1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Invisible Internet Project: Das…

Tor ist nicht ganz so sicher wie angenommen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Tor ist nicht ganz so sicher wie angenommen

    Autor: Anonymer Nutzer 12.02.15 - 12:32

    100%ig bewiesen ist diese Aussage aber immer noch nicht.

  2. Re: Tor ist nicht ganz so sicher wie angenommen

    Autor: carsti 12.02.15 - 12:44

    Das Problem ist halt auch, dass je mehr "die" sich ueber TOR beschweren, dass es unknackbar ist, desto mehr muss man davon ausgehen, dass es geknackt ist.

    Anderstherum, wenn es kaum Klagen gibt, kann man eventuell davon ausgehen, dass Sie durch Klagen nicht auch noch Werbung fuer eine bisher unknackbare Sache machen.

    Zwischendrin gibt es dann noch viel Verwirrung, weil selbst wenn es geknackt ist, nur die Top Dogs es nutzen und die niederen "Agencies" erstmal nichts davon wissen bzw. nicht ran duerfen. Die beklagen sich dann heftigst ueber TOR oder die iPhone-Verschluesselung.

    Am Ende weiss keiner was sicher ist und was nicht.

    Ich wuerde mich uebrigens auch nicht wundern wenn irgendwann was TOP SECRET geleakt wird wo dann drinsteht, so wir haben XYZ (z.B. TOR) zu 100% geknackt. Damit kann man dann Leute von TOR verscheuchen...ob es stimmt oder nicht.

    Man muss davon ausgehen, dass jede Meldung eine Nebelkerze ist. Nur Snowden ist da einzigartig. Bei einem zweiten Snowden weiss man das nicht mehr ganz so gut, weil es eben vielleicht nach dem Snowden-Desaster auch absichtlich falsche Dokumente in Zukunft geben wird.

  3. Re: Tor ist nicht ganz so sicher wie angenommen

    Autor: Bouncy 12.02.15 - 13:21

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 100%ig bewiesen ist diese Aussage aber immer noch nicht.
    Muß es auch nicht, was willst du denn auch hören, einen bestätigten Angriff? Eine offene Lücke? Einen PoC? Dann wäre es zu spät und man muß _im Nachhinein_ davon ausgehen, dass man irgendwann (ggf. mehrere Jahre) in der Vergangenheit kompromittiert wurde. Sinnvoller ist es da doch potentielle Probleme aufzuzeigen, selbst wenn sie noch nicht genutzt werden bzw. nicht bekannt ist, dass sie genutzt werden...

  4. Re: Tor ist nicht ganz so sicher wie angenommen

    Autor: schap23 12.02.15 - 13:44

    Das Tor nicht sicher ist, ist auf akademischer Ebene schon bewiesen. Einen Einstieg in die Problematik kannst Du z.B. in der Folge des Podcast "Security Now!" von letzter Woche finden.

    Was nicht bewiesen ist, daß z.B. FBI diese Schwächen nutzen, oder auf anderem Weg z.B. an die Betreiber und Nutzer von Silk Road gekommen sind.

  5. Re: Tor ist nicht ganz so sicher wie angenommen

    Autor: Dumpfbacke 12.02.15 - 14:32

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 100%ig bewiesen ist diese Aussage aber immer noch nicht.
    Meinst du die Sache mit dem Firefox Plugin? (Sehr alte Meldung)
    https://www.golem.de/1111/87509.html

    Oder der Hack von Tor Exit Node Servern? (beide vom letzten Jahr irgendwann)
    http://www.heise.de/security/meldung/OnionDuke-Downloads-von-Tor-Nutzern-mit-Schadcode-verseucht-2457271.html
    http://www.heise.de/security/meldung/Erfolgreicher-Angriff-auf-Tor-Anonymisierung-2278774.html

    *Wir brauchen mehr Beweise. Vielleicht kann die Vorratsdatenspeicherung hier helfen. Nicht uns, aber den Geheimdiensten.*
    mfg

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Bereich PC-Konfiguration der Polizei
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. Technical Consultant (m/w/d)
    get IT green GmbH, Freiburg im Breisgau
  3. Product Owner (m/w/d)
    get IT green GmbH, Freiburg
  4. IT Service Manager (m/w/d)
    8com GmbH & Co. KG., Neustadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ statt 99,99€
  2. (u. a. Acer Nitro Gaming-Monitor 27 Zoll Full-HD 165 Hz für 199,90€ statt 269€)
  3. 49,99€ statt 74,99€
  4. 919.90€ statt 1.289,80€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
Bundeswehr
Das Heer will sich nicht abhören lassen

Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Bundes-Klimaschutzgesetz Die Bundeswehr wird grüner
  2. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Polizei: Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird
Polizei
Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird

Der Straftatbestand Kinderpornografie umfasst auch Sexting unter Jugendlichen und betrifft ganze Schülerchats. Offenbar wissen viele gar nicht, wann sie strafbar handeln.

  1. Überwachung Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
  2. EC-Karte Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
  3. Vorschau Autobahnpolizei-Simulator 3 Cops und Kühe auf der Fahrbahn