Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politischer Sumpf

Das US-"Recht" basiert auf Rache, nicht auf rechtstaatlichen Prinzipien

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das US-"Recht" basiert auf Rache, nicht auf rechtstaatlichen Prinzipien

    Autor: fb_partofmilitcomplex 03.01.17 - 20:06

    unterlegt mit einer gehörigen Portion Feindstrafrecht, sprich, wer das Regime in Frage stellt (z.B. weil sie Mio Menschen ermorden -> Celsea Manning), steht auf ihrer "Feindesliste". Das war im 3. Reich nicht anders. Die USA verhalten sich zwar nicht ganz so extrem, wobei man hier unterscheiden muss zwischen Inland und Ausland. Unter Pinochet beispielsweise haben sie gezielt Regimekritiker verfolgt, gefoltert und ermordet. Das Gleiche macht die CIA bis heute, beispielsweise im Irak. Man macht es allenfalls subtiler oder eben so offen, wie es Manning offengelegt hat, wo gezielt kritische Journalisten wie Kanickel aus einem Hubschrauber heraus abgeschossen wurden.

    Dennoch: in den USA selbst versucht man den Schein von Rechtstaatlichkeit zu wahren (wobei hier wiederum auch die gezielten Ermordungen von Schwarzen auf offener Straße durch die Polizei betrachtet werden müssen; gezielt deswegen, weil es sich um rassistische Aktivitäten handelt, die sich nicht nur gegen eine bestimmte Bevölkerungsgruppe richten, sondern offenbar "die Härte des Staates" demonstrieren sollen, eben wie in faschistischen Regimen auch).

    Man muss sehr genau hinschauen. Ich halte das US-Regime auch nach innen hin für "auf der Kippe" (was wohl auch Trumps Wahlerfolg begründet; wenn der Staat bereits ein schlechtes Beispiel abgibt, dann haben es die wirklich vernünftigen Menschen - Sanders? - erst recht nicht leicht, weil die Hardliner einfach in der Überzahl sind und allein schon vernünftige Begrifflichkeiten (Bsp.: "wir kämpfen für Demokratie") schwer belastet sind; möglicherweise tritt unter Trump nur einiges offener zutage, was zuvor noch mit Manipulation etc. zu verschleiern versucht wurde; aber gut; wollen wir mal abwarten, was passiert).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  2. TÜV SÜD Gruppe, München
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41