Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Software: Bundesweite Durchsuchung wegen…

Nicht Zocker haben manipuliert sondern Spielhallenbetreiber

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht Zocker haben manipuliert sondern Spielhallenbetreiber

    Autor: SteWo 28.01.15 - 19:03

    und die Gewinnausschüttung der Geräte wurde verschlechtert...so suggerieren es jedenfalls andere Berichte zu der Aktion. Wäre auch ziemlich seltsam wenn es einem Zocker gelingen würde, die Software aktiv von außerhalb des Gerätes zu manipulieren. Das Ding im April 2014 war auch keine Softwaremanipulation sondern die Ausnutzung eines Softwarefehlers.

  2. Re: Nicht Zocker haben manipuliert sondern Spielhallenbetreiber

    Autor: Lord Gamma 28.01.15 - 20:10

    SteWo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und die Gewinnausschüttung der Geräte wurde verschlechtert...so suggerieren
    > es jedenfalls andere Berichte zu der Aktion. Wäre auch ziemlich seltsam
    > wenn es einem Zocker gelingen würde, die Software aktiv von außerhalb des
    > Gerätes zu manipulieren. Das Ding im April 2014 war auch keine
    > Softwaremanipulation sondern die Ausnutzung eines Softwarefehlers.

    Das Ausnutzen des Fehlers eines unfairen Automaten ist aber eher nur eine Ordnungswidrigkeit und erfordert nicht wirklich "kriminelle Energie".

  3. Re: Nicht Zocker haben manipuliert sondern Spielhallenbetreiber

    Autor: Icestorm 29.01.15 - 08:40

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Ausnutzen des Fehlers eines unfairen Automaten ist aber eher nur eine
    > Ordnungswidrigkeit und erfordert nicht wirklich "kriminelle Energie".

    Wenn es koordiniert geschieht, dann wohl schon. Ich denke, die wollten "das Ding" in einer Nacht durchziehen, dass nicht irgendwo bei einem Server ein rotes Licht blinkte und die Tastenkombinationen per Fernwartung gesperrt würden.

  4. Re: Nicht Zocker haben manipuliert sondern Spielhallenbetreiber

    Autor: Spielautomatenforum 05.02.15 - 16:43

    Hier hat keiner eine Ahnung. Das waren die Aufsteller selbst. Ich habe gerade einen längeren Artikel darüber verfasst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. mpex GmbH, Berlin
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, München
  3. Hays AG, Mannheim
  4. Diehl Connectivity Solutions GmbH, Wangen im Allgäu / Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40