1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek Online - Erste Bilder aus dem…

Grafikengine

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grafikengine

    Autor: Philosomatiker 22.02.06 - 12:09

    Ich hoffe das bei den letzten 10% dann auch Curfed Surfaces dabei sind. Das gibts doch schon seit Q3A, das gehört meiner Meinung nach ins Pflichtenheft. Der Teppich auf dem zweiten Screenshot zeigt sehr schön das da noch Besserungsbedarf besteht. imho.

    gruß,
    philo

  2. Re: Grafikengine

    Autor: Tropper 22.02.06 - 12:14

    Philosomatiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hoffe das bei den letzten 10% dann auch Curfed
    > Surfaces dabei sind. Das gibts doch schon seit
    > Q3A, das gehört meiner Meinung nach ins
    > Pflichtenheft. Der Teppich auf dem zweiten
    > Screenshot zeigt sehr schön das da noch
    > Besserungsbedarf besteht. imho.
    >
    > gruß,
    > philo

    Ich hab den besagten Artikel heute morgen bei Gamasutra schon gelesen. Diese 10% Aussage ließt sich im dem Artikel was anderes bzw. genrell ist der Golem Artikel was komisch wenn man den Gamasutra Artikel dazu ließt.

    Tropper




    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.06 12:16 durch Tropper.

  3. Re: Grafikengine

    Autor: nuffy 22.02.06 - 12:15

    Philosomatiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hoffe das bei den letzten 10% dann auch Curfed
    > Surfaces dabei sind. Das gibts doch schon seit
    > Q3A, das gehört meiner Meinung nach ins
    > Pflichtenheft. Der Teppich auf dem zweiten
    > Screenshot zeigt sehr schön das da noch
    > Besserungsbedarf besteht. imho.

    der teppich wird wohl eher aus texturen bestehen, keinen polygonen, die man durch curved surfaces die biegsamkeit beigebracht hat... ;)

  4. am falschen Ende angefangen?

    Autor: skythe 22.02.06 - 18:38

    Bin ich der einzige, der der Meinung ist dass die Graphikengine so ziemlich das letzte is, was an einem Spiel programmiert werden sollte? Wenn man so anfaengt wie Perpetual und dann Jahre lang am Spiel entwickelt, so ist die Graphik doch schon wieder veraltet oder?

    Spiele von morgen mit der Graphik von heute, so schauts aus :(

    Gruss,
    Skythe

  5. Re: am falschen Ende angefangen?

    Autor: Hotohori 22.02.06 - 22:11

    skythe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bin ich der einzige, der der Meinung ist dass die
    > Graphikengine so ziemlich das letzte is, was an
    > einem Spiel programmiert werden sollte? Wenn man
    > so anfaengt wie Perpetual und dann Jahre lang am
    > Spiel entwickelt, so ist die Graphik doch schon
    > wieder veraltet oder?
    >
    > Spiele von morgen mit der Graphik von heute, so
    > schauts aus :(
    >
    > Gruss,
    > Skythe

    Bei einem MMORPG ist es schon wichtig frühzeitig mit der Grafik zu beginnen, zumal ein MMORPG doch einiges mehr an Grafikmaterial hat, außerdem soll die Entwicklung ja nicht wirklich so lange dauern, mal abgesehen davon das die Grafik bei einem MMORPG ehr Nebensache ist, zumindest was die Technik angeht, der Grafikstyle ist viel wichtiger, zumal ein MMORPG ja nicht nur auf Highend PCs laufen soll.


  6. Re: am falschen Ende angefangen?

    Autor: Silas 23.02.06 - 08:59

    skythe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bin ich der einzige, der der Meinung ist dass die
    > Graphikengine so ziemlich das letzte is, was an
    > einem Spiel programmiert werden sollte? Wenn man
    > so anfaengt wie Perpetual und dann Jahre lang am
    > Spiel entwickelt, so ist die Graphik doch schon
    > wieder veraltet oder?
    >
    > Spiele von morgen mit der Graphik von heute, so
    > schauts aus :(
    >
    > Gruss,
    > Skythe


    Du hast keine Ahnung davon wie ein Spiel entwickelt wird oder?
    Du kannst nicht sagen "so was entwickle ich jetzt mal zuerst... grafik? Story?... Gameplay?"
    Erstellen kann man das eigentliche Spiel nur auf Grundlage der VOLLSTÄNDIGEN technischen Grundlage... Grafikengine etc. muss also schon vorhanden sein.
    Bei der Engine handelt es sich ja auch nicht nur um Grafik, aber bevor man das SPIEL entwickelt muss die Engine schon da sein. Deswegen kann man eine Engine auch völlig unabhängig vom Spiel entwickeln.
    Zu dieser Engine die die Bereiche Realtime-Rendering, Physik und Steuerungeingaben und so weiter abhandelt werden dann entsprechende Tools entwickelt, mit denen dann das Spiel entwickelt werden wird:
    Leveleditor, Charaktereditor et cetera...

  7. Re: Grafikengine

    Autor: iNsuRRecTiON 24.02.06 - 02:24

    Philosomatiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hoffe das bei den letzten 10% dann auch Curfed
    > Surfaces dabei sind. Das gibts doch schon seit
    > Q3A, das gehört meiner Meinung nach ins
    > Pflichtenheft. Der Teppich auf dem zweiten
    > Screenshot zeigt sehr schön das da noch
    > Besserungsbedarf besteht. imho.
    >
    > gruß,
    > philo


    Hey,

    also ich finde schon das die Grafik auf den 2 Bildern ziemlich gut aussieht..

    Jedenfalls ist sie von den Referenzbildern, nach denen sie angefertigt wurden, kaum zu unterscheiden und ja auch dort ist der Teppisch so abgehackt..

    Wenn alles wahr wird, was die Entwickler versprechen und dann noch mit guter Story und großer "Welt", dann wird es ein geniales Spiel!

    MfG
    CYA

    iNsuRRecTiON

    PS: Hoffentlich nutzen sie PS 3.0 vollkommen aus, mit HDR und allem was dazu gehört ^^

    =========

    Musik - Wer am 99-Cent-Download verdient:
    (Quelle: Artikel bei Spiegel Online)
    - 47,3 % Musikfirmen
    - 25,3 % Kreditkartenunternehmen und Finanzabwickler -
    - 12,1 % Abgaben für Aufführungsrechte | 8,3 % Künstler
    - 4 % Netzwerk und Technik -
    - 3 % Gewinnmarge (z.B. für Apples iTunes, Musicload, etc.) -

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. embedded data GmbH, Saarlouis (Home-Office)
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, München
  3. Westermann Gruppe, Braunschweig
  4. R2 Consulting GmbH, Bayern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. INNO3D GeForce RTX 3060 Ti Twin X2 OC Grafikkarte für 519€)
  2. (u. a. AMD Ryzen 7 5800X, Prozessor für 509€)
  3. (u. a. ZOTAC Gaming GeForce RTX 3060 Ti Twin Edge für 523,18€)
  4. (u. a. ZOTAC GAMING GEFORCE RTX 3060 TI TWIN EDGE 8GB GDDR6 für 411,56€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
    Macbook Air mit Apple Silicon im Test
    Das beste Macbook braucht kein Intel

    Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
    2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
    3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

    Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
    Next-Gen
    Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

    Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
    2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
    3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen