Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kameras auf Stangen: Museen verbieten…
  6. Thema

Einfach albern, die Dinger

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Einfach albern, die Dinger

    Autor: nykiel.marek 12.02.15 - 09:32

    Täusche ich mich oder ist der Thread gerade geschrumpft?
    LG, MN

  2. Re: Einfach albern, die Dinger

    Autor: Himmerlarschundzwirn 12.02.15 - 09:41

    Entschuldige. Klang grad noch so, als ob du allen Menschen bedingungslos vertraust.

  3. Re: Einfach albern, die Dinger

    Autor: Himmerlarschundzwirn 12.02.15 - 09:47

    Ja, der Beitrag von Mellnik und n Stückl weit abwärts is raus geflogen, vermutlich der "geistigen Einschränkung" wegen.

  4. Re: Einfach albern, die Dinger

    Autor: tezmanian 12.02.15 - 10:40

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann bin ich wohl wirklich paranoid... :-)

    Du hast es erfasst... Aber ok, was hat man in der Zeit vor den Selfiesticks gemacht, als man noch mit der guten richtig teuren Analogen Spiegelreflex in den Urlaub gefahren ist und jemand gefragt hat ob er doch mal ein Foto von einem machen könnte...

    Komisch, was sowas angeht werden die Leute paranoid aber Ihr Leben, soziale Kontakte usw. die posten Sie öffentlich auf Facebook

  5. Re: Einfach albern, die Selfiekritiker

    Autor: tezmanian 12.02.15 - 10:42

    Na Du kannst ja auch einfach ein Bild was ein anderer gemacht hat mit Photoshop bearbeiten und deine Rübe rein packen. Ist wahrscheinlich einfach und man sieht nicht so selten dämlich aus.

  6. Re: Einfach albern, die Selfiekritiker

    Autor: Elmenhorster 12.02.15 - 10:49

    Die Selfiesticks sehen ja fast so bescheuert aus wie die Leute, die mit iPads Fotos machen :D

  7. Re: Einfach albern, die Selfiekritiker

    Autor: Himmerlarschundzwirn 12.02.15 - 10:55

    Es gibt Leute, die gehen mit iPads auf Konzerte und Filmen das Konzert. Das ganze!

    Das heißt, die geben Unmengen an Kohle aus, um sich das Konzert dann doch wieder auf nem 10-Zoll-Display anzugucken. Der Hintermann übrigens auch. DAS ist die Definition von Wahnsinn :-D

  8. Re: Einfach albern, die Dinger

    Autor: aFrI 12.02.15 - 11:07

    Der Unterscheid ist einfach, dass du bei der damaligen Spiegelreflex zwar vielleicht auch ein teures Gerät in eine Fremde hand gegeben hast - damit hat es sich aber auch schon erledigt. Heutzutage hat man doch in Zeiten von Socialnetworks usw. Logins auf dem Gerät gespeichert..

    Abgesehen vom Gerätewert wäre es mir halbwegs Schnuppe, ob jemand einen Film mit meinen Urlaubsfotos kassiert, der in keinerlei Hinsicht auf mich zurückschließen lässt (Ok Ok.. Solange man nicht Bilder seines Persos o.Ä. gemacht hat..).
    Im Gegensatz dazu das Smartphone, wo der Google/Apple-Login + eventuelle andere Logins vorhanden sind und somit einen Mehrwert ergeben (eventuell Zahlungen damit zu tätigen) + die Zuordnung von Informationen auf dem Gerät zu einer bestimmten Person.

  9. Re: Einfach albern, die Dinger

    Autor: nykiel.marek 12.02.15 - 11:10

    Das trifft auf diese Situation nicht zu, denn du merkst es sofort und kannst das Gerät unmittelbar löschen. Zumal in einem Museum die Chance, dass der Dieb gleich erwischt wird auch recht hoch seien dürfte.
    LG, MN

  10. Re: Einfach albern, die Dinger

    Autor: most 12.02.15 - 11:11

    Reicht doch, wenn der nette Fremde das Handy aus versehen fallen lässt. Wer zahlt dann?

  11. Re: Einfach albern, die Dinger

    Autor: nykiel.marek 12.02.15 - 11:41

    Im bestem Fall seine Hausratsversicherung, im schlimmsten du selbst. So oder so sehe ich kein Problem. Auch du kannst das Smartphone aus versehne fallen lassen und beschädigen, wer zahlt es dann?
    LG, MN

  12. Re: Einfach albern, die Dinger

    Autor: marsie 12.02.15 - 11:42

    Also ich fand die Dinger auch erst irgendwie albern. Allerdings kommt es bei mir immer wieder vor, dass ich ein Foto nicht mache(n) (kann), weil ich entweder nicht mit den anderen Menschen vernünftig kommunizieren kann (Fremdsprache), den anwesenden Leuten nicht traue oder einfach garkeiner da ist.
    Und es ist auch so, dass viele Menschen einfach nicht fotografieren können und man so ein eher schlechtes Foto bekommt (noch schlechter als sowieso schon :-) ).
    Klar ist, man sollte auf seine Mitmenschen achten. Gerade im Museum stell ich mir das auch recht unpraktisch vor, wenn alle mit son Ding rumfuchtel :-)

  13. Re: Einfach albern, die Dinger

    Autor: Himmerlarschundzwirn 12.02.15 - 11:44

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im bestem Fall seine Hausratsversicherung Haftpflichtversicherung

    Fixed ;-)

  14. Re: Einfach albern, die Dinger

    Autor: nykiel.marek 12.02.15 - 11:45

    Um jemandem zu bieten ein Foto zu machen muss man seine Sprache nicht beherrschen und beim Fotografieren mit einem Smartphone kann man nicht wirklich viel falsch machen.
    LG, MN

  15. Re: Einfach albern, die Dinger

    Autor: nykiel.marek 12.02.15 - 11:47

    Danke, gemeint war die Haushaltsversicherung, die böse Korrektur hat wieder zugeschlagen :)
    LG, MN

  16. Re: Einfach albern, die Selfiekritiker

    Autor: marsie 12.02.15 - 11:49

    So seh ich das auch. Wenn mich das Objekt interessiert, guck ich bei Wikipedia. Die meisten Fotos mach ich von meiner Familie vor den jeweiligen Objekt. Einfach deshalb, damit man in 30 Jahren noch weiß, wer wo war und wie man aussah. Also mehr als Erinnerungshilfe...
    Sonst müsste man sich auch über die "Hipster" Fotografen aufregen, die einfach mal überall ihr Stativ aufbauen um das 1000 perfekte Foto von irgendwas zu knipsen. Letztes noch gesehen: Blockiert mit seinem Stativ den Gehweg um ein Fahrrad im Regen zu fotografieren :-) Aber gut, jeder wie er will...

  17. Re: Einfach albern, die Dinger

    Autor: Desertdelphin 12.02.15 - 11:51

    Seine negative Meinung überall kund zu tun hat wenig mit "Meinungsfreiheit" oder "Das ist ein Forum da kann ich schreiben was ich will" zu tun. Klar kannst du. Klar kannst du alle die SELFIES MACHEN verteufeln. Aber das "Recht" seine "Meinung" kundzutun scheint inzwischen ein höheres Gut zu sein als Tolleranz und "Leben und Leben lassen".

    Würde die hälfte der "Meinungs"äußerungen auf Golem auch positiv sein -> Kein Ding. So ist es langsam nur noch nervig. Wenigstens gibt es keine "EY 5 ZOLL IST VIEL ZU GROß" Zicken mehr bzw. viel weniger. Das das zeitgleich mit dem IPhone 6 passiert ist, war wohl Zufall *G*

    Naja dann sage uns weiter deine Meinung wie viel dümmer Menschen sind denen ein persönliches - und warscheinlich unprofessionelleres - Foto mehr wert ist und die nicht ihren Kopf in ein fertiges Google-Bildersuche Foto kopieren wie hier teilweise vorgeschlagen wurde. DAS ist hirnlos. Und das ist MEINE Meinung.

  18. Re: Einfach albern, die Dinger

    Autor: Himmerlarschundzwirn 12.02.15 - 11:52

    Das ist dann eine Art Kombination aus beidem?

  19. Re: Einfach albern, die Dinger

    Autor: marsie 12.02.15 - 11:56

    Also klar, irgendwann versteht man dich, aber in der Zeit haste mit son Stick schon dein Foto gemacht und bist weitergegangen. Gerade bei Führungen ist das doch schneller als wenn man immer abwechselnd Fotos von anderen Pärchen machen muss.
    Und die Sticks gibts nicht nur für Smartphones. Da kannste auch normale Kameras dran bauen. Und da kann man schon einiges falsch machen, je nach Kamera...

  20. Re: Einfach albern, die Dinger

    Autor: nykiel.marek 12.02.15 - 11:58

    Leider wurde der Posting auf den ich geantwortet habe, sodass der Bezug jetzt fällt. Ich habe auch niemandem als dumm bezeichnet, ich wäre dir dankbar wenn du es mir nicht unterstellen würdest, obwohl es auch nichts mit Intoleranz zu tun hätte. Man kann nämlich tolerant sein und trotzdem nicht alles toll finden, ja man kann sogar etwas kritisieren oder für albern/dumm halten.
    LG, MN

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  2. Haufe Group, Stuttgart
  3. ADAC Versicherung AG, München
  4. netvico GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. 899€
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

  1. Mobilfunk: Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
    Mobilfunk
    Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen

    Die Telekom hat begriffen, dass ein Netzbetreiber allein 5G nicht finanzieren kann. Darum wird der Aufruf zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

  2. Software: 15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab
    Software
    15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab

    In Eigenregie entwickelte ein Berliner Polizist eine Software, die seit 15 Jahren im Land Berlin eingesetzt wird. Das Problem: Das Programm stürzt häufig ab, und da der Beamte mittlerweile in Pension ist, sind Updates schwierig umsetzbar.

  3. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
    Wübben-Stiftung
    Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

    Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.


  1. 18:36

  2. 18:09

  3. 16:01

  4. 16:00

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:09

  8. 13:40