Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politischer Sumpf

Re: Mal die Leute für nicht ganz so blöd halten

  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Mal die Leute für nicht ganz so blöd halten

Autor: maverick1977 08.03.17 - 00:14

Mingfu schrieb:
--------------------------------------------------------------------------------
> Jeder, der einigermaßen bei Verstand ist, weiß, für was der Begriff
> "alternative Fakten" steht. Insoweit darf man damit auch spielen - macht
> Texte viel unterhaltsamer. Zumal im Text dann auch detailliert auf die
> einzelnen Punkte und ihre Absurdität eingegangen wird.
>
> Wer die Leute für so blöd hält, dass sie das nicht verstehen, der hat in
> einer Demokratie sowieso schon verloren. Denn diese Leute dürfen alle
> wählen. Wenn man also davon ausgehen muss, dass die Mehrheit geistig
> unzurechnungsfähig ist, dann hat man ein viel ernsteres Problem als den
> Begriff "alternative Fakten".

Ich möchte Dir nicht zu Nahe treten. Aber ist die mal aufgefallen, welche Argumente gebracht werden, die zur Wahl einer Partei führen? Ist dir das Ergebnis der letzten Bundestagswahl noch in Erinnerung? Warum siegen SPD und CDU immer wieder, obwohl die Leute doch so langsam echt begriffen haben müssten, dass die Schwarz-Rote Pest uns nur verarscht? Und als Reaktion einiger Dummschwätzer, die glauben, des Denkens mächtig zu sein, wählen die aus Trotz dann AfD?

Sorry, aber mit deiner weltfremden Ansicht liegst offenbar Du ganz weit daneben.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Re: Mal die Leute für nicht ganz so blöd halten

maverick1977 | 08.03.17 - 00:14

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. makandra GmbH, deutschlandweit
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  4. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  2. 2,99€
  3. (-90%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59