Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alienware Alpha im Test: Beta…

PS4 = 2017 noch flüssig...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PS4 = 2017 noch flüssig...

    Autor: Kevin17x5 05.02.15 - 10:13

    und deshalb, weil alles an die Konsole angepasst wird. nur noch 20 fps? = bisschen Auflösung runter, paar Details weg und: noch einfacher... passen wir doch gleich den Level an... schnell einen Berg hinzaubern, der den Hintergrund verdeckt ... und noch einen Baum, der abgestorbenen ist, statt Blätter hat und schon ist die Stelle gerettet...

    PCs müssten aufgerüstet werden... sonst wird es irgendwann schlecht, gerade bei einfachen Komponenten...

    im übrigen ist die ps4 schon über ein Jahr auf dem Markt... wäre die ps4 heute erschienen, wäre auch mehr drin gewesen...

    also käme Nintendo mit einem Ultra64HD mit 12 GB RAM, SSD 32GB + HDD und Prozessoren von Ende 2015 hätten wir auch eine hammer Maschine für 500 Euro

  2. Re: PS4 = 2017 noch flüssig...

    Autor: ms (Golem.de) 05.02.15 - 10:27

    Details und Auflösung oder AA runter ist beim Alpha ja kein Problem - die XBO zB rendert BF4 schon heute nur in 720p.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: PS4 = 2017 noch flüssig...

    Autor: Kevin17x5 05.02.15 - 10:39

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Details und Auflösung oder AA runter ist beim Alpha ja kein Problem - die
    > XBO zB rendert BF4 schon heute nur in 720p.

    Well ich selber AA einstellen? Aber es geht ja gerade darum, dass bei einer Konsole alles für die Programmierer angepasst wird, und nicht durch den User...

  4. Re: PS4 = 2017 noch flüssig...

    Autor: ms (Golem.de) 05.02.15 - 11:01

    Im Falle einer Konsole muss der Spieler mit den Entscheidungen der Devs leben - die sind meist sinnvoll, aber teils auch ärgerlich.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  5. Re: PS4 = 2017 noch flüssig...

    Autor: Cohaagen 05.02.15 - 11:09

    Kevin17x5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also käme Nintendo mit einem Ultra64HD mit 12 GB RAM, SSD 32GB + HDD und
    > Prozessoren von Ende 2015 hätten wir auch eine hammer Maschine für 500 Euro

    ... ohne Support der Dritthersteller. ;)

    Und bei dem Großteil der Nintendo-Titel in ressourcenschonender Comicgrafik dreht die Hammer-Maschine dann Däumchen.

  6. Re: PS4 = 2017 noch flüssig...

    Autor: Gucky 05.02.15 - 11:32

    Man muss es einfach so sehen. Während man bis PS3 noch gleich oder mehr Leistung als der PC hatte, so hat die aktuelle Generation schon von start aus weniger.

    Nungut früher hieß es man müsse die Konsole ausreizen um mehr Leistung zu bekommen. Dennoch guckt euch das Releasejahr von der PS3 an, die Games zu der Zeit und schaut euch dann mal die letzten guten Games an die für PS3 rausgekommen sind. (Last of Us, GTA V, FF 13) Die PS3 konnte auch Jahre später noch gut laufen auch mit 1080p, auch wenn sie später natürlich hinter dem PC lag.
    Aber die aktuelle Generation? Da jammern jetzt schon die Entwickler. Möglicherweise schon deshalb, weil es bei der Konsole nichts herauszuholen gibt wie bei der PS3.

  7. Re: PS4 = 2017 noch flüssig...

    Autor: der kleine boss 05.02.15 - 11:33

    die PS4 löuft schon 2015 nichtbin allen Spielen mit 60fps.

    (fixed)Golem Kommentar-Formular (bitte ausfüllen):
    ========================================
    Wer braucht das bitte?????
    Ich kann für ______¤ das gleiche von _______ haben!

  8. Re: PS4 = 2017 noch flüssig...

    Autor: Kevin17x5 05.02.15 - 11:40

    Cohaagen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kevin17x5 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > also käme Nintendo mit einem Ultra64HD mit 12 GB RAM, SSD 32GB + HDD und
    > > Prozessoren von Ende 2015 hätten wir auch eine hammer Maschine für 500
    > Euro
    >
    > ... ohne Support der Dritthersteller. ;)
    >
    > Und bei dem Großteil der Nintendo-Titel in ressourcenschonender Comicgrafik
    > dreht die Hammer-Maschine dann Däumchen.

    Waverace, Pilotwings und auch ein Mario könnten auch toll aussehen... ein Mario, der durch Gras läuft (egal wie unrealistisch es aussehen mag) ist bestimmt toll. Ob die Nutzer das wertschätzen können?
    Auf der anderen Seite hat Nintendo durch die schwache Hardware seit Generationen verloren.
    Keiner produziert für eine Konsole, die zu schwach ist, um im Massenmarkt Fuß zu fassen.
    Anm.: die wii war Massenmarkt, weil jeder eine hatte... Dumm war nur, dass es für die meisten eine Zweitkonsole war, und jedes Spiel auf er PS3 halt besser aussah und somit diese Version kaufte. Somit lohnte es sich nicht für die wii zu produzieren. (und die, die die die wii die ausschließliche Konsole war die hatten meist außer wii Sport nichts.)
    Wii U hat das gleiche Problem....
    Also wenn Nintendo jetzt mit einem Oberhardwarehammer zum Preis von 400 Euro käme, würde sich der Markt auch ändern...

    Wenn Nintendo bis 2017 wartet und eine ps4+ auf den Markt wirft, kaufen auch nur wieder ein paar Leute...

  9. Re: PS4 = 2017 noch flüssig...

    Autor: BPF 05.02.15 - 13:09

    Irgendwie redest du Käse... Ja, die Wii war Massenmarkt, weil man neue Geschäftsfelder und den Casual-User-Bereich bedient hat. Es gab massenweise Dritthersteller die darauf mitgefahren sind, nicht umsonst gibt es eine riesige Bibliothek an Spielen für die Konsole.

    Nintendo hat es mit der Wii U genauso versucht, besonderes Feature und Hardware die nur bedingt Stärker ist als die Generation zuvor. Diesmal sind die Casuals aber alle schon weitergezogen, zum Smartphone. Also bleiben nur die Core-User.

    Die Core-User sind die gleichen, die zum GameCube gegriffen haben. Nintendos Spiele sind der Knackpunkt, Fluch und Segen gleichzeitig. Wieso?

    Segen, weil die Spiele seit je her für Qualität und Spaß stehen, mit den Marken von Nintendo verbinden sehr viele Spieler die besten Erinnerungen. Nicht umsonst ist bei den aktuellen Konsolen Nintendo mit der Wii U führend mit Millionensellern und wird mit Preise überhäuft. Selbst bei Neuentwicklungen setzt man bei Nintendo immer eine hohe Qualität voraus und kauft es, da muss kein Mario oder ein zelda drin sein.

    Fluch ist es, weil viele Leute diese Spiele zwar gern spielen wollen aber keine Nintendo Konsole extra dafür kaufen wollen. Die Leute die sich die Konsole kaufen, kaufen diese um darauf Nintendo Spiele zu spielen, weswegen der 3rd-Party Markt eher vor sich hindümpelt (mal davon abgesehen, dass Firmen wie Ubisoft selbst dran schuld sind, ich sag nur Rayman...). Die Leute kaufen sich die 3rd-Party Spiele auf den anderen Konsolen oder auf dem PC oder meiden Firmen wie EA einfach (was imho auch kein Verlust ist).

    Das Nintendo immernoch sehr gefragt sind, sieht man übrigens im Handheldmarkt, nicht umsonst verkauft sich jeder Handheld von Nintendo wie geschnitten Brot.

    Mal so am Rande, selbst wenn Nintendo eine Monsterhardware herausbringt, würde es an der Situation nichts ändern, Eben wegen dem Fluch und Segen und auch teilweise wegen dem Ruf den Nintendo bei einigen Möchtegern-Gamern hat (Kiddie...). Der GameCube war übrigens von allen drei Konsolen (PS2, XBOX, GC) die Leistungsstärkste, genauso wie das N64 stärker als PSX und Saturn war (nur mal so am Rande...). Die Entscheidung zur Entwicklung der Wii ist auch auf Grund des GameCube-Fiaskos gefallen. Auch heute sieht man, dass schlechtere Hardware nicht schlechte Verkaufszahlen bedeutet, denn sonst würde keiner die XBOX One kaufen oder jeder zur Vita, statt dem 3DS greifen.

  10. Re: PS4 = 2017 noch flüssig...

    Autor: Trollversteher 05.02.15 - 13:38

    >Keiner produziert für eine Konsole, die zu schwach ist, um im Massenmarkt Fuß zu fassen. Anm.: die wii war Massenmarkt, weil jeder eine hatte... Dumm war nur, dass es für die meisten eine Zweitkonsole war, und jedes Spiel auf er PS3 halt besser aussah und somit diese Version kaufte.

    Das siehst Du glaube ich falsch - bzw. nur aus der "Gamer"-Sicht, die überwiegenden Käufer der Wii waren aber Casual-Consumer, die zT erst mit der Wii (wieder) zum Thema Spielen gekommen sind - und die hatten meistens nur EINE Konsole, und denen war die Grafik völlig egal bzw. völlig ausreichend. Das Problem bei denen war wohl eher, dass die Wii bei den meisten nur ein typischer Modehype war, man hat's halt bei den Bekannten gesehen, fand's toll, hat sich das Ding geholt, und nach ein paar Abenden Wii-Tennis verstaubte es dann ungenutzt in der Ecke (wie der "Heiße Stein", der Tischgrill oder das Raclette-Set vom letzten Jahr...).

    >Somit lohnte es sich nicht für die wii zu produzieren. (und die, die die die wii die ausschließliche Konsole war die hatten meist außer wii Sport nichts.) Wii U hat das gleiche Problem....

    Alle Nintendo Konsolen haben das Problem, dass Nintendo dort als Spieleentwickler absolut ungeschlagener Marktführer ist und bleibt - und viele Kunden nichts ausser den Nintendo-Titeln kaufen. Crossports sehen, wie Du bereits richtig bemerkt hast, auf der Wii U im Vergleich zu PC PS4 und XBOne meistens bescheiden aus, und für Third Party Exklusivtitel ist die installierte Basis einfach zu schwach, und Nintendo selbst hat als größter Exclusiv-Entwickler für seine Plattformen auch kein Interesse, die Exklusivtitel anderer Studios zu sponsoren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.02.15 13:38 durch Trollversteher.

  11. Re: PS4 = 2017 noch flüssig...

    Autor: Kevin17x5 05.02.15 - 14:17

    BPF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > , genauso wie das N64 stärker als PSX und Saturn
    > war (nur mal so am Rande...). Die Entscheidung zur Entwicklung der Wii ist
    > auch auf Grund des GameCube-Fiaskos gefallen. Auch heute sieht man, dass
    > schlechtere Hardware nicht schlechte Verkaufszahlen bedeutet, denn sonst
    > würde keiner die XBOX One kaufen oder jeder zur Vita, statt dem 3DS
    > greifen.

    N64 war die schwächste von allen... den die Komponente Speicher fehlte... Somit waren die Texturen das letzte und Wave Race in mono... schönen Dank...

    Der GC kam zu spät, da war der Zug bereits abgefahren...

  12. Re: PS4 = 2017 noch flüssig...

    Autor: dEEkAy 05.02.15 - 14:23

    Das ist genau das Problem der Wii gewesen.

    Die Eltern meiner Freundin haben sich auch ne Wii gekauft, da war die schon ne Zeit lang auf dem Markt. Warum? Golf und Wii Sports (+Resort). Wirklich viel gezockt wurde auch nicht, höchstens von mir und meiner Freundin oder wenn wir mal ein paar Leute da hatten. Ansonsten staubt das Ding vor sich hin.

  13. Re: PS4 = 2017 noch flüssig...

    Autor: Trollversteher 05.02.15 - 14:25

    >N64 war die schwächste von allen... den die Komponente Speicher fehlte... Somit waren die Texturen das letzte und Wave Race in mono... schönen Dank...

    Totaler unsinn. Der N64 war damals technisch allen anderen Konsolen WEIT überlegen. Und die geringere Kapazität der Module gegenüber einer CD hat sich meistens auch nur darin geäussert, dass es keine aufwändigen vorgerenderten Filmsequenzen zu sehen gab. Hat mich aber nie gestört, ganz im Gegenteil, ich fand den Bruch zwischen vorgerenderter Hochglanz-CGI und low res inagme-engine Sequzenzen ohnehin immer extrem Athmosphäre-tötend, dann lieber alles ingame.
    Die Texturen sahen übrigens dank GPU die den anderen mindestens eine Generation voraus war immer besser aus, da die Konkurrenz zB. weder ordentliche Perspektivkorrektur, noch Mipmapping oder ähnliche Bildverbesserungstechniken in Hardware beherrschten.

    Und was meinst Du bitte mit "Wave Race in mono" ?

  14. Re: PS4 = 2017 noch flüssig...

    Autor: Kevin17x5 05.02.15 - 15:53

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >N64 war die schwächste von allen... den die Komponente Speicher fehlte...
    > Somit waren die Texturen das letzte und Wave Race in mono... schönen
    > Dank...
    >
    > Totaler unsinn. Der N64 war damals technisch allen anderen Konsolen WEIT
    > überlegen. Und die geringere Kapazität der Module gegenüber einer CD hat
    > sich meistens auch nur darin geäussert, dass es keine aufwändigen
    > vorgerenderten Filmsequenzen zu sehen gab. Hat mich aber nie gestört, ganz
    > im Gegenteil, ich fand den Bruch zwischen vorgerenderter Hochglanz-CGI und
    > low res inagme-engine Sequzenzen ohnehin immer extrem Athmosphäre-tötend,
    > dann lieber alles ingame.
    > Die Texturen sahen übrigens dank GPU die den anderen mindestens eine
    > Generation voraus war immer besser aus, da die Konkurrenz zB. weder
    > ordentliche Perspektivkorrektur, noch Mipmapping oder ähnliche
    > Bildverbesserungstechniken in Hardware beherrschten.
    >
    > Und was meinst Du bitte mit "Wave Race in mono" ?

    Die Spiele hatten zu wenige und schlecht aufgelöste Texturen. Das filtern hat damit nichts zu tun. Die Musik von wave race war in mono abgemischt.

    Das N64 wäre die beste Konsole gewesen, wenn die Module billiger herzustellen oder Nintendo eine CD genommen hätte. Es war eine Fehlentscheidung. Des Weiteren musste das N65 besser sein, da zwischen Saturn und N64 sehr viel Zeit vergangen ist.

    Es wäre fast so, als würde man sagen, die wii u sei PS4 Generation...

  15. Re: PS4 = 2017 noch flüssig...

    Autor: h3ld27 05.02.15 - 15:57

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss es einfach so sehen. Während man bis PS3 noch gleich oder mehr
    > Leistung als der PC hatte, so hat die aktuelle Generation schon von start
    > aus weniger.
    >
    > Nungut früher hieß es man müsse die Konsole ausreizen um mehr Leistung zu
    > bekommen. Dennoch guckt euch das Releasejahr von der PS3 an, die Games zu
    > der Zeit und schaut euch dann mal die letzten guten Games an die für PS3
    > rausgekommen sind. (Last of Us, GTA V, FF 13) Die PS3 konnte auch Jahre
    > später noch gut laufen auch mit 1080p, auch wenn sie später natürlich
    > hinter dem PC lag.
    > Aber die aktuelle Generation? Da jammern jetzt schon die Entwickler.
    > Möglicherweise schon deshalb, weil es bei der Konsole nichts herauszuholen
    > gibt wie bei der PS3.

    Unsinn. Zum Release der PS3 waren pc´s schon deutlich schneller. Auch sahen pc Spiele deutlich besser aus. Ein Jahr nach dem Release kam Crysis raus. Sieht heute noch besser aus als viele neue Spiele. Schau dir doch mal die Release Titel an.

  16. Re: PS4 = 2017 noch flüssig...

    Autor: Janquar 05.02.15 - 16:01

    Kevin17x5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn Nintendo bis 2017 wartet und eine ps4+ auf den Markt wirft, kaufen
    > auch nur wieder ein paar Leute...

    Wenn Nintendo das möchte, dann macht Nintendo das vielleicht auch. Das ist ja das gute an Nintendo. Sie haben bewusst einen ganz anderen Markt angesprochen und keinen Hardwarekampf mit gemacht. Nein Nintendo will nicht ganz vorne mitreißen... Das muss mal einigen bewusst werden, welche Strategie Nintendo hier fährt, ob nun in den Jahren gewollt oder nicht, aber es bedient eine andere Niesche und diese ist immernoch gefragt (Mario Teil 9239, Zelda Teil 23882)

  17. Re: PS4 = 2017 noch flüssig...

    Autor: Trollversteher 05.02.15 - 16:02

    >Die Spiele hatten zu wenige und schlecht aufgelöste Texturen. Das filtern hat damit nichts zu tun. Die Musik von wave race war in mono abgemischt.

    Das war aber eher eine künstlerische Entscheidung des Musikers und hatte keinerlei technische Gründe.

    >Das N64 wäre die beste Konsole gewesen, wenn die Module billiger herzustellen oder Nintendo eine CD genommen hätte. Es war eine Fehlentscheidung.

    Fand ich nicht. Ich mochte das "Reinstecken-loslegen" bei den Modulen, gegenüber den Ladezeiten bei der CD. Und robuster waren die Teile auch. Hab mich letztes Jahr schweren Herzens von meinem N64 nebst Modulen getrennt und alles bei eBay reingestellt. Kein einziges Modul war defekt, alles lief noch wie am ersten Tag - ich wette, bei einer PSOne Spielesammlung sieht das anders aus (und ich habe meine Module alles andere als pfleglich behandelt, spätestens als meine kleinen Neffen das Teil in die Hände bekommen haben war Schluss mit der Sorfalt).

    >Des Weiteren musste das N65 besser sein, da zwischen Saturn und N64 sehr viel Zeit vergangen ist.

    Das N65?

    >Es wäre fast so, als würde man sagen, die wii u sei PS4 Generation...

    Ist sie ja auch, auch wenn sie ein Jahr vor der PS4 auf den Markt kam und eine deutlich schwächere Hardware besitzt.

  18. Re: PS4 = 2017 noch flüssig...

    Autor: Trollversteher 05.02.15 - 16:04

    >Unsinn. Zum Release der PS3 waren pc´s schon deutlich schneller.

    Falsch. Waren sie nicht. Die PS3 war zum Release jedem Gamer-PC überlegen.

    >Auch sahen pc Spiele deutlich besser aus. Ein Jahr nach dem Release kam Crysis raus. >Sieht heute noch besser aus als viele neue Spiele. Schau dir doch mal die Release Titel an.

    Das lag daran, dass die PS3 mit einem völlig neuen, den Spielentwicklern unbekannten Hardware-Konzept daher kam. Daher hat es etwas gedauert bis die reine Hardware-Power auch im Game ankam.

  19. Re: PS4 = 2017 noch flüssig...

    Autor: BPF 05.02.15 - 16:19

    5. Konsolengeneration:

    Nintendo 64:
    CPU: 64Bit MIPS R4300i RISC @ 93,75MHz (125 MIPS)
    GPU: SGI 64Bit RCP @ 62,5MHz (100MFlops, 150K Polygone/sec, 32Bit Farbe)
    RAM: 4MByte Rambus DRAM @ 500MHz (Erweiterbar auf 8MByte/Expansion Pak) Unified Memory Architecture
    Japan-Release: 23.06.1996

    Playstation 1
    CPU: 32Bit MIPS R3000A Custom RISC @ 33,8688 MHz (30 MIPS)
    GPU: 1MByte RAM, 24Bit Farbe, Texture Mapping, Flat-/Gouraud Shading,
    RAM: 2Mbyte (1,5MByte + 512KB ROM)
    Japan-Release: 3. Dezember 1994

    Sega Saturn
    CPU: 32Bit 2x Hitachi SH-2 7604, je 28,6MHz (je25 MIPS, je 4KB Cache)
    GPU: VDP1 32Bit, 7,1590 MHZ(NTSC)/6,7116 MHZ (PAL) 1,54MByte VRAM + Dual 256KB Frame-Buffer + 512KB Texture-Cache, Texture Mapping, Gouroud Shading + VDP2 Background/Scroll-Prozessor, 24Bit Farbe
    RAM: 2MByte
    Japan-Release: 22.11.1994

    Viel Spaß beim Weitertrollen...

    6. Konsolengeneration:
    Dreamcast:
    27.11.1998

    Playstation 2:
    04.03.2000

    XBOX:
    22.02.2002

    Gamecube:
    Japan-Release: 14.09.2001

    Auch hier viel Spaß beim weitertrollen...

    Du machst deinem Namen aber alle Ehre...

  20. Re: PS4 = 2017 noch flüssig...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 05.02.15 - 16:20

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falsch. Waren sie nicht. Die PS3 war zum Release
    > jedem Gamer-PC überlegen.

    Ähem ... nein. Die PS3 war zu ihrem Erscheinen tatsächlich noch gleichauf mit einem Gamer-PC der (gehobenen) Mittelklasse, kam aber nicht gegen PCs an, in denen eine aktuelle Dualcore-CPU und eine Grafikkarte der GTX 7800 bzw. Radeon X1800 werkelte und musste trotz einheitlicher Plattform punktuell bereits tricksen, um die leicht unterlegene Hardware auszugleichen.

    Das Beeindruckende an der PS3 war vielmehr, dass sie mit zunehmender Erfahrung der Programmierung im Mittelklasse-Segment nur sehr langsam abgehängt wurde. Geraume Zeit hielten sich die hardwareseitige Verbesserung von Gamer-PCs und die softwareseitige Verbesserung der PS3 annähernd die Waage.

    Man könnte sagen, sowohl dein Vorposter als auch du haben ein Stück weit recht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, München
  2. itsc GmbH, Hannover
  3. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  4. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. 4,31€
  3. (-78%) 11,00€
  4. (-78%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

  1. 16-Kern-CPU: Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November
    16-Kern-CPU
    Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November

    AMD verschiebt den Start des Ryzen 9 3950X von September 2019 auf November, dann sollen auch die Threadripper v3 erhältlich sein. Man wolle erst die Verfügbarkeit der kleineren Ryzen-Modelle sicherstellen.

  2. IT-Konsolidierung des Bundes: Beschaffter Hardware droht vollständige Abschreibung
    IT-Konsolidierung des Bundes
    Beschaffter Hardware droht vollständige Abschreibung

    Im Projekt IT-Konsolidierung der Bundesregierung droht jetzt eine teure Klage und die Abschreibung von bereits beschaffter Hardware. Der Streit läuft zwischen dem staatlichen Systemhaus BWI und dem Bundesinnenministerium.

  3. 1 bis 4 MBit/s: Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau
    1 bis 4 MBit/s
    Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau

    Einige Dörfer in Niedersachsen machen es ähnlich wie früher Google Fiberhoods. Sie schließen sich zusammen, um eine bessere Versorgung durchzusetzen: Von 1 MBit/s auf 1 GBit/s, nur mit der Deutschen Glasfaser.


  1. 19:00

  2. 18:30

  3. 17:55

  4. 16:56

  5. 16:50

  6. 16:00

  7. 15:46

  8. 14:58