1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Informationen zu den Windows…
  6. Thema

Bin ich der einzige.....

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Bin ich der einzige.....

    Autor: Rudi 22.02.06 - 12:50

    > Spiele hast Du schön geschrieben weil mehr als
    > Spielzeug ist Linux meiner Meinung nach noch nicht
    > für den privaten Anwender.

    Ich seh das genau andersrum. Linux im Clientbereich ist in erster Linie für private Anwender. Mails und Briefe schreiben, Surfen und dergleichen funktionieren mit Linux mindestens genausogut wie mit Windows. Das Problem existiert nur im professionellen Grafik- und Videobereich. Denn da fehlen einfach noch viele Applikationen, die es nur für Windows bzw. Mac OS X gibt: Photoshop, Flash, Freehand, Videoschnitt usw.

  2. Re: Bin ich der einzige.....

    Autor: Max Mustermann 22.02.06 - 12:52

    Der_Vistera schrieb:

    > Es leider der Fall das die meisten "wirklichen
    > Erneuerungen" nicht mehr vorhanden sind (weil
    > nicht fertig werden).

    Welche denn? WinFS ok, Monad ist Beta, wenn Vista erscheint. Daneben gibt es doch aber eine ganze Menge Neuerungen, die das inkrementieren der Major-Versionsnumer rechtfertigen. Welche fragst du? Schau' doch einmal z.B. bei http://en.wikipedia.org/wiki/Features_new_to_Windows_Vista vorbei. Da sind zwar nicht alle Änderungen erfasst, aber die Wesentlichen.

    > Alles in allem ist es ein XP
    > mit neuer Optik, leider.

    Wer hat dir das erzählt? Und woran machst du das fest?

  3. Re: ich rate jetzt einfach mal

    Autor: $pawn 22.02.06 - 12:57

    Silas schrieb:
    >
    > Ich bin mir sicher dass es WinFX heißt XD
    > naja.. und dazu kommt noch dass sich winzigweich
    > mit vista endlich mal an unix orientiert, das
    > macht es für mich auf jeden fall schonmal
    > interessant.
    > ich bin mir sicher dass der Reihe mittelmäßig
    > zusammengespuckter Nachfolger die keine sind mit
    > Vista ein Ende bereitet wird.

    Ich muss dich leider enttäuschen, denn:

    - WinFX ist eine Art API oder Programmierschnittstelle und wird sehr wohl in Windows Vista integriert

    - WinFS ist das neue FileSystem (man beachte die Großbuchstaben im Wort zufälligerweise ein F und ein S :D), welches beim Release von Vista nicht integriert sein wird. Dennoch wird stark daran entwickelt und ich gehe davon aus, dass auch dieses bis Ende des Jahres released wird. Aber man wird sehen.

    Auf jedenfall geht mir dieses Vista gebashe schon wieder gehörig gegen den Strich, man muss sich jedesmal aufs neue Überlegen ob es Sinn macht die Forenbeiträge überhaupt zu lesen. Ich werde mir Vista einfach anschauen wenn es fertig ist und wenn es mir zusagt einsetzen, ansonsten vorerst abwarten. Es zwingt ja niemand zum Kauf.

    Spawn

  4. Re: Bin ich der einzige.....

    Autor: Jehu 22.02.06 - 13:25

    Rudi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich seh das genau andersrum. Linux im
    > Clientbereich ist in erster Linie für private
    > Anwender.

    > Das Problem existiert
    > nur im professionellen Grafik- und Videobereich.

    --> Für alle anderen professionellen Bereiche kein Problem.

    Das ist auch meine Meinung.

    Jehu

  5. Re: Bin ich der einzige.....

    Autor: SK 22.02.06 - 13:26

    Außerdem fehlt das Office-Paket von Microsoft für Linux. Ja ich weiß, es gibt OpenOffice. Aber das ist noch lange nicht so ausgereift und außerdem müsste sich jede Sekretärin darauf einstellen, die gerade mit Ach und Krach ihren Office-Kurs geschafft hat.

    Rudi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Denn da fehlen einfach noch viele Applikationen,
    > die es nur für Windows bzw. Mac OS X gibt:
    > Photoshop, Flash, Freehand, Videoschnitt usw.


  6. Re: ich rate jetzt einfach mal

    Autor: Silas 22.02.06 - 14:34

    $pawn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Silas schrieb:
    > >
    > Ich bin mir sicher dass es WinFX heißt
    > XD
    > naja.. und dazu kommt noch dass sich
    > winzigweich
    > mit vista endlich mal an unix
    > orientiert, das
    > macht es für mich auf jeden
    > fall schonmal
    > interessant.
    > ich bin mir
    > sicher dass der Reihe mittelmäßig
    >
    > zusammengespuckter Nachfolger die keine sind
    > mit
    > Vista ein Ende bereitet wird.
    >
    > Ich muss dich leider enttäuschen, denn:

    das war wohl nix.. ich bin kein stück enttäuscht... ;]

    > - WinFX ist eine Art API oder
    > Programmierschnittstelle und wird sehr wohl in
    > Windows Vista integriert

    ich weiß... hab doch auch nicht das Gegenteil behauptet.

    > - WinFS ist das neue FileSystem (man beachte die
    > Großbuchstaben im Wort zufälligerweise ein F und
    > ein S :D), welches beim Release von Vista nicht
    > integriert sein wird. Dennoch wird stark daran
    > entwickelt und ich gehe davon aus, dass auch
    > dieses bis Ende des Jahres released wird. Aber
    > man wird sehen.

    huiii... das wusste ich gar nicht o.O (hab ja auch den Artikel nicht gelesen *ähemm*)
    Das's mal spannend. NTFS my Ass...

    > Auf jedenfall geht mir dieses Vista gebashe schon
    > wieder gehörig gegen den Strich, man muss sich
    > jedesmal aufs neue Überlegen ob es Sinn macht die
    > Forenbeiträge überhaupt zu lesen. Ich werde mir
    > Vista einfach anschauen wenn es fertig ist und
    > wenn es mir zusagt einsetzen, ansonsten vorerst
    > abwarten. Es zwingt ja niemand zum Kauf.

    jup... Irgendwie überhaupt eine sehr dumme Sache sich über Zeug aufzuregen dasses noch nicht mal gibt...
    Skepsis oder hoffnungsvolles Erwarten... aber dass immer sp drüber gemeckert wird und im vorraus gesagt wird: "ich werd gaaaaaanz bestimmt kein vista kaufen... fuck ms" und am Ende haben sie's doch auf ihrem rechner, genau wie bei XP

  7. Re: Bin ich der einzige.....

    Autor: Confused 22.02.06 - 14:55

    SK schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Außerdem fehlt das Office-Paket von Microsoft für
    > Linux. Ja ich weiß, es gibt OpenOffice. Aber das
    > ist noch lange nicht so ausgereift und außerdem
    > müsste sich jede Sekretärin darauf einstellen, die
    > gerade mit Ach und Krach ihren Office-Kurs
    > geschafft hat.
    >


    Wie lächerlich, was gibt es den an OO auszusetzen? Läuft doch wunderbar und hat mindestens genau die gleichen Funktionen die eine Sekretärin benötigt um ihren Job zu erledigen. Und die Oberfläche von OO is ja wohl selbsterklärend oder?


  8. Re: Bin ich der einzige.....

    Autor: Devlin 22.02.06 - 14:56

    SK schrieb:
    -------------------------------------------------------

    Hi,

    > Außerdem fehlt das Office-Paket von Microsoft für
    > Linux.
    wenn du so geil darauf bist: Crossover Office hilft.

    > Ja ich weiß, es gibt OpenOffice. Aber das
    > ist noch lange nicht so ausgereift und außerdem
    Für den normalen Büroalltag reicht es mehr als aus. Wenn man mal betrachtet, dass die meisten Wordnutzer schon damit überfordert sind einen Text hoch zustellen oder einige Formatierungen zu ändern, dann suchen sie im Word genauso wie im Writer.

    > müsste sich jede Sekretärin darauf einstellen, die
    > gerade mit Ach und Krach ihren Office-Kurs
    > geschafft hat.
    Eine Sekretärin schafft nicht mit Ach und Krach nen Office Kurs, zumindest nicht, wenn sie nicht gerade für ne 1 Mann Firma arbeitet und die Frau vom Chef ist. Einige Leute haben Vorstellungen ...

    Gruß

    Devlin

  9. Re: Bin ich der einzige.....

    Autor: tomez 22.02.06 - 15:38

    Hallo,

    Radar74 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Spiele hast Du schön geschrieben weil mehr als
    > Spielzeug ist Linux meiner Meinung nach noch nicht
    > für den privaten Anwender.
    Das ist ja komisch, das hier seit 6 Jahren auf mehreren privaten
    Rechnern Linux läuft und läuft und läuft...und das ohne Einschränkungen
    zur absoluten Zufriedenheit.Aber wahrscheinlich übesteigt das System Deine
    Fähigkeiten.
    >Ich beschäftige mich
    > auch schon seit einiger Zeit mit Linux aber mehr
    > nur zu Spaß.
    Mit anderen Worten, Du hast eine Linux-CD, die irgendeiner Zeitschrift beigelegt war mal in der Hand gehabt und ein paar mal von allen Seiten betrachtet?
    > Linux ist im Serverbereich gut aber
    > ansonsten eher ein reines Spielzeug womit man
    > ehrlich gesagt noch nicht vernünftig arbeiten
    > kann. Daher würde ich mit Sicherheit beim jetzigen
    > Stand von Linux noch komplett wechseln.
    > Irgendwann mal vielleicht, aber da muß man erstmal
    > schauen wie sich das noch alles entwickelt.
    Ja genau, warte Du mal noch, in den Linuxforen sind in letzter Zeit eh schon genug Lernresistente Spinner, die meistens Fragen zu Problemen stellen, die
    es mit lesen des manuals ganz einfach zu lösen sind.
    Dein Posting zeigt ganz eindeutig, daß Du Dich noch nie wirklich mit Linux beschäftigt hast.
    Tomez





  10. "MS-Kompatibilität"

    Autor: Knödel 22.02.06 - 15:50

    Kann jetzt nur aus meiner Erfahrung heraus schreiben:
    OO 2.0 funzt prima. Nur als ich mal mit mehreren zusammengearbeitet habe die unter anderem auch MSO 2003 verwendet haben, hab ich ärgste Probleme bekommen. 60 Seiten Text geschreddert plus ein paar Backups weil ich mich zu sehr auf die "MS-Kompatibilität" verlassen habe (die scheinbar doch nicht sooo ausgereift war wie immer angepriesen). Also wenn die Texte intern bleiben oder eben alles nur für den privaten Gebrauch ist, ist OO wirklich das Nonplusultra (Base, Draw, Math, Impress plus integrierten PDF-Creator einfach lecker). aber von meiner Seite aus nix für Mixumgebungen. Sonst vermiss ich bei Linux eine OneNote Alternative.

  11. Re: ich rate jetzt einfach mal

    Autor: GS18DVD 23.02.06 - 11:12

    Silas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > $pawn schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Silas schrieb:
    > >
    > Ich bin mir
    > sicher dass es WinFX heißt
    > XD
    > naja.. und
    > dazu kommt noch dass sich
    > winzigweich
    >
    > mit vista endlich mal an unix
    > orientiert,
    > das
    > macht es für mich auf jeden
    > fall
    > schonmal
    > interessant.
    > ich bin mir
    >
    > sicher dass der Reihe mittelmäßig
    >
    > zusammengespuckter Nachfolger die keine sind
    >
    > mit
    > Vista ein Ende bereitet wird.
    >
    > Ich muss dich leider enttäuschen, denn:
    >
    > das war wohl nix.. ich bin kein stück
    > enttäuscht... ;]
    >
    > > - WinFX ist eine Art API oder
    >
    > Programmierschnittstelle und wird sehr wohl
    > in
    > Windows Vista integriert
    >
    > ich weiß... hab doch auch nicht das Gegenteil
    > behauptet.
    >
    > > - WinFS ist das neue FileSystem (man beachte
    > die
    > Großbuchstaben im Wort zufälligerweise
    > ein F und
    > ein S :D), welches beim Release von
    > Vista nicht
    > integriert sein wird. Dennoch
    > wird stark daran
    > entwickelt und ich gehe
    > davon aus, dass auch
    > dieses bis Ende des
    > Jahres released wird. Aber
    > man wird sehen.
    >
    > huiii... das wusste ich gar nicht o.O (hab ja auch
    > den Artikel nicht gelesen *ähemm*)
    > Das's mal spannend. NTFS my Ass...
    >
    > > Auf jedenfall geht mir dieses Vista gebashe
    > schon
    > wieder gehörig gegen den Strich, man
    > muss sich
    > jedesmal aufs neue Überlegen ob es
    > Sinn macht die
    > Forenbeiträge überhaupt zu
    > lesen. Ich werde mir
    > Vista einfach anschauen
    > wenn es fertig ist und
    > wenn es mir zusagt
    > einsetzen, ansonsten vorerst
    > abwarten. Es
    > zwingt ja niemand zum Kauf.
    >
    > jup... Irgendwie überhaupt eine sehr dumme Sache
    > sich über Zeug aufzuregen dasses noch nicht mal
    > gibt...
    > Skepsis oder hoffnungsvolles Erwarten... aber dass
    > immer sp drüber gemeckert wird und im vorraus
    > gesagt wird: "ich werd gaaaaaanz bestimmt kein
    > vista kaufen... fuck ms" und am Ende haben sie's
    > doch auf ihrem rechner, genau wie bei XP


    ist doch sowieso immer das selbe mit denen die meckern. die sind ja mit sicherheit die ersten die sich das "fuck" MS Vista kaufen werden und zufreiden damit sind, zumindest solange bis sie etwas falsch eingestellt haben und dann nix mehr so geht wie vorher ;)

  12. Re: Bin ich der einzige.....

    Autor: GS18DVD 23.02.06 - 11:17

    Max Mustermann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der_Vistera schrieb:
    >
    > > Es leider der Fall das die meisten
    > "wirklichen
    > Erneuerungen" nicht mehr
    > vorhanden sind (weil
    > nicht fertig werden).
    >
    > Welche denn? WinFS ok, Monad ist Beta, wenn Vista
    > erscheint. Daneben gibt es doch aber eine ganze
    > Menge Neuerungen, die das inkrementieren der
    > Major-Versionsnumer rechtfertigen. Welche fragst
    > du? Schau' doch einmal z.B. bei en.wikipedia.org
    > vorbei. Da sind zwar nicht alle Änderungen
    > erfasst, aber die Wesentlichen.
    >
    > > Alles in allem ist es ein XP
    > mit neuer
    > Optik, leider.
    >
    > Wer hat dir das erzählt? Und woran machst du das
    > fest?


    und außerdem hat es ja auch bei XP geheißen das es extrem hardware hungrig ist und was ist daraus geworden? es kann sogar auf einem computer mit 233 MHz und 16 MB RAm installiert werden und läuft warhscheinlich mehr oder weniger problemlos auf einem computer mit 233 MHz und 16 MB Ram. es müssen wahrscheinlich bei 16 MB sehr viele daten auf die festplatten bzw in den Virutellen Arbeitsspeicher geschrieben werden da man ja schon mit nem Virenprog und ner Firewall einwenig über 16 mb ist ;)

  13. Re:ssourcen

    Autor: Missingno. 23.02.06 - 17:41

    GS18DVD schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und außerdem hat es ja auch bei XP geheißen das es
    > extrem hardware hungrig ist und was ist daraus
    > geworden? es kann sogar auf einem computer mit 233
    > MHz und 16 MB RAm installiert werden und läuft
    > warhscheinlich mehr oder weniger problemlos auf
    > einem computer mit 233 MHz und 16 MB Ram. es
    > müssen wahrscheinlich bei 16 MB sehr viele daten
    > auf die festplatten bzw in den Virutellen
    > Arbeitsspeicher geschrieben werden da man ja schon
    > mit nem Virenprog und ner Firewall einwenig über
    > 16 mb ist ;)

    Zwischen "kann installiert werden" und "läuft" besteht ein himmelweiter Unterschied. Meine Mutter hat auf einem Pentium III mit 700Mhz und 128MB RAM ein Windows XP und es ist _arschlahm_. Zum Booten brauchte es 5 Minuten (frisch installiert; ich weiß nicht, bei wie viel Minuten es inzwischen angekommen ist). 'Arbeiten' würde ich das nicht nennen, was man damit macht. Windows 2000 lief dagegen auf meinem Pentium II mit 400Mhz und 128MB RAM einigermaßen flüssig (und läuft auch noch auf meinem Athlon mit 2Ghz und 1GB RAM flüssig ;)).

    btw - da fällt mir gerade dieser Witz ein (sinngemäß):
    "Ich hab mein Windows so weit abgespeckt, dass es nur noch 100MB braucht"
    - "Dann machst du etwas falsch. In der Praxis hat sich eine Größe von 0 Byte als ideal erwiesen."

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen a.d. Donau
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. DAVASO GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuelll u. a. Samsung QLED-TVs)
  2. 159€
  3. 29,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 39,40€ + Versand)
  4. 159€ + 6,99€ Versand (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme