Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Healthkit: Immer mehr…

in Deutschland ? undenkbar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. in Deutschland ? undenkbar

    Autor: pk_erchner 05.02.15 - 16:31

    im Land der Bedenkenträger und Zauderer ?

    kann ich mir nicht vorstellen


    da ist ja schon die Gesundheitskarte ein Fiasko


    und warum ist das so ?

  2. Re: in Deutschland ? undenkbar

    Autor: gandalf 05.02.15 - 16:32

    Nicht undenkbar. Gibt es schon. Nur eben nicht umbedingt für Kassenpatienten ;-)

  3. Re: in Deutschland ? undenkbar

    Autor: Anonymer Nutzer 05.02.15 - 16:38

    Warum?
    Es könnte sein, dass einige Menschen - du scheinbar ja nicht - Gefahren im Zusammenhang mit der zunehmenden Digitalisierung sehen.

  4. Re: in Deutschland ? undenkbar

    Autor: Replay 05.02.15 - 17:03

    Datenschutz? Das ist was, was in den USA keine Rolle spielt. Und wie die Leute hier mit sensiblen Daten umgehen, auch in Deutschland bald kein Thema mehr. Also wird das auch hier kommen.

    Aber ohne mich. Ich bin grundsätzlich für Neuerungen offen, sofern es einen wirklichen Vorteil bringt oder dieser Vorteil nicht durch einen Nachteil zunichtegemacht wird. Und genau Letzteres ist hier der Fall. Health ist an sich keine schlechte Idee, daß die Gesundheitsdaten indes in einer Cloud landen, ist der Punkt, wo ich ablehne.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  5. Re: in Deutschland ? undenkbar

    Autor: pk_erchner 06.02.15 - 07:56

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Datenschutz? Das ist was, was in den USA keine Rolle spielt. Und wie die
    > Leute hier mit sensiblen Daten umgehen, auch in Deutschland bald kein Thema
    > mehr. Also wird das auch hier kommen.

    Ich sag doch

    Lande der Bedenkenträger

    Datenschutz ?

    wen in aller Welt interessiert meinen Blutdruck ?

    genau gar keinen

    warum denken hier alle immer an den total unwahrscheinlichen Missbrauchsfall?

    ich will meinen Blutdruck im Griff haben und senken

    was wollen denn andere Leute mit meinen Blutdruckdaten ?

    >
    > Aber ohne mich. Ich bin grundsätzlich für Neuerungen offen, sofern es einen
    > wirklichen Vorteil bringt oder dieser Vorteil nicht durch einen Nachteil
    > zunichtegemacht wird.

    wie wird denn alles zunichte gemacht ?

    Durch Deine vorweg genommenen Bedenken ?

    > Und genau Letzteres ist hier der Fall. Health ist an
    > sich keine schlechte Idee, daß die Gesundheitsdaten indes in einer Cloud
    > landen, ist der Punkt, wo ich ablehne.

    so ... erzähle mir doch mal welche Daten ich in meiner Cloud hab ?

    wenn das so einfach ist da ran zukommen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.15 07:57 durch pk_erchner.

  6. Re: in Deutschland ? undenkbar

    Autor: Palerider 06.02.15 - 08:08

    >> was wollen denn andere Leute mit meinen Blutdruckdaten ?

    Versicherungen, Banken, potenzielle Arbeitgeber, momentaner Arbeitgeber... Gesundheitsdaten sind so mit das interessanteste an Daten, was es gibt.
    OK, solange Du kerngesund bist, interessiert es keinen - aber sonst:
    Bluthochdruck? Ohh, nicht stressresistent, nichts für unsere Firma.
    Ständig krank gemeldet? Erst recht nicht...
    Welche Krankheit hat(te) der/die? Lieber keine Lebensversicherung/ keinen Kredit...

    Und das sind nur die Sachen, die mir spontan eingefallen sind...

  7. Re: in Deutschland ? undenkbar

    Autor: JanZmus 06.02.15 - 09:17

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wen in aller Welt interessiert meinen Blutdruck ?

    Pharmaunternehmen, potentielle Arbeitgeber, Versicherungen...

    > genau gar keinen

    Einfach mal ein bisschen Fantasy walten lassen.

    > warum denken hier alle immer an den total unwahrscheinlichen
    > Missbrauchsfall?

    Warum schnalle ich mich an im Auto für den total unwahrscheinlichen Fall eines Unfalls?

  8. Re: in Deutschland ? undenkbar

    Autor: Replay 06.02.15 - 10:10

    Alles, was an Daten über dich irgendwo gesammelt wird, kann gegen dich verwendet werden. Und das wird in der Zukunft so sein, das garantiere ich (ist schon heute teilweise so). So einfach ist das.

    Was heute optimal ist, wird vermutlich mittelfristig zur Pflicht werden. Heute Fitneßarmband am Arm und Blackbox im Auto optional für einen vergünstigten Versicherungstarif, morgen Pflicht für alle. Nein danke.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.15 10:11 durch Replay.

  9. Re: in Deutschland ? undenkbar

    Autor: Tamashii 06.02.15 - 11:56

    Ich finde es sehr gut, dass wir in Deutschland teilweise noch eine Denkweise haben, die erstmal beobachtet und nicht einfach gleich alles mitmacht. Darin sehe ich einen unserer Vorteile.

    Ich finde es eher schade, dass wir (in Europa/Deutschland) es nicht hinbekommen, eigene Betriebssysteme auf die Beine zu stellen, um uns von Standards und Vorgängen unabhängig zu machen, die wir nicht wirklich durchschauen können (NSA & Co...).

    Was mich aber an dem Thema wirklich mal wieder erstaunt:
    Offenbar gehen KH, die diese Apple-Technik nutzen, sogar lieber das Risiko schlechter bzw. falscher Werte ein, als bestehende Systeme zu nutzen, die wahrscheinlich kein bißchen vernetzt und furchtbar umständlich zu bediehen sind. Die Firmen, die sich schon seit Jahrzehnten mit Medizintechnik beschäftigen, haben da offenbar ALLES verpennt... Schade, auch so eine vertane Chance...

  10. Re: in Deutschland ? undenkbar

    Autor: Captain 06.02.15 - 12:08

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sag doch
    >
    > Lande der Bedenkenträger
    >
    > Datenschutz ?
    >
    > wen in aller Welt interessiert meinen Blutdruck ?
    >
    > genau gar keinen
    >

    Denkfehler... z.B. Versicherungen, die wissen wollen, ob du eine Versicherung bekommst, oder ob sie im Schadensfalle zahlen müssen...

    > warum denken hier alle immer an den total unwahrscheinlichen
    > Missbrauchsfall?
    >

    Weil genau dieser Fall eintritt, sobald monitäre Interessen da sind, sei es vom Staat oder Firmen...

    > ich will meinen Blutdruck im Griff haben und senken
    >

    Dazu brauchts keine App, ich weiss wovon ich rede...

    > was wollen denn andere Leute mit meinen Blutdruckdaten ?
    >
    siehe oben...

    > wie wird denn alles zunichte gemacht ?
    >
    > Durch Deine vorweg genommenen Bedenken ?
    >
    > > Und genau Letzteres ist hier der Fall. Health ist an
    > > sich keine schlechte Idee, daß die Gesundheitsdaten indes in einer Cloud
    > > landen, ist der Punkt, wo ich ablehne.
    >
    > so ... erzähle mir doch mal welche Daten ich in meiner Cloud hab ?
    >
    > wenn das so einfach ist da ran zukommen

    Nacktbilder und Apple Cloud noch im Gedächtnis? Wenn nein, dann schleunigst nachlesen...

  11. Re: in Deutschland ? undenkbar

    Autor: Captain 06.02.15 - 12:09

    +1

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LogControl GmbH, Pforzheim
  2. Controlware GmbH, München, Offenbach, Stuttgart
  3. Hays AG, Essen
  4. Consors Finanz, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

  1. Fußball: PES 2020 mit Messi und Maradona plus neuer Kameraperspektive
    Fußball
    PES 2020 mit Messi und Maradona plus neuer Kameraperspektive

    Interaktive Transferverhandlungen mit Maradona und Cruyff, besseres Dribbling und eine neue Kameraperspektive sowie Rasen-Rendering: Konami stellt einige der Neuheiten von PES 2020 vor. Im Trailer sieht manches leider unfreiwillig komisch aus.

  2. Fernseher: Konsumenten wollen große Bildschirme statt HDR und OLED
    Fernseher
    Konsumenten wollen große Bildschirme statt HDR und OLED

    Eine Umfrage der Gfu sieht große Displaydiagonalen als primären Kaufgrund für neue TV-Geräte. Von HDR und OLED haben viele Leute allerdings kaum eine Ahnung. Und doch sind viele bereit, mehr als 1.000 Euro für einen neuen Fernseher zu bezahlen.

  3. Nissan: Roboter hilft beim giftarmen Reisanbau
    Nissan
    Roboter hilft beim giftarmen Reisanbau

    Aigamo ist ein von Nissan entwickelter Roboter für die Landwirtschaft. Er soll in Reisfelder schwimmen und verhindern, dass sich Unkraut zwischen den Reispflanzen ansiedelt.


  1. 17:18

  2. 17:03

  3. 16:28

  4. 16:13

  5. 15:47

  6. 15:35

  7. 15:19

  8. 14:54