. Dem ist aber nach derzeitigem Stand nicht so.
    >
    > gruß
    >
    > -Andy (Golem.de)

  6. Re: Dolby Vision = HDR

    Autor: tingelchen 28.01.15 - 17:01

    Ich habe es so verstanden, das Dolby Vision den Produzenten erlaubt dem TV zu sagen, wann er was und wie zu beleuchten hat. Damit eine Szene auch die Stimmung transportiert die man haben will.

    Die andere Technik (meist einfach nur HDR genannt) entscheidet dies per Algorithmus.


    HDR an sich ist die Bezeichnung für die Möglichkeit bestimmte Elemente in einem Bild extra zu beleuchten.

    Egal, was man nun einsetzt. Technisch muss der Fernseher einzelne Pixel differiert beleuchten können. Das kann derzeit kein einziger (außer die OLED Panels). Da alle nur mit einer einfachen Hintergrundbeleuchtung arbeiten.

  7. Re: Dolby Vision = HDR

    Autor: as (Golem.de) 28.01.15 - 17:18

    Hallo,

    D_Salieri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grade dieser Satz erweckt beim Leser den Eindruck HDR wäre etwas anderes
    > als DV:
    > "Der Dolby-Vision-Ansatz hat den Vorteil, dass dem Anwender eher als bei
    > HDR das Material so präsentiert wird, wie es von den Filmemachern beim Dreh
    > und der Nachbearbeitung vorgesehen war."

    Ah, ok. Ja der ist missverständlich, ist so aber nicht von mir gemeint gewesen. Ich ergänze den Satz gleich um hochgerechnetes Hardware-HDR. Danke für den Hinweis.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner (w/m/d) Industrie 4.0/IoT
    ORGATEX GmbH & Co. KG, Langenfeld
  2. Projektmanager (m/w/d) Digitalisierung Produktion
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  3. CRM-Manager & Data-Analyst (m/w/d)
    Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz
  4. Fullstack Software Engineer (m/w/d)
    Atruvia AG, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Wochenangebote mit Assassin's Creed Odyssey - Gold Edition für 22,99€, Dragon Ball...
  2. 265€ (Bestpreis)
  3. 184,90€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Cooler Master Pulse MH 752 Gaming-Headset für 59,90€, QNAP TS-431P3-4G NAS für 369€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de