1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politischer Sumpf

Immer diese Killerspiele

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immer diese Killerspiele

    Autor: CDU wahlhelfer 19.08.09 - 19:49

    Kann mir mal jemand erklären was an diesen Gewaltspielen so toll ist ? Am Computer Menschen zu töten ist doch einfach nur noch pervers, warum finden da so viele Leute gefallen dran ?




    Am 27ten CDU wählen für ein Verbot von Killerspielen !

  2. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: CDU Verächter 19.08.09 - 19:52

    Ja klar ich wähl die Verbrecherpartei, die Vaterlandsverräter!
    Aber sonst gehts dir noch gut?!

  3. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: CDU wahlhelfer 19.08.09 - 19:57

    Ich muss mich doch sehr wundern, solche Äußerungen sind beleidigend. Da sieht man es mal wieder, stand auch in meiner Broschüre das man im Internet Wahlkampf aufpassen soll weil da agressive und unmögliche Leute in den Foren unterwegs sind.

    Die machen dann jeden ann weil sie sich anonym sicher fühlen.

    Von daher wäre die Einführung eines Internet-Personlauasweises doch mal eine sinvolle Sache. Dann kann nur der schreiben der Authorisiert ist bzw alles ist zurückverfolgbar.
    Dann wären wenigstens alle forenbeiträge Jugend und Kindergerecht um die Jugend im Internet zu beschützen.

  4. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: CDU-Abwähler 19.08.09 - 19:57

    Echt mal, vor allem wenn man dasselbe in der Realität machen kann, da machts auch viel mehr Spaß. Faules Gesocks!

  5. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: CDU wahlhelfer 19.08.09 - 19:59

    Alle Amokläufer haben bisher Counterstrike gespielt, da besteht definitif ein Zusammenhang.

  6. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: Leerer 19.08.09 - 20:00

    Wenn CDU-Politiker so gut sind wie deine Rechtschreibung, dann gute Nacht.

  7. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: ich wieder 19.08.09 - 20:00

    Dann fühl dich eben beleidigt, wenn du es umbedingt brauchst -.-
    Ich verhalte mich im Netz nicht anders als im wirklichen Leben.
    Aber wer bei dem ganzen Unmut den die CDU stiftet, dann im Internet Werbung für diese Partei macht, der brauch sich nu nwirklich nicht über Kritik wundern.

  8. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: Anti-CDU 19.08.09 - 20:03

    Aber auch nur weil so ziemlich jeder schonmal Counterstrike gespielt hat :D
    Hey bei den ganzen Leuten die schonmal Auto gefahren sind müsste ich ja nun wirklich angst haben, das von denen mal einer Amok läuft und in die Fußgängerzone rast! ;)

  9. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: Walhelfer 19.08.09 - 20:05

    Die Polizisten vom SEK tragen schwarze Sturmmasken und schusssichere Westen, genau wie die Figuren in Counter-Strike - da besteht definitiv ein Zusammenhang!

    Familienväter in Schützenvereinen schiessen mit Waffen, genau wie die Figuren in Counter-Strike - da besteht definitiv ein Zusammenhang!

    Jugendliche sprühen Grafittis an Wände, genau wie die Figuren in Counter-Strike - da besteht definitiv ein Zusammenhang!

  10. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: Optimist 19.08.09 - 20:06

    Vor 10 Jahren hat sich niemand dafür interessiert. Da gab es diese Spiele auch schon. Sogar das böse böse Counter Strike. Damals war die Grafik auch schon realistisch genug.

    Was haben Computerspiele für Erwachsene, Filme für Erwachsene und Gewalt-Aussetzer von verzweifelten und verwirrten Menschen gemein? Nichts! Es gibt keinen kausalen Zusammenhang. Den einzigen Zusammenhang schaffen Medien und Politik: Publizismus und Mediengeilheit. Und Politiker, die sich ansonsten einen Dreck um die Jugend, deren Bildung und deren Zukunft in unserer Gesellschaft kümmern, sehen plötzlich die Möglichkeit einer medienwirksamen Wahlkampange. Da ist dann auch ein Herr Pfeiffer mit drei F plötzlich wichtig genug, um in Medien sein beschränktes Weltbild zu präsentieren.

    Ich spiele seit über 25 Jahren. Ich habe auch schon das damals indizierte Silent Service auf dem C64 gespielt und zocke andere indizierte oder gar verbotene Games, schaue mir die ungeschnittenen Filme an und informiere mich gern bei unzensierten Medien. Ich habe bislang noch nie den Wunsch verspürt, anderen Menschen etwas böses anzutun. Dabei entspricht meine Jugend absolut dem "Profil" des Herrn Pfeiffer!

    Alles nur marktschreiende Geltungssucht gepaart mit Generationskonflikten und einem großen Haufen Fach-Un-Kenntnis bei unseren Herren Politikern.

    Hier wird Kulturgut zerstört und Menschen werden kriminalisiert. Das darf nicht geschehen.

    Am 27. Opposition wählen! CDU/CSU, FDP, SPD haben kein Interesse an den Bürgern dieses Landes. Alternativen gibt es kaum. Aber Opposition ist enorm wichtig, damit die großen dieses Landes kein allzu leichtes "Spiel" haben ...!

    Ich gehe wählen!

  11. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: Optimist 19.08.09 - 20:07

    Alle Amokläufer und die meisten Terroristen dieser Welt haben auch Brot gegessen! Verbietet Brot! *AUA!* ...

  12. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: XD 19.08.09 - 20:07

    :D You made my day!
    Jetzt hab ich nen Lachflash^^

    Ne jetzt mal wirklich, ließt du beim schreiben eigentlich mal mit, oder merkst du es nicht wie lächerlich absurd dein Geschriebenes ist?

  13. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: genau 19.08.09 - 20:09

    So sieht es aus!
    Vorallem laufen Leute nicht wegen Spielen ammok, sondern weil sie wegen Mobbing und Verächtung keinen Ausweg mehr sehen.
    Sowas ist echt traurig und dagegen wird leider garnichts unternommen!

  14. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: CDU wahlhelfer 19.08.09 - 20:12

    Sie meinen doch mit Opposition nicht etwa diese Lächerliche Piratenpartei. Die schaffen höchstens 1%.

    Danach werden Killerspiele endlich abgeschafft und dann hat sich diese Diskussion ein für allemal erledigt, Basta !

  15. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: Optimist 19.08.09 - 20:15

    Es gibt mehr als eine Partei und ich habe mehr als eine Stimme ;-)

    Und Deine Krawall-Sprüche sind lächerlich .... :)

  16. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: magic23 19.08.09 - 21:20

    1982 ist ein Mann in Hohenwettersbach (bei Karlsruhe) Amok gelaufen - 15 Tote. Nur komisch: Damals gabs noch keinen einzigen Ego-Shooter.

    Vor kurzem wollte ein 82jähriger auf einer Sitzung der Zeugen Jehowas Amok laufen. Zum Glück für die Menschen hatte seine Maschinenpistole eine Ladehemmung, was die Tat im Vorhinein vereitelte. Das war im Übrigen auch Glück für Vater Staat, denn der Alte hatte keinerlei Computer zu Hause, wie also erklären was passiert ist, sofern er erfolgreich gewesen wäre?

    Zwei einfache Beispiele, die deine Aussage "Alle Amokläufer haben bisher Counterstrike gespielt, blabla" als einfache Lüge entlarven. Weitere Taten durchgeknallter Menschen werden folgen, mit oder ohne Spiele. Aber verbietet nur, dann wird es umso schneller bewiesen, dass die Amokläufe nichts mit Computerspielen zu tun haben sondern an unserer kaputten, egoistischen Scheiß-Gesellschaft liegt, hervorgerufen durch Subjekte wie dich.

    Schönen Abend noch..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.08.09 21:22 durch magic23.

  17. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: AmokläuferNr.423 19.08.09 - 21:31

    "Danach werden Killerspiele endlich abgeschafft und dann hat sich diese Diskussion ein für allemal erledigt, Basta !"

    Sehr demokratischer Ansatz! Nicht!

    Diskussionen unterscheiden unser scheinheiliges System wenigstens noch ein wenig von dem in Nordkorea. Gehen Sie mit ihrer Meinung und ihren Parteifreunden doch besser dorthin. Dann rollen ein paar Panzer, sie machen eine Aussage, sagen "Basta" und schon geht es los.

  18. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: izo84 19.08.09 - 23:21

    Immer diese CDU/CSU-Fanatiker. Ewig geben Sie sinnloses Gebrabel von sich was sie eh nur von ihren ach-so-weißen Spitzenpolitikern bzw. Greißen blind wiedergeben ohne darüber nachzudenken!

    CDU/CSU wollen Gewaltspiele verbieten, Schusswaffen aber nicht und das Kriegsrecht bzw. dem Bundeswehreinsatz im Inneren erlauben.......Merkt ihr noch etwas?

  19. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: Kobalt 20.08.09 - 00:53

    Hier noch ein Beispiel aus den letzten Tagen, von dem selbst uninformierte CDUler vielleicht wahrscheinlich gehört haben (es stand ja auch in der Bild):
    http://www.focus.de/panorama/welt/schwalmtal-raetseln-ueber-die-hintergruende_aid_427555.html
    Der Mann war 71 und hat sehr wahrscheinlich noch nie einen Egoshooter gespielt.
    Aber ich verstehe den CDU Wahlhelfer, wer so einer Partei angehört muss lernen sich seine eigene Realität zusammen zu stricken.

  20. Re: Immer diese Killerspiele

    Autor: Pirat 20.08.09 - 01:57

    Und was bringt dir das Verbot von Killerspielen?

    Antwort: 0,garnix

    Warum?Ganz einfach,weil ich mir dann halt die US Version
    kaufe und sag bitte nicht,dass man dafür nach Amerika reisen
    müsste sonst kringel ich mich noch vor Lachen xD

    *hust* viva la ebay *hust*

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Formel D GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
    Google vs. Oracle
    Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

    Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner


      IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
      IT-Security outsourcen
      Besser als gar keine Sicherheit

      Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
      Von Boris Mayer

      1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
      2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
      3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack