1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sailfish-OS-Tablet: Jolla…

Anschlussmöglichkeiten Tablets

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anschlussmöglichkeiten Tablets

    Autor: terencinash 29.01.15 - 19:08

    Bei Jolla möchte ich schon was besonderes haben, nicht das was alle haben. SailfishOS ist was besonderes, das Design finde ich auch top der Preis ist ebenfalls gut. Aber alle Hersteller haben nur 1 pobligen USB Anschluss das Jolla-Tab auch ich will mehr :-D am besten 3x den ganz neuen USB C Anschluss, damit ist man dann gerüstet für die Zukunft. Toll fände ich ja diese Ubuntu Mobil Geräte - die leider immer noch in Planung sind - mit dem man das Phone oder Tablet in einen PC verwandeln kann, indem man Bildschirm und Eingabegeräte anschließt, das muss doch bitte mal möglich sein, gerade bei Jolla.

  2. Re: Anschlussmöglichkeiten Tablets

    Autor: Wahrheitssager 29.01.15 - 19:27

    Das ist alles eine schöne Idee. USB C braucht aber auf dementsprechende Hardware. Die gibt es in Tabletform noch nicht. (jedenfalls nicht in dieser Preisklasse)

    Die Convergence Idee ist schon genial von Canonical. Anders als Canonical hat Jolla aber kein OS für den Desktop.
    Prinzipiell ist das jetzt aber schon alles möglich aus technischer Sicht.
    Man muss nur genügend Zeit in diese Entwicklung stecken. Jolla ist mir da etwas zu unterbesetzt momentan um das auch noch leisten zu können.

  3. Re: Anschlussmöglichkeiten Tablets

    Autor: gaelic 29.01.15 - 20:04

    Wahrheitssager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist alles eine schöne Idee. USB C braucht aber auf dementsprechende
    > Hardware. Die gibt es in Tabletform noch nicht. (jedenfalls nicht in dieser
    > Preisklasse)

    Das stimmt nicht. Das Nokia Tablet kostet in etwa gleich und hat USB-C

  4. Re: Anschlussmöglichkeiten Tablets

    Autor: terencinash 29.01.15 - 23:23

    gaelic schrieb:

    > Das stimmt nicht. Das Nokia Tablet kostet in etwa gleich und hat USB-C

    Aber auch wieder nur 1x. Gut man könnte diesen über einen Hub oder einer speziellen Docking-Station erweitern. Und stimmt das OS muss auch mitspielen, aber schön ist es wenn die Hardware soweit open ist das man evtl. KDE Plasma 5 oder vllt. LxQt drauf laufen lassen kann, sobald es in den Desktop Modus geht. Gerade das Jolla Gerät sollte mit dem Linux Unterbau schon die Möglichkeiten bieten.. nicht sofort aber vllt. irgendwann :-)

  5. Re: Anschlussmöglichkeiten Tablets

    Autor: zilti 30.01.15 - 01:28

    Sollte eigentlich "sofort" machbar sein, sofern sich denn auch ein paar KDE-Entwickler dazu bequemen. Ich zweifle allerdings daran, dass die Hardware das stemmen würde. Das Jolla-Tablet ist ja nicht gerade eine Highend-Kiste.

  6. Re: Anschlussmöglichkeiten Tablets

    Autor: FlutterRage 30.01.15 - 09:30

    Sehe ich auch so. Für ein Tablet sind Atom-Dualcore und 2GB RAM wohl ausreichend (mit SailfishOS), aber grade KDE im Desktopbetrieb wollte ich darauf nicht laufen lassen (oder ist der Plasma-Netbook-Modus da wesentlich leichter?). Openbox o.ä. könnte aber ganz gut funktionieren, ist dann allerdings auch wieder eher weniger für den 0815-Nutzer geeignet.

  7. Re: Anschlussmöglichkeiten Tablets

    Autor: Wahrheitssager 30.01.15 - 15:27

    Plasma 5.2 läuft darauf zumindest flüssiger als das alte Plasma.
    Zudem gibts ja Plasma Active, das für Tablets optimiert ist.

  8. Re: Anschlussmöglichkeiten Tablets

    Autor: zilti 31.01.15 - 02:28

    Plasma Active ist aber auch mehr tot als lebendig...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Berlin Mitte
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Berlin
  4. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Wien (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 2,99€
  3. (-82%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Funkverschmutzung: Wer stört hier?
    Funkverschmutzung
    Wer stört hier?

    Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
    Ein Bericht von Jan Rähm

    1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
    2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
    3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz