1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom: Wir benötigen den DE-CIX…

Woher stammt die Information, dass die Telekom auch zukünftig am DE-CIX nur restriktiv peered?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Woher stammt die Information, dass die Telekom auch zukünftig am DE-CIX nur restriktiv peered?

    Autor: felix.schwarz 03.02.15 - 21:14

    "Allerdings handele es sich bei der Telekom nicht um ein allgemeines Public Peering, sondern ein restriktives Peering, bei dem die Telekom prüfe, welcher Betreiber sich eigne."

    Woher stammt diese Information? Der Heise-Artikel gibt das mE nicht her.

    Heise:
    > heise Netze: Was bedeutet im Falle der Telekom die Peering-Policy „restrictive“?
    > Harald Summa: (...) Manche Betreiber schränken das Peering nicht ein, dann
    > handelt es sich um Public Peering. Restrictive heißt, die Telekom peert nicht mit
    > Jedem, sondern prüft, welcher Betreiber sich eignet. (...)
    [Kontext: bis zu diesem Abschnitt wurde in keinem Wort erwähnt, welche Peering Policy die Telekom zukünftig am DE-CIX anwenden wird.]

    Insofern wäre der Golem-Text *Spekulation* bzw. enthält Falschinformationen, da er suggeriert, dass die Peering Policy restriktiv wäre – was aber so nicht aus dem Heise-Artikel hervorgeht.

    Tatsächlich unterliegt der alte DE-CIX Port der Telekom einer restriktiven Peering Policy und ich halte es auch für am wahrscheinlichsten, dass die Telekom für die neuen Ports ebenso restriktiv peeren wird. Trotzdem finde ich solche Ungenauigkeiten bzw. Falschinformationen ärgerlich.

  2. Re: Woher stammt die Information, dass die Telekom auch zukünftig am DE-CIX nur restriktiv peered?

    Autor: Youssarian 05.02.15 - 14:55

    felix.schwarz schrieb:

    > Tatsächlich unterliegt der alte DE-CIX Port der Telekom einer restriktiven
    > Peering Policy und ich halte es auch für am wahrscheinlichsten, dass die
    > Telekom für die neuen Ports ebenso restriktiv peeren wird. Trotzdem finde
    > ich solche Ungenauigkeiten bzw. Falschinformationen ärgerlich.

    Der Autor des Artikels hat die gleiche Erwartungshaltung wie Du und ist sich seiner Sache so sicher, dass er sie als Tatsache darstellt. Sollte sich schließlich erweisen, dass die Telekom am DE-CIX weniger restriktiv als bisher peeren will, hat er ein Thema für einen neuen Artikel. :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz
  3. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  4. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 304€ (Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11