1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alienware Alpha im Test: Beta…

Selber bauen ist besser.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selber bauen ist besser.

    Autor: dEEkAy 05.02.15 - 12:29

    Wenn ich wirklich einen Konsolenartigen PC haben will dann bau ich mir den selbst. Diese komische Oberfläche braucht eh keiner. Will man Spielen ist man im Steam Big Picture Mode und will man ein Mediacenter, nimmt man halt Kodi und Konsorten.

    Ich ham meinen PC mittlerweile im Arbeitszimmer am Monitor angeschlossen und optional ein Kabel ins Wohnzimmer zum TV gelegt. Zocken von der Couch aus? Klar, Xbox 360 Pad und Steam BPM. Ansonsten hab ich eine Logitech K400r Tastatur mit Touchpad (natürlich wireless) im Wohnzimmer falls ich mal surfen will.

  2. Re: Selber bauen ist besser.

    Autor: Zorken 05.02.15 - 12:53

    Hi,

    ich hätte auch eine Egenbau-Lösung umgesetzt, wenn nicht Frau und Kinder ein Wörtchen mitzureden hätten ;-) Die Alpha wird bei uns eine olle PS2 (ja, "zwei") ablösen.
    Die i5 Variante mit ähnlichen Leistungswerten selbst aufzubauen kam bei mir immer so um die 700 Ocken. Da ist dann auch ein Windows 8.1 für rund 80,- dabei. In der Alpha kommt ja die Bing-Edition von Windows 8 zum Einsatz, die für Dell/Alienware kostenlos(!) ist. D.h. egal was für Abstriche man beim Eigenbau macht: ein besseres Preis-/Leistungsverhältnis wird man kaum erreichen, wenn man den Formfaktor (manche sagen auch WAF - Woman Acceptance Factor ;-) maßgeblich mit einbezieht.
    Bei allem anderen, Erweiterbarkeit, Aufrüsten usw., sind die Eigenbau-Lösungen nat. klar im Vorteil.

    Grüße

  3. Re: Selber bauen ist besser.

    Autor: Södy 05.02.15 - 13:23

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich wirklich einen Konsolenartigen PC haben will dann bau ich mir den
    > selbst. Diese komische Oberfläche braucht eh keiner. Will man Spielen ist
    > man im Steam Big Picture Mode und will man ein Mediacenter, nimmt man halt
    > Kodi und Konsorten.
    >
    > Ich ham meinen PC mittlerweile im Arbeitszimmer am Monitor angeschlossen
    > und optional ein Kabel ins Wohnzimmer zum TV gelegt. Zocken von der Couch
    > aus? Klar, Xbox 360 Pad und Steam BPM. Ansonsten hab ich eine Logitech
    > K400r Tastatur mit Touchpad (natürlich wireless) im Wohnzimmer falls ich
    > mal surfen will.

    Habe ich genauso gemacht. War für mich die beste Lösung.

  4. Re: Selber bauen ist besser.

    Autor: dEEkAy 05.02.15 - 14:18

    Zorken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hi,
    >
    > ich hätte auch eine Egenbau-Lösung umgesetzt, wenn nicht Frau und Kinder
    > ein Wörtchen mitzureden hätten ;-) Die Alpha wird bei uns eine olle PS2
    > (ja, "zwei") ablösen.
    > Die i5 Variante mit ähnlichen Leistungswerten selbst aufzubauen kam bei mir
    > immer so um die 700 Ocken. Da ist dann auch ein Windows 8.1 für rund 80,-
    > dabei. In der Alpha kommt ja die Bing-Edition von Windows 8 zum Einsatz,
    > die für Dell/Alienware kostenlos(!) ist. D.h. egal was für Abstriche man
    > beim Eigenbau macht: ein besseres Preis-/Leistungsverhältnis wird man kaum
    > erreichen, wenn man den Formfaktor (manche sagen auch WAF - Woman
    > Acceptance Factor ;-) maßgeblich mit einbezieht.
    > Bei allem anderen, Erweiterbarkeit, Aufrüsten usw., sind die
    > Eigenbau-Lösungen nat. klar im Vorteil.
    >
    > Grüße


    Eine Verbesserung ist es bei dir allemal, allerdings wenn du mal in einem oder zwei Jahren die Grafikkarte wechseln willst, weil du doch etwas mehr Power brauchst, sieht es bei dem Alpha schlecht aus. Da merkst du dann die paar Öcken unterschied zum Selbstbau schon. Klar, Selbstbau ist evtl teurer, aber die Erweiterbarkeit rechnet sich massiv.

    Mein PC ist auch schon etwas älter und ich hab immer wieder mal was gewechselt. Spätestens wenn man Mainboard wechseln muss wird's teurer, allerdings wieder nicht so teuer wie eine komplette Neuanschaffung. Man muss sich natürlich auch selbst fragen, muss es ein Gerät in kleinem Gehäuse sein oder reicht ein "normaler" PC in einem evtl ansehnlichen Gehäuse? Wäre auf lange Sicht gesehen, der bessere Weg.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr)
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
  3. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 749€
  2. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)
  3. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,96€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
    Zenbook Flip UX371E im Test
    Asus steht sich selbst im Weg

    Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
    2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
    3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera