Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Andrus Nomm: Ein Programmierer…

Jeder wusste,...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jeder wusste,...

    Autor: plutoniumsulfat 16.02.15 - 11:34

    ...dass bei MU Schwarzkopien hochgeladen wurden.

    Oder kann man solche Portale an Schwarzkopien anpassen?

  2. Re: Jeder wusste,...

    Autor: genab.de 16.02.15 - 11:39

    jeder weiß, das alle Mörder einen Telefonanschluss haben,

    alle Telekom Techniker wegen Beihilfe zum Mord ein Jahr ins Gefängnis sperren.

    jeder weiß doch das Mörder das als Tatwerkzeig benützen

  3. Re: Jeder wusste,...

    Autor: Mopsmelder500 16.02.15 - 11:46

    Na hier hat der Telefonmitarbeiter den Telefonhörer angereicht, damit der Morder den Schlag ausüben konnte. Der wird schon mehr als nur ein "Angestellter" gewesen sein.

  4. Re: Jeder wusste,...

    Autor: Trollversteher 16.02.15 - 11:49

    Ganz schlechter Vergleich. Völlig daneben, nahezu peinlich. Vielleicht solltest Du erst mal den Artikel lesen, und Dich informieren worum es geht, bevor Du so einen Unsinn schreibst.

    Wie wär's denn damit: Wenn Du im Auftrag eines Mafia-Paten Verbrechen begehst, bist Du natürlich mitschuldig, egal ob Du bei deinem Mafia-Boss angestellt warst und nur auf seinen Befehl gehandelt hast oder nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.15 11:50 durch Trollversteher.

  5. Re: Jeder wusste,...

    Autor: berritorre 16.02.15 - 12:16

    Ich vermute mal, dass er auch ein bisschen mehr involviert war, als nur in der Entwicklung. Er war vermutlich verantwortlich für die Entwicklung, aber hatte sicher auch an generellen Meetings teilgenommen.

    Ich denke, das grösste Problem bei Megaupload ist wohl, dass dort Geld and Uploader ausgeschüttet wurde und nicht einfach nur eine Plattform zur Verfügung gestellt wurde. Bei einer reinen Plattform und wenn illegale Inhalte schnell gelöscht wurden, wenn gemeldet, dann dürfte die Justiz relativ wenig machen können (so wie beim Telefonanbieter, etc.).

    Ich denke, der gute Herr Schmitz und seine Kollegen haben schon illegal gehandelt, bzw. zumindest wissentlich akzeptiert, dass auf ihren Servern illegales geschieht und davon auch noch monetär profitiert.

    Allerdings finde ich die Hetzjagd der US-Behörden und wie da so vorgegangen wird auch ziemlich übertrieben (Erstürmung der Villa, etc.).

  6. Re: Jeder wusste,...

    Autor: humpfor 16.02.15 - 13:09

    FTP wird sicher auch zu einem Großteil für illegale Up/Downloads genutzt.

    Wird jetzt der Erfinder des FTP eingesperrt?


    Des weiteren basiert Megaupload und Co auf dem WWW. Wird auch dieser Erfinder eingesperrt?


    Nur weil man Daten auf Megaupload rauf und runterladen konnte, war das nicht illegal (sonst wären alle File-Uploader illegal - auch zB Google-Drive).

    Der Content welcher raufgeladen wurde, war zum Teil illegal. Das hat was mit der Entwicklung zum tun?
    Achja, gar nix..

  7. Re: Jeder wusste,...

    Autor: cry88 16.02.15 - 13:20

    humpfor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Content welcher raufgeladen wurde, war zum Teil illegal. Das hat was
    > mit der Entwicklung zum tun?
    > Achja, gar nix..
    Das Teil wurde als Platform für illegales Filesharing entwickelt und hat es gezielt gefördert. Natürlich wurde auch der Code in diese Richtung optimiert. Zu Megaupload hat ja auch ein kompletter Streaming Service gehört.

    Dafür wurde er verurteilt. Nicht weil seine Filesharing Seite für Linux ISOs zweckentfremdet wurde.

  8. Re: Jeder wusste,...

    Autor: Trollversteher 16.02.15 - 14:04

    >FTP wird sicher auch zu einem Großteil für illegale Up/Downloads genutzt.
    >Wird jetzt der Erfinder des FTP eingesperrt?

    Oh man Leute, schaltet doch bitte mal euer Hirn an (und die Beschützerreflexe für den armen, armen Kim aus), bevor ihr so einen unreflektierten Unsinn posted. Ein kleines bisschen Differenzieren sollte man schon können.

    Wenn ich im Auftrag eines Terroristen, bei vollem Wissen über den Verwendungszweck und die Absichten meines Auftraggebers, aus Düngemitteln eine Bombe bastle, dann begehe ich natürlich eine strafbare Handlung. Der Hersteller des Düngemittels dagegen aber eben nicht.

  9. Re: Jeder wusste,...

    Autor: plutoniumsulfat 16.02.15 - 15:06

    Wie kann man denn Code dahingehend optimieren, ob der Inhalt keine Lizenz zum Abspiele/Runterladen besitzt oder nicht?

  10. Re: Jeder wusste,...

    Autor: a user 16.02.15 - 16:13

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...dass bei MU Schwarzkopien hochgeladen wurden.
    >
    > Oder kann man solche Portale an Schwarzkopien anpassen?
    also ich weiß, das auf JEDEM größeren clound-dienst illegale dinge hochgeladen werden.

    so, jetzt wißt ihr es auch. und nu?

  11. Re: Jeder wusste,...

    Autor: azeu 16.02.15 - 16:32

    hochladen in die eigene private cloud ist eine Sache; die nebenbei auch bestraft wird, sollte man Dir dahinter kommen, dass Du illegale Files in Deiner Dropbox hast.

    Illegale Inhalte geschäftlich vertreiben und andere zum Liefern solcher Inhalte anstiften - mit Provisionen - ist schon ein anderes Kaliber.

    Ein öffentliches Schwimmbad ist auch nur ein Becken mit viel Wasser drin, dennoch wird es nur zum Zweck gebaut, damit Geld zu verdienen. Es geht hier also weder um das Becken noch um das Wasser - im übertragenen Sinne - sondern um das Geschäftsmodell drum herum.

    DU bist ...

  12. Re: Jeder wusste,...

    Autor: humpfor 16.02.15 - 17:37

    Schalte dein Hirn auch mal ein..

    Der Entwickler macht Software. PUNKT.

    Diese Software war zum Daten Rauf und Runterladen. DA IST GENAU NULL ILLEGALES DABEI.


    Dass diese Software für illegale Zwecke genutzt wird, ist komplett was anderes..

    Oder wird der Erfinder des Torrent-Protokolls jetzt für alle Torrent-Fälle angezeigt und verklagt?

  13. Re: Jeder wusste,...

    Autor: Anonymer Nutzer 16.02.15 - 17:54

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > humpfor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Content welcher raufgeladen wurde, war zum Teil illegal. Das hat was
    > > mit der Entwicklung zum tun?
    > > Achja, gar nix..
    > Das Teil wurde als Platform für illegales Filesharing entwickelt

    Aha. Stand da in der EULA "nur für illegale Zwecke zu verwenden"? Und überhaupt, wer bestimmt denn, was legal oder illegal ist? Ist US-Recht neuerdings für alle Erdenbürger verbindlich?

  14. Re: Jeder wusste,...

    Autor: Anonymer Nutzer 16.02.15 - 18:01

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz schlechter Vergleich. Völlig daneben, nahezu peinlich. Vielleicht
    > solltest Du erst mal den Artikel lesen, und Dich informieren worum es geht,
    > bevor Du so einen Unsinn schreibst.
    >
    > Wie wär's denn damit: Wenn Du im Auftrag eines Mafia-Paten Verbrechen
    > begehst, bist Du natürlich mitschuldig, egal ob Du bei deinem Mafia-Boss
    > angestellt warst und nur auf seinen Befehl gehandelt hast oder nicht.

    Einen Server zu programmieren ist ein Verbrechen? Wenn jemand einem Mafia-Boss einen Anzug schneidert, muss er dann dafür auch ins Gefängnis?

  15. Re: Jeder wusste,...

    Autor: azeu 16.02.15 - 19:52

    Ein Crack-Haus zu mauern ist auch illegal.

    DU bist ...

  16. Re: Jeder wusste,...

    Autor: azeu 16.02.15 - 19:53

    Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen.

    Welches Protokoll/CMS/Framework hat er denn entwickelt das von MU zweckentfremdet wurde?

    DU bist ...

  17. Re: Jeder wusste,...

    Autor: cry88 16.02.15 - 21:17

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kann man denn Code dahingehend optimieren, ob der Inhalt keine Lizenz
    > zum Abspiele/Runterladen besitzt oder nicht?

    Ein Streaming Service ist garantiert nicht für Urlaubsvideos da.
    Ein Bonus Programm für besonders viele Uploads ist nicht für Linux Distris gedacht.
    Das per Default nur Links gelöscht werden und nicht die eigentlichen Dateien ist auch nicht im Sinne des Urheberschutzes.

    Das alles wurde so programmiert. Der Sinn dahinter ist doch für alle offensichtlich: Geld mit Urheberrechtsverletzungen verdienen.

  18. Re: Jeder wusste,...

    Autor: User2 16.02.15 - 21:29

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...dass bei MU Schwarzkopien hochgeladen wurden.
    >
    > Oder kann man solche Portale an Schwarzkopien anpassen?


    Jeder weis das unsere Politiker teilweise machtlos sind und ohnmächtig wie auch unmächtig handeln, bei egal worum es geht.

    jeder weis das Banken Bosse Deals mit Menschen abwickeln, welche in Ihren Positionen eigentlich das Beste für ihr Volk tuen sollten., dennoch machen was sie wollen.

    Ich werde mich niemals über Raubkopien so sehr ärgern wie ich es über alles andere tue. Das liegt wohl daran das für mich eine " Lizens bzw Software " weniger wert oder zu abstrakt ist.

  19. Re: Jeder wusste,...

    Autor: plutoniumsulfat 16.02.15 - 21:45

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie kann man denn Code dahingehend optimieren, ob der Inhalt keine
    > Lizenz
    > > zum Abspiele/Runterladen besitzt oder nicht?
    >
    > Ein Streaming Service ist garantiert nicht für Urlaubsvideos da.
    > Ein Bonus Programm für besonders viele Uploads ist nicht für Linux Distris
    > gedacht.
    > Das per Default nur Links gelöscht werden und nicht die eigentlichen
    > Dateien ist auch nicht im Sinne des Urheberschutzes.
    >
    > Das alles wurde so programmiert. Der Sinn dahinter ist doch für alle
    > offensichtlich: Geld mit Urheberrechtsverletzungen verdienen.

    Das System wurde bestimmt nicht so programmiert, dass man nur die Links löscht, solche Funktionen finden sich in jedem dieser Art von Systemen. Und wie mein Vorposter schon schrieb: Klar ist das jedem, das gilt nur vor Gesetz nicht.

  20. Re: Jeder wusste,...

    Autor: Trollversteher 17.02.15 - 08:05

    >Einen Server zu programmieren ist ein Verbrechen? Wenn jemand einem Mafia-Boss einen Anzug schneidert, muss er dann dafür auch ins Gefängnis?

    Ist das hier der Wettbewerb um den schlechtesten Vergleich? Der Anzug des Mafia-Bosses ist wohl kaum das Hauptwerkzeug, das Zentrum des illegalen Geschäfts mit dem er seine Verbrechen ausführt...

    Wenn die entwickelte Software eindeutig dazu entwickelt wurde, als Hauptwerkzeug für illegale Tätigkeiten zu dienen, und der Entwickler das wusste? Ja.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. Compana Software GmbH, Feucht
  3. Bietigheimer Mediengesellschaft mbH, Bietigheim-Bissingen
  4. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair T1 Race 2018 in diversen Farben für 229,90€ + Versand. Bestpreis!)
  2. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  3. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  4. 139€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
    Umwelt
    Grüne Energie aus der Toilette

    In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
    Von Monika Rößiger

    1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

    Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
    Sonos Move im Test
    Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

    Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
    2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
    3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    1. Müll: Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
      Müll
      Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert

      Akkus im Hausmüll können Müllfahrzeuge und Recyclinganlagen stark beschädigen. Deutschlands Entsorger fordern daher, ein Pfand für Akkus von Fahrrädern und anderen Geräten zu verlangen.

    2. Elektroautos: Daimler stoppt Entwicklung neuer Verbrennermotoren
      Elektroautos
      Daimler stoppt Entwicklung neuer Verbrennermotoren

      Daimler wird zunächst keine neuen Verbrennungsmotoren mehr entwickeln, sondern sich auf den Elektroantrieb konzentrieren. Für einige Anwendungszwecke werden jedoch auch Hybrid-Fahrzeuge weiterentwickelt.

    3. Raumfahrt: Weltraumpionier Sigmund Jähn gestorben
      Raumfahrt
      Weltraumpionier Sigmund Jähn gestorben

      Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er ist als DDR-Bürger der erste Deutsche im All gewesen.


    1. 07:41

    2. 07:13

    3. 22:07

    4. 13:29

    5. 13:01

    6. 12:08

    7. 11:06

    8. 08:01