1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Private Dropbox mit…

Dann lieber Syncthing und Co.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann lieber Syncthing und Co.

    Autor: carsti 02.02.15 - 13:43

    Ist halt Open Source. Das sind sehr private Daten meist die man da synct. Da kommt mir nur Open Source in die Schublade. Am besten was, was sich auch einfach mal lesen laesst und kein kryptischer Code.

    Am liebsten waer mir was mit Python, da dann meist auch der Code-Umfang gering ist und gezielter Code-Review bestimmter Funktionen noch irgendwie realistisch ist. Syncthing ist Go. Naja.

  2. Re: Dann lieber Syncthing und Co.

    Autor: nille02 02.02.15 - 15:17

    Syncthing finde ich auch klasse, besonders was Deltasync angeht (BTSync will meine VHDs immer komplett neu übertragen). Aber von der Bedienung finde ich es noch nicht sonderlich gut.
    Du musst Pfade per Hand eingeben.
    Das Paring der Geräte ist "umständlich".
    Syncthing erstelle Filelocks auf Files die nur gelesen werden (Nervig wenn man TMP Files erstellt werden und nicht mehr gelöscht werden können da syncthing einen lock hält).
    Im LAN braucht man keine Kompression - zumindest nicht in dem Ausmaß -, die verbraucht dann nur unnötig CPU-Zeit und reduziert den Durchsatz.
    Kleinste Änderungen erfordern einen Neustart der Anwendung. Wirklich schlimm wäre es nicht, wenn nicht immer der gesamte Index mit allen Geräte neu Synchronisiert werden müsste.
    Unter Windows werden keine Long Filename per Default genutzt, du musst immer ein \\?\ an den Pfad voranstellen.
    Hinter einem NAT gibt es Probleme.
    Bei mir wurden schon öfter gelöscht Dateien von älteren Geräten wieder an alle verteilt.
    EDIT: Der Android Client ist unter aller sau und wird wohl nicht so schnell überarbeitet.

    Ich würde mich auch über einige Exta Funktionen als nur FileSync freuen. Wie wäre es denn mal mit dezentralen Kontakte und Termine Sync? Bei den Mobile Geräte wäre das kein Problem und die Desktops könnten per DAV auf das Webinterface zugreifen und die Daten Syncen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.02.15 15:26 durch nille02.

  3. Re: Dann lieber Syncthing und Co.

    Autor: kague 02.02.15 - 16:02

    Bedenke auch, dass hinter Syncthing längst nicht so viel Manpower wie hinter BitTorrent steckt.

    > Du musst Pfade per Hand eingeben.
    Das ist tatsächlich nicht ideal. Mit Syncthing-GTK kann man aber (neben einigen anderen Features) auch den Filemanager für die Verzeichnisauswahl verwenden:
    https://github.com/syncthing/syncthing-gtk

  4. Re: Dann lieber Syncthing und Co.

    Autor: Isodome 02.02.15 - 16:04

    kague schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bedenke auch, dass hinter Syncthing längst nicht so viel Manpower wie
    > hinter BitTorrent steckt.
    Ich weiß nicht, ob du das positiv oder negativ meinst, ich finde es jedenfalls eher negativ!

  5. Re: Dann lieber Syncthing und Co.

    Autor: nille02 02.02.15 - 17:02

    kague schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bedenke auch, dass hinter Syncthing längst nicht so viel Manpower wie
    > hinter BitTorrent steckt.

    Das wäre kein Problem. Problematisch ist eher das Verhalten der Devs. Meist läuft alles auf ein: "Wenn du es willst, mache einen Pull Request" hinaus.

  6. Re: Dann lieber Syncthing und Co.

    Autor: nille02 02.02.15 - 17:57

    kague schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Du musst Pfade per Hand eingeben.
    > Das ist tatsächlich nicht ideal. Mit Syncthing-GTK kann man aber (neben
    > einigen anderen Features) auch den Filemanager für die Verzeichnisauswahl
    > verwenden:

    Ich habe mir gerade mal Syncthing-GTK über choco installiert. Umhauen tut es mich nicht.

    Es ist nur in Englisch. GTK schient nicht sauber zu laufen, zumindest werden mir keine Ordner Icons angezeigt.

    Das sieht dann so aus Image

    Warum wird über den Optionen Button neue Shares und Geräte hinzugefügt? Auf der anderen Seite ist ein Syncthing Button, dort wäre es wohl besser unter gebracht. Der UI-Settings Eintrag dort sollte vielleicht zu den Einstellungen wandern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  3. über grinnberg GmbH, Raum Düsseldorf
  4. ERGO Group AG', Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. (-77%) 6,99€
  3. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
    Verkehr
    Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

    Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
    Von Rainer Klose

    1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
    2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
    3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

    Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
    Leistungsschutzrecht
    Drei Wörter sollen ...

    Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
    2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    1. Everspin ST-MRAM: 256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter
      Everspin ST-MRAM
      256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter

      Auf die 1-GBit-Versionen für Datacenter folgen kleinere Modelle für Industrie und Internet der Dinge: Der magnetische Speicher von Everspin hat eine sehr lange Haltbarkeit und benötigt nicht dauerhaft Strom.

    2. Wikileaks: Worum es im Fall Assange nun geht
      Wikileaks
      Worum es im Fall Assange nun geht

      Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt. Im Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen.

    3. Zahlungsabwickler: Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland
      Zahlungsabwickler
      Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland

      Die Beschäftigten von Paypal Deutschland wollen den Abbau von über 300 Arbeitsplätzen nicht hinnehmen. Die Jobs sollen an andere Standorte oder an externe Partner gehen.


    1. 22:10

    2. 18:08

    3. 18:01

    4. 17:07

    5. 16:18

    6. 15:59

    7. 14:36

    8. 14:14