Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Honor Holly im Test: 130…

Wer kauft sich soetwas?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer kauft sich soetwas?

    Autor: Nasreddin 17.02.15 - 13:30

    Ich frage mich immer, wer sich solche Geräte kauft. Meiner Erfahrung aus dem Bekanntenkreis nach, läuft es bei billigen Androidgeräten fast ausnahmslos darauf hinaus, dass das Gerät kaum support bei Problemen erhält, und nach nicht allzulanger Zeit die Ruckelorgie einsetzt, weil jene oder welche App irgendwelche Anforderungen sprengt (Wenn es denn jemals flüssig lief). Nur bei populären Geräten mit Custom Rom und einer größeren Community wird dem etwas vorgebeugt. Dies ist aber mit einem gewissen mehraufwand (rooten...) verbunden.
    Dann doch besser ein gebrauchtes älteres Top-Smartphone, dass auch die nächsten Jahre noch etwas taugt.

    Ich suche derzeit nämlich nach einem günstigen Smartphone für meine Mutter, das einfach für längere Zeit ruckelfrei funktionieren soll. Und ausser dem Motorola G (das Populär ist) ist der Markt von Android da relativ dünn gesäht. Deshalb tendiere ich eher zu einem Lumia 730, dass den Vorteil hat, dass es mit rund 170¤ günstig ist, passable Spezifikationen hat, und auch noch eine absehbare Zeit mit Updates versorgt wird, und dabei nicht zu Ruckeln anfangen sollte.

    Oder unterliege ich da einem schweren Vorurteil? Wie seht ihr das?

  2. Re: Wer kauft sich soetwas?

    Autor: sav 17.02.15 - 13:50

    Wenn man Support will kann man eigentlich nur zu günstigen Windows Phones greifen (jedenfalls was ich bisher so gelesen hab, habe selbst keins und kenne auch keinen der eins hat). Bei den ganzen Android Geräten hilft leider auch ein großer Markenname im Hintergrund nichts (siehe z. B: Motorola Razr i, wobei es ja da wohl doch noch Wunder gibt und nach über einem Jahr Stillstand nu sogar der Sprung von 4.1 auf 4.4 kommt). Nichtsdestotrotz kriegt man eigentlich bei keinem Android Hersteller für ein 100 ¤ Smartphone länger als wenige Monate Support. Teilweise ja nicht mal bei den teuren Geräten. Ruckeln kann zwar kommen, Allerdings liegt es dann auch oft an den Benutzern die alles mit Widgets und 1000 Apps zuballern und auch noch völlig überladene Launcher Benutzen.

  3. Re: Wer kauft sich soetwas?

    Autor: hungkubwa 17.02.15 - 13:56

    Ich habe mit ein Huawei für 130¤ gekauft und bin äußerst zufrieden.
    Ich brauche keine 16 Kerne, 8 Gb Ram und 256gb internen Speicher...
    Genauso wenig brauche ich LTE (damit mein Volumen noch schneller aufgebraucht wird?)

    Ich frage mich eher immer wer auf seinem Smartphone FIlme in Full HD guckt oder vor Grafik protzende Spiele...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.15 14:00 durch hungkubwa.

  4. Re: Wer kauft sich soetwas?

    Autor: Dwalinn 17.02.15 - 13:57

    Ich habe meiner Mutter das Lumia 620 (in gelb) gekauft weil ich ne weile ruhe haben wollte... hat auch geklappt, sie findet es einfach spitze und stellt mir fast nie Fragen. Besonders ist sie von Here+ (was es aber nun auch für Androide gibt).

  5. Re: Wer kauft sich soetwas?

    Autor: Lapje 17.02.15 - 14:05

    Nasreddin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich immer, wer sich solche Geräte kauft. Meiner Erfahrung aus
    > dem Bekanntenkreis nach, läuft es bei billigen Androidgeräten fast
    > ausnahmslos darauf hinaus, dass das Gerät kaum support bei Problemen
    > erhält, und nach nicht allzulanger Zeit die Ruckelorgie einsetzt, weil jene
    > oder welche App irgendwelche Anforderungen sprengt (Wenn es denn jemals
    > flüssig lief). Nur bei populären Geräten mit Custom Rom und einer größeren
    > Community wird dem etwas vorgebeugt. Dies ist aber mit einem gewissen
    > mehraufwand (rooten...) verbunden.
    > Dann doch besser ein gebrauchtes älteres Top-Smartphone, dass auch die
    > nächsten Jahre noch etwas taugt.
    >
    > Ich suche derzeit nämlich nach einem günstigen Smartphone für meine Mutter,
    > das einfach für längere Zeit ruckelfrei funktionieren soll. Und ausser dem
    > Motorola G (das Populär ist) ist der Markt von Android da relativ dünn
    > gesäht. Deshalb tendiere ich eher zu einem Lumia 730, dass den Vorteil hat,
    > dass es mit rund 170¤ günstig ist, passable Spezifikationen hat, und auch
    > noch eine absehbare Zeit mit Updates versorgt wird, und dabei nicht zu
    > Ruckeln anfangen sollte.
    >
    > Oder unterliege ich da einem schweren Vorurteil? Wie seht ihr das?

    Anscheinend noch nie ein Moto G in der Hand gehabt...

  6. Re: Wer kauft sich soetwas?

    Autor: sav 17.02.15 - 14:05

    LTE ist schon nett wenn man es hat. Es geht nicht nur um die Geschwindigkeit sondern auch um die Abdeckung. In der Wohnung kann ich z. B. nicht mal richtig telefonieren (Telekom) oder per 3G und H+ im Internet surfen, weil der Empfang so schlecht ist, mit LTE ist das aber kein Problem. Auch die Auslastung bei LTE ist eine andere. Sowohl am 1. Mai als auch an Silvester konnte ich dank LTE problemlos surfen (Telekom) während ein Kumpel ohne LTE sich in einem völlig überlasteten Netz befand und ich nicht mal seinen Standort per Whatsapp verschicken konnte (auch Telekom aber ohne LTE).

  7. Re: Wer kauft sich soetwas?

    Autor: Rosch 17.02.15 - 14:16

    Der MTK 6582 ist ein grundsolider Prozessor. Da ruckelt nur seltenst was. Ist IMHO direkt vergleich mit einem Moto G von der Leistung her (egal ob erste oder 2te Generation).

    Guck dir wenn du da auf der Suche bist auch mal das Wiko Rainbow an.

  8. Re: Wer kauft sich soetwas?

    Autor: Nasreddin 17.02.15 - 14:23

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anscheinend noch nie ein Moto G in der Hand gehabt...

    Willst du damit jetzt sagen, dass das Moto G Schrott ist? Das wäre mir nämlich neu...

  9. Re: Wer kauft sich soetwas?

    Autor: |=H 17.02.15 - 14:25

    Bevor ich XCOM: Enemy Within für Android entdeckt habe, habe ich mich das auch öfter gefragt. ;)

  10. Re: Wer kauft sich soetwas?

    Autor: Rosch 17.02.15 - 14:27

    Ich habe auch eins (2te Generation).

    Ist ein tolles Handy. Bis auf eine Sache:
    Die Akkulaufzeit. Ich liege meist bei ca. 28 - 32 Stunden bis es wieder an den Stecker muss.

    Ich hatte schon Handys mit MTK6582 da komme ich auf ca. 50-52 Stunden.

    Die Akkulaufzeit ist (trotz Qualcomm Battery Guru) ein Problem.

  11. Re: Wer kauft sich soetwas?

    Autor: Lapje 17.02.15 - 14:41

    Nasreddin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lapje schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Anscheinend noch nie ein Moto G in der Hand gehabt...
    >
    > Willst du damit jetzt sagen, dass das Moto G Schrott ist? Das wäre mir
    > nämlich neu...

    Nein, ganz im Gegenteil. Das Moto G widerspricht seinem Argument von fehlender Leistung und schlechter Update-Politik...

    Warum er es also nicht genommen hat verstehe ich nicht...hätte er es mal in der Hand gehabt wüsste er dass es durchaus auch in der Preisklasse vernünftige Geräte gibt...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.15 14:42 durch Lapje.

  12. Re: Wer kauft sich soetwas?

    Autor: Nasreddin 17.02.15 - 14:56

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nasreddin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lapje schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Anscheinend noch nie ein Moto G in der Hand gehabt...
    > >
    > > Willst du damit jetzt sagen, dass das Moto G Schrott ist? Das wäre mir
    > > nämlich neu...
    >
    > Nein, ganz im Gegenteil. Das Moto G widerspricht seinem Argument von
    > fehlender Leistung und schlechter Update-Politik...
    >
    > Warum er es also nicht genommen hat verstehe ich nicht...hätte er es mal in
    > der Hand gehabt wüsste er dass es durchaus auch in der Preisklasse
    > vernünftige Geräte gibt...

    Der TE bin ich ;) vielleicht habe ich mich etwas mißverständlich ausgedrückt, aber 1) habe ich noch kein Handy für meine Mutter gekauft und 2) habe ich das Moto G doch gerade als die einzigste mir bekannte Ausnahme genannt für ein vernünftiges Androidgerät in dieser Preisklasse.

    Ich schwanke zurzeit halt noch zwischen dem Moto G und dem Lumia 730, glaube aber dass ich meiner Mutter das Lumia nahe legen werde, weil mir das unterm strich doch mehr zusagt.

    (Mit dem "Soetwas" in der überschrift waren die ganzen anderen Androidteile von Galaxy S3 Mini bis eben zum Honor Holly gemeint)

  13. Re: Wer kauft sich soetwas?

    Autor: Moe479 17.02.15 - 16:23

    letzteres ist einfach eine situation hoffnungslos überbuchter zellen, je mehr leute lte bistzen, um so größer ist die warscheinlichkeit in eine solche zugeraten auch damit ... es soll manchmal helfen auf gprs oder gar edge zurückzuschalten um wenigstens eine stabile verbindung zu bekommen, weil damit nicht mehr soviel andere unterwegs sind) ...

    bist du sicher, dass lte in deiner wohnung besser funktioniert? hast du mal das lte gerät zum vergleich auf hspa+ gestellt, manche geräte haben einfach bessere antennen?!?

  14. Re: Wer kauft sich soetwas?

    Autor: IncredibleKolja 17.02.15 - 16:29

    An den TE:

    Statt des Lumia 730 würde ich lieber das 735 nehmen. Der Aufpreis ist moderat und LTE meiner Erfahrung nach ein echter Mehrwert - ich verstehe ehrlich gesagt nicht, weshalb da so häufig noch drauf verzichtet wird. Das Surfen ist aufgrund der verringerten Latenzen deutlich schneller als via UMTS, die Bandbreite ist gar nicht mal so das Thema. Fühlt sich fast an wie im WLAN und immer mehr Tarif beinhalten LTE-Nutzung.

    Die Erfahrung, dass Android-Geräte nach einiger Zeit Ruckeln muss man leider auch bei teureren Smartphones machen, nur wegen der stärken Hardware fällt es da nicht so auf. Was hilft ist ein (nerviges) Werksreset.

    Grüße,
    Kolja

  15. Re: Wer kauft sich soetwas?

    Autor: bentol 17.02.15 - 16:38

    Bei mir fiel die Wahl kürzlich auf das Samsung S3 Neo. Kostet auch 170¤, hat aber mehr Ram, einen stärkeren Prozessor, deutlich bessere Kamera, und einen wechselbaren Akku. Allerdings nur eine unausgereifte Custom Rom bisher. Dafür geht sofort das Update auf Android 5.0.

    Windows Phone fällt in dem Preisbereich derzeit raus, das habe ich bei den Kommentaren zu "Lumias!!" ausgeführt. Kurz: Lumia 525 hat ein Touchscreen Problem, Lumia 630 hat nur 512mb Ram.
    Zu Windows Phone: Man braucht für das neue Update (für volle Nutzbarkeit) mindestens 1gb Ram. Das wird noch nicht angeboten. Mein Samsung Ativ S mit WP bekommt zwar Updates, nach dem Update auf WP 8.1 es aber auch deutlich langsamer. Wegen der noch höheren Hardwareanforderungen von WP 10 sehe ich hier für die Zukunft schwarz.

    Das Beste sind daher m.E. derzeit Custom Roms, die laufen auch nach den Updates noch flüssig.

  16. Re: Wer kauft sich soetwas?

    Autor: AlphaStatus 17.02.15 - 19:05

    hungkubwa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mit ein Huawei für 130¤ gekauft und bin äußerst zufrieden.
    > Ich brauche keine 16 Kerne, 8 Gb Ram und 256gb internen Speicher...
    > Genauso wenig brauche ich LTE (damit mein Volumen noch schneller
    > aufgebraucht wird?)
    >
    > Ich frage mich eher immer wer auf seinem Smartphone FIlme in Full HD guckt
    > oder vor Grafik protzende Spiele...

    Ich such mir meine Smartphones sorgfältig aus und bezahle dann 300¤ dafür, wie für das Oneplus One oder das Nexus 5. Die Geräte sind fantastisch und wahrscheinlich die schnellsten auf dem Markt.

  17. Re: Wer kauft sich soetwas?

    Autor: bentol 17.02.15 - 22:42

    Ähm ich meinte das 535, nicht das 525. Kann momentan nicht editieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Köln-Wahn
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnheim (Niederlande)
  4. Eurowings Aviation GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

  1. CPDoS-Angriff: Cache-Angriffe können Webseiten lahmlegen
    CPDoS-Angriff
    Cache-Angriffe können Webseiten lahmlegen

    Manche HTTP-Caches können dazu gebracht werden, Serverfehlermeldungen zu speichern, die sich durch bestimmte Anfragen auslösen lassen. Das funktioniert beispielsweise mit besonders langen Headern.

  2. ChromeOS: Asus-Chromebooks kommen nach Deutschland
    ChromeOS
    Asus-Chromebooks kommen nach Deutschland

    Bisher ist das Angebot an Chrome-OS-Notebooks in Deutschland nicht sehr groß. Das wird sich ändern, denn Asus bringt gleich sechs Modelle in verschiedenen Formfaktoren und Einsatzbereichen auf den Markt. Der Startpreis ist mit 330 Euro recht niedrig.

  3. X-Pro 3: Neue Fujifilm-Kamera hat Hybridsucher und zwei Displays
    X-Pro 3
    Neue Fujifilm-Kamera hat Hybridsucher und zwei Displays

    Mit der neuen X-Pro 3 setzt Fujifilm wieder auf Retro-Look, seinen X-Trans-2-Sensor und clevere Hardware-Funktionen: Der Sucher ist wahlweise ein hochauflösendes OLED-Display oder ein herkömmlicher optischer Sucher, auf der Rückseite ist ein kleiner Zusatzbildschirm eingebaut.


  1. 13:20

  2. 13:06

  3. 12:35

  4. 12:20

  5. 12:03

  6. 11:58

  7. 11:30

  8. 11:17