Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bastelrechner: Das Raspberry Pi 2…
  6. Thema

Röhrenfernseher?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Röhrenfernseher?

    Autor: Trollversteher 03.02.15 - 13:57

    >Mein Fernseher hat einmal Scart und einmal Antennenanschluss, wo soll ich denn dann Stereo anstöpseln?

    Noch ein paar Cent mehr in die Hand nehmen, und einen Composite-zu-Scart Adapter kaufen.

  2. Re: Röhrenfernseher?

    Autor: ohinrichs 03.02.15 - 15:05

    Meine Güte...

    Erstmal brauchst du den alte Pi mit dem gelben Composite Anschluss.

    Dann brauchst du so einen Adapter:
    http://www.conrad.de/medias/global/ce/3000_3999/3200/3250/3252/325211_SZ_00_FB.EPS_1000.jpg

    Da schließt du ein Cinchkabel dran, Verbindung ist logischerweise "gelb an gelb". Damit hast du das Videosignal übergeben.


    Als nächstes besorgst du die ein Audiokabel von Klinke(kommt in den PI) auf Cinch (kommen in den Scart Adapter - weiß an weiß und rot an rot). So ein Kabel muss das dann sein:

    http://i.ebayimg.com/t/1-5m-Audio-Kabel-3-5mm-Klinke-auf-2x-Cinch-RCA-zu-Jack-Chinch-zu-AUX-Klinke-/00/s/MTYwMFgxNjAw/z/mwAAAOSwEK9UGTi0/$_35.JPG

    Nun hast du Pi mit Adapter verbunden. Also Adapter in TV und dann noch den PI mit entsprechender Software versehen und los gehts...

  3. Re: Röhrenfernseher?

    Autor: Trollversteher 03.02.15 - 15:31

    >Meine Güte...
    >Erstmal brauchst du den alte Pi mit dem gelben Composite Anschluss.

    ...warum sagst Du das mir, das hatte mit meinem Beitrag doch gar nichts zu tun? Baumansicht im Forum nicht eingeschaltet und einfach drauflosgeschrieben?

  4. Re: Röhrenfernseher?

    Autor: pod4711 03.02.15 - 15:37

    ohinrichs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Güte...
    >
    > Erstmal brauchst du den alte Pi mit dem gelben Composite Anschluss.

    Falsch. Auch die Modelle B+ und Pi 2 B haben Composite, allerdings per 4-Pol 3,5mm Klinke.

  5. Re: Röhrenfernseher?

    Autor: grorg 03.02.15 - 22:02

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Raspberry ist eben in erster, zweiter und dritter Linie ein
    > Bastelrechner für Kreative, die sich auch nicht scheuen mal einen Lötkolben
    > in die Hand zu nehmen oder ein paar Zeilen Code zu schreiben
    Man bastelt sich doch keine Kabel selber ..... löten okay (wobei ich keinen Lötkolben besitze und auch nicht brauche) und programmieren muss man auch nicht, würde ihn aber als Entwicklungsumgebung für Rust benutzen.

    > Erstmal brauchst du den alte Pi mit dem gelben Composite Anschluss.
    Äh ja genau, weil ich auch überhaupt keine 4 Kerne und 1GB RAM haben will zum gleichen Preis .... hättest du den Thread gelesen wüsstest du, dass der neue auch entsprechende Ausgänge hat.

  6. Re: Röhrenfernseher?

    Autor: caddy77 03.02.15 - 22:47

    grorg schrieb:
    ....., würde ihn aber als Entwicklungsumgebung für Rust benutzen.
    >
    Und woher bekommst du die Infos darüber? Lässt du auch in irgendwelchen Foren, die primitivsten Fragen von anderen Usern recherchieren, anstatt selber mal Google oder Wiki zu benutzen?

  7. Re: Röhrenfernseher?

    Autor: grorg 03.02.15 - 23:32

    caddy77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und woher bekommst du die Infos darüber? Lässt du auch in irgendwelchen
    > Foren, die primitivsten Fragen von anderen Usern recherchieren, anstatt
    > selber mal Google oder Wiki zu benutzen?
    Wenn ich grade lustig bin - ja :).
    Man muss ja nicht darauf antworten.

  8. Re: Röhrenfernseher?

    Autor: Trollversteher 04.02.15 - 09:26

    >Man bastelt sich doch keine Kabel selber ..... löten okay (wobei ich keinen Lötkolben besitze und auch nicht brauche)

    Ich schrieb ja auch "Löten"...

    >und programmieren muss man auch nicht, würde ihn aber als Entwicklungsumgebung für Rust benutzen.

    Man "muss" überhaupt nichts, aber es sollte doch klar sein, dass der PI nicht als fertige "Wohlfühl-Lösung" zum Anstöpseln und loslegen entwickelt wurde a la Apple-TV oder amazon fire TV, sondern eben in erster Linie ein System für Bastler ist, die sich das Ding selbst so zurecht konfigurieren und mit Erweiterungen/Ausgängen versehen, wie sie es brauchen.

    >> Erstmal brauchst du den alte Pi mit dem gelben Composite Anschluss.
    >Äh ja genau, weil ich auch überhaupt keine 4 Kerne und 1GB RAM haben will zum gleichen Preis .... hättest du den Thread gelesen wüsstest du, dass der neue auch entsprechende Ausgänge hat.

    Das Zitat war nicht von mir - wenn Du schon verschiedene Beiträge von unterschiedlichen Benutzern mischst, dann kennzeichne sie doch bitte.

    Das

  9. Re: Röhrenfernseher?

    Autor: ohinrichs 04.02.15 - 11:39

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Meine Güte...
    > >Erstmal brauchst du den alte Pi mit dem gelben Composite Anschluss.
    >
    > ...warum sagst Du das mir, das hatte mit meinem Beitrag doch gar nichts zu
    > tun? Baumansicht im Forum nicht eingeschaltet und einfach
    > drauflosgeschrieben?

    Korrekt, die nervige Baumansicht hab ich nach ausführlichem Testing ausgeschaltet.

    Mal kurz drüber nachgedacht, dass ich dich vielleicht gar nicht gemeint haben könnte oder einfach nur drauf losgeschrieben?

  10. Re: Röhrenfernseher?

    Autor: ohinrichs 04.02.15 - 11:49

    pod4711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ohinrichs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meine Güte...
    > >
    > > Erstmal brauchst du den alte Pi mit dem gelben Composite Anschluss.
    >
    > Falsch. Auch die Modelle B+ und Pi 2 B haben Composite, allerdings per
    > 4-Pol 3,5mm Klinke.
    Composite ist meines Wissens mit Cinchanschluss definiert und nicht mit Pins, ansonsten ist es kein Composite.

    Ich bin aber damit einverstanden, dass man die neueren PIs mit Hilfe eines Adapters entsprechend nutzen kann.

  11. Re: Röhrenfernseher?

    Autor: Xstream 04.02.15 - 12:09

    Nöö Composite bezeichnet nur die Art wie das Bildsignal übertragen wird

  12. Re: Röhrenfernseher?

    Autor: Xstream 04.02.15 - 12:12

    http://www.ebay.de/itm/ZEISS-cimemizer-3-5-mm-4-Pol-Klinkenstecker-auf-3-x-Cinch-Composite-A-V-Kabel-/111568561684?pt=DE_Computing_Monitor_AV_Kabel_Adapter&hash=item19fa012614

    http://www.ebay.de/itm/Scart-Stecker-auf-3x-Chinch-Buchse-S-Video-Adapter-/400176268212?pt=DE_Computing_Monitor_AV_Kabel_Adapter&hash=item5d2c5d43b4

    Klinkestecker in RasPi, Farben an Farben, Scart in Fernseher, fertig

  13. Re: Röhrenfernseher?

    Autor: ohinrichs 04.02.15 - 12:54

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nöö Composite bezeichnet nur die Art wie das Bildsignal übertragen wird

    Nöööö, die Art der Bildübertragung nennt sich FBAS und der hier gemeinte Anschluss nennt sich dann COMPOSITE.

    Und jetzt ist bitte Schluss hier mit dieser Klugscheisskinderkacke.

  14. Re: Röhrenfernseher?

    Autor: Xstream 04.02.15 - 21:55

    Nope:
    "Composite Video [ˈkɑːmpəzɪt ˈvɪdioʊ, auch kəmˈpɑːzət] ist der im anglo-amerikanischen Sprachraum verbreitete Begriff für das im deutschen Sprachraum „FBAS“ (bzw. „BAS“ bei fehlender Farbinformation) genannte analoge Verfahren zur Übertragung eines Fernsehsignals."
    http://de.wikipedia.org/wiki/Composite_Video

  15. Re: Röhrenfernseher?

    Autor: ohinrichs 05.02.15 - 08:20

    Hat dir niemand gesagt, dass Wikipedia oftmals eine ungünstige Quelle für fachliche Fragen ist?

    FBAS ist die Art der Übertragung des analogen Videosignals. Composite wird bei FBAS benutzt. Aber FBAS wird nicht ausschließlich mit Composite genutzt. Und Composite ist auch nicht gleich FBAS bzw. umgekehrt.

    Für FBAS werden auch Scart-(kein Cinch) oder S-Video-Anschlüsse benutzt.

    Jetzt geh wieder spielen!

  16. Re: Röhrenfernseher?

    Autor: Xstream 05.02.15 - 10:54

    http://xkcd.com/386/

    Erstmal teile ich diese grundsätzliche Ablehnung für Wikipedia als zitierfähige Quelle nicht aber wenn dir das nicht gefällt such z.B. mal in IEEE Xplore (das habe ich deshalb nicht vorher genannt weil es nicht frei zugänglich ist) nach composite video, du wirst feststellen, dass auch dort immer das Signal selbst damit bezeichnet wird und nicht der Stecker.
    Auch bei diversen Herstellern aus dem Bereich wirst du das genauso wiederfinden, ein Beispiel:
    http://www.maximintegrated.com/en/app-notes/index.mvp/id/734

  17. Re: Röhrenfernseher?

    Autor: ohinrichs 05.02.15 - 16:04

    Das kann ja sein. Composite überträgt ja auch ausschließlich FBAS.

    Aber FBAS kann nunmal mit unterschiedlichen Techniken bzw. Anschlüssen genutzt werden.

    - Composite ist ein Anschluss
    - FBAS ist ein Videosignal

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  3. Seefelder GmbH, Nürtingen
  4. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. 127,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn fiel niedriger aus als im Vorjahresquartal.

  2. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  3. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.


  1. 23:00

  2. 19:06

  3. 16:52

  4. 15:49

  5. 14:30

  6. 14:10

  7. 13:40

  8. 13:00